Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. April 2009, 11:09

Marineküstenbatterie Karola in Frankreich

Guten Morgen liebe Modellbaugemeinde! ;)

Hier ist schonmal der Anfang zum Baubericht der Marineküstanbatterie Karola, welche währen des zweiten Weltkrieges auf der französichen Insel Ile dé Re zu finden war. Heute sind dort noch immer die Betonbunker vorhanden, allerdings sind diese weitgehend mit Sand verfüllt. Auch diese Anlage ist ein reiner Scratchbau und wird später das Zentrale Objekt in einem Diorama werden.























Verwendet wurden in dieser Batterie 20,3cm Zwillingsgeschütze die ursprünglich für den schweren Kreuzer Seydlitz geplant waren. Dieser Kreuzer ist nie fertiggestellt worden. Der Schiffskörper der Seydlitz wurde nach dem Nichtangriffspakt mit Stalin an die damalige Sovietunion geliefert. Allerdings hatte man vorher die schwere Artillerie des Schiffes, welche zum Teil schon montiert war, wieder ausgebaut. Diese Geschütze wurden dann in den MKB´s Karola (Standort Ile dè Re) und Seydlitz (Standort Ile dè Croix) in Frankreich in den Atlantikwall integriert.
Dieses nur als kleiner Abriß des historischen Hintergrundes.

Gruß
M42duster
:prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m42duster« (27. April 2009, 17:13)


2

Donnerstag, 4. Juni 2009, 14:46

na, dann bin ich mal auf das endergebnis gespannt! ich bin ein großer fan des atlanikwalls! :tanz:
hast du schon eine idee, wie das ganze in szene stellst?
also ich würde an deiner stelle einen ausschnitt des walles zeigen. aus der perspektive der alliierten, mit blick auf die panzersperren, gräben, minenfelder und unterkünfte.
so wie man es auf diesem bild sieht:
http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…2DE292%26um%3D1
und hier noch einige interessante links zu bunkerinfos:
http://www.luftschutz-bunker.de/content/
http://www.bunkertours.de/
:ok: viel erfolg!

3

Donnerstag, 4. Juni 2009, 17:23

Geile sache wirklcih top :ok:
Welcher Maßstab is das denn?
mfg
Patrick

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juni 2009, 13:30

Hallo Ketzer!

Ich werde die Geschütze alle auf eine kleine Grundplatte mit ca. 10 bis 30cm Boden um das Geschütz herum setzen. Mehr ist bei dem Maßstab aus Platzgründen nicht möglich. Zur Zeit arbeite ich an insgesamt 9 Geschützen. Zwei Im Maßstab 1/16 und sieben im Maßstab 1/35. Das Größte ist der 38cm Zwillingsturm der Bismarck-Klasse wie er in der Batterie Tirpitz in Landaufstellung gebracht werden sollte. Dieser Turm hat alleine eine Gesamtlänge von 80cm. :cracy: :cracy: :cracy:

@Patrick

Das hier gezeigte Modell entsteht im Maßstab 1/35. Ebenso der 15cm Zwillingsturm den ich im Baubericht zur Batterie Gneisenau hier im Forum bereits vorstelle.

Ich werde demnächst weitere Bauberichte zu den Geschützbatterien veröffentlichen, welche ich noch im Bau habe.

Gruß
m42duster
:prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m42duster« (7. Juni 2009, 13:46)


5

Montag, 17. August 2009, 12:27

Hallihallo
schöner scratchbau,wirklich top :ok:werd mit Interesse deine Arbeit weiterverfolgen.....

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 13:04

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Hier zeige ich euch jetzt mal ein kleines Update zur MKB Karola. Auch an diesem Geschützturm tut sich ein wenig.

Aus 1,5mm Polystyrolplatte, einem L-Profil und 1mm Polystyrolstreifen entstanden die gepanzerten Verschlußblöcke der Richtoptik.



Und so sieht das ganze fertig montiert am Turm aus.




Gruß

Dietmar
:prost:

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Januar 2010, 12:54

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Auch hier ein kleines Update zum 20,3 cm Zwillingsturm der Marineküstenbatterie Karola. Inzwischen habe ich für diesen Turm die Leitern angefertigt die rechts und links des Turmes angebracht waren um auf das Turmdach zu gelangen.

Die Seitenteile der Leitern enstanden aus 0,75 mm Plasiksheet.


Die Sproßen entstanden aus Spritzenkanülen mit 0,9 mm Durchmesser.


Und so sieht die beiden Leitern fertig aus.


Gruß
Dietmar
:prost:

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Mai 2010, 09:50

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Da ich vorhabe den Maßstab zu wechseln wird dieser Baubericht wohl leider hier abgebrochen werden. Aller hier vorgestellten Eigenbauten stehen ab sofort zum Verkauf! Jeder der Interesse hat kann sich mit mir per PN in Verbindung setzen und mir ein Angebot machen!

Gruß
Dietmar
:prost:

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Januar 2011, 14:08

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Wie schon angekündigt geht es nun mit meinen angefangenen Bauberichten doch weiter. Daher hier mal ein Paar neue Bilder meines 20,3cm Zwillingsturmes der Marineküstenbatterie "Karola".

Mittels eines Punch and Die Sets entstanden insgesamt rund 1200 Nieten für die Geschütztürme.





Danach wurden die ersten Nieten mit n-Butylacetat auf dem Geschützturm der Batterie "Karola" angebracht.







An der Rückseite des Turmes enstanden inzwischen auch die Abdeckung der Sehschlitze.



Das wars dann erstmal wieder für Heute.
Die aktuellen Bilder zu meinen anderen Baustellen werden auch schon bald hier im Forum zu sehen sein.

Gruß
Dietmar
:prost:

10

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:11

Wohnst du weiterhin zu Hause oder haben sie dich schon abgeholt :abhau:
Ist ja echt irre, 1200 Nieten ausstanzen, Wahnsinn! :respekt:
lieben Gruß
Frank

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:36

Servus Dietmar,

Du gibst Dir soviel Mühe mit dem Baubericht, ich habe auch über Il dè Re gegoogelt, aber nichts gefunden, :nixweis: so das ich mir
unter dieser Küstenbatterie etwas vorstellen könnte.
Hast Du vielleicht ein paar Bilder oder Links, so dass man Deine phantastische Arbeit am Original nachvollziehen kann?! :ok:


liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Januar 2011, 17:59

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

@ Frank: Ich wohne tatsächlich noch zu Hause :cracy: und hoffe das ich nicht demnächst zwangsumgesiedelt werde. :abhau:
Die Nieten ausstanzen war gar nicht so schlimm. Ich habe das locker an drei bis vier Abenden erledigt. Und man kann dabei unheimlich gut Frust abbauen. Das beweißt wieder, welche positiven Außwirkungen unser schönes Hobby hat. :grins:

@ Sven: Im laufe der Jahre habe ich festgestellt das man sich zu dieser Thematik die Finger wund googeln kann ?( und nach Stunden vor dem Rechner nur sehr dürftige Informationen gesammelt sind. Ich sammele schon seit ca. 10 Jahren alles was ich zum Thema Marineküstenbatterien bekommen kann. Und leider muß ich sagen, das ist nicht viel. Bei der Batterie "Karola" handelte es sich um zwei 20,3cm Zwillingstürme, des nie vollendeten schweren Kreuzers Seydlitz. Der Schiffsrumpf der Seydlitz wurde im Rahmen des Nichtangriffspaktes damals an Russland abgegeben. Die Geschütze hatte man aber zurückgehalten und später, nach dem Einmarsch in Russland, dem Atlantikwall zugeführt. Die Schwesterbatterie war die MKB "Seydlitz", welche ebenfalls mit zwei 20,3cm Zwillingstürmen ausgerüstet war. Die Batterie "Seydlitz" befand sich auf der Il de Croix. Nach der mir vorliegenden Literatur waren es die einzigsten Marineküstenbatterien, die aktiv in die Kämpfe um die Normandie eingegriffen haben. Nach dem Krieg wurden die Geschütze verschrottet. Heute ist von beiden Batterien nur noch wenig zu sehen, da die Bunkeranlagen fast vollkommen zugeschüttet wurden.
Da ich im Moment auf die schnelle keine Digitalbilder zur Verfügung habe gebe ich hier mal ein paar Literaturhinweise:

Waffen-Arsenal Special Band 29
Deutsche Küstenbefestigungen in Frankreich
Lorient-Biarriz
Autor: Michael Schmeelke


Marine-Arsenal Special Band 7
Deutsche Schiffsartillerie an Land
Autor: Christian Wittwer


Alarm Küste
Autor: Michael Schmeelke


In diesen Büchern/Heften ist auch recht gutes Bildmaterial vorhanden.

Gruß
Dietmar
:prost:


  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Januar 2011, 22:28

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Damit Ihr euch unter der Marineküstenbatterie Karola eher etwas vorstellen könnt, habe ich mal aus dem Marine-Arsenal Band 7 etwas abfotografiert.
Ich hoffe damit kann ich für euch etwas "Licht ins Dunkel" bringen.

Ein 20,3cm Geschützturm der Batterie von vorn.


Und hier noch eine Aufnahme vom Bunkereingang.


Gruß
Dietmar
:prost:

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:01

Servus Dietmar,

vielen Dank für Deine Mühe, jetzt kann man gut nachvolllziehen was Du da geniales baust. :ok:


liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:53

Hallo Sven! :wink:

Ich helfe immer wieder gern weiter wenn jemand Fragen zu den Marineküstenbatterien hat. Allerdings kann es auch mal etwas länger dauern. ;)

Gruß
Dietmar
:prost:

16

Dienstag, 25. Januar 2011, 15:40

Hallo Dietmar,

wow sag ich nur.... absolute spitze, was Du hier mal wieder ablieferst. Alleine die 1000 Schraubenköpfe.... klasse! :)

Bin gespannt, wies weiter geht!

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Januar 2011, 22:54

Hallo Micha! :wink:

Danke für die Blumen. Die ausgestanzten Nieten waren allerdings insgesamt für alle MKB Türme die ich im Bau habe. Für den in diesen Baubericht gezeigten Turm sind gerademal ca. 400 Nieten verarbeitet worden. War allerdings ein echtes Geduldsspiel und hat auch einige Tassen :kaffee: und reichlich Zigarretten gekostet. :pfeif: Aber noch ist das Modell lange nicht fertig. Es wird weiter gehen! Übrigens kann ich dein Kompliment nur zurückgeben. Es macht mir immer wieder Spaß in deinen Bauberichten zu stöbern und deine Fortschritte zu beobachten. Ich hoffe nur du bekommst in eurem Häuschen einen ausreichen großen Hobbyraum. Ich habe die Dora schon mehrmals als fertiges Modell gesehen und weiß was das für ein riesen Teil ist. Ich hoffe das du beim Umzug deine schönen Modelle auch alle heil in euer neues Reich bekommst. ;)

Gruß
Dietmar
:prost:

18

Mittwoch, 26. Januar 2011, 09:19

Morgen Dietmar :wink:

und ich dachte schon ich bin :cracy: aber was du hier ablieferst :respekt: :dafür:

ich bin schon gespannt wie es fertig aussehen wird :pfeif:

das zeigt mir wieder mal, das wir das schönste Hobby auf der Welt haben und dabei noch viel lernen werden :rolleyes:

mfG

Thomas :wink: :ahoi:
Tiere sind die besseren Menschen :)

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:11

Hallo Thomas! :wink:

Modellbau ist das schönste Hobby der Welt? Das kann ich nur bestätigen. ;) Und man lernt immer noch was dazu.
Besonders bei solchen Projekten. :idee:

Gruß
Dietmar
:prost:

Beiträge: 7 339

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

20

Freitag, 28. Januar 2011, 09:23

Morgen Dietmar :wink:
Du, sag mal, is das die neue Einbrecherabwehr :?: :nixweis: :nixweis: :pfeif: :grins: Das is ja ein Riesenteil, und nicht nur von der Größe (schätz ich halt mal) her :respekt: :respekt: :dafür: :ok: :ok: :ok: Musst ja wahnsinnig viel Platz haben, vor allem wenn man bedenkt, dass das nicht dein einziger Turm is 8| 8| :ok:
Wünsch dir noch gutes Gelingen :ok:
mfg :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

21

Freitag, 28. Januar 2011, 10:16

Morgen Dietmar :wink:

willst du das Teil dann in ein Diorama einbetten? So an der Küste auf einem Felsen?

Wenn ja wie und vorallem wo :lol: ( in welcher Halle)

mfG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

22

Samstag, 29. Januar 2011, 15:17

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

@ Roland: So groß wie die Türme auf den Bildern wirken sind sie eigentlich gar nicht. Obwohl, ist ja auch eine Sache der persönlichen Einstellung. :pfeif:
Der größte Turm, welchen ich in Arbeit habe, ist der 38cm Zwillingsturm der MKB-Tirpitz. Der ist aber alleine in der Länge auch nicht viel länger als ein K-5 Leopold Geschütz. Der Turm ist etwa 1m lang und ca. 35cm breit. Platz genug bekomme ich im laufe diesen Jahres. Ich bin vor kurzem mit der Renovierung meines neuen Bastel- und Arbeitszimmers fertig geworden. Allerdings ist das nicht für mich alleine. Ich teile es mir mit meiner Frau, die beschäftigt sich mit Holzfiguren und Türschildern. Gelegentlich bastelt sie auch schon mal eine Modellfigur. Allein dieser Raum hat 30qm mit 2 Bastelplätzen, einem Fototisch, einem PC-Arbeitsplatz :pc: und ein "kleines" Bausatzlager. :grins:
Durch dem Umzug des Bastelzimmers ist jetzt endlich Platz geworden um im laufe diesen Jahres noch ca. 30qm reinen Ausstellungsraum mit Leseecke zu schaffen. Zumindest ist das der Plan. :lol: :lol: :lol:

@ Thomas: Ich werde die Geschütze alle auf eine kleine Grundplatte mit ca. 10 bis 30cm Boden um das Geschütz herum setzen. Mehr ist bei dem Maßstab aus Platzgründen nicht möglich. Schließlich will ich sie ja alle unterkriegen. :) Und das eine oder andere Projekt in Sachen Atlantikwall steht da ja auch noch auf der "Warteliste". :cracy:

Gruß
Dietmar
:prost:


23

Samstag, 29. Januar 2011, 15:31

Hallo Dietmar,

danke Dir :) Es wird ein großes Bastelreich geben - 17m² nur zum Basteln , ein Eck zum Ausstellen und in nem separaten Raum das "Lager" für die gesammelten Kisten :) Die Dora bekommt ein Eck für sich - fast 2x1,5m in der Planung :)

LG
Micha
Viele Grüße,
Michael

http://www.world-in-scale.de

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. März 2011, 20:24

Hallo Kollegen! :wink:

Es gibt mal wieder kleine Fortschritte auf dieser Baustelle. Ich habe aus Plastikprofilen die Abluftrohre für die Pulvergase angefertigt...





und auch gleich am Turm montiert.





Das war es auch schon wieder für Heute. Langsam aber stetig geht es mit allen Türmen im Moment gut vorran. Fortsetzung folgt!

Gruß
Dietmar
:prost:

25

Mittwoch, 16. März 2011, 08:46

Hallo :wink:

Muß echt sagen sieht toll aus was du bis jetzt auf die Beine gestellt hast klasse :respekt:
Wie groß soll das dio werden für die Geschütztürme?

Gruß Dominik

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. März 2011, 21:10

Hallo Dominik! :wink:

Die Grundplatte für die MKB "Karola" wird eine Grundfläche von 55cm x 75cm bekommen. So bleibt rund um den Geschützturm noch genügend Platz für ein wenig "Drumherum" :smilie: .

Gruß
Dietmar
:prost:

27

Donnerstag, 17. März 2011, 05:51

Hallo Dietmar

Das ist ja schon recht groß zumal du ja mehrere MKB baust :respekt:
Gruß Dominik

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 23. März 2011, 21:56

Hallo Modellbaukollegen! :wink:

Nach meinen neuesten Erkentnissen über diese Marineküstenbatterie habe ich die Panzerhauben der Optiken nochmal überarbeitet. Hier sind die Bilder des aktuellen Bauzustandes.





Die neue Panzerung der Optiken entstand aus einem alten Kugelschreiber.
Kritik und Verbesserungsvorschläge dürfen geäußert werden! Fortsetzung folgt!

Gruß
Dietmar
:prost:

  • »m42duster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. Februar 2012, 19:29

Hallo liebe Modellbaukollegen! :wink:

Nachdem ich aus verschiedenen Gründen meine Modellbauprojekte mal etwas länger ruhen lassen mußte, habe ich nun endlich wieder etwas Zeit langsam aber sicher unserem schönen Hobby zu fröhnen. :)

So habe ich nun eine Grundplatte aus meinem Fundus gekramt und die Betonbettung des 20,3cm Zwillingsturmes auf dieser verleimt.



Hier das ganze mit Geschützturm und Lüftungsglocke von Oben.



Und hier die Lüftungsglocke im Detail.



Die Lüftungsglocke war im Original aus Panzerstahl. Das Modell habe ich als Zubehör für Bunkerbauten von der Firma Dolp erworben.
Als nächstes wird hier das Gelände modelliert werden. Bilder dazu wird es bald geben!

Gruß
Dietmar
:prost:

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

30

Samstag, 11. Februar 2012, 13:32

Hallo Dietmar :wink:

Schön wieder von Dir zu hören.
Freue mich das Dein Tolles Projekt weiter geht.

Gruß Thomas
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

Werbung