Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 23. November 2008, 16:21

ätz gurte kleber gesucht

hallo freunde :wink:

bin gerade am ätzgurte zusammenbauen blos ein problem hab ich
und zwar welcher kleber eignet sich zum kleben des stoffgurtes am ätzteil hab jetzt alles ausprobiert was meine kleber kiste hat und hat nix gewirkt es löst sich wieder ab.

danke im vorraus :ok:

ach die gurte hab ich: http://www.automobilminiaturen.de/produc…port-Set-1.html

2

Sonntag, 23. November 2008, 16:27

Hallo,

ich würde es mal mit Sekundenkleber probieren. Habe die Gurte auch schon verwendet und mit Sekundenkleber hat es Funktioniert.

Gruss Markus

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. November 2008, 17:11

RE: ätz gurte kleber gesucht

Zitat

Original von scalecustom
welcher kleber eignet sich zum kleben des stoffgurtes am ätzteil


Ätzteile werden nur mit Sekundenkleber verklebt, alles andere hält nicht oder nicht richtig.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

4

Sonntag, 23. November 2008, 17:26

danke für die schnellen antworten

5

Donnerstag, 6. August 2009, 14:25

Ätzteile kleben

Hallo,

Wie verklebe ich richtig Ätzteile. Z B miteinander oder auch an mein Modell. ich möchte die Teile auf Kunststoff, als auch Metall kleben. Für das Wachsspachtelgerät gibt es exrta einen Aufsatz, um die Teile zu fixieren und unter Hitze zu verkleben. Kennt einer sowas oder benutzt das sogar jemand.
Bitte mal um Hilfe und Danke recht herzlich schon mal vor ab.
cu Tom

Thanks for looking!

____________________________________________________________________
Das "Werk" eines Anderen zu respektieren, ohne gleich die Verbesserungen anzumahnen,
ist eine "große Geste" der Anerkennung seiner Leistung.
____________________________________________________________________
Vive la Marque

6

Donnerstag, 6. August 2009, 17:27

RE: Ätzteile kleben

Ja, kenne ich und habe ich. Die "Pellets" sind übrigens einfach in Scheibchen geschnittene Niedertemperatur-Heißklebestangen.
Ist ganz OK, für kleine Teile aber nur sehr bedingt brauchbar, zum Einen wegen der Konstruktion des greifenden Teils, zum Anderen, weil man das Ätzteil während des Aushärtens des Klebers festhalten muß.

Ich verwende vorwiegend Sekundenkleber, Sekundenkleber-Gel und teils auch Weißleim.
Being kind to the cruel results in cruelty to the kind.

Im Bau:
1/48: Eduard Yak-3 Weekend
1/48: Stug III Tamiya
1/72: Zvezda T-34 "Snap-Together" Kit

7

Donnerstag, 6. August 2009, 17:43

Hallo Martin,

Verklebt dieser Haltevorsatz am Wachsspachtelgerät nicht, wenn wan das Ätzteil in den Kleber taucht??
Da muß man wahrscheinlich sehr vorsichtig arbeiten.
cu Tom

Thanks for looking!

____________________________________________________________________
Das "Werk" eines Anderen zu respektieren, ohne gleich die Verbesserungen anzumahnen,
ist eine "große Geste" der Anerkennung seiner Leistung.
____________________________________________________________________
Vive la Marque

8

Donnerstag, 6. August 2009, 21:45

Hallo Tom,

ich habe keine Ahnung, wie das mit dem Wachsspachtelgerät so funktioniert und ob sich die Anschaffung für mich lohnen würde.

Daher klebe ich meine Ätzteile mit Sekundenkleber. Meist tropfe ich etwas davon auf meine Arbeitsunterlage (ein altes Küchenbrett) und übertrage den Kleber dann mit einer Stecknadel auf die Teile, die ich dann mit der Pinzette an die richtige Stelle setze.
Viele Grüße

Frank

Beiträge: 151

Realname: Tim Kästner

Wohnort: Itzehoe

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. November 2009, 13:54

Suche Kleber!

Hallo liebe Bastelgemeinde :wink:,

Ich suche Kleber um Metall mit Plastick zu verbinden...
Hat Jemand von euch ewentuell eine Idee welchen man da am besten nimmt?
Ich freue mich über eure Antworten!!

Gruß Tim :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »timothee« (22. November 2009, 20:36)


10

Sonntag, 22. November 2009, 15:00

Hi Tim,
welche Metallteile willst Du denn mit Plastik verbinden? Solange es nur Ätzteile sind, genügt ein normaler Sekundenkleber (Gel). Wenn die Teile aber irgendwelchen Zugkräften/Scherkräften standhalten müssen, geht's damit nicht mehr. In diesem Falle kannst Du es mal mit Pattex aus der Tube versuchen. Aber wie erwähnt, es kommt darauf an, was Du verkleben willst.
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

11

Sonntag, 22. November 2009, 17:43

Moin Tim.........Gibt es zufällig einen Metallverarbeitenden Betrieb bei dir in der Nähe ?.Frag da doch mal nach, ich als gelernter Metallbauer kann dir nur sagen, das wir einen Kleber hatten der Metall zu Metall verbinden konnte. Aber Metall zu Plastik !?
Ein Taucher,der nix taucht, taucht nix !

12

Sonntag, 22. November 2009, 20:06

Hi Tim,
also ich nehm für meine Ätzteile den Plastiksekundenkleber von Pattex, das funktioniert wunderbar!! Der löst auch nicht das Plastik an.

Gruß
Martin

Beiträge: 151

Realname: Tim Kästner

Wohnort: Itzehoe

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. November 2009, 20:36

Hallo Leute :wink:,
danke für die vielen Infos!
@silence: das is eine gute Idee mit dem werde ich es mal versuchen...

@firefighter48: Ja den gibts bei uns da werd ich mir mal weitere Infos holen...

Gruß Tim :wink:

panzerchen

unregistriert

14

Sonntag, 22. November 2009, 23:05

Bei etwas größeren Teilen oder Belastungen handelsübliche 2-Komponentenkleber.
Stabilit Expreß z.B. läßt sich nach dem Aushärten fast genau wie das Plastik mechanisch bearbeiten.

Oder die klaren Epoxydharzkleber von z.B. UHU ( UHU Plus, UHU schnellfest, UHU Sofortfest, UHU endfest 300 ( 3000 ??? ) oder noname. ) Die lassen sich aber kaum schleifen.

15

Sonntag, 7. August 2011, 15:22

Ätzteile verkleben

Hallo zusammen,
kann mir mal jemand sagen, wie man Ätzteile auf lackierten Flächen von Automodellen kleben kann, mit guter haftfähigkeitund ohne ohne den Lack zu zerstören?
Ich Danke schon mal im voraus
Günter

Beiträge: 329

Realname: Sebastian Neff

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. August 2011, 16:01

versuchs mal mit sekundenkleber

17

Sonntag, 7. August 2011, 16:03

Hallo Günter,

ich nehme entweder MicroKristallClear, etwas verdünnten Holzleim oder normalen Klarlack. Im Ausnahmefall nehme ich auch Sekundenkleber, der ist aber bzgl. der Ausdünstung und vor allem dahingehend problematisch, daß das Ätzteil auf Anhieb auf der richtigen Stelle sitzen muß.

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

Beiträge: 8 876

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 7. August 2011, 23:48

Hallo Günter, :wink:

Sekundenkleber sehe ich auch als problematisch. Kann schon mal den Lack ruinieren, wenns dumm läuft.
Ich verwende einen tropfen Klarlack und laß es dann liegen ;)

19

Montag, 8. August 2011, 01:02

Vielen Dank für Eure Antworten.
Sekundenkleber ist sicher das Schlimmste was man anstellen kann.
Wie verhält sich denn der MicroKristallClear, klebt der besser als Klarlack?
Wenn der Klarlack richtig ausgetrocknet ist, fallen die Ätzteile nach geraumer Zeit wieder ab, bzw. läßt die Haftfähigkeit gewaltig nach.
Grüße
Günter

20

Montag, 8. August 2011, 07:44

Hi,

bei Rai-Ro gibt es noch eine andere Alternative
ETCH GRIP
bei dem ersten Gerät auf "zeige mehr Infos" im darauf folgenden Fenster nach unten scrollen, da gibt es eine Erklärung wie das funktioniert.

mfg :wink:
Rainer
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein
:prost:
Fertig:
Porsche Boxter
Lancia Repsol

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

21

Montag, 7. Januar 2013, 22:55

Photoetch mit welchem Kleber?

Der gute Revell Contacta scheint da nicht allzu viel zu wirken. Wenn ich die Photoetch-Teile (Paragrafix) vorher anraue (was bei den Miniteilen auch einer Entfernung der oberen Hautschichten nahekommt), scheint es etwas besser zu gehen.

Hat jemand eine Empfehlung?

22

Montag, 7. Januar 2013, 23:08

Ätzteile kannst du genauso wie Resin mit Sekundenkleber verkleben ;) Zum Dosieren kannst du zB einen Zahnstocher nehmen :ok:

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

23

Montag, 7. Januar 2013, 23:21

Wenn morgen der Mist wieder mal abfällt, nur weil man es schief anguckt, probier ich das. Bislang hat mich nur abgehalten, Sekundenkleber zu verwenden ... nunja ... das man nur Sekunden zum genauen platzieren hat :thumbdown: :abhau:

Beiträge: 3 345

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. Januar 2013, 13:19

Der gute Revell Contacta

Normaler Modellbaukleber klebt das Polystyrol ja auch indem er es anlößt, ist klar, dass das bei Metallen nicht funktioniert ;)

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



25

Dienstag, 8. Januar 2013, 16:39

Also ich nehm 2 dinge um Ätzteile zu verkleben , einmal Sekundenkleber und als zweites hört sich komisch an Klarer Nagelack der hat den Vorteil man kann in noch kurze zeitdas Teil Nachrichten und hält Bomben fest Nagellack nehm ich immer für flächige Teile wie z.b. Türen ,leitern usw , siehe meinen Baubericht Graf Spee premium Edition da hab ich ein Paar bilder drin,

Plastik: Admiral Graf Spee Premium Edition von Academy 1/350
Gruß Peter

Nur weil Ich graue Haare habe bin Ich nicht Weise .

26

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:36

Hallo Leute,

ich kann nur folgendes empfehlen. Benutzt ZAP A GAP - wasserfest oder ZAP A GAP - medium !

Die Teile werden bombenfest, so dass z.Bsp. Resinteile nur auf Zerstörung getrennt werden können (weiß ich aus eigener Erfahrung). Dieser Sekundenkleber ist ein Meilenstein für den Modellbau. Der wasserfeste und sehr dünne Sekundenkleber trocknet Rückstandsfrei. Die Medium-Variante eignet sich für hochfeste Verbindungen und ist super zum Auffüllen von fehlerhaft eingravierten Panellinien im Flugzeugmodellbau. :ok: :ok: :ok:
Modellbau-Wahnsinn kennt keine Grenzen, bis das Portemonnaie leer ist ! 8o

Verwendete Tags

Kleben

Werbung