Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Donnerstag, 18. September 2008, 14:51

Und noch ein Update hinterher:

Hier hab ich mit den großen Grätings begonnen. Diesmal hab ich aber erst die Streifen geschnitten und dann erst die Überplattung heraus gearbeitet.

Eine langwierige Fummelarbeit






Und Fertig. Der Wassergang ist aus 2mm Balsaholz mit dem Messer schräg abgeschnitten.












So und jetzt seid Ihr dran. Eure Meinungen sind gefragt.

Gruß Timo
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 1 468

Realname: Andy

Wohnort: Lahn-Dill-Kreis

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 18. September 2008, 15:08

Nochmal Hi :wink:

Wenn ich so sehe, was du hier an Handwerklicher Baukunst zeigst, kann ich auch nur den imaginären Hut ziehen. Erste Sahne, wirklich :ok:
Bin auch schon gespannt wie'n Flitzebogen, wie's weiter geht ;)
Viele Grüße, der Babbsack!


33

Donnerstag, 18. September 2008, 19:22

Hallo Andy,

danke für dein Lob. Mit dem gespannt sein mußt Du Dich noch etwas gedulten.

Ausgerechnet jetzt wo ich wieder Zeit für die BP hätte, hab ich mir am Ellenbogen eine Schleimbeutelentzündung zugezogen.
Wird in ein paar Tagen wieder werden. Aber auf der Werft ist mal wieder Baustop angesagt. :bang:
Na ja, ich hab zum Glück schon ein bisschen vorgearbeitet und muß nur noch die Bilder sortieren.
Mit der Fortsetzung beim Baubericht dauerts halt noch, mit einer Hand kann ich nicht so schnell tippen. Muß den anderen Arm ruhig halten.
Erschwerend kommt noch hinzu, daß ich Langsamtipper bin. :grins:


Also bis dann

Gruß Timo :ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

34

Sonntag, 21. September 2008, 13:26

Hallo ihr Seebären,

Diesmal hab ich Lust bekommen mich an den Decksaufbauten zu versuchen.
Das Oberlicht über der Kapitänskajüte war dran.
Die Teile sind aus 1mm Modellbausperrholz. Die Seitenteile aufgedoppelt, um das "Glas" aufzulegen.







Passprobe für das "Glas"


Die Sprossen und Rahmen sind aus 0,6mm Balsaholz.
Wie schon bei der Galerie hab ich die Folie mit Weißleim bestrichen und die Sprossen direkt aufgeklebt.
Den noch feuchten Leim sollte man auf dem Bild noch erkennen.


Die leichte Wölbung des Decks hab ich am Oberlicht nicht richtig nachgeschliffen.
Gut, war auch zu faul dafür.
Dafür hab ich aus den restlichen Balsastreifen einen Rahmen um das Oberlicht gemacht.
Damit ist der Spalt zwischen Oberlicht und Deck schön kaschiert.






Als nächstes zeig ich Euch die Galion. Die ist nämlich schon bis auf die Figur fertig.
Muß aber erst noch Bilder sortieren und evtl. noch Neue machen.

Bis denn
Gruß Timo
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

35

Mittwoch, 24. September 2008, 23:06

Gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass du deinen DXF-File zum download bereit stellst? Ich würde mich auch gerne einmal an dem Modell probieren und habe gerade angefangen den Plan im CAD nach zu zeichnen. Hut ab, dass ist ja eine Wahnsinns Arbeit. Ich würde mich sehr freuen wenn du deinen Plan zur Verfügung stellen würdest.

Liebe Grüße, Marcus

36

Donnerstag, 25. September 2008, 01:23

Moinsen,

das ist aller feinste Handwerkskunst. Das sieht so genial aus, ich bin echt baff. Kein Wunder, das selbst aus dem fernen Japan Deine Schultern geklopft werden.

Weiter so, ich bin auf jedes neue Bild+Erklärung gespannt.

:ahoi:

greetz
phunlezz
Mir ist völlig schnuppe wer dein Vater ist,
wenn ich hier angel rennt keiner übers Wasser!

37

Donnerstag, 25. September 2008, 19:29

@ Phunlezz,

danke für Dein virtuelles Schulterklopfen, ich fühle mich geehrt.
Der Baubericht geht auch bald weiter. Versprochen.


@ marcland,

wenn Du eine DXF haben möchtest, schick mir eine PN mit Deiner E-mail-Adresse und ich schick Dir die DXF zu.
Mein Bauplan ist mit AutoCAD-2008 gezeichnet, ich könnte eine DXF im AutoCAD2000-Format machen.
Ich erweitere die Zeichnung nur dann wenn ein weiteres Bauteil dran ist. Deshalb ist die Zeichnung eigentlich noch nicht fertig.
Kleine Korrekturen beim Bau sind auch nicht immer in die Zeichnung übernommen worden.
Aber PN oder E-Mail genügt und Du bekommst Antwort auf Deine Fragen.

Das gilt auch für alle anderen die an der Zeichnung interessiert sind.


Also bis dann

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

38

Donnerstag, 25. September 2008, 19:42

Hallo Leute,

heute geht es wie versprochen mit der Galion weiter.

Die unteren Bretter, unteres Schloiknie ???, sind aus 2mm Fichtebrettchen aus der Restekiste.
Die oberen Bretter sind aus demselben Material. Eins liegt, auf dem Bild sichtbar, daneben.
Hier sieht man auch meine Eigenbaufeile aus einem Eisstäbchen und Schleifpapierstreifen.
Weil es so mühsam ist, den Rohling vom ganzen Eis zu befreien, hab ich nur eins gemacht. :lol:




Hier mit fertiger Sprietzurrung


Hier die Teile für das obere Schloiknie mit Pappschablone.


Fertig zusammengebaut. Oberes Schloiknie, Sims und Volute
Das Bauteil hab ich aber noch beidseitig mit Bügelfurnier aufgedoppelt, war mir einfach zu dünn.





Das wars mal vorerst. :ok:

Bis denn
Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

39

Montag, 29. September 2008, 13:13

Hallo Modellbaufreunde,

Und wieder ein Update.

Für die Galionsregeln hab ich mir beim Schreiner ein Stück Lärchenfurnier besorgt.
Daraus hab ich 1cm breite Streifen geschnitten und immer 6 St in einer Form miteinander verleimt.
Das ganze jeweils für die oberen und unteren Regeln.


Hier fertig abgelängt


Und hier mit Profilierung. Die hab ich mit dem Aldi-Dremel gemacht.
Damit man die Nut besser sieht, hab ich die Regeln vorlackiert.


Passprobe am Modell




Hier die fertige Galion











Bis denn
Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

40

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 16:50

Hallo Zusammen,

heute sind die Kranbalken für die Anker dran.
Dafür hab ich aus Resten der Unterbeplankung, Abachileisten, 4mm schmale Streifen geschnitten und die Aussparung für die Rollen herausgearbeitet.
Die Rollen sind kleine Scheiben aus 0,6mm Balsaholz.
Davon auch einen Streifen in die Mitte und das ganze zusammen geleimt.
Auf Länge gebracht, Aussparungen für das Schanzkleid, lackiert, eingebaut, fertig.
Die Streben unter den Kranbalken kommen noch.












Kommentare und Kritik sind immer willkommen.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

41

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:11

Hallo zusammen,

jetzt bin ich an dem Punkt angelangt an dem der Baubericht „Teil 1“ eigentlich enden sollte.
Ich hab mich mit der Menge an Fotos die ich einstellen wollte und der Menge die es dann letztendlich geworden sind gehörig verschätzt.
Der Baubericht ist gar nicht so lang geworden wie befürchtet.
Ist mein erster Baubericht, mir fehlt eben noch die Erfahrung.
Gut, ich bin mit der BP lange noch nicht fertig, aber auf jeden Fall bleibt es jetzt bei einem zusammenhängenden Baubericht.

Und mit „elend lang“ (siehe am Anfang), meinte ich die Anzahl der Bilder.
Ich meinte nicht, dass Ihr Euch mit Kommentaren zurückhalten sollt.
Also, wer seine Meinung zur BP loswerden will, keine falsche Bescheidenheit.
Ohne Kommentare und Kritik ist ein Baubericht halt nur langweilig.
Für den Leser, wie für den Schreiber.

@ Wettringer-Team
Könnte ein Moderator bitte das (Teil 1) aus dem Titel nehmen?
Weiß selbst nicht ob und wie’s geht.
Danke, schon mal.



Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

42

Samstag, 11. Oktober 2008, 15:26

Hallo Modellfreunde,

ich hab mal mich an die Nagelbänke gemacht.
Ohne große Worte laß ich erst mal die Bilder sprechen







Die einzelnen Nagelbänke sind im Prinzip alle gleich aufgebaut:
Stützen aus 3mm Leisten, Brett aus 2 Lagen 1mm Sperrholz.
Franst beim Bohren nicht so aus.


Gruß Timo
:ahoi:

Kommentare und Kritik sind immer willkommen.
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

43

Samstag, 11. Oktober 2008, 18:04

Kritik? :smilie: ich wüste nicht was man kritisieren könnte. Da ich finde das die Arbeit die du hier machst absolut perfekt ist. Besser geht gar nimmer daher kann ich dir auch keine verbesserungsvorschläge geben. Ich sag nur :respekt: :respekt: :respekt:

Lg Alex
Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.
Carl Gustav Jung

Beiträge: 541

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

44

Samstag, 11. Oktober 2008, 20:33

Hi Timo, :wink:

Du brauchst Dein Licht aber auch nicht unter einen Scheffel zu stellen.
Es ist alles perfekt gemacht und sieht sehr gut aus. :ok:

Mach schön weiter und laß Dich nicht aufhalten, ich gucke nämlich immer wieder bei Dir rein.

Gruss
Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

45

Sonntag, 12. Oktober 2008, 11:59

Hallo Alex
Hallo Joachim

Danke für die wohlwollenden Worte, die gehn runter wie Öl. :rot:
Aber ohne die Bauberichte, Tipps und Hilfe hier im Forum wäre ich nicht so weit gekommen.
Also ein Dankeschön an Euch und alle anderen. :hand:

Mit dem Baubericht geht es zwar jetzt etwas langsamer voran, aber, es geht auf jedenfall weiter.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

46

Sonntag, 12. Oktober 2008, 12:03

Hallo Modellfreunde,

dann mal gleich ein Update hinterher, Ihr wollt ja schließlich was zu gucken haben.


Als nächstes hab ich versucht die Belegnägel selbst zu machen.
Mit dem Akkuschrauber als Drehbank und Schlüsselfeilen.
Hier mal die einzelnen Arbeitsschritte.









Hier noch die Klampen


Dann hab ich versucht kleinere Nägel zu machen






Leider bekomm ich die Nägel nicht wirklich gleichmäßig hin.
Deshalb überlege ich mir ob ich mir die im Fachhandel bestellen soll.
Am besten gleich noch die Jungfern und Blöcke mitbestellen.

Gruß Timo
:ahoi:

Anmerkung: Belegnägel, Jungfern, Steuerrad von "aeronaut"
und Geschütze (Krick 2er-Pack) sind eingetroffen und werden demnächst verbaut
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

47

Sonntag, 12. Oktober 2008, 22:12

Also Timo,

ich muss sagen Hut ab, bei der Leistung die du hier zeigst muss ich regelmäßig meine Kinnlade vom Boden aufsammeln.
Ich bin echt gespannt wie das weiter geht und wie das Schiffchen aussehen wird wenn es fertig ist.
Und immer her mit weiteren Bildern, egal wie lang der Bericht wird.

LG

Björn
Audentes Fortuna Iuvat


48

Montag, 13. Oktober 2008, 09:24

Hallo Björn,

Danke für die Blumen. :hand:
Ich bin auch gespannt wie die BP fertig aussieht und ob sie auch so aussieht wie ich mir das vorstelle.
Der Kahn wird mir noch einiges Kopfzerbrechen bereiten. :roll: Aber ich schau da positiv in die Zukunft.
Mit Geduld und Eurer Unterstützung wird ich das schon schaffen. :idee:

Kleiner Tipp für die Kinnlade: Vorher ein weiches Kissen unterlegen. :D

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

49

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 16:40

Hallo Modellfreunde,

jetzt hätt ich Euch fast das Ruder unterschlagen. Das ist nämlich auch schon fertig.

Dafür hab ich die Abfallkiste von der Elektroinstallation meines Gartenhäuschens geplündert.
1,5 qmm Kupferdraht hab ich auf einem Metallklotz flachgeklopft.
Die Streifen zurechtgeschnitten und den restlichen Draht als Fingerling eingelötet.





Dann zurechtgebogen und immer wieder Stück für Stück angepasst.





Fertig eingehängt. Läßt sich auch bewegen.


Hier das ganze mal geschwärzt




Sorgleinen hab ich noch keine gemacht. Da bin ich noch nicht sicher wie ich die mache.
Auf Bildern vom „original“ Schiff bzw. auf der DVD sind keine zu erkennen.
Da stellt sich die Frage, filmisch korrekt, oder historisch korrekt machen?

Also, so richtig glücklich bin ich mit dem Ruder noch nicht.
Mal sehen vielleicht ändere ich das noch.
Das Ruderblatt an sich ist ja OK. Aber die Scharniere.

Was meint Ihr denn dazu. Soll ich das Ruder noch mal machen, wenn ja, wie?
Hier weiß ich im Moment nicht weiter. Da fehlt mir noch die zündende Idee.

Zur Zeit bin ich an den Treppen zum Poopdeck und den Rüstbrettern.
Bilder kommen noch.


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

50

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 17:39

Hi Timo,

ich melde mich nun auch mal zu Wort, nachdem ich jetzt schon so lange voller Bewunderung dein handwerkliches Geschick beobachte, besonders angetan hats mir die Akku-Schrauber-Drehbank :) :) Klasse Idee.

Ja, was soll man zu deinem Schiff sagen??? Ich würde meinen, meine Vorredner haben schon alles gesagt :lol: Klasse, Spitze, Erste Sahne und ich füge einmalig hinzu. So eine Detailliebe beim eigenständigen Bau eines Modells habe ich noch nie gesehen!!! Hut ab!!!!! und :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :dafür:.

Zu deinem Ruder, leider habe ich auch keine Idee, was man aus den Schanieren machen soll, wobei ich sie vollkommen in Ordnung finde, lediglich das Ruderblatt kommt mir ein bisschen klein vor. Heutzutage sitzt ja eine Schraube dahinter und wirkt so direkt auf die Ruderfläche, aber früher gabs sowas ja noch nicht. Deswegen bin ich der Meinung, das Ruder sollte schon ein bisschen größer ausfallen ;) Aber das ist jetzt nur eine Kleinigkeit, die mir bei deinem perfekten Schiff auffällt, aber nicht stört.....

Mach weiter so

51

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:07

Hallo Tobi,

Danke, Danke, Danke, Danke, für die lobenden Worte.
Das spornt einen echt an mit der gleichen Sorgfalt weiterzumachen.

Das mit der Akku-Schrauber-Drehbank war zwar eine gute Idee, hat aber kein so gutes Ergebniss gebracht wie ich wollte.
Die Nägel hab ich mir dann bei aero-naut bestellt, weil meine einfach nicht gleich groß wurden.
Ist halt nicht einfach, die eine Hand am Schalter und mit der anderen die Feile halten. Da hab ich eben keine Ausdauer mehr gehabt.

Wegen dem Ruder.
Schön das es dir gefällt und du es so als OK ansiehst. Dann werd ich es so lassen und nichts mehr ändern.

Wegen der Größe des Ruders, glaub ich, daß das so in Ordnung ist.
Die hab ich aus den Zeichnungen von Mellpapa so übernommen.

Dann steht da noch im Mondfeld, je schneller das Schiff, um so kleiner das Ruder.
Und die Pearl wird schon im 1. Teil als eines der schnellsten Schiffe bezeichnet.

Die Filme hab ich mir dafür zu "Studienzwecken" nochmal reingezogen und Screenshots gemacht.
Das Ruder sieht man im 2. Teil als die beiden "Halbirren" die BP auf der Kanibaleninsel finden.
Und im 3. Teil nachdem Jack und die anderen das Schiff zum kentern gebracht haben.
Die Größe könnte also gut hinkommen.
Mir kams auch erst zu klein vor, aber ich nehme die Vorgaben von Mellpapa, Mondfeld und den Filmszenen mal als richtig an.
Hauptsächlich gings mir ja um die Scharniere.

Da es Dir aber ansonsten so gefällt, bin ich beruhig, daß ich es nicht vermurkst hab.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bootstrap« (16. Oktober 2008, 20:18)


52

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:35

Zitat

Original von Bootstrap

Ist halt nicht einfach, die eine Hand am Schalter und mit der anderen die Feile halten. Da hab ich eben keine Ausdauer mehr gehabt.

Mir kams auch erst zu klein vor, aber ich nehme die Vorgaben von Mellpapa, Mondfeld und den Filmszenen mal als richtig an.



Guten Abend,
Naja, ich weiß ja nicht, ob du den Schalter teilweise nur halb eindrückst, aber warum hast du nicht einfach ein Stück Klebeband um ihn gewickelt und die ganze Maschine z.B. in eine Werkbank geklemmt ? Dann ist sie fixiert und gibt Gas :lol: :lol:....

Alles Klar, dann ist meine Wahrnehmung ganz klar getrübt, ziehe meine Aussage zurück und werde zur "Strafe" mal ein paar Sachen über Segelschiffe aus meinem Curti lernen .... :baeh: :baeh: :baeh:

53

Freitag, 17. Oktober 2008, 14:00

Servus.

Klebeband hab ich nicht genommen um die Drehzahl besser zu regeln.
Teilweise sind die Dinger auch schnell abgebrochen, wenn man nicht gut aufgepasst hat.
Und wie schon gesagt waren die mir zu unterschiedlich geraten. :bang:

Eine Werkbank hab ich leider noch nicht und im Schuppen siehts noch aus wie bei Hempels. :nixweis:

Zur Zeit mach ichs mir zum bauen am Esstisch gemütlich.
Schatzi meint auch ich soll mir ein Bastelzimmer herrichten.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

54

Freitag, 17. Oktober 2008, 19:00

Moinsen again,

waaaahhhhhnsinn was Du da regelst und vor allem wie... Das mit den Belegnägeln ist jawohl ein geniales stück Arbeit :ok: :ok: :ok:.
Aber was mir aufgefallen ist(es sei denn ich guck krumm)..., kann das sein, das der Bugspriet etwas schief sitzt?
Egal, was Du da machst ist einfach mal 3 Klassen besser als z.b. meine arbeit, auch wenn mans nur bedingt vergleichen kann aber Du schlägst echt den Lukas und deswegen muss ich Dir mal wieder die Schultern klopfen..., irgendwann brech ich sie Dir wohl vom lauter klopfen :)

Mach weiter so, ich freu mich auf jedes weitere Bild und Wort!

greetz
Mike
Mir ist völlig schnuppe wer dein Vater ist,
wenn ich hier angel rennt keiner übers Wasser!

55

Freitag, 17. Oktober 2008, 19:42

Servus Mike.

Du hast keinen Knick in der Optik. Ja das mit dem Bugspriet ist mir auch erst aufgefallen als es zu spät war. :bang:
Zum Glück fällt's fast nicht auf.
Wenn ich den jetzt noch ändere gibt das mit der fertigen Galion ein gefummel mit dem Zurring, Ohauerha. :cracy:
Da warte ich auch noch auf die göttliche Eingebung.
Du siehst also, so Perfekt wie es scheint, ist meine Arbeit nicht. :nixweis:

Deine Conny wird aber auch ein schmuckes Schiffchen. :ok:
Du brauchst also Dein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen.

Noch sind die Nägel nicht verbaut. Es besteht also noch Hoffnung, daß ich die restlichen noch mache und die gekauften verpackt lasse.


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

56

Sonntag, 26. Oktober 2008, 14:54

Hallo Zusammen,

heute zeig ich euch mal die 2. Version einer der beiden Treppen ins untere Deck.
Nachdem die erste Version einer Treppe schon eingebaute war fiel mir auf, daß ich die in der falschen Richtung eingebaut hatte. :bang:
Also raus damit und umdrehen. Aber bei genauerer Betrachtung gefiel mir die Treppe überhaupt nicht mehr und ich hab die nochmal gemacht.
Hier mal der Vergleich zwischen der ersten "schlechten" Treppe und der "neuen".
Die Wangen sind aus 1mm Abachi-Leisten, die Trittstufen aus 0,5mm Balsa.

Hier mal ohne viel Worte die Bilder:






[img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/21/3658621/3432643861653431.jpg /IMG]

[img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/21/3658621/3435313239623436.jpg[/IMG]

Die Stützen für das Handlaufseil sind aus 0,5mm Blumendraht
Oben im Bild seht Ihr die "alten".
Da waren mir die Ösen einfach zu groß.









Die Treppe ist bis auf das Seil fertig und wartet auf den Einbau.

Das wars mal wieder soweit, beim nächsten Mal geht's mit den Rüstbrettern weiter.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

57

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 10:40

Ahoi Zusammen,

bevor es mit den Rüstbrettern weitergeht, hier noch zwei Bilder der Treppen zum Backdeck.
Die Treppen sind genauso gebaut wie die Vorige. Nur eben kürzer.





Fertig eingebaut, die Treppe auf Backbord wurde Zwischenzeitlich etwas korrigiert.
Hier sieht man auch schon den Anfang der Rüstbretter.



Für die Rüstbretter hab ich 3mm Leisten miteinander verleimt um die passende Breite zu erreichen.
Diese wurden mit dem Bandschleifer auf ca. 2,4 mm stärke zurecht geschliffen.
Die Schlitze für die Püttingeisen hab ich mit der Schlüsselfeile gemacht.

Mit kleinen Nägeln (Kopf abgezwickt, vorgebohrt) und Holzleim sind die Bretter am Rumpf fixiert.









Die Zugstützen auf den Rüstbrettern sind das nächste mal dran.


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 541

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:22

Hi Timo, :wink:

Du machst ja tolle Sachen. Wie Du das alles so hinkriegst, ich bin total begeistert.
Wenn das bei Dir so weiter geht, dann kann man sich auf einiges gefaßt machen.

Bis bald und ich bleibe dran!

Gruss
Joachim
:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

59

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 14:53

Hallo Joachim,

vielen lieben Dank für die lobenden Worte.

Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Leider gibt es für die BP keinen gescheiten Bausatz. Und wenn, dann sind die sauteuer und mit vielen Detailfehlern.
Da ist Handarbeit und viel viel Zeit gefragt.

Über den Daumen gepeilt ist die BP bis jetzt gerade mal halb fertig, da kommt also noch einiges auf Euch und wohl auch auf mich zu. Vor allem wenn’ s ans Takeln geht.
Aber da gibt’s ja genug tolle Bauberichte, mit ebenso tollen Modellen, zum nachschauen, Deine Thermo und die Conny von Babbsack, um nur einige zu nennen.

Und das ist als nächstes geplant.
Die Zugstützen und die Püttingjungfern, die Stufen der „Bordwandleiter“ und die Scheuerleisten für die Beiboote.
Dann folgen die Geschütze auf Deck und an den Stückpforten, Stückpfortendeckel und die Deckaufbauten. Nagelbänke, Geländer, Steuerrad, Spill, Kompasshaus usw.

Es gibt also noch viel zu tun. :kaffee:

Bis demnächst

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

60

Freitag, 31. Oktober 2008, 11:06

Ahoi Zusammen,

weiter geht es mit den Zugstützen.
Aus einem 30mm breite Buchenleistchen hab ich entsprechend lange Stückchen abgeschnitten und weil es nicht hoch genug war noch ein schmales Stück draufgeleimt. So musste ich auch nicht so viel herausarbeiten.
Mit dem Bandschleifer die Form heraus geschliffen und mit Schleifpapier und Feilen in Form gebracht.

Dann hab ich ca. 1,5mm dicke Scheibchen abgeschnitten.
Geschliffen und die Kanten gebrochen hab ich dann mit einer ausgemusterten Nagelfeile und feinem Schleifpapier, dass ich um einen Schaschlikspieß gewickelt hab.





Nur noch an die richtigen Stellen montieren und fast fertig.
Fehlen nur noch die Püttingjungfern und die Abschlussleisten.







So, das wars dann mal wieder vorerst.
Schönen Feiertag und Happy Halloween

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung