Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Samstag, 6. Juni 2009, 09:49

Hey ;-)

Ich find echt cool, wie du das Schiff baust. Richtig cool und richtig hochwertig, was du da machst !

Eine Sache habe ich aber :idee:
Ich persönlich finde, dass das Schiff/Die Lackierung etwas zu schwarz ist. Okay ja, es ist die Black Pearl, aber Namen sind ja auch nur Schall&Rauch.
Das braun/ocker/beige holzige fehlt mir so ein wenig.
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/…16139333631.jpg
Da sieht man's besonders gut, wie ich finde ;)



Sonst aber ne TOP-ARBEIT !!! :wink:

182

Sonntag, 7. Juni 2009, 14:02

Hi Julian

Es freut mich, daß Dir meine Arbeit gefällt.
Mit der Farbe geb ich Dir soweit recht, daß sie mit dem "Original" nicht ganz übereinstimmt.
Das hat auch seinen Grund. Der Urgedanke war, das Modell mit Material aus dem Baumarkt zu realisieren.
Was allein schon bei den Kanonen und den Gießteilen gescheitert ist.
Die Farbe hab ich allerdings aus dem BM. Die kommt zwar nicht an die wie sie auf dem einen Bild gezeigt wird ran,
aber doch sehr nahe an die Farbe in den Filmen.
Dann gibt es so viele Bilder der BP im Netz auf denen sich die Farbe um ein paar nuancen unterscheidet.
Das macht die Auswahl der "richtigen Farbe" nicht gerade einfach.
Und so genau die Farbe zu treffen hatte ich auch nicht wirklich vor.
Da red ich mich jetzt einfach mal mit "künstlerischer Freiheit" raus.
Ausserdem will ich die Aussenseite noch etwas nacharbeiten, sprich altern und verschmutzen, aber das kommt noch.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

183

Sonntag, 7. Juni 2009, 14:06

Hallo Leute,

wie versprochen wollte ich Euch mal zeigen wie ich das mit den eckigen Mastverbindungen gelöst hab.
Speziel im Beispiel geht es um den Besanmasttop. Die Stengenfüße sind auf die gleiche Weise gemacht.

Der Rundstab ist entsprechend der benötigten Länge abgelängt.
Zwei Flachleisten wurden miteinander verleimt und ein entsprechendes Vierkant-Leistenstück herausgeschnitten.
Darin wird ein Sackloch, also ein Loch das nicht durchgeht in der Stärke des Masttops gebohrt.
Hier hatte das Sackloch eine Tiefe von 22mm, bei einer Länge des Vierkantstücks von 42mm muß
der Mast also um 20mm gekürzt werden.



Dann werden Masttop und die Vierkantleiste miteinander verleimt.



Ist das ganze abgebunden, wird das Vierkantende zurecht gehobelt und geschliffen.
Etwaige Macken sind mit Holzkitt ausgebessert. Wird ja eh schwarz.



Danach können Marsen und Salinge angebracht werden.
Die Fasen, also den achteckigen Teil, habe ich auf diesem Bild noch nicht gemacht.
Sieht man ja etwas weiter oben im Baubericht.



Und hier mal das was bereit fertig ist.
Das Bild ist nicht gerade gut, aber es zeigt zumindest mal den Stand der Dinge.




Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 541

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:15

Hi Timo, :wink:

mit den Masten hast Du Dir ja richtig Mühe gegeben. Alle Achtung! :ok:

Eine Frage zu Deinem letzten Foto. Hat der Großmast nicht ein Eselshaupt zuviel, also Bramstenge, Saling und Eselshaupt und dann nochmal eine Royalstenge? Bei den alten Schiffen waren Bram- und Royalstenge (oder Flaggenstenge) ein Teil.
Bei dem Besanmast sieht diese Stenge wiederum etwas kurz aus.

Ist das so bei der Black Pearl? :nixweis:

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

Beiträge: 258

Realname: Jonas Schnarp

Wohnort: Embrach, CH

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 7. Juni 2009, 19:08

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :hand: :respekt:
Viele liebe Grüsse:
Jonas

186

Montag, 8. Juni 2009, 19:41

Hi Jojo,

Beim Besanmast kann ich dich beruhigen, die Royalstenge ist genauso lang wie beim Großmast. Also von Fuß bis Top.
Da täuscht vielleicht der Abstand zwischen Mars und Eselshaupt.
Sicher trägt der Schattenwurf noch dazu bei, daß es ungleichmäßig aussieht.
Die Masten sind nur zusammen gesteckt, lassen sich also ohne weiteres noch anpassen, wenn nötig.

Am Großmast hab ich mich nach den Zeichnungen die ich von Mellpapa (Japan) bekommen hab orientiert.
Auf der DVD, im Internet, oder sonst wo hab ich nicht ein einziges Bild gefunden wo man was sieht, geschweige denn was erkennen kann.
Im Mondfeld auf Seite 233 hab ich mal geschaut. Da sind aber im oberen Bild vier Rahen. Die BP hat am GM aber nur 3 Rahen.
Es wäre dann vermutlich eine "Großroyalflagstenge", oder so. :cracy:
Also da kann ich Dir absolut nicht sagen, ob das bei meiner BP jetzt die korrekte Ausführung ist, oder nicht. :nixweis:
Ist halt bei einem fiktiven Schiff reine Auslegungssache.

Ich laß mich von euch Experten aber gern eines besseren belehren.
Immerhin will ich ja auch nichts falsch machen.


@ Joninger
Danke für das Lob


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 541

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

187

Montag, 8. Juni 2009, 20:45

Hi Timo, :wink:

wie Du schon schreibst, im Mondfeld S 233 sind 4 Rahen, aber auch eine Stenge mehr. Guck mal auf S 232 die Zeichnung ( Bezeichnungen der Mastteile). Da hast Du den Untermast, dann die Marsstenge und dann die Bramstenge mit etwas verjüngter Flaggstenge.
Dann hast Du am Untermast das Untersegel,an der Marsstenge das Marssegel und das Bramsegel an der Bramstenge, also drei Segel.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
Bis bald!

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

188

Montag, 8. Juni 2009, 21:25

Hi Joachim,

danke für den Tipp. Bei dem Bild auf S. 232 war ich mir erst nicht schlüßig, wie die oberste Rah angebracht wird.
Hab's im Mondfeld aber bereits gefunden.
Deshalb hatte ich mich mehr an die Zeichnungen auf den Seiten 293, 297, 299, 309 usw. gehalten.
Die sind soweit identisch mit den Plänen die ich hab. Mal abgesehen vom Bugspriet und dem Flaggmast achtern kommt das schon hin.

Das Modell der HMS St. Michael auf S. 289 kommt meinen Masten auch sehr nahe.
Schau dir doch bitte mal die entsprechenden Seiten an und sag mir dann was du davon hälst.
Ich sitz da jetzt nämlich zwischen zwei Stühlen. Mast ändern oder so lassen und weitermachen. :nixweis:

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 541

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 9. Juni 2009, 00:08

Hi Timo, :wink:

ich hab mir das angesehen und meine, laß Deine Masten so und mach weiter.
Wenn die Masten des Modells in etwa Deinen Vorstellungen und Plänen entsprechen, dann ist das sicher in Ordnung. Dann kommt das auch hin mit der Anzahl der Rahen am Mast.

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

190

Dienstag, 9. Juni 2009, 08:02

Ich bin von dieser handwerklichen Meisterleistung voll überzeugt.
Diese Detailverliebtheit und auch die perfekte Umsetzung sind einfach Meisterlich.
Wasser predigen, Wein trinken

191

Dienstag, 9. Juni 2009, 21:14

Hallo Richard,
Dankeschön für dein Lob. :wink:


Hi Joachim,
Dankeschön für deine Hilfe. :hand:

Ich hab mir aber nochmal die DVD angeschaut.
Und hab diesen Screenshot machen können. Wenn man nicht aufpasst übersieht man diese Stelle leicht.



Das ist eine der seltenen Szenen in der man die Masten ziemlich gut sehen kann.
Die Pläne die ich von Mellpapa hab scheinen also richtig zu sein.
So wie es aussieht kann ich die Masten so lassen wie sie sind.

Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

192

Freitag, 12. Juni 2009, 18:52

Nabend Timo! :wink:
Das Problem scheint ja bereits gelöst, trotzdem wollte ich Dich nochmal bestärken: Ich hab auch nochmal nachgesehen-das müßte so stimmen mit Deinen Masten/Rahen etc.!
Sag mal, ne neugierige Frage-oder hab ich das in Deinem Bericht überlesen: Wie hast Du das eigentlich gemacht-Deine Galleriefenster sehen immer so geheimnisvoll von innen her leuchtend aus, sind die nur so gestrichen, dass sie den Blitz reflektieren? Frag ich mich immer wieder, wenn ich Deine Bilder sehe.

Ich bleib trotz momentanen Zeitmangels (Umzug) dran! :will:

Viel Erfolg und schöne Grüße!

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



193

Sonntag, 14. Juni 2009, 12:29

Hi Chris,

Also du wolltest wissen wie ich die Fenster so geheimnisvoll beleuchtet hab.
Das Geheimnis ist eigentlich recht simpel.
Du hast es nicht wirklich überlesen, ich hatte es nur andeutungsweise beschrieben.
Als Bauzeichner arbeite ich mit AutoCAD. Ich hab mir so manche Mittagspause um die Ohren gehauen
und die Pläne für die Pearl ausgearbeitet.
So sind auch die beleuchteten Fenster entstanden.

AutoCAD kann Schraffuren erzeugen. Nicht nur mit Linien und Mustern, auch gefüllte Schraffuren sind möglich.
Aber auch zweifarbige Schraffuren und Füllungen.
Hier ist das AutoCAD-Fenster mit dem man verschiedene Muster auswählen kann.



Ich bin davon ausgegangen, daß meist nur der Kronleuchter in der Mitte des Raumes brennt.
Alle Fenster zeigen den ganzen Raum. Also sollte in der Mitte die Lichtquelle stärker sein als aussen.
Das hab ich dann für alle drei seiten der Gallerie einzeln gemacht.
Die Fenstersprossen sind als dicke Linien gezeichnet, ich hab also noch die Möglichkeit darauf
schmale Balsaholzstreifen nachträglich aufzukleben.



Davon hab ich eine PDF gemacht um sie zu Hause drucken zu können.
Mit Overhead-Folie wurde jedes Fenster von hinten in die Gallerie eingeklebt.



Das war schon der ganze Trick.
Ob das mit anderen Grafikprogrammen geht hab ich noch nicht versucht.


Hier noch was, was im ersten Augenschein nicht dazugehört. Abwarten.
Meine Frau hat mich neulich mit einer Pfefferpflanze überrascht.
Jetzt ratet mal wie die heißt?



Richtig. :ok: Black Pearl

Dann bis zum nächsten Mal

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

194

Sonntag, 14. Juni 2009, 14:25

Hi Timo,

an einen Farbverlauf hatte ich im ersten Moment auch nicht gedacht. Der Effekt einer beleuchteten Kabine kommt jedoch mit dieser recht simplen Methode sehr überzeugend rüber. :ok:
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

195

Sonntag, 14. Juni 2009, 20:54

Nabend Timo!
Danke für die ausführliche Erklärung nebst "Bauanleitung"! Ich hatte es echt überlesen. Der "trick" ist aber großartig-und so gutgelungen, dass ich mich immer wieder gewundert habe:"Hä, wie macht er das??? Hatta ein Teelichterl reingestellt oder wie jetzt?? Also wie Du siehst, hat es genau die Wirkung, die Du Dir erhofft hattest!! :ok:

Ich bin begeistert!
p.s.: Dann gieß mal Dein Pflänzchen fleißig! Find ich ja nett von Deiner Frau, denn oftmals finden die ja unser Hobby eher so "naja, dann weiß ich wenigstens, dass er keine Scheiße baut-andere Männer trinken oder machen sonst was!" Zitat meine Freundin auf ner Party zu einer anderen Freundin!!
:D
Schöne Grüße

Chris
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



196

Freitag, 19. Juni 2009, 12:40

Hallo Leute,

hier mal ein kleiner Zwischenbericht zum Baufortschritt.

Die Masten wären soweit fertig.
Die Blöcke müssen noch angebracht werden, sind schon bestellt, aber noch nicht da.
Bei geschätzten 200 Stück oder mehr hab ich nicht wirklich Lust die selbst zu machen.
Ich hoffe ihr drückt hier ein oder zwei Augen zu.
Aber jetzt laß ich mal nur die Bilder sprechen. Sind nicht wirklich aussagekräftig,
aber hier geht es mir um den Gesamteindruck.






Nein. Das ist nicht das Folienmeer aus der Augsburger Puppenkiste.



Für das letzte Bild hab ich den Plan mit dem stehenden Gut hinten an die Wand geheftet.
So kann man einigermaßen erkennen wie die Takelung aussehen könnte.
Und bis die Blöcke da sind kann ich ja mal die Wanttaue vorbereiten.

Was ich noch erwähnen wollte.
Es sind eigentlich zwei Pfefferpflänzchen. Eine für mich, eine für Schatzi.
Den Pfefferpflänzchen geht es übrigens gut, sie wachsen und die eine hat schon Früchte,
dank der fleißigen Hummeln in unserem Garten.


Dann bis zum nächsten Mal

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 258

Realname: Jonas Schnarp

Wohnort: Embrach, CH

  • Nachricht senden

197

Freitag, 19. Juni 2009, 15:44

:ok: :ok: :cracy: :grins:

FANTASTISCHE ARBEIT
UNGLAUBLICH; WAS DU DA SCHAFFST :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
Viele liebe Grüsse:
Jonas

198

Freitag, 19. Juni 2009, 16:36

Hi Timo,

die Masten sehen schon mal gut aus, und die Zeichnung auf dem letzten Foto machen mich schon sehr neugierig auf die Takelage. Was die Blöcke angeht, die würde ich auch nicht selber fertigen. ;)
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

199

Donnerstag, 25. Juni 2009, 15:51

Hi Frank,

nach den Blöcken für die Kanonentakel hatt ich nach der Hälfte eigentlich schon keine Lust mehr. :cracy:
Die Blöcke hab ich bei "Sell-i-easy" bestellt, sollten spätestens nächste Woche da sein.
In der Zwischenzeit fang ich halt mal an die Wanttaue und die Stagen vorzubereiten.
Die Masten haben bereits ihre Farbe bekommen, Bilder gibts beim nächsten Mal mit der Takelage.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

200

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:24

Hallo Leute,

ist schon ne Weile her seit dem letzten Update, aber ich musste 2 Wochen auf die Blöcke warten.
Hier mal der erste Versuch die Blöcke am Besanmast anzubringen.
Ja ich weiß der eine Block unten sieht nicht schön genotet aus, wird aber noch behoben.



Das Bild ist so auf die Schnelle entstanden, ich sorg aber nächstes Mal für bessere Qualität.

Mit der Qualität der Krick-Blöcke bin ich nicht so ganz zufrieden. Gut, bei 3mm Länge ...
Schlechter hätte ich die aber von Hand auch nicht gemacht.
Trotzdem, bei dem Preis (siehe Sell-it-easy) und der "Größe" sind die schon OK.

Dann bis zum nächsten Mal

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

201

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:43

Wow. Modellbau auf höchstem Niveau. :respekt: :cracy:

Gruß
Ted
Nukular, das Wort heißt Nukular.

202

Donnerstag, 9. Juli 2009, 12:49

Hallo Timo, :wink:

großes Lob für deine Arbeit.

Ich muß sagen, das ich mit den Krick-Blöcken ab geschlossen habe. Habe einen Tip hier im Forum gefunden von einer Firma in Österreich.

Habe vergangene Woche mal ein erstes Sortiment bestellt. Ich war über die Verarbeitung absolut begeistert. Ein Bild der Blöcke und den Link findest du meinem Baubericht Seite 7. Sind zwar mit ca. 18 Euro je hundert Stück fast doppelt so teuer wie die von Krick, aber das Aussehen und die Quali lohnen das mehr. Auch die 3mm Blöcke, ob einfach oder doppelt, sind der Wahnsinn.
:tanz: :prost: :tanz:

Gruß Friedrich
HMS Victory, Heller 1.100 und Kriegslokomotive Br 52 von Trumpeter

203

Samstag, 11. Juli 2009, 13:17

HALLO TIMO :wink: :wink: :wink:

Eine echt geniale Arbeit bis zu diesem Punkt. Ich bewundere alle Modellbauer besonders, die ihr Schiff von Grund auf selbst fertigen, ohne vorgearbeitete Teile. Da vergehen noch viele viele Monde bis ich mich vielleicht mal an so etwas heran traue.

Deshalb einfach nur....


Aber eins muß ich noch sagen..... Da muß mal Farbe dran. Sieht ja alles so schwarz aus.... ;) Ich bleib gespannt dran.

GRUSS MATTHIAS

204

Montag, 13. Juli 2009, 19:07

@ Friedrich,

Danke erstmal für das Lob.
Wenn Du die Blöcke von JB Models meinst, die hab ich in Deinem BB gesehen, waren aber dem ersten augenschein nach
von der Form nicht passend. Ich wollte mehr eckige Blöcke.
Dann hab ich mir die Screenshots vom Film nochmal genauer angesehen und hab festgestellt, die hätten ja doch gepasst. :bang:
Jetzt hab ich die von Krick, muß ich halt mit Leben.
Ganz soooo schlecht sind die Krick-Blöcke ja auch wieder nicht. Sehen wenigstens aus wie selbstgemacht.
Wenn ihr's nicht weitersagt, ich tu's auch nicht.

@ Matthias,

Danke für Dein Lob.
Deinem Wunsch nach mehr Farbe kann ich leider nicht entgegenkommen. Die Pearl ist halt ein schwarzes Schiff.


@ all
Zur Zeit bin ich am anbringen der Blöcke, d. h. wenn ich mich mit den Takelplänen nicht gerade rumschlage.
Da es mein erstes Segelschiff ist, muß ich halt immer wieder mal in die Pläne und in den Mondfeld schauen.
Deshalb geht es momentan etwas schleppend mit dem Bau voran.
Ich meld mich wieder sobald es etwas vorzeigbares gibt.


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

205

Montag, 13. Juli 2009, 19:33

MOIN TIMO :wink: :wink: :wink:

Das sollte eigentlich ein Scherz werden. Ist wohl nix geworden--grummel--! :nixweis: :nixweis:

GRUSS MATTHIAS

206

Dienstag, 14. Juli 2009, 09:30

Hi Matthias,

hab die Leitung auf der ich gestanden war entfernt. ;)

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

207

Samstag, 18. Juli 2009, 10:58

Hallo Leute,

und wieder gehts ein Stückchen weiter auf der Werft.
Die Wantjungfern am Großmast sind angebracht.
Mit Blumendraht hab ich mir je 2 Bügel gebogen, die an die Stelle der Talljereeps kamen.
Dann wurde das jeweilige Wanttau gespannt und mit Leinenzwirn an drei Punkten verknotet.
Die Wantenden zeigen alle nach Achtern.
Nachdem ich den Mondfeld in die Hand genommen hab, hab ich bemerkt, daß ich den Knoten
an der Jungfer falsch gemacht hab.
Auch ein gleichmäßiger Abstand der Wantjungfern zur Rüste ist mir nicht ganz so gut gelungen.
Das würde sich vielleicht mit den Talljereeps richten lassen, aber mal sehen.







Hier hab ich mal zum Vergleich zwei unterschiedliche Garne für die Talljereeps genommen,
um zu sehen welches ich letztendlich nehme.
Links ist gewöhnliches Häkelgarn, rechts ein dickeres Nähgarn.
Ich tendiere ja eher zum Häkelgarn. Aber ich wüsste gerne was Ihr dazu meint.



Im Augenblick geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf die Wanten neu zu machen.
Einerseits wegen der Knoten, andererseits auch wegen den Abständen der Jungfern.
Auch die Art der Knoten gefällt mir bei jedem mal ansehen immer weniger. :roll:

Egal, ich geh jetzt erstmal aufs Oldtimer-Treffen und dann sehen wir weiter.

Dann bis zum nächsten Mal

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

208

Samstag, 18. Juli 2009, 11:16

Hi Timo,
schön, dass es weitergeht. :ok: Für das Taljereep würde ich das dickere Häkelgarn nehmen - sieht irgendwie besser aus.
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

209

Samstag, 18. Juli 2009, 11:42

Hallo Timo, :wink:

würde auch das dickere Häckelgarn nehmen.
:tanz: :prost: :tanz:

Gruß Friedrich
HMS Victory, Heller 1.100 und Kriegslokomotive Br 52 von Trumpeter

210

Samstag, 18. Juli 2009, 11:54

Hallo Timo,
auch ich würde mich für das dickere Gern entscheiden. Außerdem würde ich mich dazu durchringen, die Wanten noch einmal zu machen. Ansonsten wirst du dich später immer ärgern, wenn du die Jungfern betrachtest, abgesehen von den Fragen anderer, die dein Werk betrachten: „Sollten die Jungfern nicht auf einer Höhe sein“ und du dann nur Antworten kannst: „Ja, ich weiß, aber….“

Gruß :wink:, Sven


Im Bau:
USS Constitution von Revell 1:96

In Planung:
HMS Victory, Heller 1:100
Seenotkreuzer DGzRS HERMANN MARWEDE, Revell 1:72 mit Foto-Ätzsatz und Foto-Ätzsatz heliport von Eduard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Florian112« (18. Juli 2009, 11:58)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung