Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 390

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

271

Dienstag, 28. September 2010, 22:40

Hallo Daniel,



ich habe auch noch Bücher gewälzt und bin in Lavery "Arming and fitting of English ships of war 1600-1815" fündig geworden. Die Standard Elmtree Pumpe ist zum lenzen der Bilge gedacht, so wie der Link im franz. Forum. Aber um 1800 gab es Sonderformen mit "Deckwaschfunktion", dabei zweigt ein Bleirohr aus dem hölzernen Saugrohr ab. Im Buch sind Abbildungen von zwei Versionen. Eine geht nach unten ins Wasser, die andere wird seitlich rausgeführt.

Die Beschreibung klingt so, als sei die Victory mit ersterem Typ ausgerüstet, so hast du es dann auch dargestellt. Hast du nur Beschreibungen oder auch Abbildungen? Im AOTS - Band ist das Detail glaube nicht zu sehen. Die Abb. kann ich dir zukommen lassen.



Grüße

Holger
:wink:
Holger
_______________________________________________________
Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" 1644 in 1/160
geplant: englisches Linienschiff "Royal Katherine" 1664 in 1/160

272

Dienstag, 28. September 2010, 22:47

Dank!

Im AotS ist das im Schnitt Seite 77 gestrichelt angezeichnet :-)
Sowohl im Quer- wie (schlecht zu sehen) auch im Längsschnitt.

Lieber Gruß und lieber Dank, Daniel

PS: Das ist es, was es für mich hier so spannend macht, auch bei einem "abgegriffenen" Schiff wie der Vic, es lauern überall Überraschungen und Neues!

PPS: Den Band habe ich bei Amazon UK bestellt und der ist schon einige Tage über Lieferdatum :-(
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 390

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

273

Mittwoch, 29. September 2010, 10:01

Moin Daniel,





Zitat

PPS: Den Band habe ich bei Amazon UK bestellt und der ist schon einige Tage über Lieferdatum :-(

Du meinst Lavery`s "Arming & Fitting"? Das Buch ist wirklich lohnenswert. Es gibt Unmengen an Infos zur Ausrüstung englischer Schiffe, auch zu Pumpen ;-)

Man könnte das Buch als Teil einer Trilogie betrachten. Goddwin`s "Construction and fitting of english man of war, 1650 - 1850" und Harland "Seamanship in the age of sail" sind die anderen Titel. Ersteres ist gerade für POF Bauer interessant, da direkt auf die eigentliche Konstruktion eingegangen wird. Letzteres ist für Dioramen sehr wertvoll, da beschrieben wird, wie so ein Schiff gehandhabt wurde. Segelmanöver, Anker- und Bootsaktionen, Sturmbesegelung, Notbesegelung etc. Sehr hilfreich um eine bestimmte Situation glaubwürdig darzustellen.



:wink:

Holger
:wink:
Holger
_______________________________________________________
Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" 1644 in 1/160
geplant: englisches Linienschiff "Royal Katherine" 1664 in 1/160

274

Mittwoch, 29. September 2010, 10:32

Danke Holger,

gerade kam die Mail, dass meine Bestellung bei der Post verlohren ging :-(

GRRRRRRR...

Bald kommen Geburtstag und Weihnachten und Jahresendzeitgeschenk in der Firma :-)

- letzteres darf ich zum Glück selbst festlegen, manchmal ist schön Chef zu sein ... manchmal ...

:-)
Lieber Gruß, Daniel


PS: So, neue Bestellung ist draußen ...
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

275

Mittwoch, 29. September 2010, 12:29

Danke an euch alle!

WOW!

Ich habe gerade gesehen, dass der BB die 10-Tausender-Schallmauer durchbrochen hat!

An dieser Stelle ein dickes Danke an alle euch da draußen, die ihr den Baubericht verfolgt und besonders an euch, die ihr mir auch mit Rat und Hinweisen den Kopf immer wieder zurechtgerückt und mich für eine erfolgreiche Weiterarbeit motiviert habt!

Alles Gute, keep on building your dreams, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

276

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 17:10

Hurraaaaaah es ist daaaaaaa! Endlich!

"Arming and fitting of English ships of war 1600-1815"

Erstes Sichttungsergebnis: WAHNSINN!

Wie konnte ich nur so lannge ohne leben!

Gruß und tschüss - bin Lesen, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

277

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:53

Hallo Daniel

Ich hoffe doch schwer, dass Du nach deiner Lektüre, die Victory nicht noch mal auseinander nimmst :baeh:

LG

Sergio
On hold: HMS Pegasus
Im Bau: AVALON
Fertig : Jolly Roger II

278

Freitag, 8. Oktober 2010, 12:54

danke daniel, der tipp war gut, hab's mir auch geholt.
LG roland

279

Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:24

Hallo Daniel

Habe mir das Buch auch bestellt und latürnich ist es nicht ab Lager verfügbar :bang:

LG

Sergio
On hold: HMS Pegasus
Im Bau: AVALON
Fertig : Jolly Roger II

280

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 21:32

Hallo Sergio,

ich hatte bei Amazon direkt bestellt im Glauben, es sei auf Lager. Nachdem ich eine Woche festgestellt hatte, dass es kein Lieferdatum gibt habe ich gecancelt und über Amazon bei einem deutschen Händler bestellt, der es auf Lager hatte. Kam dann echt flott.

Roland hat seines über Amazon bestellt und bekommen, ich nehme fast an, dass dies das Exemplar ist, welches für mich ursprünglich besorgt wurde und jetzt auf Halde lag :-) Teamwork halt!


Bei meiner Victory geht es hoffentlich in nicht allzu langer Zeit weiter, momentan brummt aber das Geschäft bis tief in die Nacht. Aber ich hab sowieso noch einiges an Fiddelkram am Heckspiegel zu tun – Hochachtung vor allen, die sich da schon erfolgreich durchgebissen haben !
Als ich gestern nach ein paar Tagen wieder Mal am Arbeitstisch stand hat sie mich ganz vorwurfsvoll angeschaut – ist halt doch einfach ein Mädle :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

281

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 18:33

Hallo Daniel

Meine Bestellung habe ich auch auch bei Amazon plaziert, ich werde mich in Geduld üben, da ich nicht mehr als 100 Alpendollar ausgeben möchte, die anderen Händler wollen weit mehr. Und ob ich nun nebst dem bestellten Material auch noch auf ein Buch warte, macht den Braten auch nicht mehr fett. Momentan komme ich eh zu nichts, da es ziemlich rund geht in der Firma, jedes Jahr zur gleichen Zeit " the same old story "

LG

Sergio
On hold: HMS Pegasus
Im Bau: AVALON
Fertig : Jolly Roger II

282

Montag, 18. Oktober 2010, 07:55

Und noch eine Anschaffung, bei der ich mich frage, wie ich ohne sie leben konnte:

"Historischer Schiffsmodellbau" von Philippe Reed, der an seinem Modell der Majestic in 1:144 so viele unkonventionelle Arbeitstechniken beschreibt, dass es eine wahre Freude ist!

Meine Kopie hatte ich von Amazon zu 15 Euro: Besser kann man Kohle für Modellbau nicht investieren!

Gruß, Daniel

PS: Da hat scheinbar jemand meine Technik fürs Erstellen der Rüsteisen gekupfert ... Oh-nee, die sind ja noch kleiner als meine ;-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

283

Montag, 18. Oktober 2010, 08:59

Habe mir gerade noch ein Buch bestellt

Enzyklopädie des Schiffsmodellbaus Gebraucht bei Amazon aber daher nur 4€ :)

"Nur lächeln und winken, Männer."

Beiträge: 390

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

284

Montag, 18. Oktober 2010, 09:21

Phil Reed ist für mich eine der wichtigsten Inspirationsquellen. Wer so richtig staunen möchte sollte sic das hier zulegen:
http://www.amazon.de/Building-Miniature-…87386076&sr=8-1

Immer wieder gerne greift man auch zu
http://www.amazon.de/Seamanship-Age-Sail…87386240&sr=1-1

http://www.amazon.de/Construction-Fittin…87386328&sr=1-1
geht ziemlich in die GRundlagen, ergänzt sich mit Laverys Arming and Fitting ganz gut
:wink:
Holger
_______________________________________________________
Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" 1644 in 1/160
geplant: englisches Linienschiff "Royal Katherine" 1664 in 1/160

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

285

Montag, 18. Oktober 2010, 09:49

Gibts noch Bücher über französische Schiffe 17.-18. Jahrhundert?

"Nur lächeln und winken, Männer."

Beiträge: 390

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

286

Montag, 18. Oktober 2010, 13:41

Zitat

Gibts noch Bücher über französische Schiffe 17.-18. Jahrhundert?


Gut & teuer
Ancre


Dann gab es Nachdrucke aus den Souvenirs de Marine von Admiral Paris (die originalen Souveniers sind unerschwinglich)

17. Jahrhundert

Es gibt noch eines zum 18. Jahrhundert, den Titel muß ich aber nachschauen. Dann gab es noch einen überGaleeren, den ich aber selbst nicht habe. Die Bände waren bei Delius & Klasing erschienen. Sind aber nur noch antiquarisch zu bekommen.
:wink:
Holger
_______________________________________________________
Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" 1644 in 1/160
geplant: englisches Linienschiff "Royal Katherine" 1664 in 1/160

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

287

Montag, 18. Oktober 2010, 14:21

Zitat

Gut & teuer
Ancre


Dann gab es Nachdrucke aus den Souvenirs de Marine von Admiral Paris (die originalen Souveniers sind unerschwinglich)

17. Jahrhundert

Es gibt noch eines zum 18. Jahrhundert, den Titel muß ich aber nachschauen. Dann gab es noch einen überGaleeren, den ich aber selbst nicht habe. Die Bände waren bei Delius & Klasing erschienen. Sind aber nur noch antiquarisch zu bekommen.
Ersteres fällt aus.
Mein Französisch ist zu eingerostet. :roll: (sprachlich) :abhau:

2. Link
Wow, gibbet ja einiges :ok:

Danke

"Nur lächeln und winken, Männer."

288

Montag, 18. Oktober 2010, 15:01

@ Pollux: Danke!

@ Stefan: Stärken:
Eingerostet gilt als Ausrede nicht. Teuer schon. Aber die Bildchen darin sind in der Regel geil!

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

289

Montag, 18. Oktober 2010, 16:22

Zitat

@ Pollux: Danke!

@ Stefan: Stärken:
Eingerostet gilt als Ausrede nicht. Teuer schon. Aber die Bildchen darin sind in der Regel geil!

Gruß, Daniel
Bildchen alleine sind nicht alles.
Nee, ich hatte zwar einige Jahre Französisch,
ist aber schon ca. 28 Jahre her.
Ich kann in Französisch nur noch Essen, Trinken und Tabak bestellen. :D
Oh, konjugieren kann ich auch noch eine wenige Wörter.
Das wars.
Teuer....kann man sparen, gelle?

Gruß
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

290

Dienstag, 19. Oktober 2010, 16:27

Hurraaaaaah es ist daaaaaaa! Endlich!

"Construction and fitting of the English man of war 1650-1855"

Erstes Sichttungsergebnis: WAHNSINN!

Wie konnte ich nur so lange ohne leben!

Gruß und tschüss - bin Lesen, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 390

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

291

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:29

Zitat

Hurraaaaaah es ist daaaaaaa! Endlich!

"Construction and fitting of the English man of war 1650-1855"

Erstes Sichttungsergebnis: WAHNSINN!

Wie konnte ich nur so lange ohne leben!

Gruß und tschüss - bin Lesen, Daniel



Déjà vu - hatten wir das nicht schon mal ?(
Glückwunsch zum Lesestoff :ok:

"Die Linienschiffe des 18. Jahrhunderts" heißt übrigns der oben erwähnte Band zu französischen Schiffen des 18. Jahrhunderts.

292

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:38

Feiner Unterschied im Titel ...

:-)

Der Rest des Déjà Vus passt dann nämlich genau nochmal :-)

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

294

Sonntag, 24. Oktober 2010, 23:23

Und wenn ihr nun wieder meint, dass ich in letzter Zeit meiner Süße vernachlässigt hätte ...

... dann habt ihr leider verdammt noch Mal Recht :-(

Vor lauter Arbeit hab ich es nicht geschafft, eine konzentrierte Ecke Zeit und auch noch die dazu benötigte geistige Frische mitzubringen. Das einzige wozu es gelangt hatte war Sinkstellen ausspachteln ...



... und ein geiles Material für die Finknetze zu finden:



(im Hintergrund das dicke Fliegennetz)
Gefunden beim Bastelmarkt "idee." in Stuttgart bei den Textilbändern:

Bestellnummer 125005, Hotex, Farbe weiß, Breite 100 mm Von der Hollmann Textile GmbH aus Cham.

Dann aber dieses Wochnende - ein Silberstreif am Horizont!

Ran an das Heck! Folgendes war seit dem Aufbringen des Namens passiert: Ich hatte in 5 bis 6 Sessions die Pilaster des Heckspiegels und die Ornamente mit einer einigermaßen gleichmäßigen Schmuckfarbe versehen. Dabei ist richtig, das es nicht nur gerade von Hinten sondern auch von links und rechts gut aussieht; Also das Ganze quasi 3 Mal.

Dann hatte ich unter Einfluss meiner Grippemittel (Ach, ist ja alles so schön bunt hier) die 3 Federn des Prinz of Wales im Wappen oben herausoperiert, da die ja erst ca. 1837 dazugekommen sind. Hier hat mich Roland dann dankenswerter Weise erst Mal mit dem Hinweis gebremst, zuerst wieder klaren Kopf zu bekommen.

So, da war ich nun, gerupft und grundiert. Zuerst die Überlegung, was in der Mitte des Wappens hätte gewesen sein können. Die Zeichnungen von John Livesay lassen nichts bestimmtes in der Mitte erkennen. In der Regel wurde an dieser Stelle eine Krone dargestellt, die Admiralitätspforte hat das gleiche Motiv und auch dort ist eine Krone zu finden. Darum hab ich kurzentschlossen eine neue konstruiert.



Dann kamen die Akzentuierungen des Hecks. Im folgenden Bild sind die Pilaster unten links noch nicht mit der Betonung der Kapitelle und dementsprechend flach. Auch die Voluten und die Lustknaben auf der Seite sind noch in der Grundfarbe.



In der X-fachen Vergrößerung sieht das etwas wüscht aus, aber in Originalgröße kommt eine wunderbare Betonung und Tiefe in die Skulpturen. Kleine fast unsichtbare Farbflecken mit immenser Wirkung!



Hier das Wappen aus der Nähe mit der dreidimensionalen Krone ...




(die weißen Stopfen sind zum Verschließen der Löcher für die Lampen, da meine Bohrungen bestimmt dünner werden)

... und natürlich das Ganze im Überblick :-)



Lieber Gruß an alle anderen Fleißigen, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

295

Montag, 25. Oktober 2010, 07:20

Hallo

beeindruckende Arbeit, ich wüschte ich könnte mich auch so auf Deteils vertiefen.

Hast du schon mal darüber nachgedacht die alte Victory mit den Balkonen daraus zu machen.
Ich glaube das hat noch niemand versucht.
Wenn es möglich ist, mein ich.
Kann ja sein dass sich da doch zu viel geändert hat.

lg
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

296

Montag, 25. Oktober 2010, 14:14

superschöne krone.....würde ich ja auch noch machen aber ich steh irgendwie auf die weissen puschel. :D
passen dann auch besser zu den beiden knackigen borats am galion :abhau:
ne...ohne scheiss, sehr geil, dass du versuchst (so genau wie möglich) die 1805er version zu rekonstruieren.
das ist dann wohl, nach der rekonstruktion der 1765er, die zweitschwierigste aufgabe.
@stef......dafür muss man wirklich MEHR ändern als den heckspiegel... ;)
ach ja...ich frage mich, was du sonst noch hättest absägen wollen....im drogenrausch.....
aber trotzdem schön, wenn ich dann genau DAS verhindert habe...
bis bald LG , der roland

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

297

Montag, 25. Oktober 2010, 14:31

@stef......dafür muss man wirklich MEHR ändern als den heckspiegel... ;)
Dacht ich mir.
Mit der Vic hab ich mich noch nicht bescgäftigt...bis jetzt.... :)

Gruß
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

298

Montag, 25. Oktober 2010, 14:45

war auch nicht als vorwurf gemeint!!! ;)
das projekt 'original-zustand 1765' muss wirklich gut geplant werden, von daher,
gebe ich mich aktuell mit meinem hybridschiff zufrieden.
aber man will ja auch noch herausforderungen haben..... :D
:wink: roland

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

299

Montag, 25. Oktober 2010, 14:51

war auch nicht als vorwurf gemeint!!! ;)
das projekt 'original-zustand 1765' muss wirklich gut geplant werden, von daher,
gebe ich mich aktuell mit meinem hybridschiff zufrieden.
aber man will ja auch noch herausforderungen haben..... :D
:wink: roland
Ich habs auch gar nicht als Vorwurf aufgefasst. :)

Gruß
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

300

Montag, 25. Oktober 2010, 14:54

...na da bin ich froh. du weisst ja, manchmal wirken in eile geschriebene kommentare gerne etwas 'belehrend'
und das liegt mir natürlich fern.... :five:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Werbung