Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: Junkers Ju-88A

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Barmagi

Administrator

  • »Barmagi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

31

Samstag, 9. April 2011, 13:26

Hallo alle zusammen,

@ Thomas - Danke, - die anderen User, die nichts geschrieben haben werde ich wohl löschen.......na ja :baeh:

So, nun zum update.
Da ich ja zufällig die Bomb Racks von MDC bekommen habe, wurden diese natürlich inzwischen angebracht.
Damit konnte ich auch die Flügel komplettieren.
Womit sich nun die Frage stellt - Wohin mit dem Ding??? :bang:

Die ersten Kanzelteile wurden angebracht, für eines muss ich aber nochmals Revell bemühen...

Bilders:


Die ganze momentane Pracht


Einige der Kanzelteile schon mit Maskierung




Da die Bombenhalterungen flächig aufgeklebt werden, hatte ich den Tipp, Löcher in diesem Bereich zu bohren.
So quillt der Kleber nicht nach den Seiten aus sondern kann sich in die Löcher drücken.


Da die Halterungen über die Flügelwurzel stehen, musste hier einiges Plastik abgetragen werden.


An den zum Rumpf näheren konnten bis 1000Kg und an den äußeren bis zu 500Kg angehängt werden.


Hoffe das ganze gefällt, bin selber gespannt wie es weitergeht,

bis dann...
Schönen Gruß,
Barmagi



32

Samstag, 9. April 2011, 13:28

ich freu mich schon aufs einsteigen und losfliegen ;)

33

Samstag, 9. April 2011, 14:16

Hallo Michael ,

"bin selber gespannt wie es weitergeht," 8) :D



und ich erst :sabber: :sabber: :sabber: , schade das die ganze Arbeit am Innenleben unter einem so schnödem Dach verschwinden muß

und das wohin wäre doch geklärt , Wettringen wartet ;)

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

34

Samstag, 9. April 2011, 14:25

Hallo Michael !
Was soll man sagen? Das Cockpit ist allererste Sahne, und vor allem äußerst sauber lackiert. Sehr viele und schöne Details die spitze umgesetzt wurden. Wäre schade wenn man davon im späteren Verlauf
nichts mehr sehen würde !
Die Abgasrohre werten das ganze noch etwas auf.
Ich freue mich schon auf die Lackierung.

Grüße, Patrick

35

Dienstag, 12. April 2011, 17:55

Hi Michael,

einfach der Wahnsinn.

Auch für einen eher in modernen Bereichen wildernden Modellbauer wie mich, ist es einfach nur klasse deinen Baubericht verfolgen zu dürfen.
Deine Detaillierungen und Ausführungen sind sowohl am Modell als auch im Baubericht eine herausragende Seltenheit. :ok:
Da freue ich mich schon auf die Lackierung

Chris :wink:

36

Mittwoch, 13. April 2011, 14:59

Da die Bombenhalterungen flächig aufgeklebt werden, hatte ich den Tipp, Löcher in diesem Bereich zu bohren.

Geniale Idee! und schon wieder was von dir abgeguckt :D
lieben Gruß
Frank

Barmagi

Administrator

  • »Barmagi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 21. April 2011, 15:18

Hallo alle zusammen

und vielen Dank für die lieben Antworten.

Kleines Bilder update...

Damit ihr sehen könnt wie es um die Ju steht.







Frage zu dem langen dünnen Metallteil am Flügel?:
Soll wohl das "Staurohr sein...., ist das so einigermaßen OK?
Revellteil war in der Länge die Vorlage, habe aber ein Zurüstteil gefunden was so ähnlich aussah wie das was ich jetzt selbst gebaut habe.
Revell Kleberkanüle plus an der Spitze eingeschobene Spritzenkanüle...
Schönen Gruß,
Barmagi



38

Donnerstag, 21. April 2011, 15:38

Hallo Michael



also das metall an der Fläche passt absolut , schaut gut aus und macht mehr her wie das Plastikteil im kit

wo ich nicht ganz mitkomme , wieso hast du für die Schattierungen abgeklebt ???

das sollte am Ende ja wie eine natürliche Alterung wirken , und ich denke , so gleichmäßig altert nicht mal der beste Audi

ich freu mich absolut das teil im Orginal bestaunen zu können, echt ein hammer teil :) :)

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

39

Donnerstag, 21. April 2011, 16:43

Das verspricht ein echter Hingucker zu werden , wird das !
Gruß, Patrick

Barmagi

Administrator

  • »Barmagi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 21. April 2011, 17:02

Hallo Jens,

abgeklebt ist da nichts, ich bin da mit einem Edding drüber...
...das mit dem Preshading...meist bleibt da bei mir nicht viel...was hinterher durchschimmert...

...Aber egal, ich habe das auch noch nie wirklich als Alterung verstanden.
Es soll an/bei Panellines, Ecken und Kanten bzw. Formen schon einmal Schatten geben,
was dann zum Schluss mit dem Lichter setzen durchs Trockenmalen abgerundet wird.


weiß gar nicht wie ich das genau ausdrücken soll, ist eh ne menge Voodoo mit dabei...
...kann mir ja nochmal gedanken dazu machen....
Schönen Gruß,
Barmagi



41

Donnerstag, 21. April 2011, 17:34

Also mein Wortschatz enthält kein passendes Superlativ, - also belasse ich das mal bei einem einfachem Wahnsinn
Kann es sein das es für Dich quasi keinen falschen Modellbausektor gibt? Egal was Du machst, das ist einfach spitze :respekt:
Diplomatie ist, mit dem Schwein freundlich aber zielorientiert über die Notwendigkeit des Sonntagsbratens zu verhandeln.

Verwendete Tags

1:32, eduard, JU 88, Junkers, Quickboost, Revell

Werbung