Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

151

Sonntag, 19. April 2009, 00:07

Hallo Timo,
jedes mal wen ich mir wieder deinen Baubericht durchlese, klappt mir der Mund auf. Das was du an handwerklichen Geschick zeigt ist einfach Super – Modelbau der Spitzenklasse.

Gruß :wink:, Sven


Im Bau:
USS Constitution von Revell 1:96

In Planung:
HMS Victory, Heller 1:100
Seenotkreuzer DGzRS HERMANN MARWEDE, Revell 1:72 mit Foto-Ätzsatz und Foto-Ätzsatz heliport von Eduard

152

Dienstag, 28. April 2009, 18:58

Hallo Modellbaufreunde,

es geht wieder weiter, langsam aber immerhin.

@ Sven,
Danke für die aufbauenden Worte, die kann ich im Moment gut gebrauchen.

Das was ihr hier seht ist das klägliche Ergebnis meiner Tiefziehversuche.
Um es mit den Worten eines allseits bekannten Kastenbrotes, mit viel zu kurzen Armen, zu sagen:

MIST






Mit Overhead-Folie aus dem Bürobedarf hats leider nicht geklappt.
Selbst mit dem Heißluftfön nicht.
Ein tick zu kalt und es verformt sich nicht genug, ein tick zu heiß und der Mist reist.

Dann hab ich den Tipp eines Verkäufers aus dem Modellbahn-Bau befolgt, weil mir das Harz da zu teuer war.
Ich hab mir Epoxid-Harz aus dem Autozubehör besorgt. Das soll klar aushärten.
Als ich den Härter gesehen hab, übrigens der gleiche wie für Autospachtelmasse, rot, dachte ich mir schon was rauskommt.
Ein schönes rötlich klares Teil.
Oberdoppelriesenmist.
Und kleben tut das ganze auch noch Tage danach.
Bei 2% Härter ist das nicht gerade einfach wenn man nur einen Fingerhut voll Harz braucht.

Damit hab ich mich jetzt ne ganze Woche lang rumgeschlagen. Und bin kaum einen Schritt weiter.

Hier aber mal was positives.
Die Teile für die Laternen hab ich mit dem anderen Harz abgegossen, auch der Glasteil. Sicher ist sicher.
Diese Stifte haben sich nicht wirklich schön abgeformt, aber wie ich das Ändere hab ich schon im Hinterkopf.
Wird aber noch nicht verraten.



Und zu guter letzt hab ich mir klares Gießharz bestellt. Mit dem sollte das dann hoffentlich gehen.
Da kann ich dann vielleicht noch einen Docht mit einbauen.

Also dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

153

Mittwoch, 29. April 2009, 19:00

Hi Timo,

auch wenn's mal nicht auf Anhieb klappt ...

Du baust hier ein Modell auf sehr hohem Niveau.

Alles selber hergestellt - ganz große Klasse.

Ich kann da nur sagen - Hut ab.

Nicht verzagen, du machst das schon - Versuch macht kluch :wink: :wink: :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Queequeg« (30. April 2009, 07:31)


154

Freitag, 1. Mai 2009, 12:46

Hallo Leute,

hier mal ein kurzes Update.
Die Glasteile der Leuchten hab ich jetzt mir klarem Harz gegossen.
Sieht soweit ganz gut aus, Bilder kommen die Tage.

@ Kai
Manche Dinge an der BP bereiten mir schon ziemliches Kopfzerbrechen.
Aber wie du schon sagtest, nicht verzagen.
Dafür hab ich schon zu viel Herzblut investiert, Aufgeben iss nicht.
Wenns heut nicht klappt, dann eben Morgen oder Übermorgen, oder...

@ all
So wie es aussieht ist mein japanischer Kollege, Mellpapa, mit seiner BP fertig.
Hier könnt ihr mal sein Werk begutachten.
Ein wirklich klasse gebautes Modell, Spitzenleistung. :ok:
In wie weit ich da ran komme? Mal sehen.

Mellpapa - Black Pearl :ok:

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 557

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

155

Freitag, 1. Mai 2009, 20:05

Hallo Timo, :wink:

bis jetzt brauchst Du Deine BP aber nicht zu verstecken und Du bist noch nicht einmal fertig.

Also die Bilder des Japaners erstmal ignorieren und einfach weitermachen. :pfeif:
Die Segel mit den hellen Flicken gefallen mir nicht.

Wie es aussieht, wird Dein Schiff genau so gut. Das ist meine Meinung.

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

156

Freitag, 1. Mai 2009, 20:21

Zitat

Original von JoJo
Die Segel mit den hellen Flicken gefallen mir nicht.


Mir auch nicht - da hältst Du locker mit :wink: :wink: :wink:

157

Freitag, 1. Mai 2009, 20:33

Hallo Timo :wink:,
freut mich zu hören, dass es mit den Leuchten nun geklappt hat, bin schon auf die Bilder gespannt.
Was die japanische BP betrieft: Ebenfalls ein sehr schönes Modell. Meinen Vorredner muss ich mich allerdings anschließen, auch mir gefallen die Segel nicht.

Gruß, Sven


Im Bau:
USS Constitution von Revell 1:96

In Planung:
HMS Victory, Heller 1:100
Seenotkreuzer DGzRS HERMANN MARWEDE, Revell 1:72 mit Foto-Ätzsatz und Foto-Ätzsatz heliport von Eduard

158

Samstag, 2. Mai 2009, 19:15

Hallo Joachim, Kai und Sven,

erst mal vielen Dank für euren positiven Zuspruch.
Das ist Motivation pur.

Die Bilder von Mellpapa ignorieren?
Ja, im Sinne von, nicht als Maß aller Dinge ansehen.
Immerhin dient seine BP als Inspiration für mein Projekt.
Abgucken und schauen wie er was macht, ja, aber nicht 1:1 abkupfern.

Zu den Segeln.
Gefallen Euch die Flicken generell nicht, oder die Art wie die Flicken gemacht sind?
Meine werden sicher anders aussehen. Die Flicken werd ich übernehmen.
Zumindest die Anordnung der Flicken. Denn die sind in Teil 2 und 3 deutlich zu sehen.
Ich werd mal die DVD's nochmal durchforsten und einen Screenshot mit den Segeln reinstellen.
Bis dahin kann ich euch auch Bilder meiner Laternen zeigen.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

159

Sonntag, 3. Mai 2009, 08:46

Hallo Timo.

Erstmal meine tiefste Bewunderung für deine Black Pearl.
Sie sieht klasse aus. :ok: :ok:

Was die Lampengläser bertifft versuch doch mal sie aus klarem ABS tief zuziehen.
Die hellgrauen Flecken auf den Segeln würde ich so aber nicht machen. Die sind für meinen Geschmackt zuhell.

Ansonsten mach weiter so. Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.

Bewundernden Gruß

Jörg
Master of Disaster!! :!!



Meine Homepage: Joergs-Kellerwerft

160

Montag, 4. Mai 2009, 15:42

Hallo Modellbaufreunde,

@ Jörg.
Leider kam dein Tipp für die Laternengläser etwas zu spät. Die Glasteile hatte ich da schon mit klarem Harz gegossen. :pfeif:
Trotzdem vielen Dank, werd ihn mir für später aber auf jeden Fall merken.


So weiter gehts mit dem Update.

Die Laternen sind fertig und eingebaut.
Die Glasteile sind wie schon erwähnt aus klarem Harz gegossen.
Da ich den Rohling nicht sauber genug gemacht hab mußte ich am Abguss halt etwas nacharbeiten,
wodurch er etwas milchig geworden ist. Das hat sich aber nicht negativ ausgewirkt, ich finde es hat sogar eine Art Alterung im Sinne von
Glas das mit der Zeit "Blind" wird bekommen.
Die Spitzen hab ich auf altbewährte Art "gedrechselt".

Hier mal die Einzelteile, fast fertig.






Hier bekommt die Kappe ihr Krönchen. Die hab ich aus Resten der Cola-Dose herausgeschnitten.
Die wurde dann zurecht gebogen und mit Sekundenkleber angebracht.




Hier mal ein paar Arbeitsschritte im Vergleich.
Die Glasleisten sind aus selbstklebender Alufolie




Und hier die fertigen verbauten Laternen.






Im Hintergrund mal zum Vergleich das Original.



Es fehlen noch die beiden Poseidon-Figuren, die Galionsfigur und die Blenden an den Galerie-Fenstern.
An sonsten kann es dann mit den Masten weitergehen.
In welcher Reihenfolge ich weiter arbeite, mal sehen. Kommt drauf an wie ich grad Bock hab.

Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

161

Montag, 4. Mai 2009, 16:15

Hallo Timo,
hab mir deinen Baubericht eben kam komplett gegeben und ich bin total hin und weg.
Ganz ehrlich... ich wusste nicht dass sowas geht :-D
Du machst ja ALLES selber. Das erfordert nicht nur richtig viel Können sondern auch noch mehr Geduld. Na du scheinst es ja zu haben :-D
Bleibe ein wenig verstört dran und freu mich aufs Endergebnis :hand: :wink:
:respekt: :dafür:
Gruß
harry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry« (4. Mai 2009, 16:16)


162

Donnerstag, 7. Mai 2009, 21:39

Hallo Leute,

und schon gehts wieder weiter auf der Werft.

@ Harry
Danke für dein Kompliment.
Das mit der Geduld ist so ne Sache. Die bekommt man zwangsläufig bei einem Projekt wie diesem.
In der Anfangsphase hätt ich dem Kahn schon beinahe Fluguntericht zur nächsten Wand spendiert.
Aber ich hab mich rechtzeitig darauf besonnen, daß es nicht am Schiff liegt sondern an meiner Ungeduld.
Die hat sich aber mittlerweile gelegt und ich gehe recht entspannt ans Werk.

So und nun zum Update.

Ich hab mich an die Fertigstellung der Galerie gewagt.
Obwohl ich nicht so recht wußte wie ich das mit dem Ornament anstellen soll, hab ich mal das ganze mit
Holzkitt versucht und ich galube daß was ganz Ansehnliches draus geworden ist.

Als Träger für das Ornament hab ich 1mm Balsaholz genommen.
Das dann 1mm dick mit Kitt bestrichen und ordentlich trocknen lassen.
Mit dem Skalpell hab ich dann das Muster geschabt und geschnibbelt.




Eigentlich hätten keine Löcher entstehen sollen, sondern das Balsa sollte stehen bleiben.
Na ja, das Skalpell war eben nen Tick zu scharf.




Dann hab ich das alles mit Revell Nr 78 und 75 bemalt.




Und hier im eingebauten Zustand.






Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

163

Donnerstag, 7. Mai 2009, 21:58

Hi Timo,

habe ich schon erwähnt, dass dieses Modell bereits jetz ein echter Hingucker ist? Ja? Egal, ich bin total begeistert von Deiner Arbeit! Ich kann Joachim und Kai nur zustimmen, dass sich Dein Modell nicht hinter der BP von Mellpapa verstecken muss. Mach genau so weiter! :ok:
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

164

Freitag, 15. Mai 2009, 19:55

@Frank
Danke für Dein Lob.


Hallo Leute,

nicht daß ihr noch denkt ich sitze zu Hause nur rum und an der BP geht's nicht weiter.
Nee nee, ich bin nur mal wieder am Schnitzen und das dauert halt seine Zeit.

Ich hab mich mal an die Figuren zwischen den Hecklaternen gemacht.
Ich hab lange überlegt welches Material ich dazu verwende. Fimo, Holz, Gips ...
Mit Fimo komm ich nicht so klar, die Figuren sind dafür zu klein und meine Finger zu dick.
Buchenholz? Ist mir dann ein Stück abgebrochen. Wie gesagt, Figur einfach zu klein.
Auf diesem Bild ist es aber noch ganz.



Jetzt versuch ich das ganze mal mit mehreren Schichten Sperrholz.
Die Faserrichtung verläuft sozusagen kreuzweise und sollte nicht so leicht brechen.
Mit Schnitzmesser, Skalpell und Dremel sollte es zu schaffen sein.
Die abschließenden Konturen werde ich mit Holzkitt modelieren.

Und hier mal das Ergebnis nach ein paar Tagen Kopfzerbrechen.





Weiter gehts dann wenn ich mit den Figuren so weit bin.
Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

165

Freitag, 22. Mai 2009, 10:30

Hallo Freunde,

die Schnitzerei und die zerschnittenen Finger haben ein Ende.
Gut, die Galionsfigur fehlt noch, aber die heb ich mir für den Schluß auf.

Die Figuren für's Heck sind fertig und montiert.
Hier mal ein paar Bilder der Schnitzorgie.

Mit Skalpell, Dremel und Nagelfeile wurden die Figuren herausgearbeitet.




Mit Holzkitt hab ich die Details hergestellt.




Und jetzt werden Köpfe rollen.
Da ich im Schnitzen von Gesichtern sooo gut bin, daß ich in der Herrgottsschnitzerei in Oberamergau
niiieee eine Job bekommen werde, mußte ich mir halt was einfallen lassen.
Durch Zufall fielen mir meine alten Spielzeugsoldaten in die Hände. Und da kam mir die Idee.
Die Größe passt recht gut, also auch die Köpfe.




Und so kamen die Offiziere vors Kriegsgericht und wurden enthauptet.




Die Köpfe sind nun Teil der Figuren geworden.
Mit Holzkitt eingeschmiert und mit dem Skalpell die Friesur geschnitz, Dreizack aus Draht, fertig




Und hier nun das fertige Heck





So, jetzt wird es Zeit mit den Dingen weiter zu machen wo man auch sieht das was passiert.
Als nächstes sind nämlich die Masten dran.
Die hab ich vor so real als möglich, aber auch nur so real als nötig herzustellen.
Das heißt die dickeren Masten und Stengen möchte ich aus 4 4-Kantleisten zusammenleimen und rund hobeln.
Die Mastenden am Eselshaupt sollen wie beim Vorbild eckig bleiben.
Die restlichen Mastteile werden aus Rundhölzern gemacht.
Mal sehen wie aufwendig das dann wird. Im Zweifelsfall wird halt alles aus Rundhölzern gemacht.
Aber, schaun mer mal, wenn's so weit ist.

Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bootstrap« (22. Mai 2009, 10:31)


166

Freitag, 22. Mai 2009, 10:35

Zitat

Original von Bootstrap
Und so kamen die Offiziere vors Kriegsgericht und wurden enthauptet.

:abhau: :abhau: :abhau:


Hi Timo,

ganz große Klasse - die Figuren und Laternen :ok: :ok: :ok:

Hätte ich einen Hut - würde ich ihn jetzt glatt ziehen.

Weiter so - sieht phantastisch aus :) :) :)

... und irgendwie auch schön düster und unheimlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Queequeg« (22. Mai 2009, 10:40)


167

Freitag, 22. Mai 2009, 11:44

Hi Timo :wink:

Die armen Offiziere :lol:

Also sieht echt Klasse aus :ok: :ok:

Nur weiter so :)

GrEEtz Phil :ahoi:
Im Bau:
N/S Savannah 1/380

Fertig:
JMSDF Kongo 1/350

Auf Lager:
Bismarck - USS Enterprise - USS Flasher - R.M.S. Titanic - Yamato - USS Reuben James - U-176 - K-335

168

Freitag, 22. Mai 2009, 13:25

Hi Timo,

klasse Idee mit den Köpfen. :ok:
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

Beiträge: 557

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

169

Freitag, 22. Mai 2009, 17:41

Hi Timo, :wink:

das war bestimmt kein Zufall mit den Soldaten. Die hatten ein Attentat auf Deine BP vor,sonst hättest Du sie bestimmt vorher schon mal gesehen. Jetzt haben sie ihr Gesicht verloren und sind auf die BP verbannt. Nun hast Du Deine Black Pearl zum Fliegenden Holländer gemacht, zur Geisterstunde geht´s rund.

Spaß beiseite, Ernst kommt rein.
Eine wirklich tolle Idee! Da bin ich mit den anderen einer Meinung.

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

170

Freitag, 22. Mai 2009, 18:37

Hallo,
deine Ideen und dein handwerkliches Geschick lassen mich immer wieder staunen – Worte fallen mir dazu keine mehr ein.

Gruß :wink: , Sven


Im Bau:
USS Constitution von Revell 1:96

In Planung:
HMS Victory, Heller 1:100
Seenotkreuzer DGzRS HERMANN MARWEDE, Revell 1:72 mit Foto-Ätzsatz und Foto-Ätzsatz heliport von Eduard

171

Freitag, 22. Mai 2009, 21:54

Jo Sven hat recht dein Handwerkliches geschick ist einmalig absoluten :respekt: für diese Meisterleistung von mir

Gruß Alex
Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.
Carl Gustav Jung

172

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:18

Hallo Leute,

erstmal vielen vielen Dank für Eure positiven und zahlreichen Antworten.
Das Lob geht auch an Euch zurück, ihr seid ein großer Ansporn für mich.

Die gefallenen Soldaten sind nicht, wie nach anders lautenden Gerüchten im "Spint (Locker) von Davy Jones" gelandet.
Da sind schon seine alten Sportsocken drin. (Mief)
Die armen Gefallenen wurden in einer Urne auf dem Heldenfriedhof meiner alten Spielzeugkiste bestattet.
Die Beisetzung fand im engsten Familienkreis, nur ich, statt.

So jetzt werd ich mich wieder den Masten widmen, ihr wollt ja schließlich bald wieder was zu gucken haben.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

173

Sonntag, 24. Mai 2009, 21:17

Hi

Eigentlich ist schon alles gesagt . . .Phantastisch!!!!
Meine Hochachtung für diese handwerkliche Leistung!
Einfach nur Top


Gruß Joe
- Die Wahrscheinlichkeit das ein Teil runterfällt ist umgekehrt Proportional zu seiner Größe! -

174

Mittwoch, 27. Mai 2009, 14:00

@ Joe
Danke für das Lob

@ all

Hallo Leute,

heute gibts mal wieder Neuigkeiten von der Werft.
Die BP wächst nun in die Höhe, d. h. ich bin dabei mich mit den Masten herum zu schlagen.

Die Masten die ich bisher am Modell hatte bzw. noch habe sind eigentlich nur dazu da,
damit es auf den Fotos auch mehr nach Segelschiff aussieht.
Die wollte ich für die späteren Masten nicht mehr verwenden.
Die Masten sollten alle aus vier 4-Kantleisten verleimt werden und eben annähernd so hergestellt werden,
wie sie es damals waren. Da mir das aber dann doch zu aufwendig war und der Rundstab am Hauptmast sich nicht verzogen hatte,
hab ich den dann doch hergenommen. Diesem wurde mit dem Bandschleifer eine konische Form verpasst.
Die Wullinge, aus ca 0,4mm Nähgarn, hab ich mit Holzleim angeklebt. Leider erkennt man nicht mehr, daß es, wie im Mondfeld beschrieben,
umwickelt ist.



Die Saling ist aus Kaffeerührern aus dem Restaurant "Zum goldenen M".
Dazu gibts hier ja auch ein schönes Thema.
Weil diese Rührer ja gewachst sind, sind die mit Sekundekleber verklebt.
Die Mars ist aus gewöhnlichen Kieferleistchen.









Die Masttop und der Stengenfuß sind momentan noch rund.
Und nach einer Nacht mit viel Kopfzerbrechen hab ich mich nun entschieden diese Teile doch eckig zu machen.
Aso, das ganze nochmal von vorne? Nöööö, unnötige Arbeit.
Ich werde das Problem folgendermaßen angehen:
- Stengenfuß und Masttop (zwischen Saling und Eselshaupt) werden entsprechend gekürzt.
- In eine 4-Kantleiste wird ein Sackloch gebohrt.
- Das wird dann auf gesteckt und verleimt und in Form geschliffen.

So weit so gut.
Mein Problem besteht aber darin, daß ich es annähernd so genau wie das "Vorbild" machen will.
Ich hab beim durchsehen der DVD's aber nur diese beiden Screenshots machen können,
die einzigen auf denen man annähernd was erkennen kann.

Jack steht auf der Rah der Fokmarsstenge, weiß nicht mehr genau den richtigen Begriff.
Also auf der 2. Rah von unten, am Fokmast.
Auf diesen Bildern sieht man schön den eckigen Fuß der Stenge. Aber nicht genau ob die Top des unteren Mastteils rund oder eckig ist.





Hier bin ich halt ein wenig am Zweifeln. Mach ich es bei allen Masten so oder bei den oberen Mastteilen eher rund, oder....
Der Mondfeld hat mich auch nicht gerade schlauer gemacht.
Vielleicht könnt ihr mir ja da aus der Patsche helfen. Wäre für Lösungsvorschläge dankbar.

Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 557

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

175

Mittwoch, 27. Mai 2009, 16:50

Hi Timo, :wink:

guck mal im Mondfeld Seite 237, da ist ein Masttop mit rundem Top und quadratischem Zapfen für das Eselshaupt und auf Seite 243 achteckiger Stengefuß und quadratischem Zapfen am Stengetop, einmal kontinentale und einmal englische Bauart. Bei der kontinentalen Variante ist der Stengefuß quadratisch, bei der englischen achteckig.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruß Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

176

Mittwoch, 27. Mai 2009, 17:49

Hi Joachim,

Super ich habs, danke schön.
Da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. :cracy:

Die englische Form auf S. 237 und die Abbildung auf S. 241. Genau das hat mir vorgeschwebt.

Vielen Dank nochmal. :hand:

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bootstrap« (27. Mai 2009, 17:50)


177

Donnerstag, 28. Mai 2009, 10:05

Hallo Leute,

hier mal ein kleines Update.
Die Verbindung zwischen Mast und Stenge ist jetzt geändert.
Es hat auch so geklappt wie ich es vor hatte.
Leider hab ich im Arbeitseifer keine Bilder gemacht, aber das ist ja nicht der einzige Mast,
bei den nächsten werde ich die Arbeitsschritte genauer dokumentieren.
Hier mal das Ergebnis. Ist nur zusammengesteckt, Endmontage ist dann beim takeln.




Dann bis zum nächsten Mal


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

178

Donnerstag, 28. Mai 2009, 11:17

Hallo Timo, :wink:

Sieht prima aus deine Verbindung zwischen Mast und Stenge.
:tanz: :prost: :tanz:

Gruß Friedrich
HMS Victory, Heller 1.100 und Kriegslokomotive Br 52 von Trumpeter

179

Dienstag, 2. Juni 2009, 10:01

Hallo Timo :wink: :wink: :wink:

Endlich konnte ich mch wieder Deinem Baubericht widmen.

Ganz große Klasse

Über Dein Geschick und Deine Geduld gibts ja keinen Zweifel.
Das wird ein herrliches Schiff,bis ins Detail Handarbeit und Hirnschmalz vom austüfteln.
:D oh mann,wie willst Du das toppen,wenn die fertig ist?

Jetzt wirds spannend,die Takelage kommt dran!!

:ok:Wohl einer der besten Bauberichte dieses Forums!!

Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber!
http://www.streichholzbastler.eu/

180

Dienstag, 2. Juni 2009, 13:34

Hi Friedrich,
Hi Uwe,

danke für Eure lobenden Worte.
Bei so viel Lob muß ich echt aufpassen, daß mir die Höhenluft nicht zu Kopf steigt.

Zitat

oh mann,wie willst Du das toppen,wenn die fertig ist?

Darauf weiß ich auch keine Antwort.
Nach der BP werd ich auf alle Fälle mal ein viel kleineres Projekt starten.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung