Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 352

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

271

Dienstag, 17. Juli 2018, 17:52

Aktuell auf dem Basteltisch: Ein Lancia Delta S4 von Heller in 1:43. Habe dort versucht, die Öffnungen mit Metallgitter zu versehen und den Fräser ausgepackt. Das Material ist dermaßen spröde, wie die Klarsichtteile. Also mit erhöhter Vorsicht arbeiten..... und das ohne Dowanol.
Ich denke, hier hat sich der Weichmacher auf Grund der (mir unbekannten) Lagerung verabschiedet. Andere Bausätze von Heller aus dem gleichen Jahrgang haben einen eher weichen Kunststoff.
Hatte ein Heller-Modell auch schon ca. 4 Stunden in Dowanol, mit dem Ergebnis, dass das Material spröde wurde.
Mein persönliches Fazit: Dowanol reagiert mit dem im Kunststoff befindlichen Weichmacher unterschiedlich, da die Zusammensetzung des Weichmacher von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist.
Das der Kunststoff weich wird, hatte ich auch schon, bei Herpa-Felgen nämlich.
Resin reagiert ebenfalls unterschiedlich auf Dowanol. Ich hatte schon eine Karosserie eine halbe Stunde eingelegt, die lies sich anschließend in alle Richtungen verformen und war anschließend irreparabel verzogen.
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

272

Dienstag, 17. Juli 2018, 20:03

Ich hatte neulich die Karo vom Ferrari F12 Berlinetta von Fujimi in Dowanol.
Nach dem Bad fühlte sich die Karo etwas spröder an, jedoch schienen irgendwie Spannungen aufgetreten zu sein, da vorne, vor der Motorhaube ein Steg an der Karo gebrochen ist. Lies sich aber zum Glück relativ einfach reparieren.

273

Dienstag, 17. Juli 2018, 20:30

@Showrodder Danke für deine ausführlichen Erklärungen. Auch schön das andere ihre Erfahrungen beschrieben haben!
An Schutz für Haut und Augen denken ! Latexhandschuhe und Augenschutz gibts für kleines Geld auch beim Discounter. Und am liebsten an der frischen Luft.

Dafür ist gesorgt! Das Thema Modellbau ist zwar interessant aber auch sehr komplex. Umso schöner, dass es Leute gibt, die Anfängern mit nützlichen Tipps weiterhelfen!
:)

274

Montag, 15. Oktober 2018, 12:27

Kann es sein, dass Dowanol teurer geworden ist? Bei Krämer wollen sie über 30,-€ pro Liter ...
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 360 Modena von Tamiya; Ferrari F430 Spider von Revell
Im Bau: Ferrari 360 Spider von Tamiya

Beiträge: 1 547

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

275

Montag, 15. Oktober 2018, 13:09

Kann es sein, dass Dowanol teurer geworden ist? Bei Krämer wollen sie über 30,-€ pro Liter ...

Hallo, hast du hier geschaut?
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

276

Montag, 15. Oktober 2018, 14:17

Kann es sein, dass Dowanol teurer geworden ist? Bei Krämer wollen sie über 30,-€ pro Liter ...
Da du ja aus Berlin kommst kauf ihn doch hier, spart dir das Porto. Da hab ich meinen damals gekauft als ich zu Besuch in Berlin war.

https://peters-art.de/malmittel/fuellsto…opanol-pm-70920
Zwei Dinge sind unendlich,
das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

277

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:12

@Marcel

danke für den link, ich hatte nach Propylenglykolmethylether gesucht, da dies am Anfang dieses Threads als chemischer Bezeichung von Dowanol angegeben wurde ...

@Mario

danke, da werde ich bei Gelegenheit mal vorbeischauen :ok:
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 360 Modena von Tamiya; Ferrari F430 Spider von Revell
Im Bau: Ferrari 360 Spider von Tamiya

278

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:47

Danke für die weiteren Bezugsmöglichkeiten !

Mal kein X für ein U ... Probleme mit dem kleinen Unterschied können offensichtlich ganz schön teuer kommen ... hier zwischen Ä und E ( Krämer und Kremer ) ... manchmal liegt der Teufel im Detail ...

Suchen kann nicht schaden ... oh du schöne, neue Einkaufswelt ... Augen auf !
Neulich brauchte ich einen kleinen Gerätedeckel aus Plastik weil eine winzige Haltenase irreparabel abgebrochen war .
Gemessen an der gebotenen Qualitität sind selbst unsere einfachsten Bausätze geradezu abgefahrene Hightech-Produkte.
Wäre ich böse würde ich das als Sollbruchstelle im Sinne einer geplanten Obsoleszenz definieren ... Herstellungspreis höchstens eine Handvoll Cents.

Panzertape war zwar eine absolut funktionelle Notlösung aber optisch nicht so ganz das Richtige .. also ging es auf die Suche.
Der erste Erfolg war, daß es das Teil tatsächlich als Ersatzteil gibt .. wird offensichtlich nicht nur von mir gebraucht ... warum nur ?

In Deutschland wollte der Verkauf fast stolze 20 Teuronen plus Versand ... echt jetzt ? Da fiel mir doch die Kinnlade ... schon eine Hausnummer für ein mickriges bisschen Plastik.
Oh, welch ein glückliches Land wir doch sind in unserem heren Bestreben überall Weltspitze sein zu wollen ... ( zwar nicht mit allen ) aber dennoch vielen Preisen ...
( Achtung Spoiler ... wer hier Sarkasmus und Ironie gefunden hat darfs behalten )
Da mußte ich erst mal schwer schlucken ...

Weiter gesucht und gefunden ... In Amiland ist das Bauteil praktisch überall für umgerechnet grob drei Euros zu haben ... sieh mal einer an ...
ein erstes Aha-Erlebnis ... da lohnte sich doch fast schon der teure Versand über den großen Teich ... fast ...

Einen kurzen Blick Richtung Brexit-Island geworfen ... innerhalb der EU gehts also doch ( noch ) ... Überraschung !
Dort gibts das Original-Teil in beliebigen Mengen für umgerechnete 0,90 Euro ( Neunzig Euro-CENT ) pro Stück ... kein Sonderpreis sondern Normalpreis ... inklusive Steuer und allem Trallala ... plus Versand.

Im Endeffekt für das Gebotene zwar noch immer überbezahlt ... aber gemessen an den Alternativen so ziemlich in Ordnung.
Das Problem der mickrigen Haltenase ist seitens des Herstellers noch immer nicht gelöst ... Honi soit qui mal y pense ...
aber zu dem Kurs waren ein paar Ersatzdeckel für unvermeidliche, bereits absehbare, künftige Ausfälle in der Bestellung gleich mit drin.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

279

Montag, 22. Oktober 2018, 17:56

Hat schon mal wer den Tamiya Paint Remover getestet?

https://www.dersockelshop.de/farben-/tam…a_tam87183.html
Preislich ist's ja eigentlich keine Alternative...

280

Montag, 22. Oktober 2018, 18:17

habe den Eindruck, daß es zumindest teilweise auch dowanol enthält ....
http://www.tamiya.de/CommonFiles/Dickie-…0ml_09-2017.pdf
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

281

Dienstag, 23. Oktober 2018, 11:27

habe den Eindruck, daß es zumindest teilweise auch dowanol enthält ....
http://www.tamiya.de/CommonFiles/Dickie-…0ml_09-2017.pdf
Absolut, diese Methoxy...bla-bla-stoffe sind doch überall drin, siehe auch Revell Paint Remover. Im Grunde führt nach meiner Erfahrung für vernünftiges Entlacken ALLER zumindest im Modellbau üblichen Farben kein Weg dran vorbei, am guten alten Dowanol. Der einzige Nachteil ist, dass man es nicht im Modellbaushop bekommt, aber angesichts des günstigen Literpreises von gut 7 EUR (dafür bekommt man gerade mal 100 ml Revell Paint Remover) lohnt es sich schon mal, bei Kremer Pigmente direkt zu bestellen.

Und nebenbei bemerkt ist Dowanol auch noch ein exzellentes Mittel zum Reinigen der Airbrush.
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Werbung