Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Donnerstag, 10. Juni 2010, 20:54

Hi Holger,

ich lehne dann doch dankend ab. Wird mir etwas zu echt und gefährlich.
Ich hab gehört Wattwürmer sind die Kampfhunde der Nordsee.
:abhau:

Weiterhin noch 'n spaßigen Abend.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

362

Donnerstag, 10. Juni 2010, 22:01

Wattwürmer vakuumversiegelt...!?

Dann sind die aber bestens dressiert - dass die solang die Luft anhalten können.

Kann ich Dir meine mal vorbeischicken, damit Du sie auch abrichten kannst?

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

363

Donnerstag, 10. Juni 2010, 22:23

Hi Jens, :wink:

n´ Wattwurm braucht keine Luft anhalten, der hat Kiemen ! :abhau:

Guck´s Du :

http://www.uni-duesseldorf.de/MathNat/Bi…n/wattwurm.html

Gruß
Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

364

Freitag, 11. Juni 2010, 09:17

Hi Timo,

die Black Pearl... :ahoi: (So ungefähr reagierte Capt. Jack Sparrow im Film)
Das Ding ist einfach nur der Wahnsinn. :ok:
Bin ja eigentlich kein Schiff-Fan, aber wenn es davon ein Bausatz gäbe würde ich mir den sofort zulegen. Prima Vorlagen hätten Revell und Italeri ja jetzt aus Holz schonmal von Dir und Andre...
Also nochmal Hut ab vor der Leistung! :hand:

Gruß :wink:
Christian

365

Sonntag, 20. Juni 2010, 18:47

Hallo Zusammen.

@ Christian (Querbachemer)
Danke für das Lob.

@ All

Die Anker sind fertig und an der Pearl angebracht.

Weiter oben im Baubericht hab ich ja schon gezeigt wie ich die Anker hergestellt habe.
Hier seht ihr nun die Restarbeiten.

Für den Ring habe ich ein Kupferkabel, 2,5mm², genommen.
Rundgebogen und am Anker angebracht. Den Spalt habe ich verlötet.
Dann noch Farbe drauf und mit einem Doppelblock am Katzenkopf festgeklöppelt.











Bei der Galionsfigur habe ich einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.
Nicht genug, daß mein Gießharz schön länger als ein Jahr im Kühlschrank steht und nichts mehr taugt,
nein bei der Giesform habe ich auch noch geschludert.
Obwohl ich 4 Stunden mit dem Modelliern mit Knete verbracht habe um die erste Hälfte der Form mit Silikon herzustellen.
Ist es mir gelungen die Kanäle der Luftzufuhr so klein zu halten, daß nichts richtig klappt.

Also, Gießharz neu bestellt und das ganze nochmal von vorn.

Dann bis demnächst.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

366

Sonntag, 20. Juni 2010, 20:12

Hey Timo,

mit der Figur ist ja ärgerlich. Ich habe für GFK-Bastelzwecke mir diesmal bei Obi in Berlin Polyesterharz mit flüssigem Härter gekauft. Das Harz ist vorbeschleunigt und sieht beim Anrühren türkis aus. Wenn es fest ist, dann ist es klar und transparent. Das kann man dann sicherlich auch als Giesharz verwenden und auch Fensterscheiben herstellen. Kopf hoch und neuen Versuch machen. Mich würde mal der Formenbau interessieren.

Achja, die Anker sehen echt topp aus :respekt: und stehen der Pearl echt gut. Klasse Arbeit.

Gruß Jan

367

Donnerstag, 1. Juli 2010, 21:11

@Jan

Danke fürs Lob.

Ich verwende 2-Komponentenharz. Das kann man 1:1 mischen.
Das aus dem Baumarkt hatte ich für die Laternen genommen. Ist nur etwas schwieriger zu mischen bei 2% Härterzugabe.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

368

Donnerstag, 1. Juli 2010, 21:12

Hallo Zusammen.

Das Gießharz ist da und die Gußform ist neu gemacht.
Eine genaue Beschreibung wie man Formen herstellt gibt es demnächst in einem
extra Beitrag unter "Tips und Tricks allgemein", da es sicher noch andere Sparten interessiert.
Es gibt zwar schon einen älteren Beitrag, aber da der User nicht mehr aktiv ist und die Bilder
nicht mehr existieren, ist der dann doch weniger hilfreich.

Hier mal einige Bilder von meinem Abformversuch.
Die Figur musste zerlegt werden, da sie sich so besser Abformen ließ.





Hier die Gießrahmen mit den "falschen" Gießformhälften aus Knetmasse.
Darin eingebettet sind die Originalteile und die Platzhalter für die Gießkanäle.



Die erste Formenhälften ist fertig.





Die Originalfigur ist wieder ganz und die neue Figur kann nun weiterbearbeitet werden.



Das Original kann jetzt wieder zurück aufs Spielzeug-Schiff.
Die Kopie ist zusammengesetzt und wurde etwas überarbeitet.
Z.B. habe ich den Rocksaum schmäler gemacht und ein paar mehr Falten eingearbeitet.
Auch der rechte Arm wurde ein wenig mehr herausgearbeitet.





Fertig bemalt und am Bug platziert sieht das ganze dann so aus.



Dann bis demnächst.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

369

Donnerstag, 1. Juli 2010, 22:28

Hi Timo, :wink:

super Schön Deine Galionsfigur. :ok: :respekt: :dafür: :ok:

Vor allem die farbliche Gestaltung hast Du sehr gut getroffen . Ein echter Hammerhingucker !!! Einfach TOLL !!!

Freu mich schon auf Deinen Beitrag bei " Tipps und Tricks " !

Gänsepellemäßige Grüße

Holger :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

370

Freitag, 2. Juli 2010, 19:52

Hi Timo! :wink:
Holger hat recht! Sehr schön, die Emily!! Und mit der schönen leicht morbiden Farbgebung passt sie sich sehr schön ins Bild ein und wirkt nicht "aufgesetzt" (was sie ja genaugenommen ist ;) )
Pass nur mit der Sonne auf: Nicht das sie schmilzt, der Arm sich nach unten verformt und sich die Dame dann den Vogel in den Schritt haut, das würde dann nämlich etwas an "Leda mit dem Schwan" erinnern :abhau: ...

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



371

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:30

Hi ihr beiden, :wink:

danke für euer Lob.

@Chris
Keine Angst die dritte Hand mit der Lupe habe ich weiiiiit weg gestellt.


Die Figur war eigentlich recht schnell bemalt.
Zuerst mit Revell Matt 78 (dunkelgrau) komplett bemalt und dann trocken gemalt mit Matt 75 (hellgrau).
Ja, die Pearl wäre somit fast fertig.
Es fehlen noch die Flaggenknöpfe, Beiboote, ein paar Gebrauchsspuren und Asses.. Acceso... Kleinkram halt.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

372

Sonntag, 11. Juli 2010, 15:34

Hallo Zusammen.

Ich hab mich mal mit dem Altern versucht.
Bei mir geht's von selbst aber nicht an der Black Pearl.

Unterwasserschiff:
Ich habe Revell 74 matt stark verdünnt aufgebracht und mit einem weichen Tuch abgewischt.
Zum Schluss ein weiches Tuch mit Verdünnung beträufelt und nochmal drüber gewischt.

An der Bordwand habe ich mit der selben verdünnten Farbe und einem Borstenpinsel trockengemalt.
Den Pinsel habe ich vorher auf Zeitungspapier abgestrichen.
Dann leicht über die Bordwand gezogen.









Was haltet ihr nun von dem Ergebnis. Ich selbst bin noch nicht ganz überzeugt.
An manchen Stellen muß ich noch bei, aber je nach dem wie der Tenor ist, wird nachgearbeitet
oder "rückgebaut", d. h. drüberlackiert wie sie vorher war.

@ Chris (drake)
Die Flaggenknöpfe sind dran, Bilder folgen.

Dann bis demnächst.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

373

Sonntag, 11. Juli 2010, 16:01

moin timo.
ich denke, du musst am unterwasserschiff noch einmal 'nacharbeiten'.
ich würde hier eine schärfere kante setzen. die wellenform ist, glaube ich, nix. stell dir vor, das schiff hat einige zeit vor anker gelegen. dann hätte sich an der wasserline ne fette kruste gebildet. diesen streifen würde ich betonen, evtl auch haptisch. ich versuche mal bilder zu finden aber höchstwahrscheinlich brütest und recherchierst du ja schon an der 'optimalen' lösung. bis jetzt sieht das eben noch nach schnellschuss aus und das ist doch schade, bei deinem tollen modell.
also ran ....an den pott.
ich wünsche dir gutes gelingen, grüsse
roland

374

Sonntag, 11. Juli 2010, 20:44

Hallo Timo,

so ganz überzeugt hast Du mich jetzt mal nicht.

Die senkrechten Mövenkleckse und Salzkrusten der Bordwände schauen mir irgendwie zu ... symmetrisch aus. Alle gleich lang und gleicher Abstand...

Die Salzkruste unter Wasser überzeugt mich auch noch nicht wirklich. Ich muß doch mal wieder die Filme anschauen. Im zweiten Teil liegt die Pearl doch am Strand der Kannibaleninsel. Gibts da so ne Kruste? Und im dritten Teil segelt Captain Jack Sparrow doch durch die Wüste...
Wenns nicht so heiß wär, würd ich die Flimmerkiste mal anwerfen.

Aber Du schreibst ja selbst, dass Du noch nicht so richtig glücklich mit dem Ergebnis bist. Bin sicher, Du findest eine gute Lösung!

Und sag mal, sind die Galleriefenster deiner Pearl denn jetzt beleuchet oder nicht? Auf dem letzten Bild siehts so aus als ob?

Gruß
Jürgen
Immer zu zweit sie sind
Keiner mehr
Keiner weniger
Ein Meister und ein Schüler


Im Bau: Golden Hind
Stapellauf: Santa Maria / Roman Warship

375

Sonntag, 11. Juli 2010, 21:01

Hallo Timo,

ein schönes Schiff kann nichts entstellen ...

Nein, ich pflichte Roland zu, dass das Unterwasserschiff sauberer ausgeführt werden sollte, so sieht es zu sehr nach "nicht besser gekonnt" aus. An den Seiten kannst du auch Schwerpunkte an den Kanten der Stückpforten, Anfang und Ende der Rüstbretter, Stufen und Fendern setzen, also überall, wo Soße runterlaufen kann. Dies hatte ich beim Betrachten der Victory, der Rose und anderen festgestellt.

Liber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

376

Montag, 12. Juli 2010, 10:12

Hallo Zusammen.

Danke für Eure schnellen Antworten. :hand:

Mit Nacharbeiten meinte ich eben diese Wasserlinie. Eine Wellenlinie wollte ich nicht darstellen.
Ich hab beim nachwischen etwas zu ungeschickt gearbeitet.
Auch die Bordwand ist mir nicht wirklich gelückt.
Das Handling bei einem "fertigen Model" dann doch recht schwer. Man will ja nichts abbrechen. :bang:

Ich wollte erst mal eure Meinung abwarten bevor ich da überhaupt nochmal rangehe.
Ich bin am überlegen, ob ich die "Verschmutzung" nicht rückgängig machen soll.
Bevor es aussieht wie gewollt und nicht gekonnt. :cracy:

Im Familienkreis hält sich die Meinung: Näääh, vorher (sauber) war schöner. :thumbdown:

Ich werd' mich in der Zwischenzeit mal mit den Beibooten beschäftigen.
Denn: Kommt Zeit, kommt Rat.

@ Jürgen
Nein, die Galleriefenster sind nicht beleuchtet. Ich hab die Fenster ausgedruckt und hinter Folie geklebt.
Der Leuchteffekt ist durch zweifarbige flächige Schraffur mit einem Grafikprogramm entstanden.


Gruß´Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

377

Dienstag, 13. Juli 2010, 19:01

hi timo, ich würde mich evtl deiner familie anschliessen. das schiff ist so schön, das braucht das 'aging' nicht wirklich.
auch wenn ich generell ein fan davon bin, finde ich es in deinem fall nicht zwingend notwendig. durch die farbgebung,
die segel und so, wirkt das schiff doch schon 'evil' genug.
ich weiss natürlich nicht, wie mühsam das entfernen ist.....undo gibt's ja beim schifflesbauen leider noch nicht,
wie auch immer, lass dir zeit und mach nix überstüzt.
dir 'n schönen abend, grüsse
der roland

Beiträge: 535

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

378

Mittwoch, 14. Juli 2010, 18:18

Hi Timo, :wink:



ohne diese Kriegsbemalung sah das Schiff besser und schöner aus. Da gebe ich Deiner Familie durchaus Recht.



Gruß Joachim

:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

379

Donnerstag, 15. Juli 2010, 08:51

Hallo Zusammen.

Da meine Alterungsversuche nicht das Ergebnis gebracht haben, welches ich wollte, und auf Euer Anraten,
werde ich die Pearl wieder "verschönern".
Soll heißen, daß eine Putzkolonne mit der Reinigung der Bordwand und des Unterwasserschiffes beauftragt wurde.

Danach geht es dann auch mit den Booten weiter.
Die möchte ich in Spantenbauweise herstellen. Wenn meine Nerven stark genug sind. :kaffee:

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

380

Donnerstag, 15. Juli 2010, 09:02

Soll heißen, daß eine Putzkolonne mit der Reinigung der Bordwand und des Unterwasserschiffes beauftragt wurde.


Moin Timo,
hoffe, Du kriegst es wieder so hin, wie Du es möchtest. Vorher fand ich es auch besser.
Auf die Boote bin ich ja mal gespannt. Ist ein tolles Modell, was Du da baust. Sagenhaft.

Also - viel Erfolg bei der Reinigung :wink: :wink: :wink:

381

Donnerstag, 15. Juli 2010, 23:05

Sieht echt klasse aus, dein Schiff. Wie aus dem Film genommen und noch besser gemacht. Mein :respekt:
:ok: :ok: :ok: :ok:

382

Sonntag, 18. Juli 2010, 01:33

Wunderschön gebaut! :respekt: :respekt: :respekt:

Aber auch ich finde das mit der Alterung nicht ganz gelungen. Das mit dem Unterwasserschiff war vieleicht ein wenig zu gut gemeint. Wobei ich es niemals so gut hinbekommen hätte. :heul:
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

383

Sonntag, 25. Juli 2010, 22:30

Moin!!



Erstmal! Eine einfach nur tolle Arbeit!! :ok: :ok:



Was die Alterung anbelangt hast Du ja ganz schön zugelangt. Mein Gedanke wäre, diese jetzt einfach nur zu reduzieren. Gar nicht mal komplett wech damit, einfach nach und nach reduzieren, bis Dein Gesamteindruck wieder stimmt, und nicht der, von anderen. Dein Eindruck zählt doch.



Also abschwächen da, wo Du es für nötig hälst. Ich finde z.B. daß die senkrechten Verschmutzungen zu sehr nach Pinselstrich ausschauen. Aber da vorsichtig beigehen, dann sollte das schon stimmig werden. Alles neu anpöhnen, ich weiß nicht!?
Over, Ende und Out!!!

Gruß Daddel


384

Donnerstag, 29. Juli 2010, 13:06

Hi Leute,

danke für das Lob und die Tips.

Ich werde die Verschmutzung weitestgehend wegnehmen, bzw. auf das mögliche Mindestmaß reduzieren.
Aber ich muß gestehen, ich hab noch keinen Streich dran gearbeitet. Ständig kommt mir was anderes in die Quere,
das mich vom weiterarbeiten abhält.
Dann hat sich auch noch das Wetter gegen mich verschworen.
Ich würde ja viel lieber im Garten arbeiten, von wegen Tageslicht und schwarzes Schiff und so.
Na ja vielleicht klappts ja am WE.

Aber jetzt kommt der Hammer! :cursing:
Ich hab an den Focksegeln die Reffbändsel vergessen. :bang:

:lol:
Wäärner, Eckaaaad, wieso sacht mir das keiner? Wie steh ich nu da?
Macht ihr etwa schon Feierabend?
:abhau:


Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

385

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:28

Hi Timo! :wink:

Zitat

Aber jetzt kommt der Hammer! :cursing:

Ich hab an den Focksegeln die Reffbändsel vergessen. :bang:

Entschuldige, wenn ich jetzt grinsen muß: Das kenn ich auch und frage mich immer, wie zum Henker sowas passiert: Da arbeitet man hochkonzentriert an irgendwas, bringt das auch zufriedenstellend zum Ergebnis, lehnt sich zurück, raucht vielleicht eine und schaut sich zufrieden (im besten Fall) sein frischgebackenen Baufortschritt an und dann das: Waaaah!!! Was habe ich getan?? :motz: Wie konnte ich dies (oder eben auch das) vergessen/verdrehen/jetzt schon einbauen, wo es doch nun für etwas anderes den Einbau versperrt und, und,und!! Das passiert mir auch immer wieder! Ärgerlich, vor allem dann, wenn man sich echt Mühe gibt in der Vorabplanung der nächsten Bauschritte!
Kannst Du die Bändsel ohne Probleme nachträglich am angeschlagenen Segel einziehen? Hoffe doch, dass das hinhaut!

Schöne Grüße

p.s.: Nimm vielleicht nicht zuviel von Deiner Kriegsbemalung wieder weg- ich war wahrscheinlich einer der wenigen hier, die das (gemessen am Filmschiff) sehr realistisch fanden. Es war nur n büschen ville, find ich!

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



386

Samstag, 7. August 2010, 20:16

Hi Freunde,

heute mal ein kurzer Lagebericht ohne Bilder.
Hab mich lang nicht wirklich ran getraut.
Bei BP, äh bei meiner BP ist wieder alles sauber.
Na ja, fast sauber.

Ich habe mit der Lacklasur, die ich vorher schon für den Rumpf genommen habe, alles an "Verschmutzung" übermalt.
Da die Farbe nicht gleich beim ersten mal deckt, habe ich teilweise die Verschmutzung seeeehhhhr dezent erhalten können.
Das war ein richtiges Gedultsspiel, so lange die Farbe noch naß ist, au weia, ob das gut geht?
Aber wenn sie mal trocken ist siehts doch recht ordentlich aus.
Das Unterwasserschiff habe ich vorher mit einem in Verdünner getauchten Lappen abgerieben und vieles von der
"Verschmutzung" entfernen können. Der Rest wurde komplet übermalt.
Ob ich die Verschmutzung nochmal, aber weniger auffällig machen werde, keine Ahnung. Man wird sehen, sprach der Blinde.

@ Chris (Drake)

Die Reffbändsel sollten mit Hilfe einer Nadel und einem Korken anzubringen sein.
Ist nur um einiges fummeliger als vor dem Anschlagen der Segel.

Bilder kommen noch im Laufe der nächsten Woche.
Morgen fahr ich erst mal mit meinem Dieselroß zum Odtimer-Traktoren-Treffen.
Petrus scheint's mit uns Traktoristen ja Gut zu meinen.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

387

Dienstag, 17. August 2010, 20:17

Hi Freunde.

Kurzer Lagebericht, die Reffbänsel sind jetzt komplett.
War zwar ne ziemliche Friemelei, besonders am Focksegel, aber am Fockmarssegel gings so halbwegs.
Gut daß das Focksegel nur eine Reihe statt wie am Fockmarssegel zwei hat.
Aber wie gedacht, mit einem Kokenstückchen und einer Nadel ging das recht gut.

Momentan bin ich an den Beibooten, d. h. an einem der drei.
Die will ich, durchgeknallt wie ich bin, in Spantenbauweise mit Beplankung machen.
Ja ich weiß, ich hab einen an der Waffel, bei einem Beiboot das nur 5cm lang wird.
Aber Versuch macht Kluch.
Bilder gibts am WE, wenn wieder besseres Wetter zum fotografieren ist.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

388

Dienstag, 17. August 2010, 20:20

"... in Spantenbauweise mit Beplankung ..."

... das ist der Sportsgeist, den ich mir immer wünsche ...


:-)))))



Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

389

Mittwoch, 18. August 2010, 00:31

Hi Timo

5 cm Beiboote in Spantenbauweise mit Beplankung ????
Ja, Du hast einen an der Waffel !!!! :lol:

Aber haben wir den nicht alle ??? JJJJJOOOOOOO
Sonst hätten wir alle Teile in der Vitrine stehen die OOB in einer Woche zusammengekleistert sind.

gespannte Grüsse

Günther
You never know where the edge is............`til you step over

390

Mittwoch, 18. August 2010, 08:14

Hallo Timo

Das hat mich nicht wirklich überrascht, dass Du jetzt diesen Step auch noch machst, wenn man deinen Baubericht verfolgt hat, war das zu erwarten. :thumbsup: Sorgen mache ich mir erst, wenn Du für Captain Barbossas Äffchen auch noch ein Böötchen baust. :abhau:

Liebe Grüsse

Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Werbung