Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

991

Samstag, 14. Januar 2012, 08:27

Superdafinistisch!!!!
Für deine Verhältnisse garnicht soooooo verrückt :baeh:
lg
hms

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

992

Samstag, 14. Januar 2012, 08:41

Hallo Daniel :wink:

Ansonsten einmal mehr, einfach dafinistisch :ok: :ok: :ok: und latürnich auch ein bisschen. :verrückt: :D
Da gibt es nix mehr Hinzuzufügen :D .

Gruß Thomas :wink:
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

Beiträge: 270

Realname: Detlef

Wohnort: Nähe Koblenz

  • Nachricht senden

993

Samstag, 14. Januar 2012, 12:36

Nächtliche Unrast können ein Symptom sein - aber wenn so etwas dabei herauskommt und der Patient niemandem was tut, sollte man ihn machen lassen.
:respekt: :respekt: :respekt: :ok:
Gruß Detlef

994

Samstag, 14. Januar 2012, 13:52

Moin!
Ja, da ist mal was wahres dran! Machenlassen. Genie und Wahnsinn sind Geschwister, die oft so tun, als würden sie einander nicht kennen. Riesenkompliment, da hat jemand "das Ruder offensichtlich fest in der Hand", könnte man sagen. Sehr schöne Umsetzung. Und das Problem mit wegschnalzenden Klein(-st)teilen ist mir auch leidlich bekannt. Grad hat mans noch gehabt und Zack! ist es im Orkus des Werftbodens verschwunden. Man erinnert sich noch ungefähr an das Geräusch des Einschlags und wo das ungefähr gewesen sein muss und dann geht die große Sucherei mit balistischen Rekonstruktionsversuchen und Taschenlampe los. Das sieht für Außenstehende dann richtig durchgeknallt und bekloppt aus, wenn man dann wie Gollom freudestrahlend wieder mit staubigen Knien in der Hocke sitzend stammelt "Mein Teil, mein Schatz! Da bist Du ja...!"

Schönes Ruder, schöne Details- eben Dafi! :respekt:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



995

Samstag, 14. Januar 2012, 13:53

Die Aufnahmeprüfung

Nach erfolgreichem Einreichen der Bewerbungsunterlagen musste ich natürlich mein Wahnsinnspotential in einem kompliziert anmutenden Prüfungsablauf nachweisen um meine Qualifikationsberechtigung zu untermauern.

Ich habe hierzu gleich ein geeignetes Projekt gefunden – den Tiller Sweep, das ist die bogenförmige Schiene am vorderen Ende der Pinne, die dazu dient, die Pinne zu stützen und die Zugseile zum Steuerrad zu führen ohne die Lauflänge des Seiles zu beinflussen.

Als erstes ein Mal Maß genommen: Diesen Winkel sollte die Pinne maximal beschreiben und die Bürzel für die seitliche Führung ...



... und passt sogar, hihihihihi...

Die beiden Kreissegmente geschnitten, das war einfach, das war logisch, also einfach logisch, und dann wieder Mal ...

... überlegen ...

... überlegen ...

- zweimal war diesmal genug – und ich wusste wie ich das Ding innen aufbaue, nämlich ganz einfach ;-)

Ein dünnes 0,7 mm Leistchen aus den Decksplankenfundus – das ist biegsam genug – auf etwas über einen Millimeter mit dem Cutter geschnitten und senkrecht zwischen zwei Polysterolstreifen von 1 mm Dicke geklemmt ...



... und mit dem Sandpapierblock auf die durchgängige Höhe von 1 mm geschliffen ...



... und alles als Sandwich zusammenkeklebt. Trotz der dünnen Materialien ergibt sich ein erstaunlich stabiles Bogenteil. Die innere Nut dient dem Haken/Goose Neck des Tillers, die äußere Nut zur Seilführung.

Ein kleiner Griff zum besseren Halten dran und Passprobe am lebenden Objekt ...



... und sieht jetzt – Achtung das ist mein Lieblingsspruch in deutschsprachigen Interneteinträgen – „ja schon mal ganz vielversprechend aus“, aber erst ein Mal wieder ...

... überlegen ...

... überlegen ...

... wie bekomme ich das Teil dort unten, tief in den Eingeweiden der Vic sooooo befestigt, dass es an der richtigen Stelle sitzt? Und dazu noch auf der Unterseite der Deckbalken?

... überlegen ...

... und ist doch ganz einfach, links und rechts zwei Führungsnuten für den Decksbalken eingeschnitzt. Jetzt kann in der Longitudinalebene nichts mehr passieren ☺



Damit sich das Führungsseil nicht zu sehr abnützt sind noch Rollen in der Seilnut angebracht ...



... noch ein paar Platzierungstests mit Überprüfung des Schwenkbereichs ...



... kam wieder die alte Frage: Wie bekomme ich das Schweineteil dort befestigt?

... überlegen ...

... und dann wieder die ganz einfache Lösung: Weichschaumstückchen in der richtigen Höhe sorgen für sichere Platzierung und sanften Druck von unten ☺ Die Haarklammern dienen nur zur einfacheren Platzierung. Dann ein paar Trophen Sekundenkleber - und bäppt und häbbt :-)



Dann noch den Haken/Goose Neck auf die Oberseite der Pinne geklebt und das gute Stück ist am Platze und es bewegt sich sogar wie gewollt.





So der Aufnahmetest lief „ja schon Mal ganz vielversprechend“. Ich hoffe, das Wahnsinnspotential konnte im Prüfungsablauf zufriedenstellend nachweisen und ich meine Qualifikationsberechtigung nachhaltig untermauert werden.

Mit freundlichen Grüßen, ergebenst usw., etc. Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

996

Samstag, 14. Januar 2012, 16:22

Eigentlich zu schade, da noch die restlichen Decks drüber zu ziehen :D

997

Samstag, 14. Januar 2012, 16:53

:cracy: :cracy: :cracy: :cracy: :cracy: :cracy: ich...was....so....sowas :cracy: ....dafi....nistisch....es....ist....sowas von wahnsinnig!!!
Bau weiter!
Alle Details interessieren mich!
lg
hms

Beiträge: 153

Realname: Norbert

Wohnort: Bernkastel-Kues, Mosel

  • Nachricht senden

998

Samstag, 14. Januar 2012, 17:05

:hand: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :tanz: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Genial
Schöne Grüße von der Mosel , Norbert

semper fidelis,vasco
Leb wohl, Lissy

999

Samstag, 14. Januar 2012, 19:46

Die finale Abschlussprüfung

Hurrah! Nach erfolgreicher Bewerbung und bestandenem Zulassungstests hab ich meine Einladung zur finalen Aufnahmeprüfung geschafft!

Also: Kugelstapeln war gestern.

Dem aufmerksamen Betrachter wird aufgefallen sein, dass ja noch die Seilführungen seitlich des Sweeps fehlen – in der Pappschablone weiter vorne die zu sehenden Bürzel.

Geschnitzt sind die Teile schnell aus 2 mm x 2 mm Hölzchen, mit Sekundenkleber für höhere Kantenstabilität getränkt und zweimal gebohrt. Aber wie bekomme ich die Dinger an der richtigen Position fest, neben dem Sweep und unter dem Deckbalken?

Diesmal nur ein kurzes ...

... überlegen ...

... und schnell einen einfachen Halter gebaut ...



... und mit einem Tröpchen Sekundenkleber an die richtige Stelle bugsiert.



Doch das war ja erst das Warm-Up. Wie zur Hölle soll denn da jetzt noch das Seil durch???

Also erst ein Mal wieder ...

... überlegen ...

... überlegen ...

... und den Einfädler aus dem Nähbedarf rausgekramt und von vorne durch das innere Loch geschoben, um von hinten einen Hilfsfaden nach vorne ziehen zu können mit dem des Ruderseil nach hinten gezogen werden kann. Klingt ganz einfach, ist es eigentlich auch.



Dann den Einfädler von vorne durch das äußere Loch geschoben, um das jetzt hinten liegende Ruderseil wieder nach vorne zu holen. Klingt ganz einfach, ist es diesmal auch wirklich.

Danach die Weiterführung des Ruderseils zur Schiffsmitte konstruiert, die Kreuzverstrebung sieht echt sexy aus ☺



Nach oben werden die Seile durch die Grätings des nächsten Decks geführt.



Und nachdem es mir mit dem Original 1:100 Steuerrad dann doch etwas zu fummelig zum daran Drehen war, hab ich mir ein Behelfsruder gebaut. Trommeldurchmesser entspricht ungefähr dem Originaldurchmesser. Nachdem im Original die Seilspannung durch die beiden Flaschenzüge am hinteren Ende der Pinne geregelt wird, ich diese aber aus gewissen Gründen fest eingebaut habe, erzeuge ich die Seilspannung im System über die beiden Keile unter der Achse, daher die etwas hohe Bauhöhe.



Nachdem der Aufbau jetzt genau dem Original entspricht sollte jetzt Folgendes passieren:
Wenn die im Bild zu sehenden dafinistischen Finger an der verlängerten Rudertrommel drehen ...



... dann bewegt sich auf magische Weise die Pinne und damit das Ruder :-) :-) :-)







....hihihihihihi...


So ich hoffe, dass ich damit mein Klapsediplom hiermit bestanden haben sollte ;-)

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Exkurs in die Technik der Ruderanlage genauso viel Spaß gemacht wie mir, ich hab wieder viel gelernt und auch modellbautechnisch wieder einiges Neues ausprobieren können ☺

Mit allerfreundlichsten Grüßen aus diesem netten Ort mit den wohnlich gepolsterten Wänden, es ist alles so schön bunt hier,

euer Daniel


Disclaimer/Anmerkung 1:
Nein, das Steuerrad unter dem Poop wird nicht beweglich sein. Beim Aufsetzen des nächsten Decks werde ich das Ruder aus Sicherheitsgründen fixieren, denn ein "Unshipping of the Rudder" kann ich am fertigen Modell nicht brauchen. Bis dahin werde ich mich noch daran ergötzen :-)
Disclaimer/Anmerkung 2:
Ich warte schon darauf, dass ich die Nachbauten im Netz finde, nein nicht von Pinne und Sweep, sondern von der Behelfsruderanlageanlage oben und der Quellenverweis auf diese Vic ...
Disclaimer/Anmerkung 3:
Aber schließlich musste die Vic ja auch einen der ersten Treffer bei Trafalgar am Steuerrad hinnehmen – das Steuerrad wurde durch einen französischen Roundshot sauber zerlegt ohne dass die vier Rudergäste beschädigt wurden – und es wurde dann mit einem Notruder gesteuert. Vielleicht sah es ja so ähnlich aus, wer weiß ...


Ah, aber hallo, ich seh sie schon, die Herren mit den weißen Westen, sie kommen ...
http://www.youtube.com/watch?v=hnzHtm1jhL4
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 270

Realname: Detlef

Wohnort: Nähe Koblenz

  • Nachricht senden

1 000

Samstag, 14. Januar 2012, 20:00

Hallo Dafi!
Immer wenn man denkt, jetzt isses aber gut, setzt Du noch einen drauf.
Sensationell
Grüße McKay

1 001

Samstag, 14. Januar 2012, 20:05

Och nöööö!! Grad hatte mein Vita-Burlezithin (kennt das hier eigentlich noch jemand aus der Werbung von anno dunnemal?!?) so schön gewirkt... :verrückt:
:ok: :ok: :ok:
Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



1 002

Samstag, 14. Januar 2012, 20:07

McKay war etwas schneller - genau das wollt ich auch schreiben...

Die Aufnahmeprüfung haste übrigens als Klassenbester bestanden :abhau:

Gruß
Jürgen

p.s.: Einfach genial was Du da baust. Und das alles nur, damit es nie wieder gesehen und benutzt wird...
Immer zu zweit sie sind
Keiner mehr
Keiner weniger
Ein Meister und ein Schüler


Im Bau: Golden Hind
Stapellauf: Santa Maria / Roman Warship

1 003

Samstag, 14. Januar 2012, 21:44

Suuuuper!
Gerade der dafinistische Finger ist besonders gut gelungen und dafinistisch :baeh: !
lg
hms

1 004

Samstag, 14. Januar 2012, 22:58

Das ist Stark! ganz STARK!! :ok: :ok: :ok: :ok: :thumbsup: :thumbsup:
schier unglaublich!
ich habe mir schon immer mal ein solches Ruder gewünscht zu sehen! toll! einfach nur ganz ganz toll!!
Viele Grüße :ahoi:
markus
(der Captain)

1 005

Sonntag, 15. Januar 2012, 07:17

Hallo Daniel :wink:

Das ist die Beste Ruderanlage, die ich je gesehen habe. :ok: :ok: :ok:

PS: Nein, ein Einzelzimmerchen reicht nun definitiv nicht mehr, ich :%: schon mal an und lass den Westflügel für Dich reservieren. :D

LG
Sergio
Im Bau: AVALON
In Planung : Englische Galeone HMS Revenge 1577

1 006

Sonntag, 15. Januar 2012, 08:39

Wow Daniel, ist diese beeindruckende Arbeit. :respekt:


Grüße, B.E.

1 007

Sonntag, 15. Januar 2012, 09:29

Das ist die Beste Ruderanlage, die ich je gesehen habe. :ok: :ok: :ok:

Das ist eine Sache von vielen von dafis Vic wovon man sagen kann: Es ist der/die beste...den/die ich je gesehen habe!
Ich freu mich schon aufs Middle Deck mit den ersten Offiziersräumen und den vielen Details :) , und dann später das obere Deck...
Daniel, bau so oft wie möglich weiter!!!!
lg
der Hamilton

1 008

Sonntag, 15. Januar 2012, 13:59

Unglaublich! Ich hör auf und schick dir meine Bausätze.

Gruß
Dirk

1 009

Montag, 16. Januar 2012, 00:28

Hallo Dafilein mein Schatz

Da gibt`s nur eine Antwort: :verrückt:

Grüsse
You never know where the edge is............`til you step over

1 010

Montag, 16. Januar 2012, 07:18

Lieber Dank euch allen, mir ist auch schon ganz schlecht!

:-) :-) :-)

Alles Gute, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

1 011

Montag, 16. Januar 2012, 08:42

Hallo Daniel :wink:

Bei Deiner Meisterleistung die Du bei Deiner Vic hier leistest gibt es eine Sache da Blutet mir das Herz.
Man sieht nachher so gut wie nix mehr davon :heul: .
Da traut man sich ja kaum noch einen eigenen Baubericht hier einzustellen.
Wie soll man das noch Toppen?
So, ich geh jetzt erst mal in mein Zimmer und werde bitterlich Heulen. :heul:

Gruß Thomas :wink:
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

1 012

Montag, 16. Januar 2012, 08:52

Lieber Thomas,

da hast du etwas missverstanden mit den Bauberichten hier: Hier muss nichts getoppt werden!

Ziel ist doch einfach die Freude am Bauen!

Und die sollte sich doch auch bei weniger detailliertem oder auch handwerklich weniger ausgefeilten Modellen einstellen!

So, Standpauke beendet - zurück in die Werft und an die Tastatur: bauen und berichten!

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 013

Montag, 16. Januar 2012, 10:43

Ähm, Freak. Aber es freut doch einen immer wieder, wenn man feststellt, dass das, was man gerade gebaut hat dann auch noch funktioniert.
Wie sieht es eigentlich mit der Reibung am Tauwerk aus, wenn du das Ruder bedienst?

Gruß Jan

1 014

Montag, 16. Januar 2012, 11:07

Die Reibung ist erstaunlich gering, obwohl beide Umlenkungen reine Bohrungen sind.

Vier Umwicklungen an der Rudertrommel und ganz leichter Zug genügen schon, damit die Wicklungen nicht durchrutschen. Dafür, dass die Modellausführung dieses Systems in keiner Weise optimiert ist, bin ich absolut überrascht, dass es tatsächlich so gut funktioniert :-)

Kritischer hat sich das Zusammenspiel Pinne + Goose Neck mit dem Sweep herausgestellt: Hier muss wirklich alles passen, das hat mich die meiste Mühe gekostet, dass dies optimal zusammengebaut ist.

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 015

Montag, 16. Januar 2012, 15:45

Sach ma, Daniel...
is dat dein Ernst, dassu dat Steuerrad nich bewechlich hälz?
Gehtochnich!
Musstochsain!

Sonz schmaissen se dich noch raus...

unndann dannwiads langwailich hia!

Ichbinns... derDingens...
:cracy: :abhau:
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

1 016

Montag, 16. Januar 2012, 15:59

... und ich bin noch härter: DA kommt kein RC rein!!!

;-)

Lieber Gruß vom obergemeinen dafi
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 017

Montag, 16. Januar 2012, 16:05

Och Manno!
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

1 018

Montag, 16. Januar 2012, 16:08

Ätschibätsch!!!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 019

Montag, 16. Januar 2012, 16:11

Irgendwann krich ich dich!
Un dann baussu auch was ein...
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

1 020

Montag, 16. Januar 2012, 17:46

ABSOLUT IRRE

Mir fehlen die Worte 8|

lg
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung