Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. November 2008, 13:15

BK 117, cockpit in 1 : 32

Liebe Hobby-Kollegen,

ich bin als Mitglied neu in diesem Forum, verfolge es aber schon seit langem mit großem Interesse, vor allem den Bereich Hubschrauber.

Eine meiner Lieblingsmaschinen ist die BK 117. Leider gibt es als einigermaßen brauchbares Modell in 1 : 32 nur den alten Bausatz von Revell.
Die Kabine wurde zwar für den "Medicopter" überarbeitet, aber wie schon oft in diesem Forum kritisiert, ist die Cockpitausführung völlig unbefriedigend, so dass hier nur der Selbstbau bleibt, um "gehobene Ansprüche" an die Detaillierung zu befriedigen.

Ich kenne das Original gut und habe mich an´s Werk gemacht, um einen Ätzsatz erstellen.
Dabei habe ich mich nur auf das Cockpit einschließlich des Bodens und der "Buginnereien" sowie Radarnase und Scheibenwischer konzentriert.
Der Rest des Bausatzes ist brauchbar.

Es soll die ADAC-Maschine D-HMUZ aus Sande mit der Radarnase werden.
Auf den Bildern ist auf dem Instrument-Panel der für die Maschinen des ADAC, der DRF und der Polizei typische "doppelte" Blendschutz zu sehen, also eine zusätzliche und herausziehbaren Abdeckung.

Vom Instrument-Panel habe ich zwei Varianten gefertigt; eine ältere Version von etwa 1999 sowie eine um 2002 modernisierte.

Folgend hänge ich einige Bilder der ersten - noch nicht kompletten Teile an ... (hoffe, das klappt) !



Das nächste Projekt wird die Bell 205 A1 sein (zivile Variante der Bell UH 1D), die es ebenfalls als einzige in 1 : 32 nur als Revell-Bausatz gibt.
Zwei Bilder jeweils mit dem Originalmodell Modell von Revell und einem Modell mit (noch grob) neu erstellten Front sowie einer Papierschablone für den später geätzten Windschutzscheibenrahmen hänge ich an.
Das Revell-Modell ist in der Frontgestaltung leider nicht vorbildgerecht ausgeführt und besitzt eine viel zu zu plumpe "Nase" mit zu kleinen Windschutz- und Bodenscheiben (siehe Original der 205 A1).

Abgesehen von dieser mißglückten Vorderpartie ist der Rest des Rumpfes vor allem bei Berücksichtigung des Alters dieses Bausatzes erstaunlich fein und gut detailliert.
Auch dieses Modell wird ein Cockpit entsprechend der hier vorgestellten BK 117 erhalten.
Der "Dragon-Bausatz" der UH 1D ist zwar in den Proportionen und der Frontgestaltung "stimmig", mir aber bzgl. der Stoßkanten und Nieten persönlich zu grob ausgeführt und besitzt den leider weniger gängigen Maßstab 1 : 35.

Freue mich auf Kommentare...





















































Beste Grüße

Chris

2

Donnerstag, 6. November 2008, 13:28

Hallo cakemixer

der hammer was du uns hier zeigst :ok: :ok: :ok:

echt wahnsinn mit welcher detaillierung das cockpit nun ist :)

stehen solche ätzteile auch zum verkauf??
und hast du schon welche für den EC 135 Bausatz?

Chris :wink:

3

Donnerstag, 6. November 2008, 13:43

...vielen Dank für das Lob.

Bei genügend Interesse könnte ich darüber nachdenken, ob eine kleine Serie aufgelegt werden soll..

Bzgl. der EC 135 habe ich bislang nichts geplant. Erst die Bell und dann vielleicht...!
Das dauert aber noch eine gute Weile, weil allein die Herstellung der Ätzvorlagen Monate benötigt..!

Schöne Grüße vom Möhnesee

Chris

4

Donnerstag, 6. November 2008, 14:06

Hey cakemixer

falls du eine kleine serie anfertigst kannst damit rechnen das ich mir ein paar ätzteil sätze bestellen werde :)

sind einfach der hammer

sorry for offtopic :pfeif:

5

Donnerstag, 6. November 2008, 16:41

Moin Chris,

das schaut ja sowas von geil aus!! *sabber**sabber*

Zitat

Original cakemixer:
Bei genügend Interesse könnte ich darüber nachdenken, ob eine kleine Serie aufgelegt werden soll..


glaub mir, die wird es geben, alleine ich würde schon 20 sets nehmen :pfeif: :pfeif:

Zitat

Original cakemixer:Dabei habe ich mich nur auf das Cockpit einschließlich des Bodens und der "Buginnereien" sowie Radarnase und Scheibenwischer konzentriert.


Gibts schon Bilder von der Radarnase und der Scheibenweischer?



Sowas wäre Ideal für mein Nächstes Projekt, eine BK 117 der Polizei NRW


Soll gebaut werden wie auf dem Bild ;) Werde das Panel etc. aber wohl selber Verändern müssen.

Gruß Patrick, der net mehr aus dem staunen raus kommt :cracy:

:wink: :wink: :wink:

6

Donnerstag, 6. November 2008, 16:49

Hallo Patrick,

danke für das Kompliment. Die Radarnase ist im "Groben" fertig, die Scheibenwischer stelle ich in den nächsten Tagen ein.

Beste Grüße Chris

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. November 2008, 17:06

Hallo Chris.

Ich bastel zwar keine Hubschrauber, aber die Beleuchtete Instrumententafel sieht Klasse aus. :respekt:

Da kommen hoffe ich, bestimmt noch tolle Bilder zustande.

Gruß Michael. :wink:

8

Freitag, 7. November 2008, 08:13

Hallo Chris,

mir sind eben die Augen rausgefallen! [SIZE=7]Und dank Dir brauch ich jetzt nen neuen Tisch - die Kinnlade is mal kurz ausgehakt![/SIZE]
Leck mich FETT! Wie geil ist das denn bitte? Ich bin schwer begeistert von so viel Eigeninitiative, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast Ätzteile herzustellen. Für die EC 145 hab ich bereits welche gesehen. Die gibt's aus Frankreich zu "importieren".
Wenn Du eine Kleinserie auflegst, dann wäre ich sicherlich an dem ein oder anderen Ätzteilsatz interessiert. Lass es mich wissen, wenn's was neues gibt.
Die UH 1 D finde ich auch interessant. Wobei es da ja von Dragon einen Satz gibt, zumindest für das Cockpitpaneel.

Beste Grüße,
Leif

9

Freitag, 7. November 2008, 09:32

Wow, www.hut-ab.de

Ich nehme auch einen Satz...

10

Freitag, 7. November 2008, 10:06

Hallo Leif,

danke für Dein Lob.

Es ist richtig, dass es für die Dragon-UH 1D ein gutes Panel als Ätzteil gibt. Aber eben nur in 1:35 und das passt so nicht richtig.

Im Übrigen besitzen alle deutschen Varianten, Militär, Bundespolizei und auch die meisten zivilen Maschinen ein schwarzes Panel.
Das graue Instrumentenbrett ist vorwiegend bei älteren US-Maschinen vorhanden.

Beste Grüße

Chris

11

Freitag, 7. November 2008, 10:08

Hallo Georg,

danke für´s Interesse. Wenn es so weit sein sollte, informiere ich euch..

Grüße

Chris

12

Sonntag, 9. November 2008, 13:27

Hallo Chris,

tolles Modell! Du arbeitest echt sauber. Finde es echt beeindruckend, - auch, dass das Modell der BK 117 beleuchtet ist :ok:

Hammergeil ! Weiter so.

Freue mich auf Updates,

Sarah
:ok:
Meine Homepage =) schaut doch rein
Alle Fotos hier unterliegen meinem (c) :)

13

Dienstag, 11. November 2008, 21:05

Hallo Hobby-Kollegen,

folgend einige Fotos vom Baufortschritt. Es geht zwar langsam voran - aber immerhin.

Inzwischen ist das zweite Panel der älteren Version (bis ca. 2002) fertig.
Es weist gegenüber dem ersten bereits vorgestellten Instrumentenbrett zwei Verbesserungen auf:
1. eine "echte Verglasung" der Instrumente und
2. ein verbessertes Caution-Panel mit sichtbaren Caution-Lights.







Die Warnlichter (Caution-Lights) auf der Konsole sind gut zu erkennen.
Diese Anzeigen leuchten zusammen mit den beiden "Master-Cautions" links und rechts oberhalb der Instrumente (siehe unteres Foto) beim Original im Betriebszustand "Batterie an".



Im Hintergrund das schon vorgestellte "Panel" für die Version ab 2002 sowie vorne das neue "alte" bis 2002.
Der Unterschied besteht in einer etwas anderen Anordnung einiger Instrumente im Mittelteil und einem in das Panel integrierten GPS ab 2002 (unten rechts über der Konsole).





Etwas vom "Innenleben".













Die "Prototypen" der Scheibenwischer. Es werden noch Änderungen am "Antrieb" vorgenommen.




Viel Spaß bei Betrachten der Fotos und freu mich wieder auf eure Kommentare...

Beste Grüße
Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cakemixer« (11. November 2008, 21:07)


14

Dienstag, 11. November 2008, 22:09

Sau geil was du da erstellt hast. Ich persönlich würde mich sehr freuen wenn du die Ätzteile verkaufst da ich in Zukunft zwei BK-117 zu bauen habe würde ich dann sehr sehr gerne dein Panel mit verbauen. Auch wenn das noch in weiter Ferne liegt mit der EC-135, ein Käufer mehrer Ätzteile für die Maschine hättest du schonmal ;)
Mfg: Silver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SilverHawk« (11. November 2008, 22:14)


15

Dienstag, 11. November 2008, 22:27

Hallo Silver,

danke, freu mich immer, wenn meine Arbeit Gefallen findet.

Ich möchte erst den "Prototyp" fertigstellen. Nur so stelle ich mögliche Fehler fest, die ich dann noch korrigieren kann.
Dann werden wir weitersehen. Es zeichnet sich aber ab, dass ich mich wohl zur Auflage einer kleinen Serie breitschlagen lassen werde.
Das dauert aber noch - ich teils dann aber auf jeden Fall mit.

Schöne Grüße

Chris

16

Mittwoch, 12. November 2008, 15:20

Hi,

Das lese ich gerne :ok: Freue mich schon sehr auf die fertigen Exemplare :smilie:
Mfg: Silver

17

Mittwoch, 12. November 2008, 15:30

Yippie, Keks freu...

18

Donnerstag, 13. November 2008, 10:23

Beautiful BK117

Hello

I am sorry that I can not speak or write German but my good friend Felix Troschier sent me the link to your beautiful BK117 build. I wanted to say what a wonderful job you have done so far.

I am superdetailing a 1/32nd one over on ARC http://www.arcforums.com/forums/air/inde…howtopic=156384

Here is the link if you are interested, maybe we can help each other out? I would love the etch sets to help with my BK117 too.

This website is amazing, I wish I find it sooner as there are many BK117's, EC135 &145 models here....my favourites!

Kind Regards
Anthony

19

Donnerstag, 13. November 2008, 23:43

RE: Beautiful BK117

Hallo anthony,
thanks for the Flowers! You´re a wonderful artist and i`ve admired your project - its fantastic!
I´ll come to you tomorrow and please check your private post box therefore (its the PN-box Button...)

best regards from chris

20

Freitag, 14. November 2008, 09:25

Thank you,

you are too kind. I will take that as a great compliment coming from you! Thank you for replying in English, I am sorry that I dont know your language.

Look forward to hearing from you

Cheers
Anthony

21

Sonntag, 16. November 2008, 23:46

Na das is ja mal der Hammer. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:...
Ich .... ich bin völlig hin und weg... :cracy:

Also ich nehme auch schon mal 5 für die BK.... der Bau wird nur wegen Dir verschoben, bis Du soweit bist.... :wink: :wink:




Wo bekommt man Ätzteile für die EC 135 her????

22

Montag, 17. November 2008, 11:03

Hallo "agrarhummel"

freue mich über Deine Begeisterung..!

Ich bin dabei das Cockpit zu ergänzen und weiterhin zu verbessern. Ich bin noch nicht ganz zufrieden damit - es sind ja noch "Prototypen".

Es müssen noch eine ganze Reihe von Einzelheiten gefertigt werden (Pedale, Pitch, Sitze mit Untergestellen usw.).

Das dauert noch ein bißchen .... - aber wird wohl...!

Über einen EC 135-Satz kann man nachdenken. Ich möchte allerdings nach diesem Projekt erst die Bell anfangen - und dann sehen wir weiter...!

Als Übergangslösung könntest Du evtl. den Ätzsatz von "Renaissance" verwenden. Einige Teile der EC 145 könnten mit geringen Abänderungen für die EC 135 verwendet werden (Overhead-Konsole, Instrument-Panel etc.).

Beste Grüße

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cakemixer« (19. November 2008, 20:46)


23

Montag, 17. November 2008, 12:47

Ich denke Lob und Begeisterung wist Du bei dieser Sache noch einiges kommen....


Ich selber wollte auch mal anfangen mit dem Ätzen...
Einerseits für RC-Modellbau und dann auch für solche teile...
Aber aus zeitlichen Gründen und mangels Wissen über diese Sache wird das bestimmt erst im nächsten Jahrtausend....


weiter so.... wird ein lohnendes Nebeneinkommen für dich

24

Dienstag, 18. November 2008, 11:59

Bk 117 ätzteile

Also auch ich schließe mich allen anderen hier an , absolt geniale Arbeit!
Auch ich lasse meine Bk die sich schon im Bau befindet stehen,und warte darauf das du eine Kleinserie machst.Dann benötige auch ich 2 Stück davon...

Ich bin gerade am Decals machen und brauche noch ein paar Tipps ....


MFG Daniel aus Wien

25

Dienstag, 18. November 2008, 16:44

RE: Bk 117 ätzteile

Hallo Daniel,

ihr scheint euch einig zu sein, mich an´s Arbeiten bringen zu wollen...!?!?

Weil ich mich über eure Resonanz riesig freue, wage ich den Schritt und bin fleißig dabei, den Ätzsatz für die Produktion einer kleinen Serie fertig zu machen.
Dabei werden noch einige Verbesserungen mit einfließen, denn wie schon erwähnt, sind die vorgestellten Panels Musterstücke, die vor allem dazu dienen, die Passgenauigkeit zu überprüfen, Fehler zu erkennen und auch bei der Umsetzung der Details mit neuen Ideen zu experimentieren.
Deswegen bitte noch Geduld - es wird...!

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass diesem Satz die Originalmaße zugrunde gelegt sind, soll heißen, das Modell der BK 117 von Revell ist um ca. 4 bis 5 mm zu schmal.
Es muss also entsprechend verbreitert werden, damit das Instrumentenbrett mit dem doppelten Blendschutz passt.
Die Breite der Originalmaschine beträgt 1,60 m, das wären im Maßstab 1:32 = 5 cm.

Damit lässt sich nicht vermeiden, dass auch eine neue Cockpitverglasung gezogen werden müsste - aber die Bausatzscheiben sind eh nicht doll...!

Um die BK 117 in der maßstabsgerechten Breite zu bauen, kann das Triebwerkdeck samt Verkleidungen sowie der komplette Heckausleger ohne große Änderungen von der EC 145 (Revell) übernommen werden. Bei dieser stimmt der Maßstab und somit die Breite exakt.
Die EC 145 ist schließlich nichts anderes, als eine modifizierte BK 117 (BK 117 C-1), bei der die wesentlichen Komponenten gegenüber der "alten" BK 117 B-2 unverändert blieben.

Leider ist meinen Informationen nach der hervorragende Bausatz der EC 145 in 1:32 wohl aus dem Programm genommen worden - warum versteh ich nicht..!

Ohne diese Teile der 145 ist die vorbildgerechte Verbreiterung der BK 117 schwieriger.
Wer sich deshalb der Prozedur der Zellenverbreiterung nicht unterziehen möchte, kann den Ätzsatz trotzdem mit nur geringen Anpassungsarbeiten (links und rechts je ca. 1 mm vom Instrumentenbrett abnehmen) verwenden.


Beste Grüße

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cakemixer« (18. November 2008, 21:50)


26

Dienstag, 18. November 2008, 16:46

RE: Bk 117 ätzteile

.... ach so Daniel, Du brauchst noch Tipps für die Decals, vielleicht kann ich helfen...!?

Grüße Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cakemixer« (18. November 2008, 23:10)


27

Freitag, 21. November 2008, 17:02

bk 117 decals

Lass mal hören .Wenn wir schon so einen genialen Ätzteilsatz bekommen dann brauchen wir ja auch noch schöne Decals für die Bk.
Gruss EC

28

Montag, 24. November 2008, 17:31

Die haben die EC145 bestimmt rausgenommen weil die Teile zu gut passten für Revell :-)

Du tüftelst am Bell Cockpit? Das wäre super, es gibt meines Wissens nach nur die alte amerikanische Cockpit Variante der UH-1H statt der D.

Wenn Du da Detailaufnahmen o.ä benötigst, sag bescheid, ich fliege den Koffer!
Flapp Flapp

29

Montag, 24. November 2008, 20:58

Hallo Kutscha,

richtig, ich hab schon ein bißchen dran gearbeitet. Die ersten Bilder mit der überarbeiteten Front habe ich ja schon eingestellt - aber erst muss die BK fertig werden ...

Wie ich lese, hast Du eine besondere Beziehung zur guten alten Bell als "Kutscha".
Ich bin gleichfalls als "Kutscher" auf der zivilen Variante 205 A1 aktiv (aktuell im Schein B 206/UH 1D/205 A1)

Daher ist es ein "Muss", ein ordentliches Cockpit zu bauen..
Detailaufnahmen sowie die notwendigen technischen Unterlagen besitze ich. Ich komme auch jederzeit ans Original.
Trotzdem vielen Dank für Dein Angebot bzgl. der Detailaufnahmen...!!!

Wünsch Dir "Hals und Beinbruch" und bis denne

Chris

30

Dienstag, 25. November 2008, 12:38

Ok, sehr gut.
wo fliegst du? lasse grade mienen mfs-h in den cpl-h ir umschreiben. für einen 2.job bräuchte ich da ja nichtmal eine umschulung bzgl. type rating odeR?
aber ihr habt den heckrotor auf der "richtigen" seite :-)

was braucht man überhaupt alles um die fotoätzteile selber zu machen (ausser talent) ;-)

Werbung