Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

901

Dienstag, 3. Januar 2012, 16:49

Das mit den Kügelschen muss ich noch verbessern, bzw deren Klebung. Die blöden Teile kommen immer wieder raus. Ich glaube die Oxidschicht ist das beste Trennmittel wo gibt :-(

Die nächsten werden mit Sekundenkleber versucht.

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

902

Dienstag, 3. Januar 2012, 17:09

So und ehe ich jetzt den Ruf eines Weichei bekomme geht der Hardcore weiter ...

So auf die Plätze liebe Leute, die letzten Tage habe ich an meiner Reperbahn gearbeitet ...



... ein einfaches Holzkästchen, einige Fischertechnik Zahnrädchen aus meiner Jugend, 4 mm Aludraht als Haken gebogen ...



... das bewegliche Gegenstück und der Läufer ...



... und ein paar Schrauben als Führung für die 2,5 Meter Gardinenschiene ...



... im lokalen Omaladen fusselfreies Baumwollhäkelgarn besorgt und juch-hui hineien und gedreht was das Zeugs hält.



Und das kommt dabei raus - die drei braunen (nr 2, 5 und 8 von unten) sind meine Krick Referenzmuster mit 0,3, 0,5 und 0,7 mm:



Heilige Ungeduld, weder perfekt noch gealtert gleich ein Mal in den Rumpf geschmissen, mal sehen wie es sich verhält ...



... und siehe da, es macht sich ganz gut :-)





So bis hierher war es einfach, jetzt kommt die Ochentour, probieren bis das Ergebnis so gleichmäßig wie gewünscht wird und auch das richtige Altern muss noch gefunden werden.

Zahnräder - Altlasten
Schiene - Altlast
Holz - 1,58 Euro
Alu - 1,50 Euro
Gefühl - unbezahlbar ;-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

903

Dienstag, 3. Januar 2012, 17:33

Ich liebe FischertechnikIch geh sofort auf den Dachboden und plünder meine Fischertechnikkiste um mir eine Reeperbahn zu bauen!!!
Das heisst, lieber noch nicht heute. Aber danke für die Idee!!!
lg
hms


904

Mittwoch, 4. Januar 2012, 00:44

Und wir kaufen das sauteure Zeugs.
In Zukunft wirst Du für uns kilometerweise Takelgarn drehen.
Scherz beiseite - Spitze. Hast Du schon erste Erfahrung mit dem Dehnungsfaktor ?

Noch was. Auch ich schneide keine 0,5mm aus Lafetten.
Ich bin vielleicht senil, stur und pingelig, aber nicht verrückt.

:wink:
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

905

Mittwoch, 4. Januar 2012, 07:13

Moin Daniel

Tolle Schnüre :sabber:
Wie lang kannst du die machen?
Welche Garnstärken benutzt du für die verschiedenen Stärken.
Was benuzt du als Antrieb? Bei der Länge der Reeperbahn müsste man ja schon zu zweit sein um an beiden Seiten zu kurbeln.
Und zuletzt, kannst du das Prinzip mal erklären?
Ich versteh nicht ganz warum sich das mittlere Tau mitdrehen muss.

Fragen über Fragen.

Anbei, hätte ich nur meine Fischertechniksachen behalten. :bang:

lg
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

Beiträge: 658

Realname: Sascha

Wohnort: Graz/Österreich

  • Nachricht senden

906

Mittwoch, 4. Januar 2012, 10:12

Servus Daniel!

Erst mal: sehen super aus deine Garne! UUUnd nat. geile Idee, dass mit den Fischertechnik-Teilen :ok: :D

..zu deinen Kanonenkugeln: wie wäre es, wenn du die Kügelchen ganz leicht mit nem 600 `er Papier anschleiftst (an der Stelle, an der du sie verkleben willst) und dann würde ich dir Sekundenkleber-Gel empfehlen! Dringt nicht in das Material ein- kannste sehr fein mit z.B ner Nadel portionieren und hält nach Trocknung (ca.2-3 Minuten) bombenfest!


glg, Sascha :ahoi:
tatooed by Günther @ www.body-dekor.at :D

907

Mittwoch, 4. Januar 2012, 10:59

Das mit dem Ameisenzählen hatten wir doch schon mal vor Urzeiten ...

Die Kügelchen sind 1,5 mm, schon schwierig die mit der spitzen Pinzette zu greifen. Schleifen kannste vergessen. Die vom Oberdeck sind 1 mm, noch schlimmer ...

Das muss der richtige Kleber richten, Sekundenkleber ist der nächste Test ...

Den Bericht der Reeperbahn mach ich noch Stef, versprochen, erst muss ich selbst mal das Ding kennen lernen. Bauen ist einfach, davon gibt es viele Varianten im Internet - Lego geht übrigens auch - das Prinzip ist auch ganz einfach, aber für ein richtiges Ergebnis muss Material und Vorgehensweise genau passen. Zum Glück kostet das Grundmaterial nur wenige Cents, so kann man in Ruhe testen.

Die ersten Ergebnisse haben eines gezeigt: Die dickeren Taue sind einfach und je dünner es wird, um so trickier wird es. Der dünnste Baumwollnähfaden, den ich bisher bekommen habe - ein 60er - ist so dick, dass er schon das dünnste benötigte Gern für zum Beispiel Webleinen ist (eines dünner wäre schon noch schick). Synthetik versuche ich gerade zu vermeiden, wird aber auch getestet. Der dünnste selbstgeschlagenen mit zwei Strängen ist dünner als das 0,3er von Krick, das Dreisträngige so ähnlich dick. Das Schöne ist, dass so alle Abstufungen machbar sind, welche Sinn machen ist aber noch herauszufinden.

Ein anderer Vorteil ist die Selbstbestimmung der Farbe. Auch da werde ich noch einiges Probieren, bis ich die gewünschten Töne bekomme :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

908

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:22

moin daniel, du hast ja sicher die morope strippen zu als vergleichsstück. bekommst du die besser hin mit deiner
reeperbahn.....?

909

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:27

Besser bestimmt nicht. Ich hoffe ähnlich gut :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

910

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:31

mir geht es vor allem um die handhabung. das morope ist ja etwas störrisch und dein zeuchs sieht so schön kuschelig aus!!!!
ich ahbe ja bei meiner vic vor allem wegen der handhabung auf morope verzichtet, weiss aber, dass ich für meine kearsarge
was 'gscheits' nehmen muss.

911

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:38

Also bei den bisherigen Tests war das Tau herrlich zu handhaben, Die dickeren Kabel haben einen schönen Durchhänger, auch die dünneren verhalten sich bisher herrlich. Mal sehen wie es nach Färben und Altern aussieht. Ich freue mich schon auf ein paar testtakelungen, ich glaube, es wird Zeit, dass meine kleine Mystery weitergebaut wird :-)

lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

912

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:39

bin schon überzeugt......wenn ich soweit bin, würde ich evtl zu appelkuchen und drehen vorbeischauen......:-)

913

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:51

Hab ich extra jetzt gepostet um dich schon Mal wuschelich zu machen ;-)

Lieber Gruß mein Schatz, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 271

Realname: Detlef

Wohnort: Nähe Koblenz

  • Nachricht senden

914

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:51

Hallo Dafi!
Glückwunsch zu Deiner eigenen Reeperbahn.
Um Taue zu schlagen kann man auch Perlgarn verwenden. Ist fusselfrei, dehnungsfrei und fast nicht zu zerreissen. Guckst Du www.griffin.de

Gruß McKay

915

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:59

Kommt sofort ins Versuchslaboratorium :-)

Danke, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

916

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:59

Zitat

Perlgarn

wobei das ja wieder son störrisches synthetik zeuchs ist...oder täusche ich mich.
:nixweis:

Beiträge: 271

Realname: Detlef

Wohnort: Nähe Koblenz

  • Nachricht senden

917

Mittwoch, 4. Januar 2012, 13:45

Du täuscht dich.
Richtig heißt es auch Perlseide.
Gruß McKay

918

Mittwoch, 4. Januar 2012, 13:47

ja cool....dann bin ich gespannt, was daniel daraus zaubert!!! dank dir!!!!
LG der roland

919

Mittwoch, 4. Januar 2012, 14:40

dass meine kleine Mystery weitergebaut wird :-)

Ja, mach das!
lg
hms
PS: Ich habe immer noch bis auf deine Vic kein besseres Schiffsmodell gefunden.

920

Mittwoch, 4. Januar 2012, 15:34

Moin die Herren! :wink:
Sieht ja schon mal sehr gut aus, das Tauwerk :ok: . Kurze Anmerkung meinerseits: Der "Dehnfaktor" hängt nach Rücksprache mit meinem Kumpel (von www.modellbau-takelgarn.de)auch erheblich von den einzelnen "Seelen"(heißen die eigentlich so??) ab, also wie fest diese jeweils gedreht sind und wie fest dann diese wiederum zum ganzen Tau geschlagen werden. Das war auch in Natura früher ein Qualitätskriterium für echtes Tauwerk. Außerdem sagte er mir -und das könnte für dafi interessant sein, falls er's noch nicht wissen sollte- Ankerkabel hatten einen "Gegenschlag", d.h. die Seelen hatten andere Schlagrichtungen als das Tauwerk an sich, zudem war es linksgeschlagen. Ich hoffe allerdings inständig, ich erzähl keinen Murks und hoffe, ihn da richtig verstannden zu haben...

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



921

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:17

Hallo Chris, vielen lieben Dank! Ich hatte schon dort dein Werk unter den Referenzen entdeckt und mich gefreut!

Das mit dem Dehnen war mir schon aufgefallen. Ein billigeres Häkelgarn namens Marlene (wer bitte nennt sein Garn schon Marlene?) ist fast wie eine Gummischnur. Dementsprechend auch der Gummizug am fertigen Objekt.

Bei den Wanten sieht man das Gleiche wie beim Ankerkabel:



Die Wanten im S-Schlag aus 3 oder 4 Tauen im Z-Schlag. Die Taue außenrum haben alle nur Z-Schlag. Der Name kommt daher, dass die "Schräge" des Schlages jeweils im Winkel des entsprechenden Buchstabens liegt.
Ich bin auch erst am einarbeiten, die Seelen heißen meines Wissens Kardele. Der Trick beim Seilschlagen ist der, dass immer jede weitere Stufe größer/dicker in die andere Richtung verdrillt werden muss. Deswegen sollte der Schlag der Ankerkabel und Wanten immer andersrum sein als der der Taue, aus denen sie zusammengesetzt sind.

Zum Ankerkabel muss ich auch noch rausfinden, ob es gewurmt war oder nicht, also ob zwischen den Strängen noch ein dünneres Tau lag, damit der Durchmesser runder wurde und auch Schmutz sich nicht so sehr einsetzen konnte.

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

922

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:30

Das mit den Wanten war mir völlig neu, wieder was gelernt! (Obwohl: War es bei Galeonen jetzt auch schon so?? :idee: ) Zum Ankerkabel: Ob da der Wurm drin -äh- drum war?? Das habe ich bislang noch nirgends gelesen oder gesehen, was aber nichts heißen mag. Aber: Ist ein gewurmtes Tau nicht auch gleich immer sehr viel steifer?? Dann wäre es, so steif wie es aufgrund seiner Stärke eh schon gewesen sein dürfte, sehr viel schwieriger in Buchten zu stauen gewesen, denk ich. Andererseits: Dein Argument von wegen "runder" und "vor Dreck geschützter" spräche wiederum dafür. Interessant. Höööchst in-ter-re-ssant!!

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



923

Mittwoch, 4. Januar 2012, 17:03

Heute sind die Ankerkabel der Victory nicht gewurmt, aber man erfährt ja immer mehr neues über diese Epoche zb hat man erst um 1990 rausgefunden dass beim Nelsonchecker der ganze Mast Ockergelb ist und dass auch die Ringe ockergelb sind, da hat man in Portsmouth schnell alles verändert. Dieses Detail ist nur zum zeigen dass auch die Restauratoren in Portsmouth immer wieder Fehler beseitigen müssen.

Daniel, Such schön. Wenn du nichts findest würde ich sagen dass ungewurmt richtiger ist.
lg
hms

924

Mittwoch, 4. Januar 2012, 20:45

Hi Leute,
meines Wissens ist das gewurmte Tauwerk auch abriebfester, da es besser "rollt".
Das könnte gerade beim Ankertau wichtig sein (ich denk da vor allem an Felsen am Grund...)
Außerdem kann es sich dann nicht so leicht am Grund festlegen (verklemmen).

Wenn da einer was genaueres drüber weiß, dann würd ich das auch gerne erfahren.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

925

Mittwoch, 4. Januar 2012, 21:07

... irgendwo hatte ich das mit dem Ankerkabelwurmen mal gesehen, weiß nur nicht mehr wo ...

Hier Ankerkabel und Kablaar so wie heute dargestellt. Schön zu sehen der Unterschied des Kablaars mit seinem Z-Schlag aus drei glatten Kardelen (die ihrerseits linksherum aus einer Vielzahl von Garnen zusammengesetzt sind) und dem Ankerkabel aus seinen 3 oder 4 Kardelen, die wieder aus geschlagenen Tauen bestehen. Daher auch der von Drake angesprochene Richtungsumschwung.



Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

926

Mittwoch, 4. Januar 2012, 21:33

Das hat zwar nichts damit zu tun, aber ich möchte euch nur darauf aufmerksam machen dass auf dem Foto auch kaputte Deckteite einfach mit Holz gefüllt wurden, und auch dass die Kalfatern keineswegs sauber sind, sondern dass sie sich genau in den Ritzen befinden, halt so, das kein Wasser eindrinkt.
Noch was, Daniel: Wenn ich die Kanonenkugeln auf dem Bild sehe, dann frage ich mich warum du deine nicht reinklebst und erst dann mit einer dünnen Schicht mit der Halterung zusammen schwarz machst. Denn, wie dein Foto es beweist müsste die Halterung für die Kugeln schwarz und nicht braun wie bei dir sein.
Zu den Ankerkabeln: Keine Ahnung. Ich würde sagen dass das Oeginal heute sagt dass die Taue ungewurmt sind aber dass es logischer gewurmt wär. Also keine Ahnung :nixweis: .
lg
hms

927

Mittwoch, 4. Januar 2012, 21:52

Hallo HMS, die Sülls und die Kugelracks sind heutzutage braun, das Bild täuscht. Und das wir viel zu sauber bauen ist schon immer mein Reden ...

Und die Silberkugeln einkleben und dann anmalen ist auch nichts, viel zu unsauber bis da nichts nichts mehr glitzert ist auch die Kugelerscheinung den Bach runter.

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

928

Mittwoch, 4. Januar 2012, 22:05

Hallo HMS, die Sülls und die Kugelracks sind heutzutage braun, das Bild täuscht

(Er baut nicht nur nahezu perfekt, sondern wenn man etwas findet, was man für falsch hält, dann hat er ne brauchbare Erklärung). Gut, wenn die Sülls braun sind, siehr das dann sehr fleckig und undafinistisch aus. Also hast du recht.
Und das wir viel zu sauber bauen ist schon immer mein Reden ...

Dann bau mal unsauberer!
Du könntest den Historischlook ein bisschen dafinisieren.
Wenn du sonst alles wie im Orginal machst, warum sollen dann die Decks plötzlich so sauber verlegt und heil sein?
lg
hms

929

Mittwoch, 4. Januar 2012, 22:12

PS: Mach vielleicht ein ein bisschen graueres Deck, was meinst du :nixweis: ?

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

930

Mittwoch, 4. Januar 2012, 22:22

Hallo Daniel :wink:

Ich wiederhole mich glaube ich schon wieder. Deine Victory ist einfach Erste Sahne, jedes mal wenn ich rein schaue kommst Du wieder mit einem neuen Detail daher das mit
einer Sorgfalt hergestellt ist das mir die Spucke weg bleibt.
Da wundert es mich das Du noch keine Gießerei gebaut hast um Deine Geschütze selber zu Gießen :D .
So, ich muß jetzt nen Eimer holen um den Sabber vom Schreibtisch weg zu machen :D .

Gruß Thomas
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung