Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 111

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:01

Das ist wie so eine Zeitkapsel, in 50 Jahren fängt einer an das Modell zu öffnen und findet unter den Decks dann die ganzen Leute, Fässer, Kisten etc.

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

4 112

Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:15

Haben die auch alle eine Aufenthaltserlaubnis, Arbeitsgenehmigung,
Visa, gültige Pässe?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





4 113

Montag, 23. Oktober 2017, 19:34

Zitat

Ein Stück Deck ist eingefügt und man sieht deutlich, wie klaustrophobisch das da unten war.
Ironie der Geschichte, dass sich dieses Problem oft von gegnerischer Breitseite zu gegnerischer Breitseite mehr und mehr zu lösen begann... :S ;)

Immer wieder der Hammer, dieser Detailreichtum bis ins kleinste!! :sabber: :thumbsup:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



4 114

Dienstag, 24. Oktober 2017, 00:13

Bekomme ich noch eine Antwort auf meine Frage? Solldaechtndeckdraufundmansiehtnixmehr??
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

4 115

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 21:21

Das ist wie so eine Zeitkapsel, in 50 Jahren fängt einer an das Modell zu öffnen und findet unter den Decks dann die ganzen Leute, Fässer, Kisten etc.
Ich glaube der Einzige, der das Modell in 50 Jahren nochmal öffnet ist dafi selbst - Und zwar weil seine Recherchen ergeben haben, dass die Zopfbänder der langhaarigen Kollegen da unter Deck nicht Schwarz sondern Anthrazit waren und das entsprechend geändert werden muss :baeh:

Schönes Deckstück, aber ich (zugegebenermaßen als Laie in Sachen Victory) vermisse die Nagelung der Planken sowie den Plankenversatz. :pfeif: Von daher kann ich mir vorstellen, dass das eh noch nicht die finale Version ist und Schmidt seinen Blutdruck wieder runterfahren kann ;)

4 116

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 22:29

Danke für die Sorge um meinen Blutdruck. Finde ich sehr nett.
Aber warum schweigt das Dafi auf die Frage aller Fragen? Ich bin auch bei 120 zu 80 in Sorge, dass das Projekt an der Abdeckungsfrage zerbrechen könnte. Ich verweise traurig auf Rolands Kearsarge!
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

4 117

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 00:57

Ist bei einem so grundlegend geänderten Kit überhaupt noch eine Vollendung im ursprünglichen Sinne möglich ?
Muß nicht das Ziel, das als Vollendung gilt, neu definiert werden ... oder gar Ziele ...
denn schon jetzt sind es ja mehrere kleine Modelle bzw In sich thematisch geschlossene Dioramen ...
in einem größeren Rahmen zusammengefaßt ... zum Beispiel als offenes Darstellungs-Rumpfmodell ...
vor einem zweiten Kit der zum Ausgleich innen gar nicht detailliert wird und dafür den Schwerpunkt auf der Außengestaltung hat.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

4 118

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:47

Absolut angemessene Überlegung!
Und mich würde jetzt eben interessieren, in welche Richtung der Erbauer selbst denkt. Immerhin hat er ja parallel bereits weitere V.s aufgelegt.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

4 119

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:52

Muß nicht das Ziel, das als Vollendung gilt, neu definiert werden ...
Hier werden die Ziele eher dafiniert. Auf total faszinierende Weise :verrückt: 8o :dafür:
Aus dem Wasser kommt das Leben, zum Wasser zieht es wieder hin..
Sammle grad Erfahrungen im RC-Schiffbau. Lernobjekt: Schlepper Fairplay (1:144) (bald gehts weiter)


4 120

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 09:39

Das Dafi baut eben eine ganze Victory Flotte, darum wird auch nix mit dem geplanten Bauende im Jahr 2525 :abhau: :baeh:

duckundrunlikehell

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

4 121

Samstag, 28. Oktober 2017, 16:34

Voila! La Tarte Surprise....

Sires,

with all due respect....

Bedenket als Modellbauer gibts Traditionen.
Ist z. B. ein Admirality- Modell je fertig gebaut?
Manche wurden- weil "man" es nicht aushielt, mit Takelage versehen.
Kann man.
Muss man nicht.
Aber toutes sont respectables... oder nicht?

Es gibt "Halb"modelle vom Barschiff bis zum excellenten Museumsmodell- wo wir in das Schiff schauen können und die Lebenswelt dort anschauen können.
Hier baut Gunnet ein mamash hammermäßiges Boot mit "Loch". Ist das nicht absolut respektabel?

Es gibt Schnitt- (und btw. Schmitt-) Modelle die den Rumpf oder Partien zeigen.
Und auch das sind seriöse, fertige Modelle!
Schmitts Schnittchen wurden schon prämiert- oder nicht?

Weiterwege gäb´s zuhauf. Siehe oben... Respektable dazu

Roland könnte z.b. Untermasten aufsetzen, über die wichtigsten Stringer das Deck definieren- und dort die Aufbauten aufsetzen, wenn gewollt- und die Unterwanten einsetzen.
Dann wäre das Modell ein beeindruckendes, technisches Modell.


Nun...
Drum- with all due respect

Warum nicht EINE Seite öffnen?
Oder Öffnungen einbauen- wie bei den U-Booten, die es zuhauf gibt?
Oder--- einer Tarte Surprise:

Das Modell endet hier- exakt an der Deckskante.
Und das nächste Deck wird ein eigenes Modell?

WTF. Es widerstrebet mir zutiefst, dieses ganze Wissen, diese ganze Arbeit und Schönheit
gedeckelt zu sehen...
All dieses marinehistorische Wissen...

Also wenn ich eine Fee träfe, würde ich Ihr Grüße ausrichten
und sagen, dass sie Dafi beistehen soll beim Schnitt machen.

Dies hier in innigster Verbundenhheit

M´Bibi.

Und EINE Vic, die innen "NUR" den "Kernbestand" hat (mag man den DAFINIEREN wie gewollt) und dann aber bis zum Flaggenknopf complétement so ist, dazu.
Sagt...
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

4 122

Mittwoch, 1. November 2017, 11:12

Ach das dafi genießt es sich in eurer Verzweiflung zu weiden :-)

Und es gibt tatsächlich nur einen, der meine Ausführung am Bau richtig deuten kann ;-)

Viel geht gerade nicht, außer eine Reihe Streben kleben. Bin ich nun ein Streber?

Aber der Reihe nach. eigentlich wollte ich ja nur die alte Mars etwas aufhübschen, um sie abgießen zu können. Aber dabei habe ich festgestellt, dass sich mein Anspruch in den letzten Jahren doch etwas verbessert hat, also Neubau.

Für die, die es nicht mehr auf dem Schirm haben, die Heller Mars ist eigentlich ganz hübsch, ist halt so wie sie seit 1920 immer an allen Vic-Modellen dargestellt wird und bis 1802 auch richtig ist. Doch 1802 kam eine Admiralitätsorder heraus, dass bei großen Schiffen diese zweiteilig aufgebaut werden sollte, damit sie leichter ersetzt werden kann. Nun, die Vic kam 1803 aus der Werft und kann getrost als großes Schiff gesehen werde. Lee und einige andere Quellen beschreiben schön, wie dieses zweigeteilte Mars aussah. Die Quersaling wurde oben mit halb so dicken Sleepern gedoppelt und es gab an der Schnittstelle Verstärkungen für den Rand. Deshalb auch eine andere Aufteilung der Verbindungsstreben auf der Mars.

Also die Heller Mars nackig gemacht, und neu graviert, die Sleeper drauf und schmalere Durchbrüche für die Eisen der Jungfern gefräst - sehr sehr langsam nur zwei bis drei zehntel mm und dann Fräser raus und saubergemacht, damit keine Klümpchen entstehen.



Die Quersalinge und Sleeper ließen sich übrigens einfach schneiden, wenn man einen guten Schraubstock hat, einfach einspannen und einmal mit der Klinge durch.



Und dann noch eine Evergreenorgie und da war sie fertig die neue Mars, viel hübscher als die alte :-)











Heller überrascht mich da immer wieder: Die Bausatzmars hatte sogar das richtige Plankschema mit den überlappenden Planken, weshalb Ober- und Unterseite verschieden aussehen.

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4 123

Sonntag, 5. November 2017, 23:11

Sodele, endlich einen Schritt zu Ende gebracht.

Kurzer Zwischentipp: Wenn man Stirnseite und Flanken eines Holzstabes mit etwas Sekundenkleber stabilisiert, kann man mit der Resinsäge tatsächlich 0,25 mm Scheiben von einem 4 mm Stab abstechen :-)



Warum das? Für die Scheiben der Flaschenzüge. Deshalb zurück zum Thema: Das neue Foretop ist fertig.









Hier im Vergleich mir dem "Original"





Vor allem der schiefe Winkel passt jetzt endlich :-)





Und hier die neue Detaillierung. Der Cheat am Fuß ist endlich beseitigt, Scheiben und anständiges Stengeschloß sind eingefügt und auch das Eselshaupt kleiner gemacht, es hatte nämlich die gleiche Größe wie das des Großmastes.





XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4 124

Montag, 6. November 2017, 08:29

Zitat

... keine Angst, der will doch nur spielen ...

...dieser Spruch spricht Bände. Verspielter geht es kaum noch :thumbsup:

Aber gerade das macht den Spaß aus, an einem eigentlich schon fertigen Modell immer mal wieder was zu perfektionieren.

Ohne Eile, ohne Zwang - immer gerade so, wie einem die Ideen kommen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

4 125

Montag, 6. November 2017, 08:55

Verspielt ?!? VERSPIELT !?!

Lieber Ray, DAS ist blutiger Ernst ;-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4 126

Dienstag, 7. November 2017, 23:02

Zitat

Ach das dafi genießt es sich in eurer Verzweiflung zu weiden :-)
Genau so und nicht anders habe ich mir das gedacht :abhau:

4 127

Donnerstag, 16. November 2017, 23:19

Also wieder etwas von:

- Wir sollten darüber reden, Schatz.
- Man sollte auf die Gerokratie und auch Jüngere hören
- man sollte halt nie das Ganze aus den Augen verlieren.
- Gut das wir darüber geredet haben
- der mit der Abrissbirne ...

Sodele, Eines nach dem Anderen.

Stammtisch Augsburg, ich durfte sogar kommen ;-)



Und natürlich Robert, der alte Meister, der das leckere Schiff noch etwas nachwürzen wollte. War es sooo fad?



Und dann hatte ich die neue Mars dabei. Ich hatte an den Rand ja zwei Verstärkungen vorgesehen: eine oben und eine unten. Wenn man die Mars so in der Hand hat erscheint das Logisch. Wie wird die Mars denn sonst gegengehalten?

Doch schaut genau hin: Mr Abrissbirnentänzer hat wieder zugeschlagen, untere Verstärkung ist wegoperiert. Warum?





Ganz einfach: Wenn man die Mars im natürlichen Verbund betrachtet, liegt sie ja auf der Saling auf. Und damit habe ich ja meinen gesuchten Untenrumanschlag!
Und jetzt ist wie auf den Quellen nur je eine Verstärkung hinten und vorne nötig :-)



Danke Robbie (Jüngere) und Robert (Gerokrat) für die erhellende Diskussion - gut, dass wir darüber gesprochen haben :-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4 128

Freitag, 17. November 2017, 07:37

Danke Dafi,

wieder ein herrlicher Einblick in eine lösenende würzige Diskussion! :) :D
LittleSmiet :party: jo-ho!
Im Bau: Die Black Pearl Im Bau: Sinagot Im Bau: Flower Class Corvette

4 129

Montag, 5. März 2018, 13:45

Ein kurzes Lebenszeichen, meinem Projekt und mir geht es gut :-)

Zwischen Privatumzug und viel Arbeit im Büro bin ich aber schon seit ewigen Zeiten zu nichts Neuem mehr gekommen - leider. Ich hoffe, dass es bald weitergeht, denn wenn alles gut geht, möchte ich im Oktober meiner Kleinen die Atlantikküste in Frankreich zeigen, doch dazu mehr wenn es soweit ist.

Zwischenzeitlich bekommt sie aber einen kleineren Wochendtrip zum Spielen mit ihren Freunden*innen. Am Samstag, den 17.03.2018 geht es nach Augsburg zum großen Schifferltreffen von www.segelschiffsmodellbau.com. Es wird wieder eine Menge herrlichster Modelle zu sehen sein. Und wer wissen will, wie sich meine Kleine dort schlägt, der ist herzlich eingeladen :-)

Mehr Infos unter http://www.segelschiffsmodellbau.com/t64….html#msg141669 oder bei mir als PN,

Herzlicher Gruß und hoffentlich bis zum 17ten, wenn es wieder heißt:

"Die kleine Dicken mit den gelb-scharzen Streifen wo schlank machen möge bitte das dafi aus dem Kinderbastelparadis abholen ..."
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4 130

Montag, 5. März 2018, 14:02

Hallo dafi,

sehr schade, da bin ich nicht da! Augsburg wäre nur einen Katzensprung entfernt für mich.

Grüße, Marcus

Beiträge: 3

Realname: Peter

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

  • Nachricht senden

4 131

Sonntag, 17. Juni 2018, 19:16

Hi zusammen,

wohl das beste Projekt was ich bisher gesehen habe in dem Maßstab. 1A :ok:
Da ich ja demnächst auch mit diesem Bausatz starten werde, sehr hohe Hürde, sehr sehr hoch ;(
LG
Peter

4 132

Montag, 18. Juni 2018, 09:13

Ach was, ein bisschen Geduld und Spucke, und du wuppst das schon :-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 3

Realname: Peter

Wohnort: Mörfelden-Walldorf

  • Nachricht senden

4 133

Montag, 18. Juni 2018, 10:22

Ach was, ein bisschen Geduld und Spucke, und du wuppst das schon :-)

XXXDAn


Schau merr ma. Wegen dieses Berichtes habe ich mich entschlossen endlich auch mal wieder ein solches Modell zu bauen. Danke auch dafür ;)
LG
Peter

4 134

Montag, 18. Juni 2018, 10:24

Sagte ich es schon? Geduld und Spucke, viel Geduld und Uuuuuuuuuunmeeeeeeeeeeeengen Spucke!

;-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

4 135

Montag, 18. Juni 2018, 14:17

Und etwas Durchhaltevermögen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

4 136

Montag, 18. Juni 2018, 15:16

Und etwas Durchhaltevermögen!
Ist überbewertet... Er ist doch erst 8 Jahre dabei :D :D :D

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung