Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. August 2008, 12:48

Focke-Achgelis Fa330 "Bachstelze" 1/72 von Pavla Models

Hallo,

hier beginnt demnächst mein nächster Baubericht, dieser Tragschrauber wird es werden.






Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (10. August 2008, 16:52)


  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. August 2008, 16:34

Hallo,

die zwei ersten Teile sind montiert,

eines aus Kunststoff und ein PE-Teil.

Dabei ist sehr wichtig, dass man die PE-Teile nur sehr vorsichtig behandelt, es ist große Verbiegungs-Gefahr.





Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

3

Sonntag, 10. August 2008, 19:32

Der (im positiven Sinne) verrückte Sunny mal wieder... :lol: :D
Für mich bist du hier im Forum der absolute PE-King.
:abhau: :abhau: :abhau:

Wird die Bachstelze ein Assecoire (wahrscheinlich falsch geschrieben, ist mir auch egal, französisch ist ne schwule Sprache :verrückt: ) für dein VIIC in 1:72?

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. August 2008, 21:10

Zitat

Original von TelSav
Der (im positiven Sinne) verrückte Sunny mal wieder... :lol: :D


Hallo TelSav,

manchmal glaube ich das schon selber :tanz:

Zitat

Original von TelSav
Wird die Bachstelze ein Assecoire (wahrscheinlich falsch geschrieben, ist mir auch egal, französisch ist ne schwule Sprache :verrückt: ) für dein VIIC in 1:72?


Nein,

es ist kein Assecoire für das VII C/41 Atlantic, obwohl es passen würde, ich liebe eben die ausgefallenen Modelle.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. August 2008, 14:48

Hallo,

man sollte sich nie auf die Bauanleitung verlassen,

wie auf dem Ausschnitt klar zu sehen ist läuft die Rotorachse auf den Knotenpunkt des Rahmens.






Das folgenden Bild zeigt, genau so habe ich die 2 Teile verklebt.





Das ist leider falsch denn dann passen die anderen PE-Teile nicht.

Also mit aller Vorsicht die 2 Teile wieder zerlegt und richtig montiert ( 1 Strebe weiter Richtung Heck ) und gleich weitere PE-Teile angebracht.






Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Beiträge: 1 357

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. August 2008, 15:19

Mann oh Mann Sunny,
das sieht aber recht filigran aus :ok:
das würde ich mit meinen Pranken wahrscheinlich nicht hinbekommen.
Prima!!

viele Grüße Sven
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. August 2008, 15:47

Danke Sven,

das geht auch mit Pranken, habe selber welche :roll:
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. August 2008, 13:03

Hallo,

eine Makroaufnahme von den filigranen Teilen am Rotor, im Vordergrung das 4-teilige Lager (2 Teile sind schon montiert)











Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (12. August 2008, 15:20)


  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. August 2008, 15:14

Hallo,

Höhen- und Seitenlaufwerk montiert, ebenso das Rettungsfloß, die Kufen und das Rotorlager.





Der nächste Schritt wird diffizil, ein sehr filigranes Teil muss noch am Rotor montiert werden, dann folgt der Pilotensitz und das Armaturenbrett.


Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (12. August 2008, 15:23)


  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. August 2008, 09:29

Hallo,

der Pilotensitz ist mit dem PE-Sicherheitsgurt bestückt, kleiner geht es fast nicht mehr.






Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. August 2008, 09:52

Hallo,

der Sitz ist auf dem Rahmen, als nächstes muss das Armaturenbrett erstellt werden, das sind die kleinsten PE-Teile bei diesem Kit.






Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Beiträge: 553

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. August 2008, 09:54

moin moin ,
Dazu fällt mir nur eins ein : Hardcore -Basteln

Is schon beeindruckend , was Du da machst . Mir definitiv zu klein , aber du wirst es schon machen ..
Wird die Bachstelze in Deinem VII/C Boot auftauchen , bzw dort landen ??

gruss Kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. August 2008, 10:02

Hallo Kay,

danke für das Lob.

Die PE-Teile in dieser "Kleinheit" kann man nur mit viel Ruhe und Geduld verarbeiten, wenigstens geht es mir so.

Die Bachstelze wurde nur bei der U-Boot-Klasse IX eingesetzt.

Zitat Wikipedia:

"Der Focke-Achgelis Fa 330 "Bachstelze" war ein motorloser Kleintragschrauber, der für den Einsatz auf U-Booten und Schiffen bestimmt war.

Die Maschinen konnten bereits bei einer Geschwindigkeit von 30 km/h starten. Sie wurden allein durch die Geschwindigkeit des U-Bootes und durch den Wind angetrieben und emporgehoben (Autorotation). Der Aufbau war äußerst einfach gestaltet und bestand aus einer Stahlrohrkonstruktion und einem 7,31 m im Durchmesser messenden Hauptrotor der aus drei Rotorblättern bestand.

Die Tragschrauber ließen sich zusammenklappen. Sie wurden nicht in den Innenräumen der Schiffe oder U-Boote verstaut, sondern in zwei mit wasserdichten Deckeln verschließbaren großen Druckbehältern (60 cm Durchmesser), die senkrecht an den Turm des U-Bootes montiert waren. Einer der Behälter enthielt die drei Rotorblätter und die Nabe, der andere Rumpfgerüst, Steuerung und Leitwerk.

Der Start erfolgte von einem Starttisch, der in den Wintergarten des U-Bootes montiert war. Der einzelne Beobachter hatte eine stark vergrößerte Sichtweite, was das Auffinden von Zielen verbessern sollte. Um die Maschinen auf einem U-Boot einsatzbereit zu machen, waren sieben Minuten notwendig, das Einpacken erfolgte in zwei Minuten. In Notfällen konnte der Pilot den Rotor abwerfen und dann mit dem Rest der Maschine an einem Fallschirm hängend landen. Mehr als 112 dieser einfachen, aber für ihre Zeit technisch hoch entwickelten Geräte wurden gebaut und auf den U-Booten des Typs IX D 2 eingesetzt."

Ende des Zitats
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Beiträge: 553

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. August 2008, 10:23

Ich bin :doof:... nee im ernst , war der festen Meinung , das es die Bachstelze auch auf späten VIIC gab ....
Danke für die Klärung

gruss kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. August 2008, 10:28

Hallo Kay,

doof bist Du nicht, vielleicht hast Du im Netz das Bild eines Modellbaukollegen gesehen, der die "Bachstelze" auf sein VIIC plaziert hatte.

Auch benötigte das U-Boot einen Starttisch, den habe ich auf keinem Bild des VIIC gesehen.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Beiträge: 553

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

16

Freitag, 15. August 2008, 10:38

nö nö , das hab ich mal in der Zeitschrift Jet u. Prop gesehen , meine ich . auf jedenfall hatten die mal nen bericht über die bachstelze . eben auch den zusammenhang mit den u-booten und nu war ich mir sicher , das es VIIC . Aber wie du ja ausführlich in deinem post zitierst unterliege ich einem irrtum

gruss kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

17

Freitag, 15. August 2008, 14:26

vor 2 Tagen gab es auf arte einen Bericht über die deutschen Hubschrauber
dabei seltene Filmaufnahmen der Flettner und eben auch von der Bachstelze
Gruß
Peter
auch Kartonmodellbau ist Modellbau

18

Freitag, 15. August 2008, 14:29

Sieht gut aus, Sunny! Den Gurten würde ich allerdings eine andere Farbe als schwarz spendieren, und die Gurtschnallen solltest du auch noch bemalen. Ansonsten - mal wieder weiter so!
"Niveau" ist keine Handcreme!

FFMC
Ans modélisme

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

19

Freitag, 15. August 2008, 14:39

Zitat

Original von Peter Bülck
vor 2 Tagen gab es auf arte einen Bericht über die deutschen Hubschrauber
dabei seltene Filmaufnahmen der Flettner und eben auch von der Bachstelze
Gruß
Peter


Hallo Peter,

die Info kommt leider zu spät :roll:

Wiederholungen :
19.08.2008 um 10:50
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. August 2008, 14:41

Zitat

Original von Starfighter
Sieht gut aus, Sunny! Den Gurten würde ich allerdings eine andere Farbe als schwarz spendieren, und die Gurtschnallen solltest du auch noch bemalen. Ansonsten - mal wieder weiter so!


Hallo Ben,

die Gurtschnallen sind so klein dass ich sie nicht mehr lackieren kann.

Die Gurte habe ich nicht lackiert sondern brüniert.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

21

Freitag, 15. August 2008, 18:26

Hallo Sunny :wink:
Wieder mal ein Schmuckstück,das aus der Masse herausragt.
Du hast einen guten Geschmack,was Modelle angeht. :ok:
In Bückeburg,im Helimuseum,gibt es eine Maschine zu Sehen,die ich auch geknipst habe,werde mal Bilder suchen gehen.
Dieses Ding muß in 1:72 doch so klein sein,das Du nicht husten darft beim Bau :D

Weiter so
Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber!
http://www.streichholzbastler.eu/

22

Freitag, 15. August 2008, 23:16

@Sunny:
Glückwunsch zu dem tollen Modell und deinem 3000. Beitrag :lol:

@Luchsschrauber:
Deine Frage hatte ich bereits gestellt: :baeh:

Zitat

Original von TelSav
Wird die Bachstelze ein Assecoire (wahrscheinlich falsch geschrieben, ist mir auch egal, französisch ist ne schwule Sprache :verrückt: ) für dein VIIC in 1:72?


Zitat

Original von Sunny

Zitat

Original von TelSav
Wird die Bachstelze ein Assecoire (wahrscheinlich falsch geschrieben, ist mir auch egal, französisch ist ne schwule Sprache :verrückt: ) für dein VIIC in 1:72?


Nein,

es ist kein Assecoire für das VII C/41 Atlantic, obwohl es passen würde, ich liebe eben die ausgefallenen Modelle.

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. August 2008, 00:19

Danke Uwe :ok:

Zitat

Original von Matchstik
In Bückeburg,im Helimuseum,gibt es eine Maschine zu Sehen,die ich auch geknipst habe,werde mal Bilder suchen gehen.


Ja, im Heli Museum ist eine "Bachstelze", wenn Du Bilder hast-her damit.

Zitat

Original von Matchstik
Dieses Ding muß in 1:72 doch so klein sein,das Du nicht husten darft beim Bau :D


Ja,

so ist es.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (16. August 2008, 00:20)


  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

24

Samstag, 16. August 2008, 00:20

Zitat

Original von TelSav
@Sunny:
Glückwunsch zu dem tollen Modell und deinem 3000. Beitrag :lol:


Hallo TelSAv,

zwei mal danke :ok:
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

25

Samstag, 16. August 2008, 13:35

Hallo,

die "Bachstelze" ist fertig gebaut.















Kritik, Anregungen und Meinungen sind immer willkommen.


Baubericht beendet.
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

26

Samstag, 16. August 2008, 13:39

Hallo Sunny

haste mal wieder perfekt hinbekommen, einfach Klasse so :ok:

Gruß Christoph

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

27

Samstag, 16. August 2008, 13:41

Danke Christoph :ok:
Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

28

Samstag, 16. August 2008, 14:36

Starkes Teil, wie groß ist das ganze jetzt eigentlich?
MfG
Marco

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 527

Wohnort: Aus dem wilden Süden Deutschlands

  • Nachricht senden

29

Samstag, 16. August 2008, 14:48

Hallo Marco,

es ist schon ein "Kleinerchen", siehe das 1 Cent Stück.



Salve Sunny
Nec scire fas est omnia
-------------------------------

30

Montag, 18. August 2008, 12:57

Hallo Sunny,

in so kurzer Zeit ein so schönes modell gezaubert - ich beneide dich um die dir zur Verfügung stehende Zeit.

Ich habe in der Bildergalerie noch keine Bilder gesehen - ich hoffe, ich bin nicht zu schnell für dich - aber ich möchte dieses Drehgestell auch mal vorn vorn, seitlich, von hinten und eine Video mit dem Flugverhalten :abhau: sehen.

Ansonsten Respekt :ok:

Ciao, Björn
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

Werbung