Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 8. April 2009, 19:54

Autsch :cracy:
Das sieht mir wieder nach verknoteten Fingern aus.

Muss mir das ganze morgen mal in Echt anschauen, wie Du das machst.

Sieht nämlich sau "Stark" aus :ok:


P.S.

Yippiieee..... der erste auf der 3. Seite :tanz:
Grüsse
Volker :prost:

Immer zu zweit Sie sind...keiner mehr ...keiner weniger; Ein Meister und ein Schüler ( Yoda - Episode I )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Squall« (8. April 2009, 19:55)


62

Freitag, 10. April 2009, 08:45

Hallo Marcel :wink:

:cracy:
:cracy:
:cracy:
:cracy:

Die Kette ....

:cracy:
:cracy:
:cracy:
:cracy:

hammermäßig, die find ich ja nur geil. Wird die "nur zusammen gesteckt" oder werden die einzelnen Teile irgendwie noch mit Kleber o.ä. fixiert.
Das Bike kommt auch gut. Warte schon auf die Fortsetzung...


Gruß Peer

63

Freitag, 10. April 2009, 09:08

Moin,

das Bike sind absolut geil aus.
Toll gebaut, vorallem die vielen sauber verabeiteten Ätzteile.

:ok:
Gruß
Daniel

64

Freitag, 10. April 2009, 20:06

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo :wink:,
schön das es Euch gefällt.

Hi Peer,die Kettenglieder müssen einzeln an die oben gezeigte Vorrichtung angebracht werden.Ich habe sie dann mit Dekandiertem Haarspray bepinselt.
Zum schluss muss alles mit dem Hammer verdengelt werden. :cracy: :cracy: :cracy:.
Ich mach morgen mal Bilder von den letzten beiden Teilstücken.

65

Samstag, 11. April 2009, 14:34

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo :wink:,
will Euch kurz zeigen wie so ein Teilstück der Kette gemacht wird.

Zuerst die Bolzen in die Lehre einlegen.(Sorry sche... Bild)


Deckel drauf und die erste Reihe Glieder anbringen.


Dann die zweite Reihe Glieder.


Die letzten beiden Glieder anbringen und mit Haarspray bepinseln.


Alles zumachen/zuschrauben.


Hammer holen und draufdengeln.


Oberstes Blech wieder abnehmen und Kontrolle.


Dann Versuchen das Teilstück aus der völlig verklebten Vorrichtung wieder herauszubekommen.


Und so schaut das ganze bisher aus.


Hoffe es gefällt Euch ein wenig. :nixweis:

66

Mittwoch, 15. April 2009, 17:26

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo :wink:,
es geht dem Ende zu.
Habe die Kette angebracht und versucht sie best möglich auszurichten.









Restliche Bilder folgen bald..........

67

Donnerstag, 16. April 2009, 19:12

Das Bike sieht echt Klasse aus!! :ok: :ok:
Was ist mit der Kette???Sind die Glieder so steiff das sie nicht runterhängt?
Das wäre schade für die mühe die Du Dir gemacht hast
Aber sonst erste wahl Dein Bike :ok: :ok:
1:87-1:1
Geht nicht,gibt es nicht. ;)

68

Donnerstag, 16. April 2009, 21:15

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo kato :wink:,
jep ist nicht gerade der Renner geworden die Kette.
Sie hängt zwar ein wenig,aber ich habs mir auch anderst vorgestellt.
Bin über das Preis-Leistungsverhältniss absolut entäuscht und möchte die Kette keinem Empfehlen.
Klar wird sie von jedem warscheinlich anderst gebaut werden,aber wenn man es erst drauf hat sind die Teile alle.
Wie gesagt,bin traurig das diese Arbeit nicht so geworden ist wie ich es mir vorgestellt habe.
Habe noch eine andere Kette von MFH,diese wird von mir oder Squall bestimmt bei einem der nächsten Motorradmodellen vorgestellt werden.
Trotzdem Danke das es dir gefällt.

Beiträge: 621

Realname: Felix Stiller

Wohnort: Grüne Hölle

  • Nachricht senden

69

Freitag, 17. April 2009, 11:27

Servus Marcel!
Das Moped ist absolut wahnsinn geworden, gefaellt mir ausserordentlich gut, ich bin echt begeistert.
Zur Kette: ist die denn so steif weil sie so straff "verdengelt" wurde, also die nieten so fest sind oder durch das haarspray? ich wuerde versuchen sie dann iwie gaengier zu bekommen, ersma in heisses wasser und dann vll mal in oel legen und dadrin bewegen usw.. am ende schoen mit kettenspray einnebeln :D naja, sieht trotzdem besser aus als die ori kette aus dem bausatz! super arbeit! :ok:

mfg Felix :wink:

edit: da faellt mir noch was auf, die m1 ist doch kein automatik moped? :baeh: kupplung hat sie, aber die alleine reicht nicht zum schalten ;)
Racing is Life. Anything that happens before or after is just Waiting.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Felix-« (17. April 2009, 11:30)


70

Freitag, 17. April 2009, 19:06

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo Felix :wink:

Schön das auch dir das Mopped gefällt.
Die Kette ist teilweise durch das klopfen so steiff.
Habe ja gesagt, das ehe du es richtig drauf hast,die Teile leer sind.
Und mit dem Kupplungspedal...
Weiter oben schrieb ich ja das noch einiges fehlt an kleinteilen.dazu gehört auch dieser.Ist aber bereits dran.

keramh

Moderator

Beiträge: 10 839

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

71

Samstag, 18. April 2009, 08:58

moin,

mir gefällt die Kette sehr, wozu dient das Haarspray, wenn sie vor dem dengeln eingespannt ist kann doch nichts verrutschen.
eventuell ist alles nur verklebt.

72

Sonntag, 19. April 2009, 16:12

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo Marek :wink:,
das Haarspray soll die Kettenglieder zusammenhalten,da das genze ja umgedreht werden muss um die andere seite zu bestücken.

73

Mittwoch, 22. April 2009, 19:31

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo Ihr :wink:,
habe meine Yamaha bis auf Kleinigkeiten fertig gestellt.
Kleinigkeiten daher,da Ich neue Bilder vom Sepang Test 2004 gefunden habe,und da sind bei den verschiedenen Testtagen andere Decalvarianten am Mopped. Aber wirklich nur kleine die ich die nächsten Tage anbringen werde.

Wenn ich die Bilder in die Galerie setze,werden sie dran sein.

Mein Fazit zu diesem Modell ist...............,habe echt mom die Nase voll von den Carbonarbeiten.
Die Kette wie schon gesagt werde ich nicht mehr verwenden,aber einige andere Rossi Test Motorräder werden folgen.

Hier nun ein paar Bilder als vorgeschmack,hoffe es gefällt Euch.
Danke an alle die sich für meinen Baubericht Interessiert haben,hat Spass gemacht.







Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellerone« (22. April 2009, 19:51)


74

Mittwoch, 22. April 2009, 20:02

Hey,

Sieht wirklich klasse aus. :respekt:
Grüsse
Volker :prost:

Immer zu zweit Sie sind...keiner mehr ...keiner weniger; Ein Meister und ein Schüler ( Yoda - Episode I )

75

Samstag, 25. April 2009, 23:55

Wow,

was für ein Detailreichtum...................schon allein die mühsam gebaute Kette :ok: :ok: :ok:

Alles in alem ein odel der Spitzenklasse.

MfG Moritz
Der Perfektionswunsch ist prima. Perfektionswahn allerdings schadet nur.

Modellbau - ein immerwährender Lernprozess!

76

Donnerstag, 13. August 2009, 16:44

Wow wie Detailiert du die gebaut hast. Echt hammer, besser geht es nicht :ok:
Aktuelle Arbeiten:

Kawasaki Ninja
Bell UH-1D
Hermann Marwede

www.THW-Hannover.de
http://www.ff-stoecken.de/

77

Mittwoch, 11. November 2009, 20:28

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Grüß dich Marcel,

also deine Yamaha ist .....mit fehlen die Worte :respekt: :respekt: :respekt:. Ich bin total begeister, wie exakt du gearbeitet hast. Wie hast du die Carbon Decals so sauber aufgebracht, bzw hast du Weichmacher benutzt, wenn ja welchen?. :ok: :ok: :ok: Ich bin sehr neugierig, wegen der Gabelteile, solche such ich für die 02er Yamaha YZR 500 "Antenna3". Für Ätzteile wurden mir schon ein Link verabreicht, aber ne Gabel? :( :( hast du vielleicht ne Idee?
Aber wie gesagt, tolle Maschine (und Rossi is der Held). Los, nächstes Projekt.



mfG Fabian
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

78

Samstag, 14. November 2009, 08:19

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hi Fabian :ok:
Dich hat ja richtig das Motorradfieber gepackt :D Das freut mich.
Du wirst sehen, dass die Teile einen Höllen Spass machen.
Da Marcel zur Zeit wegen Leitungsproblemen kein Internet hat, werde ich an Seiner Stelle antworten.

Für die Decals musst Du auf jeden Fall Weichmacher benutzen. Wir ( Marcel und ich) nehmen beide den von Micro Sol. Der hat gegenüber dem Mr. Mark Softer den Vorteil, dass er nicht so agressiv ist.
Was die Gabelteile betrifft, habe ich noch nirgend´s ein Set für die alten Maschienen gesehen. Meines Wissens gibt es die erst ab den Moto GP Bikes.
Aber schau Dich doch hier mal um. Da gibt es so ziemlich alles für den Motorradbauer.
Grüsse
Volker :prost:

Immer zu zweit Sie sind...keiner mehr ...keiner weniger; Ein Meister und ein Schüler ( Yoda - Episode I )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Squall« (14. November 2009, 20:02)


79

Samstag, 14. November 2009, 13:23

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo Volker,

hab schon mitbekommen, das das richtig spass macht, is aber für mich was komplett neues und ich muss mich auch erstmal mit der Farbkombi der einzelnen Bauteile anfreunden. Wenn man 15 Jahre nix anderes als Chevys, Fords etc. gebaut hat, weis man schon, wo wie was gepainted wird aber hier.... schön isses aber alle Male ,vor allem dann wenn der Hersteller so eine granantenstarke Qualli aufweist. Danke im Übrigen für den Tip.

mfG Fabian
Bis dahin..... :wink:


Ignoranz ist wunderbar......bis man selbst Hilfe braucht......... ;)

80

Donnerstag, 19. November 2009, 06:21

RE: Yamaha YZR-M1,Rossi Test,Tamiya 1:12

Hallo Fabian,
schön das dir mein Mopped gefällt.
Volker hat deine Fragen richtig beantwortet.
Mein nächstes Projekt steht in den Startlöchern,wurde bereits ein kleinwenig angefangen,werde aber nicht verraten was es wird.
Kann nur sagen das es so etwas hier im Forum noch nicht gegeben hat.

Werbung