Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Donnerstag, 11. November 2010, 18:30

@ stef:
guggschdu oben, bzw seite 14, link schneidemaschinen
:wink:
ich habe noch ein paar weitere bilder vom 'shooting', wenn ihr die wollt, kann ich die morgen noch reinstellen.
das wären dann allerdings jene, die gestern durch's raster fielen.
:wink:

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

422

Donnerstag, 11. November 2010, 18:56

@ stef:
guggschdu oben, bzw seite 14, link schneidemaschinen
ahhhhhhhhhh

der link wer eben noch nicht da. :)
Ich bin für Bilder, egal ob sie nicht so gut sind.

Ich puplizier hier auch jeden scheiß? *lol*


.

"Nur lächeln und winken, Männer."

423

Donnerstag, 11. November 2010, 19:03


[...]
1.seidenpapier
2. ponal
3.ne schneidemaschine (hat eure sekretärin!) :D http://www.schaefer-shop.de/shop/schneid…3,10057164,0,0/
4. mattweiss(elfenbein) sprühdose vom baumarkt (da man VIEL braucht) und die farbe UNEBDINGT gleichmässig aufgtragen werden muss.
5. bleistifte, H,HB
6.Spitzer
7.bohrer plus special roland tool für die gatchen(?) also die dingsda-löcher.
8.mattschwarz, enamel für die gatchen(?) also die dingsda-löcher.
9. n fön, für's volumen :abhau:
10. mattlack, transparent sprühdose vom baumarkt (da man VIEL braucht) und die farbe UNEBDINGT gleichmässig aufgtragen werden muss.
[...]



... da hätte ich jede Wette verloren - ich hätte auf verdammt gute Textilverarbeitung getippt ...

:respekt:

roustabout

424

Donnerstag, 11. November 2010, 19:05

@TK5512
ok ... dann wars wohl ein Vertipper :pc: ... ich nehms zurück und behaupte das Gegenteil

Beitrag editiert by myself :%:

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

425

Donnerstag, 11. November 2010, 19:12

Öhm

Ja und nein

.,

"Nur lächeln und winken, Männer."

426

Donnerstag, 11. November 2010, 20:31

bilder wieder entfernt, da zu wenig repräsentativ, mach nochmal neue.
grüsse, roland

427

Donnerstag, 11. November 2010, 20:50

Danke-danke-danke :-)

Dankiel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 1 692

Realname: Stefan

Wohnort: Schiffweiler

  • Nachricht senden

428

Donnerstag, 11. November 2010, 21:34

Das Papier kann man ohne vorbehandlung nähen?
Du musst das unbedingt näher dokumentieren.
Ich find die Segel sooooo geil

Danke
Stef

"Nur lächeln und winken, Männer."

429

Freitag, 12. November 2010, 09:36

hi stef, bastelanleitung segel folgt asap!
nur....genäht ist da nix!!!
grüsse, der roland

430

Freitag, 12. November 2010, 16:22

Roland,

das Problem liegt in meinen Augen am Farbauftrag, welcher mir arg dick erschent. Wenn Du eine Airbursh Dein eigen nennst, versuche es mal damit. je feiner die frabpigmente, desto dünner der Auftrag.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

431

Freitag, 12. November 2010, 16:32

hi holzwurm, der farbauftrag IST DÜNN...ich sag ja, die bilder bringen das wirkliche ergebnis nicht rüber!
von daher gibt's kein problem. :D
roland

432

Freitag, 12. November 2010, 17:04

nochmal @holzwurm:
in antwort nr 410 schreibst du, ich sei zu selbstkritisch, jetzt meinst die farbe sei zu dick....hm,
am kopf kratz, hat der sinnenswandel einen speziellen grund oder werte ich das frei nach adenauer :
'was geht mich mein geschwätz von gestern an'.
ne ohne scheiss. ich kann mit kritik umgehen und die bringt mich auch weiter aber die sollte wenigstens
in eine richtung gehen....

433

Samstag, 13. November 2010, 11:31

wunderschönen guten morgen zusammen, 11:21...das ist noch morgen...für mich.
ok....was macht man, wenn man husten hat und die nacht nicht pennen kann???
GENAU.....man klöppelt segel.
ich wollte zeitgleich auch noch die doku starten, habe aber festgestellt, dass ich dazu
mindestens 4 hände bzw alternativ ein stativ mit fernauslöser bräuchte.
ersteres geht schwerlich, letzteres lässt sich besorgen.
vom halbfertigen ergebnis habe ich dann noch einhandypic vor ner lampe gemacht
und finde das ergebnis (was transparenz anbelangt) erstaunlich gut.
man sieht schön die fingerchen hinter dem segel und die gleichmässige aber trotzdem etwa 'wolkige' struktur.
das bekommt man (so man den effekt schätzt) nur mit der sprühdose so hin,
airbrush (hat man als grafiker selbstredend) habe ich wieder verworfen.



jetzt fehlen nur noch die reffbänder und die löcher zum aufhängen.....
ok, evtl mache ich vorher noch ein schläfchen.
es grüsst, immer noch :rrr:
der roland

434

Samstag, 13. November 2010, 12:09

Ach Mensch Roland, mein Krankes!! :trost: Ich wollt Dir schon seit Tagen gute Besserung wünschen! Na?? Nach'm Gig schön veschwitzt wieder vor dem Laden mit Groupies gequatscht?? Das kenn ich auch noch- davon kriegt man gleich erstmal vor der Gage 'ne fette Rüsselpest!! :rrr:
Also: fröhliches Genesen und ich bin auf Deine weiteren Bilder gespannt!

Reingehauen!

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



435

Samstag, 13. November 2010, 12:18

Hi Roland,

deine Segel sehen astrein aus.
Ich seh Dir weiterhin als stiller Beobachter über die Schulter.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

436

Samstag, 13. November 2010, 12:24

Mein lieber Chris ! :(

Groupies / Rüsselpest ? ? ? :du:

Schnack dem armen kranken Roland blos nix an ! ! !

An dieser Stelle auch von mir ein großes HAAATSCHIIIEEE !!! Meine natürlich GUTE BESSERUNG !!!

Liebe Grüße
Holger :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

437

Samstag, 13. November 2010, 14:23

...schneuz, röchel, hust, danke für die genesungswünsche.
geht heute schon deutlich besser, anscheinend ist segel machen gesund.
wie so oft hat's chris die sache richtig analysiert, mehr sach ich jetzt mal nicht. :D
mach jetzt noch das finish vom fahnenmast mit allen strippen und tauwickel.
danach am heck die lustigen abstandshalter der blöcke für die schoten.
daniel meinte zwar, die kamen erst 1815 aber bei meiner VIC passt das.
die sehen doch so hübsch aus, die WILL ICH.
hoffe ihr seid fit, immer schön warm halten, grüsse
der roland

438

Samstag, 13. November 2010, 19:28

hab gesehen, dass ein bild verschwunden ist. leider kann man ja hier bei WR nach ein paar tagen die beiträge nicht mehr
editieren (warum eigentlich???). von daher nochmal die verschollene totale.



LG roland
PS: wäre das mal ein 'verbesserungsvorschlag', dass man die beiträge unbegrenzt editieren kann?

439

Samstag, 13. November 2010, 19:30

PS: wäre das mal ein 'verbesserungsvorschlag', dass man die beiträge unbegrenzt editieren kann?
das gefällt mir auch nicht so gut. das sollte wirklich mal geändert werden.
Denn die Dinge,die wir erst lernen müssen,bevor wir sie tun,lernen wir beim Tun -Aristoteles

Fertiggestellt: Diorama Ford Mustang 1967
In der Werft: U.S.S. Constitution(1:96)

440

Dienstag, 23. November 2010, 12:06

moin männer, hab ne dicke fresse, komme gerade zurück von der wurzelbehandlung.
stehe noch unter drogen und will euch noch kurz ein handypic reinstellen, bevor die
schmerzen (evtl.) wiederkommen. provisorische füllung vom zahn...man weiss ja nie, ob der nerv
wirklich platt ist. habe mich die letzen tage auch mit fähnchen beschäftigt und finde, dass das
sauschwer ist, das einigermaßen 'realistisch' hinzubekommen.
habe auch schon ne doku von der 'produktion' gemacht. zunächst jedoch eure meinung.
ändern kann ich zwar nur noch 'moderat', da das ding schon hängt aber konstruktive kritik
kann ich zumindest für meine Kearsareg vormerken.
ich denke, gar nicht so übel und ausserdem VIEL besser krieg ich die aktuell auch (noch) nicht hin.



ja dann bis später, ich hoffe der zahnschmerz kommt nicht sooooooooo schlimm zurück.
:heul: :heul: :heul:
grüsse, der roland

441

Dienstag, 23. November 2010, 12:36

Alles Gute Roland, und schnelle Besserung!

Auf die Schnelle nur 2 Hinweise: Diagonalfalte und Wind abgestimmt zur hinteren Flagge?

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

442

Dienstag, 23. November 2010, 12:37

hi daniel......hinten blässt der wind doch anders :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:

Beiträge: 658

Realname: Sascha

Wohnort: Graz/Österreich

  • Nachricht senden

443

Dienstag, 23. November 2010, 13:29

...auch von mir alles Gute!!!

Sieht super aus, deine Flagge :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

glg, Sascha
tatooed by Günther @ www.body-dekor.at :D

444

Dienstag, 23. November 2010, 13:49

vielen dank junx!!!!!

445

Dienstag, 23. November 2010, 14:04

So, der hintere Wind aus der Diagonalfalte - wie soll ich jetzt das wieder verstehen, geiles Zeugs was die dir geben ...

;-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

446

Dienstag, 23. November 2010, 14:19

wenn der wind von lee ein weniger luviger weht, spricht man vom sogenannten wechselwind.
dies führt zu variationen der diagonalfalte im verhältnis zur stärke der horizontal wirkenden kräfte.
ist ja klar.....
Liebe grüsse
der roland
PS quelle: K. Meine, Wechselwinde, Erstauflage 1989, ISBN-10: 3827420815, Stachel-Verlag

Beiträge: 658

Realname: Sascha

Wohnort: Graz/Österreich

  • Nachricht senden

447

Dienstag, 23. November 2010, 14:23

:abhau: :abhau: :abhau: :abhau:
"..variationen der diagonalfalte im verhältnis zur stärke der horizontal wirkenden kräfte" das musst jetzt aber genau erklären!! .....bitte mir auch so nen Tablette- die du grad genommen hast :abhau: :abhau: :abhau:
tatooed by Günther @ www.body-dekor.at :D

448

Dienstag, 23. November 2010, 15:30

Hi Roland! :wink:
Zahnschmerzen sind Hölle! Dir erstmal ganz fette Besserungswünsche! Da ich ja Drogensozialarbeiter bin- ich hätte Dir da unter Umständen das ein oder andere... aber lassen wir das!
Ich kann mich gleich revanchieren für Dein posting: Du hast aber 'ne zimliche Fahne, äh, ein richtig geile Flagge. Ist das auch wieder "nur" Papier?? Trotzallem möchte ich nochmal auf dafi's harte Schule verweisen, die ich gerade durchlaufen musste (bzw. durfte): Ich hatte ja auch bis dato die Flaggen so, ich sach ma, "old school" mäßig in Wellen gefaltet. Aber als er mir das Stichwort "Diagonalfalte" versucht hatte plausibel zu machen und ich daraufhin ca. 431687 Flaggenbilder bei google unter Suchbegriff "Fahne im Wind" angesehen hatte und in Natura mir alles fahnenähnliche angschaut hatte, erschloss sich mir quasi ein ganzer eigener "Flaggen-Kosmos": Will sagen: Klar ist es Geschmackssache, ich musste dafi allerdings für seine Anmerkung recht geben: Realistischer ist Modell "Flagge, die, fem., wehend mit Diagonalfalte". Was Deine Flagge jedoch in keinster Weise abwerten soll! Auch meine waren bereits am Mast, ein Nachmodellieren geht auch noch nach der Montage. Aber das nur zum Dranlangdenken!

Aber da ich auf dem einen Bild noch eine Flamme/ Wimpel sehe und davon ausgehe, dass auch diese noch verarbeitet werden soll:
Frage hier an alle: Wie verhält sich denn eigentlich so ein langer Geselle im Wind in realistischer Art und Weise? Welche Falten bekommt den so einer? Immerhin hängt er ja "frei schwebend" zumeist an einem Rundholz, welches wie ein Trapez mittig an die Takelage angebändselt wurde.

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



449

Dienstag, 23. November 2010, 16:23

Also mal so ganz hypothetisch betrachtet, so rein esotherisch ...

Also, dann stelln ma uns mal jans dumm ...

... und betrachten wir zuerst die Extremzustände:

Ist die Flagge im Sturm steht sie quer in der Luft, mit vielen kleinsten Fältchen die nach hinten immer chaotischer werden, da der Teil am Mast gut gespannt wird und der hintere auswehende Lee-Teil den Turbulenzen der Luft zum Opfer fällt. Schwerkraft spielt fast keine Rolle

Ist Stille, hängt die obere Kante senkrecht nach unten, der am Mast befestigte Teil kann sich nicht bewegen ist und das Material dazwischen muss sich selbst organisierenn, so dass im unteren Teil der Fahne Gedränge herrscht und alles in vielen immer größer werdenden Falten liegt. Schwerkraft ist die wichtige Kraft. Ein an der Ecke aufgehängtes Geschitrrtuch sieht ähnlich aus.

Kommt Wind auf, muss er erst ein MAl anfangen, die Flaggenoberkante gegen die Schwerkraft auszuwehen. Diese bewegt sich anhand der Diagonale Mastspitze-Leeunterkante langsam nach oben, der untere Teil der Diagonale kommt erst Mal wegen größerer Materialmenge, damit Masse und damit verbundener Schwerkraft langsamer vom Platz. Erst wenn die obere Flaggenkante aus ihrer Senkrechten über die Höhe der Diagonale kommt, fängt die untere Hälfte der Diagonale an richtig auszuwehen, denn jetzt hat sie auch mehr Platz dafür. So wird der untere Teil immer mehr gefaltet bleiben wie der Obere und auch in größeren Bögen, da dort noch mehr Material zusammengelegt ist.

Große Flaggen haben auch mehr Angriffsfläche für Schwerkraft als kleine und so sind die kleinen immer früher ausgeweht. Schön zu sehen in Rolands großer Flagge in Post 362, die einfach schön "schwer" dahängt, die Diagonale fast senkrecht, der untere Teil in großen Böggen gelegt und die obere Kante auch fast gerade hängend, da viel Material.



Klingt einfach, ist es auch ;-) Nur ist das System nicht so statisch und durch die ganzen Turbulenzen und die ganze Bewegungsenergie, die aus der oberen Diagonale in den unteren Teil weitergeleitet wird, ist dies ein tolles lebendes System.

Lieber Gruß, Dr. Diagonalfalte.
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

450

Dienstag, 23. November 2010, 16:33

Alter Schwede! Ich hätt's nicht besser ausdrücken können, ehrlich! ;)
Dafi, wenn Du das nochmal vor laufender Kamera wiederholen könntest, kann man daraus direkt einen Beitrag für die Knoffhoff-Show draus machen!
Oder als Beitrag für die Sendung mit der Maus:
"Der haut auf die Kagge, der hier is hagge und das is ne Flagge! Kennt ihr nicht - macht nix: Erklär ich Euch...." :abhau:

Danke! :ok:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Werbung