Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Mai 2006, 02:04

1932 V16 Cadillac Dual Cowl Phaeton

Hallo :wink:

Die nächste Edelkarosse ist dran.

Es handelt sich um einen 1932 er V16 Cadillac Dual Cowl Phaeton. Er ist von Revell und in 1:24. Der Bausatz ist von 1980. Ich habe ihn vom 16.02.2004 bis 30.06.2005 in ca. 66 Stunden gebaut. Bei 145 Bauteilen ergibt das einen Durchschnitt von 27,4 Minuten pro Bauteil.

Der Bausatz wurde mit Testors-Farben in Airbrush lackiert, der Rest mit der Hand, ebenso die Zierlinien.

Nun die Bilder:





























Hier einige Informationen zu dem Fahrzeug.



Das äußere Zeichen des V 16.



Die Kühlerfigur.







Drei Originale aus 1931.

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »glueman« (3. Mai 2006, 02:37)


keramh

Moderator

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Mai 2006, 07:16

WUNDERSCHÖN
Für mich ist das das schönste Modell was ich bislang von Dir gesehen habe.
Einfach Klasse, ich finde nichts auszusetzen. :respekt:

Das beim Öffnen der Haube gleich der gesamte Kühler mit abgenommen wird ist auch mal was anderes.
:abhau: :lol: :D ;) :D :lol: :abhau:

Kittyhawk

Super Mod

Beiträge: 2 037

Realname: Katja

Wohnort: NRW / Essen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Mai 2006, 08:23

Hallo Gerd,

kann Marek nur bepflicheten.
Ein super Modell.

gruß
Katja
FAQ´s gesucht... schau doch in unsere Hilfe



4

Mittwoch, 3. Mai 2006, 11:34

WoW :ok:

Sehr Sehr schönes modell :ok:

sauber gebaut !

Gruß :wink:

sebastian

Beiträge: 2 563

Realname: Jasmin

Wohnort: Vellmar bei Kassel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Mai 2006, 16:28

Hallo Gerd :wink:

Das ist ein schöner Wagen eine frage habe ich noch

Für was sind die ,,KLAPPEN" an der Motorhaube???

Jasmin
:)Das Leben besteht aus höhen und tiefen :)

6

Mittwoch, 3. Mai 2006, 19:27

Klappen

Hallo Jasmin :wink:

Wie du schon richtig erkannt hast, sind das Klappen. Diese Klappen können während der Fahrt geöffnet werden, damit der Motor mehr Luft für die Zylinder bekommt.
Das hängt mit der Motorart zusammen. Heutzutage hat ein normales Auto einen Motor mit 4 Zylindern, deren Inhalt den Hubraum ergibt. Ein kleiner Hubraum verbraucht weniger Luft, als ein großer Hubraum. Bei den meisten heutigen Autos liegt der Hubraum so etwa zwischen 1.600 ccm ( 1,6 L ) und 2.000 ccm ( 2 L ).
Wie du in der technischen Beschreibung des Cadillacs lesen kannst, hat er 16 Zylinder, die im Motor V-förmig angeordnet sind ( V16 ) und zwar im Winkel von 45 Grad zur senkrechten Achse. Und sein Hubraum ist 7.406 ccm.
Das bedeutet, dass jeder Zylinder mindestens einen halben Liter Luft bei einer Zündung brauchte.
Wenn du dir jetzt vorstellst, dass ein Zylinder in der Minute z.B. 100 mal gezündet wird, dann bräuchtest du für 16 Zylinder in einer Minute 1.600 mal einen halben Liter Luft, also 800 Liter Luft.
Bei geschlossener Kühlerhaube bekäme der Motor nicht genug Luft, würde heiß laufen und nach kurzer Zeit wahrscheinlich kaputt gehen.
Deswegen werden bei der Fahrt dieser Wagen die Klappen geöffnet, damit er genug Luft bekommt. Nach dem Ausschalten des Motors kann man die Klappen wieder schliessen.

Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, frag deinen Vater, der kann dir das auch erklären. :abhau: :abhau: :abhau:

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

Beiträge: 1 161

Realname: Manfred F.

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Mai 2006, 20:36

Hallo Gerd

Tolles Modell :ok: :ok: :ok:
Gefällt mir richtig gut!

Der 16 Zylindermotor ist ja allein schon eine Show.

Gruß
Manfred
;) ;) Ich bitte Rechts-chreibfehler zu entschuldigen. Ich bin Linkshänder ;) ;)


Werbung