Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Samstag, 27. Februar 2010, 17:31

... und von Revell gab s auch einen herrliche Bausatz der Cutty Sark und ich glaube auch der Thermopylae in 1:100.

Von der großen Cutty hab ich noch einige Teile in der Grubbelkiste, tolle Teile, aber so von Farbe zugekleistert ...

So war es halt damals, aber was war ich stolz auf meine Modellbaukünste :-)

gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dafi« (27. Februar 2010, 17:57)


32

Samstag, 27. Februar 2010, 17:57

hi chris, nene, ich hab das schon richtig verstanden!!! :ok:
ich denke eben nur an 'neue' leute, die hier hereinschauen
und evtl denken, das ist ein 'victory-forum'. :abhau:

33

Samstag, 6. März 2010, 13:01

Hallo, ein paar Bilder von der Baustelle, die vor allem Roland erheitern werden: Noch verratzter als seine BÖÖÖÖÖSEEE Victory ;-)



Mit dem Abschleifen ist eine Seite fertig und anbei noch die Bemerkung: Wer sich daran wagt, sollte wissen, auf was er sich einlässt! Persönlich bin ich froh es gemacht zu haben :-)

Hier eine Frage an die Hellinisten unter den Biene-Maja-Bauern: Bei einer Probemontage der Kanonendecks habe ich bei mir folgendes festgestellt: Im unteren Batteriedeck sitzt das Stückrohr in der Mitte der Pforte, bei den beiden darüber liegt das Rohr fast unten auf. Ist dies bei euch auch so?



Zur Vormontage der geteilten Decks verwende ich übrigens pro Deck vier der Abgebildeten Winkel, jeder 20 mm hoch, entspricht der Deckshöhe des Modells, Heller ist hier lustigerweise sehr gleichmäßig :-)



Zum Probeeinsetzen des oberen Decks gehe ich wie folgt vor:
Deck ungefähr zwei cm in Richtung Bug verstetzt so ansetzen, dass es hinter der Kuhl einfädeln kann. Beim nach hinten Schieben eine der Bordseiten komplett einfädeln und Deck ganz nach hinten bis auf Anschlag einschieben. Dann VORSICHTIG die nicht eingefädelte Seite im Bereich hinter der Kuhl aufbiegen, bis das Deck im Bereich der Kuhl einschnappen kann und von dort aus nach vorne vorarbeiten. Dies ruiniert die Farbkante oben/innen der einzuschnappenden Rumpfhälfte, dieser Bereich wird aber durch die Finknetze abgedeckt, so das Nachbessern an dieser Stelle nicht problematisch sein sollte.

Momentan ist dies noch einfach, da die unteren Decks nicht eingeklebt sind und die Rumpfhälften entsprechend biegsam. Mit eingeklebten unteren Deck wird dies bestimmt schwieriger. Gegeben falls im unterzuschnappenen Bereich der Kuhl ein bisschen Material auf der einzufädelnden Seite des Oberdecks wegnehmen, damit es einfacher wird.

Auf dem unteren Bild sieht man bereits die vorbereiteten Durchbrüche für Treppen und Grätings in den unteren Decks :-)

Liebe Grüße, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

34

Samstag, 6. März 2010, 13:31

Zitat

Hier eine Frage an die Hellinisten unter den Biene-Maja-Bauern: Bei einer Probemontage der Kanonendecks habe ich bei mir folgendes festgestellt: Im unteren Batteriedeck sitzt das Stückrohr in der Mitte der Pforte, bei den beiden darüber liegt das Rohr fast unten auf. Ist dies bei euch auch so?

hi daniel, nein, kann ich bei mir nicht bestätigen.
viele grüsse, roland

35

Samstag, 6. März 2010, 14:17

Hallo!
Ich kann mich Roland nur anschliessen, auch bei mir keinerlei Unterschiede; wenn überhaupt, dann nur minimal und nicht so extrem wie auf Deinen Bildern zu sehen
Gruß
Gerd
Ich möchte wie mein Opa sterben- ruhig schlafend und nicht wie sein Beifahrer hysterisch schreiend !

36

Samstag, 6. März 2010, 16:29

HALLO DANIEL :wink: :wink: :wink:

Was machst'n du da? Als ich die Bilder von den abgeschliffenen Bordwänden gesehen habe, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Das ist nicht echt das bleibende Endergebnis, oder? Ich meckere ja nicht oft über was, eigentlich nie, denn es gibt ja auch kaum mal Anlass hier im Forum dazu.... und es ist auch nicht bös gemeint, aber ich glaube da bist du reichlich über's Ziel hinaus geschossen. Was waren denn dabei deine Beweggründe? Ich meine Alterung hin oder her, pimpen viel oder wenig (wobei deine Pimperei bis jetzt echt genial war), ich glaube nicht das man die Vic früher hätte so verkommen lassen. Gerade weil sie auch ein Prestigeobjekt war. Ich kann mir nicht vorstellen, das man eine Armada in die Schlacht schickt mit so einem Schiff an der Spitze. Also ich bin echt gespannt darauf, warum du das so gemacht hast!!!!!! :nixweis: :nixweis:

GRUSS MATTHIAS




-------------------------------------------------------------------- :pc:

IM BAU--------------H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER
der Bericht

IM BAU------LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER
der Bericht

-------------------------------------------------------------------- :pc:

37

Samstag, 6. März 2010, 16:47

Äh- Ich glaub, da hast Du ihn falsch verstanden. Ich denke mal nicht, dass das so bleiben soll. Daniel fiel nur erst nach dem Lackieren ein, dass er die Holzstrukturen zu heftig findet und deshalb schleift er sie nun plan- mitsamt natürlich dem Lack!
Wenn er jetzt allerdings antwortet:"Neenee, da habt ihr mich beide falsch verstanden! Das bleibt jetzt so, weil's so eifach viel geiler und zerschossener aussieht!" Dann komm ich allerdings auch ins Grübeln...
Aber warten wir seine Erklärung ab! :D

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



38

Samstag, 6. März 2010, 17:06

hmmmmm :idee:, o.k. wir warten!!!

39

Samstag, 6. März 2010, 17:34

Natürlich kommt da wieder "richtige" Farbe drüber :-) Sogar ungedrakt© und in schöner Navypolitur.

Aber erst wenn ich alle anfallenden Schleifarbeiten erledigt habe. Der weiße Schleifstaub des Autospachtels versaut die matt schwarze Lackierung nämlich ganz schön, selbst nass wischen danach hilft kaum.

Die vorherige Anstrichorgie – teilweise schon vor Jahren passiert – hatte im Enddefekt auch einen Vorteil: Ich musste nicht so tief schleifen, da die Farbe die tiefen Stellen etwas ausgleicht, deswegen der abgewetzte Look. Vor allem die penetranten Asteinschlüsse der Barkhölzer waren der Ausschlaggeber für die Aktion.

Und ich weiß jetzt noch eine wichtige und gute Erkenntnis für mich: Wenn ich tatsächlich mal Blödsinn planen sollte bekomme ich hier eine übergebraten! Gut so :-) Bitte weitermachen!

Danke für die Warnschreie, ich hoffe, dass ich euch beruhigen konnte, lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

40

Samstag, 6. März 2010, 17:37

Herzrasen ebbt ab, danke!!! :hand:

41

Samstag, 6. März 2010, 18:35

da daniel sowieso ganz anders arbeitet als die meisten von uns, zucke ich nicht mehr zusammen, wenn ich sowas sehe. ich denke er weiss sehr genau, was er da tut und manche zwischenschritte sehen eben grauslich aus. bin mir ziemlich sicher, dass das am ende extrem geil wird. ich hätte die struktur zwar nicht abgeschliffen, da ich denke, dass dann der kunsstoffcharakter wieder mehr betont wird, bin mir aber auch klar, dass daniel ein modell GAAAAAAAAAAAANZ nah am original (JETZTzustand) erstellen möchte. und da sieht man eben nix von holzstruktur, die VIC ist glatt wie ein kinderpopo.
so baut eben jeder SEINE VIC, der eine näher am original, der andere
halt etwas freier....
ich hätte sicher auch näher am original gearbeitet, wäre ich schon in portsmouth gewesen. da ich das original aber NICHT kenne, kann ich etwas unbedarfter an die sache herangehen und mich stört es auch gar nicht weiter. macht's gut, bis bald, der roland

42

Samstag, 6. März 2010, 18:46

"... zucke ich nicht mehr zusammen, ..."

:-)

Und dabei ist mein Anspruch gar nicht ein Mal, an irgend einen bestimmten Zustand heranzukommen. Es soll nur für mich stimmig sein, und je länger mich der Bausatz beschäftigt, um so besser. Ich weiß nicht, ob ich von meinem Haushaltsvorstand neben Soleil und Viccy noch ein Monster genehmigt bekomme – abgesehen, dass der Markt in Plastikbausätzen dieser Qualität nicht sehr ergiebig ist *. Und Vollholz ist als halber Wohnzimmerbastler etwas schwer ...

Lieber Gruß, Daniel

*PS: Die Conny in schwarz-weiß mag ich aus irgendeinem Grund nicht so sehr. Hat eigentlich schon ein Mal jemand versucht, ein Modell des Originalentwurfes zu bauen? Müsste viel näher an der Version aus Master und Commander liegen. Gruß, DF
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dafi« (6. März 2010, 18:50)


43

Samstag, 6. März 2010, 18:49

zumal du ja auch noch gut ein paar jahre zu tun haben wirst.....
von daher stellt sich die frage nach einem weiteren modell ja auch noch nicht :abhau:

44

Samstag, 6. März 2010, 18:51

Dann ham die Urenkel halt was neues zum Spielen ...

:-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dafi« (6. März 2010, 18:51)


45

Samstag, 6. März 2010, 18:54

wenn es um die (revell)conny geht,
finde ich diese version aus tschechien
die bisher schönste, die ich kenne.
http://www.modelforum.cz/viewtopic.php?f…=0&sk=t&sd=avor allem
auch was die farbgebung angelangt :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LTgarp« (6. März 2010, 18:55)


46

Samstag, 6. März 2010, 19:04

Wunderschön!

Ich denke, das ist mein Problem mit der zumeist gesehenen Version der Conny: Sieht wie American-Navy-Werbeveranstaltung aus, mit wenig Seele. In dieser Version spricht sie mich weit mehr an. Ich meine sogar, dass der Bugbereich nach dem Stapellauf noch mehr an die klassischen englischen Fregatten der damaligen Zeit angelehnt war, und erst später eingerundet wurde (wie ja auch mit der Victory passiert), kann ich aber nicht sicher sagen. Wäre bestimmt ein Mal ein interessanter Thread hier im Forum.

Wäre bestimmt ein toller Link für Kallard hier im Forum, der ja auch eine Conny baut.

Lieber Gruß und Dank, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

47

Samstag, 6. März 2010, 19:52

@ Roland

Schönes Forum, dort gibt es auch Unterlagen zur "alten" Victory:

http://www.modelforum.cz/viewtopic.php?f=177&t=39660

Schade nur, dass in Biene Maja-Look, Rüsten noch zu hoch und auch das Quarterdeck war im Bereich der Kuhl anders.

Gruß, Daniel

PS: Hab es erst spät gemerkt – Das Wahnsinnsteil ist aus der Kartonfraktion!!!
Der Bausatz scheint der Umbau eines normalen Bausatzes zu sein. Man muss wirklich genau hinschauen, um dies auf den Bildern zu sehen. Alle Achtung! DF
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dafi« (6. März 2010, 22:39)


48

Samstag, 6. März 2010, 22:21

danke, die kenne ich schon...das ist das pappmodell!!!
dachte zurerst, dass wäre auch ne heller aber nein, alles pappe!!!
jetzt schau ich mir die BÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖSE vic an :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LTgarp« (6. März 2010, 22:21)


49

Samstag, 6. März 2010, 23:50

@ Rest of Board:

Roland meint folgenden Link:

http://www.modelforum.cz/viewtopic.php?f=177&t=12583

Da sieht ja mein Zwischenstand jetzt sogar echt gut aus :-) Vielleicht die Zeit, in der sie als Kohletender gedient hat ... Aber auf seine Art super gemacht!

Gruß, Daniel


PS:
Mitternacht ... Ein Geräusch ... Es klopft an der Tür ... Das kleine Mädchen geht zur Tür mit einem bangen Gefühl ... Sind es endlich die lang zurückerwarteten Eltern? ... Sie öffnet vorsichtig ... Doch dann ... Neiiiiiiiiin ... Es ist die BÖÖÖÖÖÖÖÖSE Victory, rette sich wer kaaaaaaaaaaaaan

;-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dafi« (6. März 2010, 23:59)


50

Sonntag, 7. März 2010, 00:07

Nachsatz:

Die Forensiker prüfen noch ob am Tatort Kohlestaub oder Grünspan nachweisbar ist ;-)


Danke Gerd und Roland für das Feedback zu den Kanonen. Weiß noch nicht warum, da alle evtl. Fehler im Zusammenbau eigentlich die Kanonen zu hoch ansiedeln sollten?!?

Bekomme ich noch raus, und wenn ich eine Erhöhung für die Geschütze brauchen sollte, komme ich vielleicht doch noch zu dem Holzdeck, von dem ich immer träume ...

Ich wittere Morgenluft :-)

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dafi« (7. März 2010, 00:09)


51

Sonntag, 7. März 2010, 12:38

moin daniel. ich denke du wirst noch dahinterkommen, warum du den versatz drin hast. liegt evtl daran, dass noch alles locker und nicht eingeklebt ist. holzdeck, bzw materialmix bin ich (wieder mal :D) nicht so der fan von. erstens sieht man das immer und zweitens müsstest du dann auch aussen mit holz beplanken, macht sonst doch keinen sinn.
ich finde auch, dass man als plaste-bastler zu seinem werkstoff stehen sollte und durchaus auch kann.
der kollege aus tschechien übertreibt für meinen geschmack
immerhin macht er seine VIC wohl auch schwimmfähig, denn so wie er habe ich auch in etwa (mit schrauben und muttern) ausbalanciert.
ich mach dann mal fotos von meiner in der badewanne...
er versucht auch so eine art 'draken', leider glänzt mir das zu stark
(natürlich geschmacksache) ausserdem ist mein tschechisch nicht soooo,
dass ich dem bericht entnehmen könnte, was er noch alles vorhat.
wird sicher auch noch werden!!!
keep us posted daniel...grüsse, der roalnd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LTgarp« (7. März 2010, 13:58)


52

Sonntag, 21. März 2010, 21:21

Mal wieder was Neues von der Baustelle.

Beide Seite fertig verschliffen, Innenausbau entsteht parallel, anbei das erste Spill.



Und Farbprobe und Musterbau für Pfortendeckel sind auch passiert: in den unteren Decks werde ich die Deckel noch mit 0,5 und 0,25 mm aufdoppeln – dann sind auch die Auswurfmarken weg :-) – Scharnierbänder sind neu, Ringe innen parallel zu den Stückrohren, Wriggel ist am Platz, nur für die Befestigung des Tampens muss ich mir noch etwas überlegen ...





Liebe Grüße, Daniel

PS: apropos Farbprobe ... Matthias atme bitte endlich auf ;-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dafi« (21. März 2010, 21:22)


53

Montag, 22. März 2010, 15:35

hi daniel, sieht sehr amtlich aus...sach mal...wie hast du die deckel hingemacht? ich meine, dass sie auch halten wenn draussen ein laster vorbeifährt oder man mal husten muss. grüsse, der roland

54

Montag, 22. März 2010, 15:48

Hallo Roland,

festgemacht ist der Deckel über zweimal 0,5 mm Messingdraht, die senkrecht in den 1 mm Deckel gebohrt wurden. Gegenbohrung an der Bordwand. Fototechnisch nicht so prickelnd, ich hoffe, man erkennt was.



Der Draht hat die notwendige Flexibilität, so dass man den Deckel leicht in der richtigen Lage justieren kann, sowohl Höhe, Seite wie auch Drehrichtung. Außerdem kann man so den Spalt zur Bordwand herstellen, der im Original gut 5 bis 10 cm beträgt.

Zum Bohren halte ich den Deckel an dieser Stelle mit einer guten Elektroflachzange, so kann das Material nicht ausweichen. Außerdem sind die neuen Scharnierbänder gut zum Abdecken eventueller Aufwürfe geeignet.

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dafi« (22. März 2010, 15:48)


55

Montag, 22. März 2010, 16:16

hi daniel. so habe ich das auch gemacht, allerdings ohne die deckel zu verstärken und nur die auswurfmarken weggemacht und wahrscheinlich dünneren draht genommen als du.
hält aber trotzdem recht gut...
ich dachte dir wäre evtl noch etwas anderen eingefallen, als die drahtmethode. offensichtlich ist es aber wohl immer noch der beste weg.
bei meiner soleil erscheint mir die geschichte nur nicht so fragil, weil die
klappen grösser sind (obwohl beide 1:100 sind).
gut, die heller soleil ist eh ein fantasieschiff und historisch unkorrekt
und deshalb darf man das schiff sicher nicht als referenz für irgend etwas heranziehen. grüsse und bis bald, roland

56

Montag, 22. März 2010, 16:40

Bei meiner Soleil hatte ich noch brav nach Vorgabe die Deckel strunz und ohne Verstärkung direkt an die Wand geklebt ...

Der Unterschied durch den kleinen Abstand ist schon enorm. Andere Methoden gibt es schon, aber meiner Einschätzung nach alle ungeeignet für unseren Minimaßstab. (Und was sagt dann erst Li´l Gü mit seinen 1:200?)

Gruß Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

57

Montag, 22. März 2010, 18:49

nabend!
Das ist ja mal ne coole Idee, die Pforten mit Draht an den Rumpf zu bringen. Und vor allem, man kann noch nachträglich korrigieren. sowas kann ja so oft so wichtig sein! Die leih ich mir bei Bedarf mal, darf ich? Sieht sehr professionell aus, auch, dass nun ein Abstand zwischen Rumpf und Pforte besteht, der ja wirklich vorhanden war (sein musste!). Schbidse! :ok:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



58

Montag, 22. März 2010, 18:53

"... Die leih ich mir bei Bedarf mal, darf ich? ..."

Aber latürnch! Wenn es hier für das Inspierieren Tantiemen gäbe, wärst du doch auch schon reich geworden durchs draken©

:-)

Gruß, Daniel

PS: Wenn man oben auf den Spalt noch zwei kurze Drahtstücke legt, hat man auch schöne Scharniere simuliert. dafi
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dafi« (22. März 2010, 18:56)


59

Montag, 22. März 2010, 19:27

Zitat

PS: Wenn man oben auf den Spalt noch zwei kurze Drahtstücke legt, hat man auch schöne Scharniere simuliert.


Ha, is ja echt manchmal witzig! Genau das fiel mir beim Betrachten Deines Bildes auch dazu ein. Ich wollt's noch schreiben, ehrlich!!! :lol:

Danke für die Leihgabe, Kriegst Du unbeschädigt zurück!!

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drake« (22. März 2010, 19:28)


60

Montag, 22. März 2010, 23:59

Hi Daniel

Ich kann Dir sagen, was ich in 1/200 dazu meine - "Verdammte Sch...., warum hab ich diesen Schwachsinn nur angefangen", und ich weiss genau, dass ich es versuchen werde.
Darf ich mir die Idee ausleihen, wenn ich sie Dir in Samt verpackt retourniere??
Leute, ich sage Euch - Wir sollten alle psychiatrische Hilfe in Anspruch nehmen.

Grüsse

Gllüüglu :verrückt:
You never know where the edge is............`til you step over

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung