Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. August 2009, 22:29

1:72 Medicopter 117

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ein Medicopter......sry




Ich wollte mich hier mal kurz vorstellen.
Normalerweise bin ich ein Schiffchenbauer. Aber für mein nächstes
Schiffs-Projekt benötige ich noch einen Hubi im Maßstab 1:72.
Somit habe ich ich mich für den Medicopter entschieden.

Ich habe mich entschieden den Bau und die Lackierung mit den Farben zu machen,
die ich noch hier habe. Mit anderen Worten im Innenbereich werde ich wohl bissel improvisieren.
Auch muss ich erhlich zugeben, dass ich NULL Erfahrung
im Helibau habe und es sich hier um mein ersten Copter handelt.
Genug gequatscht.. hier mal noch die ersten Fotos






Noch eine kurze Info:
Die Lackierung wird wohl größtenteils per Pinsel
und Revell Email Farben ausgeführt werden

Das war erstmal alles für heute
LG
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

2

Freitag, 28. August 2009, 23:38

RE: 1:72 Medicopter 117

Hallo inge10

Sieht doch bisjetzt gut aus!
Das ist ein sehr schöner Heli. Dieser Heli ist etwas einfacher als die in 1:32.
Wafür brauchts du dne Heli genua?


Mach weiter so.

Grüßé: Domíník

3

Samstag, 29. August 2009, 08:34

Hallo Thoralf,
kleiner Tipp zum Lackieren mit dem Pinsel: Die Aqua-Farben von Revell sind dafür hervorragend geeignet. Diese Farben können mit Wasser verdünnt werden, aber nicht zuviel Wasser nehmen, damit sie sich noch streichen lassen. ;) Und mit etwas Übung unterscheidet sich das Ergebnis kaum von einer Airbrushlackierung.

Bin gespannt, wie's weitergeht. :)
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

4

Samstag, 29. August 2009, 08:50

bin gespannt.... ;)

5

Samstag, 29. August 2009, 16:15

Moin Inge10,
ich schließ mich mal Frank an: Wenn schon Pinsellackierung, dann nimm die Revell Aquas: Die decken wirklich sehr gut und vor allem: sie lassen sich mit WASSER verdünnen. Also keine Stinkerei mit Verdünner und keine Belästigung der Umwelt (also weder des Grundwassers noch der Restfamilie!). Und wer Revell "Enamel" hat, der hat auch Revell "Aqua".
Lass es Dir mal durch den Kopf gehen...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Lingener« (29. August 2009, 16:15)


6

Samstag, 29. August 2009, 20:29

Hallo an Alle, :wink:

danke schon mal für all Eure Anregungen.
Was meine Farben für dieses Projekt angeht, werde ich auf jeden Fall noch bei Email/enamel bleiben. Der Grund ist einfach der, dass ich die Farben noch aufbrauchen will.
Grundsetzlich ist mein Umstieg auf Acrylfarben schon beschlossene Sache!
Nur habe ich außer schwarz, weiß und Laubgrün noch keine da.
Deswegen einfach die "Resteverwertung" an Email Farben.

Bei allen weiteren Arbeiten werden dann Arcrylfarben gekauft.
So das wars erstmal von mir. Morgen gibts bestimmt ein Update
LG
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

7

Sonntag, 30. August 2009, 11:29

Schönen Sonntag Morgen.....

heute habe ich ein paar Updates an meinem Medi zu vermelden.
Ich konnte heute morgen nicht schlafen und hab mich ab 6:30 an die Arbeit gemacht

Als erstes habe ich den Rumpf von innen gepinselt und dann
zusammengefügt, was zusammen gehört. Die Passgenauigkeit
ist garnicht mal so schlecht (phu).



aber ein bissel Spachtel muß aber doch noch drauf :D
und natürlich sind mir beide Abgasrohre abgegangen und haben im Rumpf rumgerappelt :bang: :motz:
Aber mit viel Gedult, schütteln und Sekundenkleber konnte ich das öffnen des Rumpfes ganz knapp verhindern (Glück gehabt :) )









als nächstes war das "Hinterteil und der Rotor dran.
Diese habe ich zusammengeleimt und bissel trocknen lassen.
Anschließend kam die nächste Vereinigung (Rumpf und Popo :lol: )





Jetzt muß der Spachtel richtig austrocknen und dann
werde ich den Feinschliff vornehmen.
Wenn alles glatt wie ein Babypopo ist, kommt die erste Schicht Lack drauf.
Bilder folgen wenn es soweit ist
Bis später dann
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

8

Sonntag, 30. August 2009, 12:16

Hallo Thoralf,
man sieht doch echt gut aus. :ok: :ok:
Es freut mich so einen Medi zu sehen. Ein Tipp, wenn du spachtelst kleb das vorher ab. Also lass nur einen kleinen Spalt offen wo du dann spachtelst. Dann ersparst du dir das lastige schleifen.


Grüße

9

Sonntag, 30. August 2009, 12:21

Witzig: auf dem Bild von hinten ohne Heckausleger sieht die BKK 117 aus wie ein Fisch!

Bis jetzt echt schön geworden

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

10

Sonntag, 30. August 2009, 19:58

Zitat

Original von Der Lingener
Witzig: auf dem Bild von hinten ohne Heckausleger sieht die BKK 117 aus wie ein Fisch!

Bis jetzt echt schön geworden

Michael


Hi Michael,

hast recht sieht voll lustig aus.

Hier aber noch mein Tagesabschluß für Sonntag.
Nach dem schleifen und säubern habe ich 2x Grundierung (Revell Airbrush) mit dem Pinsel aufgetragen.












an den Hauptrotor und die Stützen habe ich mich auch schonmal rangetastet





Wenn morgen die Grundierung trocken ist, werde ich den gesamten Rumpf mit Gelb lackieren.

Bis dahin schönen Sonntag noch
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

11

Sonntag, 30. August 2009, 20:28

Hallo Thoralf,
nicht das du denkst, das ich dich verfolge. Aber du baust voll in meinem Beuteschema. (naja Helis sind nicht so mein Ding). Bis jetzt schaut das ganze schon mal gut aus.

Noch was zum schleifen. Benutz nicht so viel Spachtelmasse, du musst...

...a) zu viel wieder runter schleifen.

...woraus b) du dir die ganzen Strukturen sprich Details kaputt machst.

Man kann Einkomponenten Spachtel (Revell usw.) mit Nagellackentferner verdünnen und diese Masse gezielt nur auf der Naht aufbringen. Wobei man die zu spachtelne Stelle wie Dominik schon schrieb abklebt.

Zum anderen gibt es Flüssigspachtel, der wird einfach mit einem Zahnstocher vorsichtig auf der Naht aufgebracht.

Mach weiter so und du hast einen tollen Heli für die Vitrine. :ok:
Hier noch mal ein Tutorial von Frank B.F. ---> Spachteln <---

Ich hoffe mal ich nerve dich nicht mit meinen Ratschlägen. ;)

Nächster Stammtisch Ende Juli 2011
Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

12

Montag, 31. August 2009, 12:07

Hallo Thoralf,
sieht doch echt gut aus.

Ich habe so ein gefühl das der Medicopter ein echter brüller wird.

Mach weiter so.

13

Montag, 31. August 2009, 14:51

Zitat

Original von Hörnchen
Hallo Thoralf,
nicht das du denkst, das ich dich verfolge. Aber du baust voll in meinem Beuteschema. (naja Helis sind nicht so mein Ding). Bis jetzt schaut das ganze schon mal gut aus.

Noch was zum schleifen. Benutz nicht so viel Spachtelmasse, du musst...

...a) zu viel wieder runter schleifen.

...woraus b) du dir die ganzen Strukturen sprich Details kaputt machst.

Man kann Einkomponenten Spachtel (Revell usw.) mit Nagellackentferner verdünnen und diese Masse gezielt nur auf der Naht aufbringen. Wobei man die zu spachtelne Stelle wie Dominik schon schrieb abklebt.

Zum anderen gibt es Flüssigspachtel, der wird einfach mit einem Zahnstocher vorsichtig auf der Naht aufgebracht.

Mach weiter so und du hast einen tollen Heli für die Vitrine. :ok:
Hier noch mal ein Tutorial von Frank B.F. ---> Spachteln <---

Ich hoffe mal ich nerve dich nicht mit meinen Ratschlägen. ;)


Hallo Andrè,

Du nervst auf gar keinen Fall!! Ich freue mich doch über jeden Tipp
oder Kritik. Sonst würde ich doch keine Berichte öffentlich machen.

Das mit dem Spachteln ist zB. ein voller Anfängerfehler von mir.
Jetzt brauche ich mir nicht mehr so viel Arbeit mit abschleifen machen.

Danke also für denTipp (Euch Beiden)

Bis denne
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inge10« (31. August 2009, 14:52)


14

Montag, 31. August 2009, 20:05

Hallihallo,

kleines Update:

heute abend habe ich die erste Schicht gelb mit dem Pinsel aufgebracht.
Morgen kommt die zweite Schicht drauf.

Kurz ein Bild davon



Bis morgen dann
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

15

Montag, 31. August 2009, 20:06

Hallo Thoralf,

welches Gelb ist das?

Kannste mir das sagen?

Sieht gut aus.

Grüße

16

Dienstag, 1. September 2009, 13:16

Hi,

finde auch das der ganz gut aussieht. 1:72 wäre mir zu fumellig. Hut ab.

@ EC 135: Dein Tip mit dem abkleben ist so simpel aber gut! Ich wäre echt nie drauf gekommen. Das muss ich direkt bei meiner nächsten Spachtelei ausprobieren, Danke. Ganz im Ernst.

@ Hörnchen: Mit einfachem Nagellackentferner geht das? Braucht der dann viel länger zum trocknen? Danke für den Tip..

17

Dienstag, 1. September 2009, 14:33

@ Thoralf: Ist das Gelb bei deiner BK117 in echt genau so dunkel, bzw. eher gelb-orange?
:ok:
Meine Homepage =) schaut doch rein
Alle Fotos hier unterliegen meinem (c) :)

18

Dienstag, 1. September 2009, 14:49

Hallo Thoralf,

wie Sarah schon meinte, das Gelb wirkt ein wenig zu dunkel, vllt. könntest du die zweite Schicht vorher nochmal aufhellen ! ;)
Ansonsten gefällt mir die BK super ! :ok:

Grüße, :wink:

19

Dienstag, 1. September 2009, 15:31

ich kann mich den vorrednern anschließen - es wirkt arg dunkel -

andererseits sind die Decals von Revell auch ziemlich dunkel gedruckt - würde ja auch doof aussehen wenn die gelben Decals dunkler sind als das lackierte Gelb.

Oder vielleicht liegt es auch nur an den Lichtverhältnissen beim fotografieren.

20

Dienstag, 1. September 2009, 16:37

Hallo Georg,

hab ich von Patrick. Also das funktioniert echt super..


Hier kann man das gut sehen.


Bild ist meins!


Den Tip würd ich euch allen empfehlen. Ist einfach und man muss nicht 2 Stunden schleifen.


Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EC 135« (1. September 2009, 16:41)


21

Dienstag, 1. September 2009, 17:16

Hallo Thoralf:wink:

nun möchte ich auch endlich meinen Senf zu deiner Maschine loswerden :)

Nun, im Prinzip kann ich meinen Vorrednern anschließen :) :)
Schaut recht gut aus, wenn man bedenkt, wie klein das doch alles im 1:72 ist. Ein weiterer Grund für mich bei den 1:32er Modellen zu bleiben :baeh:

Vielleicht ein kleiner Tip zu der recht rege diskutierten gelben Farbwahl :idee:

In dem beiligenden Decalbogen müssten doch die gelben Kreuze mit abgedruckt sein. Somit hättest du eigentlich die ideale Farbvorlage für Lackierung des Rumpfes. Also ich würde versuchen, so einen Farbton wie den der gelben Kreuze anzumischen und dann erst wieder lackieren.

Gruß:wink:
Martin
In Planung:
- Christoph Regensburg (DRF - BK 117)
- Christoph 15 Straubing (ADAC - EC 135)
- Airbus A320 - Air Berlin (neues Design)

EC 135 - Polizei Bayern

22

Dienstag, 1. September 2009, 17:25

Zitat

Original von EC 135
Hallo Georg,

hab ich von Patrick. Also das funktioniert echt super..


Hier kann man das gut sehen.


Bild ist meins!


Den Tip würd ich euch allen empfehlen. Ist einfach und man muss nicht 2 Stunden schleifen.


Grüße


Ich wiederum habe den Tipp von Leif (Glow) :five: :five: :five: :five:

@ Inge10

bin gespannt wie es weiter geht!

:wink: :wink: :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK 117« (1. September 2009, 17:26)


23

Dienstag, 1. September 2009, 17:34

Na dann,

und Georg hat den Tip von mir.

Mal schauen wen Georg den tip mit dem Krepband gibt. :five: :five: :five:


Grüße

24

Dienstag, 1. September 2009, 18:31

Hallo Leuts,

vielen Dank für die Meinungen und Tipps.
Was die Farbe angeht kann ich eine kleine Info loswerden

Farbe: Lufthansagelb Nr. 310 SM von Revell

Die Farbe stimmt mit Sicherheit nicht mit den Decals überein. Da habt Ihr alle auf jeden Fall recht!!.
Allerdings habe ich in einem voherigen Post geschrieben, dass ich hier nur meine Reste an Emailfarbe aufbrauchen will. Leider habe ich kein weiß mehr um es aufzuhellen. Das Ganze betrachte ich auch eher als Fun-Projekt.

Also werde ich mit den Farben auskommen müssen, die noch da sind.
Das Rot was ich habe ist Feuerrot oder so. Mal sehen wie das aussieht.
Nun ein Paar Bilder zum Thema Farbe:


Die zweite Schicht ist nun drauf. Hier ein Vergleich mit den Decals







So Bitte nicht böse sein, wenn ich das mit den Farbtönen bei diesem Teil nicht so eng sehe. Mühe gebe ich mir aber trotzdem, um wenigstens Handwerklich einigermaßen hinzukommen.

Bis dann
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

25

Dienstag, 1. September 2009, 18:38

Hallo Thoralf,

ich find es sieht richtig gut aus.


Mach weiter so

Dein Heli ist ja bald fertig.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EC 135« (1. September 2009, 18:39)


26

Dienstag, 1. September 2009, 19:25

Hey Thoralf,

echt super ! Gefällt mir sehr gut. :)
Eigentlich würde MICH die falsche Farbe ja stören ! ;)
Aber DEINE ist doch 99%ig richtig ! :ok: Zumindest passt sie zu den Decals. :)

Auf den Originalbildern ist der Gelbton aber auch unterschiedlich, je nach Lichteinfall, Reflexion oder Ausbleichung, (also versch. 'Aufnahmezeiten') .

Grüße, Til :wink:

27

Dienstag, 1. September 2009, 19:32

Hi Til,

mit den Farben das wird schon ;)
Aber ich muß gestehen, dass ich ein wenig Blut geleckt habe was Helis angeht.
Normalerweise baue ich lieber Schiffe. Aber nun werde ich wohl auf jeden Fall
auch was in der Richtung 1:32 Bauen. Das muss aber noch ein wenig warten.
Wenn es dann aber soweit ist, werde ich auf jeden Fall mit Acryl Farben und der Airbrush arbeiten :) . Selbstverständlich auch mit den richtigen Farbtönen.

Also schönen Abend nocht
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

28

Dienstag, 1. September 2009, 19:54

Hallo Thoralf,

Ich halte nichts von AIRBRUSH

mein neues Werkzeug ist von Tamiya. Das sind so FarbSpray Dosen. Ich denke mal das die besser decken als die Airbrush.

Ich werde sehr viele neue Werkzeuge bnutzen, z.b: Tamiya Tape.


Grüße

29

Dienstag, 1. September 2009, 20:06

Hallo Dominik,

naja das ist ja alles relativ....der Eine kommt besser mit Pinsel der Andere mit airbrush und der Nächste mit Dosen klar. So wie jeder kann und will.
Meine Airbrushkünste halten sich zwar in Grenzen aber nur durch üben kann es ja besser werden. Außerdem macht es mir extrem viel Spaß mit dem Luftpinsel :lol:
Das Tamiya Tape zum abkleben habe ich mir schon bestellt und wird wohl diese Woche noch bei mir eintreffen. Da habe ich schon viele gute Meinungen zu gehört.

So das war estmal alles für heute
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

30

Dienstag, 1. September 2009, 20:16

Hallo Thoralf,
ja ich musste mir das einfach holen. Also Tamiya Tape.

Wenn mein Hubi da ist,(Bestellt bei Blue Rebell) (eine BO 105 Katastrophenschutz :tanz:)
werd ich wohl mit Pinsel sowie auch mit Sprühdosen Arbeiten.


Grüße

Werbung