Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:15

Licht aus ! 8.12.2007 20:00Uhr

Licht aus 8.12.2007 20:00 Uhr

Fünf Minuten Licht aus für den Guten Zweck :ok:

Wer macht mit?


http://www.prosieben.de/wissen/galileocontra/aktionen/45543/

Barmagi

Administrator

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:29

Mit Sicherheit Nicht !!!
Schönen Gruß,
Barmagi



3

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:38

Moin
Ich mit Sicherheit auch nicht !!!!!!
Gruß
Peter


dasgrünistmeinegallezudemthemawoichmichnichtweiterzuauslassenmöchte
Geht nich, gibts nich. Was nicht passt, wird passend gemacht

4

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:42

Solange Politiker meinen aleiner Mit dem Flieger durch deutschlang zu fliegen oder isch einen Jugend traum auf kosten der anderen erfüllen

Ich Nicht

Beiträge: 2 563

Realname: Jasmin

Wohnort: Vellmar bei Kassel

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:54

Hallo Zusammen :wink:

Bei mir und meinem Verlobten bleibt das Licht auch an


Jasmin
:)Das Leben besteht aus höhen und tiefen :)

Beiträge: 813

Realname: Daniel

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:56

hmm also ich kann nicht ganz eure meinung verstehen, ich mein ja klar politiker scheren sich nicht um die umwelt, solang sie selber davon betroffen sind, aber die haben ja auch nicht dazu aufgerufen. 5 minuten kein licht, das bedeutet man hätte gnug zeit, mal über so einge dinge nachzudenken. natürlich ist das im grunde nur ein tropen auf dem heißen stein, aber ich denke es setzt ein zeichen. also ich würd mitmachen, wenn ich es nicht sowieso wieder vergessen würde....

also ich kann euch echt nicht verstehen warum ihr so absolut kontra seid, dass ihr eure meinung sogar ganz groß schreiben müsst, um dem ganzen mehr kraft zu verleihen......... aber vllt könnt ihr das ja mal erkläen, wenn dazu überhaupt bedarf besteht.


gruß daniel

Beiträge: 4 500

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:07

!!!!!!!!!!Also ich mach da auch nicht mit!!!!!!!!!!!!!!!!

@Daniel
Wenn du die sache wirklich gut finden würdest und dir etwas daran liegt würdest du so etwas nicht vergessen!

8

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:20

Ja nee is klar, 5 Minuten kerze an und Welt gerettet :abhau:
Ach nein,"ein Zeichen setzten" :abhau: :abhau:
Ich lass mir doch nich von der Glotze sagen wann ich die Funzel aus mache!
Ich setze jede Nacht ein Zeichen,mindestens acht Stunden lang :baeh:
Also, Licht aus! Gute Nacht :ok:
:ahoi: Benny der Jollebauer

Wer sich selbst für super hält ist nicht gleich ein Superheld

9

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:21

Hallo Daniel,

ich finde diese Aktion schwachsinnig, erstmal läuft der stromzähler weiter, und wenn das in ganz deutschland mit der meinung is wie hier, dann setz das auch nciht unbeding ein zeichen

Gruß Marco

10

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:27

Hi
Noch mal iche.....

Also, es kann sogar sein, das dann alle für länger im Dunkeln Sitzen
als diese 5 min .......
Wir machen nur so einen kleinen Schalter an der Wand in eine andere Stellung.
Jeder für sich kein Problem, aber wenn das womöglich 10 - 20 Millionen
auf die Minute machen.... dann gibts in Sekundenbruchteilen eine enorme
überversorgung durch die Kraftwerke, weil DIE nicht so schnell drauf
reagieren können. Also womöglich eine "Notaus" - Situation. DAS heist dann,
Stromausfall für längere Zeit. Kraftwerke, egal ob Atom oder Kohle oder Gas
kann man nicht wie wir mit so einem Schalter in der Wand mal eben
an und aus machen.

Also macht ruhig alle das Licht aus und wir sitzen womöglich alle im Dunkeln für länger :verrückt: :ok: :verrückt:

Gruß
Peter
Geht nich, gibts nich. Was nicht passt, wird passend gemacht

Beiträge: 212

Realname: Christoph

Wohnort: Arbon, Schweiz

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:44

Moin moin :wink:

Also ich und meine Frau machen das Licht aus, ABER die Rechner und der Fernseher bleiben an, ist halt Abends vorn Fernseher oder Rechner schöner ohne oder mit wenig Licht :D
UND das Nachtlicht bei meiner Tochter bleibt auch an :schrei:
Ich möchte nicht ihre Beschwerde dann hören, wenn es aus ist-- die wird dann in Form von Geschrei sein, in 150dB

Gruß
Christoph

12

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:50

Zitat

Zitat Modellfreak:
ich finde diese Aktion schwachsinnig, erstmal läuft der stromzähler weiter
, und wenn das in ganz deutschland mit der meinung is wie hier, dann setz das auch nciht unbeding ein zeichen


Dann solltest Du mal Euren Stromzähler prüfen lassen :verrückt:



Zitat

Zitat Rc-pet:
Hi
Noch mal iche.....

Also, es kann sogar sein, das dann alle für länger im Dunkeln Sitzen
als diese 5 min .......
Wir machen nur so einen kleinen Schalter an der Wand in eine andere Stellung.
Jeder für sich kein Problem, aber wenn das womöglich 10 - 20 Millionen
auf die Minute machen.... dann gibts in Sekundenbruchteilen eine enorme
überversorgung durch die Kraftwerke, weil DIE nicht so schnell drauf
reagieren können. Also womöglich eine "Notaus" - Situation. DAS heist dann,
Stromausfall für längere Zeit. Kraftwerke, egal ob Atom oder Kohle oder Gas
kann man nicht wie wir mit so einem Schalter in der Wand mal eben
an und aus machen.

Also macht ruhig alle das Licht aus und wir sitzen womöglich alle im Dunkeln für länger


Eine nette Taktik der Stromkonzerne dem Bundesbürger Angst zu machen

@ milchmann und Grobi :ok: :ok: :ok:

Die Leitplanke

unregistriert

13

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 21:54

Hm..... das was Peter da sagt kann ich nach vollziehen.

Man stelle sich mal einen Eimer Wasser vor. Am unteren ende sind alles ich sage mal Wasserhäne wo man eben das Wasser was im Eimer ist entnehmen kann. jeder dieser abnahme stellen wird immer mal wieder benutzt und Wasser aus dem Eimer entnommen. Damit immer genügend Naß da ist wird oben immer nachgefüllt. Jetzt stellt euch mal vor das keiner mehr Wasser aus dem Eimer entnehmen würde aber dennoch oben immer wieder nachgefüllt wird..... Richtig da würde der Eimer schnellst Möglich überlaufen und wir hätten Nasse Füße....


Also ich werde hier auch nicht mit machen genau so wenig wie die Aktion mit dem Tank Boykott. Am besten ist es wenn man z.b. drauf achtet das man nur den Strom Verbraucht der gerade benötigt wird. Alle Standby schaltungen mit einer ein und ausschaltbaren Steckdosenleiste versieht und eben immer nur dann einschaltet wenn man das Gerät braucht. Ich selber habe sogar an einigen Geräten wo eben nur eine Standby Schaltung möglich ist am Stromkabel einen Ein / Ausschalter angebracht.

Auch in Räumen in denen man sich nicht aufhält immer nach verlassen sofort das Licht aus macht. Ist zwar Lästig aber auf alle fälle effecktiver.

Also überlegt es euch....

Wenn der Strom länger aussfällt können wir uns hier ja gar nicht mehr austauschen ......

In anbetracht der möglichen Folgen finde ich solche Aktionen auch Sinnlos.

Grüße :wink:

Guido

14

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:04

@Leitplanke
deine Denkweise scheint logisch,
aber was ist den Nachts?
Lassen wir da alle das Licht usw. an damit es keine Stromschwankungen gibt :idee:
Denke die Stromlieferanten hatten lange genug Zeit sich auf diesen Moment vorzubereíten.
Bei uns in D-dorf bleiben z.B. viele Lichter aus (Städtische Gebäude Brücken Fernsehturm etc.)
Sind aber auch Lieferantenunabhängig weil wir ein städtisches Kraftwerk besitzen und somit unabhängig von der Aussenwelt sind :D

Aber deine Stromsparweise finde ich vorbildlich :ok:

15

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:04

Also langsam langweilt mich das thema, aber da kann man ja wieder richtig asche mit abstecken
nicht wahr?:tanz:


Ich mach da keinesfalls mit, weil wir schon genug machen müssen/sollten/dürften was denk ich mal 99,9% keinen in den kram passt. (aber alle machen brav mit):bang:

"DIE" müssen nur an der schnur ziehen und die ganzen kleinen reagieren:
1. so ändert sich da garnix
2. lachen "DIE" sich über uns eh bucklig

Wie gesagt MEIN LICHT BLEIBT AN, da setz ich lieber ein zeichen dafür das es langsam reicht ja und zwar mir.

GrussGerhard

16

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:18

Mein Licht bleibt auch an!was sollen die 5min schon retten???seit jahren intressiert es keinen so wirklich und jetzt soll sich das ändern???Oh man im leben nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adrian« (6. Dezember 2007, 22:18)


Die Leitplanke

unregistriert

17

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:19

Eben wurde dazu auch was in den Radio Nachrichten Berichtet und vor dieser Aktion gewarnt. Man sprach sogar von einem Volkswirtschaftlichen Schaden..... :nixweis: Wie gesagt wurde darüber so im Radio Berichtet......

Ich werde da auch nicht mitmachen.....

Grüße :wink:

Guido

Beiträge: 1 161

Realname: Manfred F.

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:26

Zitat

Original von citaro
aber was ist den Nachts?


Hallo

es gibt einen Kurve wie sich er Strom verbrauch im laufe des Tages verhält. Diese Kurve wiederholt sich im großen und ganzen jeden Tag wieder. Darnach Regeln die Kraftwerke ihre Stromerzeugung.
Wie empfindlich die Stromversorgung ist hat sich doch erst vor kurzem dei der Abschaltung einer Stromleitung wegen einer Schiffs überführung gezeigt.

Ach ja mein Licht bleibt auch an weil wir Deutschen ja sowie so immer die Umwelt im alleine vorm Untergehen retten wollen.

Grüße
Manfred
;) ;) Ich bitte Rechts-chreibfehler zu entschuldigen. Ich bin Linkshänder ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quattro-Power« (6. Dezember 2007, 22:28)


Beiträge: 813

Realname: Daniel

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:38

hmm das mit dem totalen stromausafall halt ich für nahezu unmöglich. warum? nicht 80 millionen menschen machen inder gleichen zentel einer sekunden das licht aus, bzw wieder an..... wenn dem so wäre, dann gäb es regelmäßig stromausfälle... man bedenke großstädte die alle gleichzeitig den bahnbetireb in gan setzen oder morgens die menschen die aufstehen... da machen auch viele gleichzeitig das licht an.... warum solch eine warnung ganz einfach weil es wirkt.. die leute haben angst sie könnten nachts kein strom haben... na und, dann schläft man halt..... und sollte es doch zu solch einem stromausfall kommen, dann haben wir ja doch was geschafft, nämlich, dass wir über einen größeren zeitraum als 5 min strom sparen:P

richitg effektiv ist das bestimmt nicht, denn die werden die kraftwerke nicht für 5 min ausstellen, sprich die CO2 ausstoss müsste gleich bleiben, dennoch könnte es einen effekt haben.... denn die menge macht es und zwar finanziel... auch das wird zwar nicht wirklich wehtun, aber die leute werden es merken.


ich finde, viele denken, wenn andere es nicht machen, warum dann wir? na klar muss irgendeiner mal damit anfangen... die meisten empfinden nur negativ wenn es ums strom und CO2 sparen geht... natürlich ist es auch ärgerlich wenn man persönlich eingeschränkt wird, aber ist die einschränkung so groß????? ich denke hier geht es sehr viel weniger um die min, als um die grundsätzliche einstellung, die 5 min. sind da nur ein argument um dagegen zu sein....

ok genug kritisiert, ich mag euch ja alle ;) aber ich find diese grundsätzlich negative einstellung mancher leute einfach sinnlos, denn sowas ändert auch nix.


gruß daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »milchmann« (6. Dezember 2007, 22:40)


Barmagi

Administrator

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:39

Hallo alle zusammen,

Mit solch einer Reaktion hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet,
schön das manche das Licht ausmachen wollen,
noch besser das noch nicht alle den Kopf abgeschaltet haben. :ok:

Wirkliche Zeichen könnten bestimmt gesetzt werden, sehr eindrucksvolle sogar.
Doch davon hört man leider nichts, oder glaubt einer das der Sat1/Pro Sieben Konzern den Sendebetrieb auch nur für 1 Minute unterbricht und alle angehörigen Büros, Sender usw zum Stromsparen schickten würde...
Im Gegenteil, es werden bestimmt zig Reporter in ganz Deutschland unterwegs sein um auch Hautnah berichten zu können.
Der Werbeblock um die Zeit ist bestimmt auch nicht billiger wie sonst...

Schönen Gruß

Barmagi

Ps. Auch wenn die Stromerzeuger sich auf den Moment ja nun einstellen konnten, wetten würde ich nicht.
Durch die liebe Globalisierung, wird in Norddeutschland eine Leitung beschädigt und in Frankreich und Spanien fällt der Strom aus...das hatten wir ja schon mal.....
Schönen Gruß,
Barmagi



Die Leitplanke

unregistriert

21

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:47

Hi Daniel,

Zitat

....von milchmann
.....also ich kann euch echt nicht verstehen warum ihr so absolut kontra seid, dass ihr eure meinung sogar ganz groß schreiben müsst, um dem ganzen mehr kraft zu verleihen......... aber vllt könnt ihr das ja mal erkläen, wenn dazu überhaupt bedarf besteht.....l


Nun es gibt immer verschiedene Meinungen. Das man hier Groß schreibt zeigt mir das man dieses Vorhaben für völlig überzogen und Sinnlos hält. Das hat auch der aufruf zum Tank boykott gezeigt.

Zu dem gibt es Techniche bedenken ob hier nicht vielleicht sogar das Stromnetz bzw. die Versorgung schaden nehmen kann.

Ich finde soweit sollte es nicht kommen das man zwar Umweltbewusst denkt aber die Versorgung mit Strom dann Zeitlich gefährdet.

Man denke auch an die Krankenhäuser und OP´s die vielleicht gerade stattfinden. OK dort gibt es Notstromagregate..... Nur muss man so was nicht in einer unsinnigen Aktion heraufbeschwören

Strom ist nun mal in der heutigen Zeit die wichtigste Energie die wir zum einem vernünftigen Leben brauchen. Davon hängt viel ab.

Alleine diese kommunikation die wir hioer führen würde ohne Strom gar nicht stattfinden. Wir würden uns alle nicht kennen und müssten uns hier nicht den Kopfzerbrechen was wäre wenn??!!

Ich könnte meinen Beruf nur noch mit ach und krach ausüben und müsste zu Mitteralterlichen Gerätschaften und Werkzeuge zurückgreifen. Ist das der Sinn des ganzen??? Ich denke nicht.

Ich denke da wird es andere wege geben, Zeichen zu setzten das sich was ändern muss.

Grüße :wink:

Guido

22

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 23:30

Ich halte Stromausfälle für unwahrscheinlich. Die geknickten Strommasten vor ca einem Jahr in Norddeutschland bewirkten das ca. 4-5 Gigawatt im eoropäischen Netz fehlten. Das haben wir sogar im KKG gemerkt (die Drehzahl der Turbine ging um 50 Umdrehungen pro Sekunde zurück Normal wären 3000) durch das umschalten der Speicherkraftwerke auf produktion konnte damals der Blackout in der Schweiz verhindert werden. Wenn nun aber zuviel Strom im Netz ist kann es höchstens sein das eine Anlage den Netzschalter öffnet und so auf Inselbetrieb stellt was nicht so schlimm ist da man später wieder mit dem Netz synchronisieren kann. Vielleicht macht die Netzleitstelle auch Druck man soll von induktiv auf kapazitiv umschalten (auch kein Problem bei genügend Kraftwerken).

Allerdings werd ich an der Aktion auch nicht mitmachen weil:
1. Ich mich um die Zeit auf meine Nachtschicht vorbereiten werde
2. Der Strom in der Schweiz weitgehend CO2 neutral produziert wird, der Uranabbau verursacht relativ wenig CO2 im Vergleich zu Braunkohle- oder Gaskraftwerken. :will:
und 3. wie Barmagi schon sagt viele Kamerateams wohl live und Hautnah berichten werden. Der Fernseher um dies anzuschauen braucht ja schliesslich keinen Strom und man hat nur etwas von "Licht aus gesagt" nichts von Fernseher aus :baeh:
Volvo N1017 Power statt Elektronik
It isn´t a car it is a volvo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uritrans« (6. Dezember 2007, 23:31)


Die Leitplanke

unregistriert

23

Freitag, 7. Dezember 2007, 00:11

Hi @ all

Zitat

... von Uritrans
...... Der Fernseher um dies anzuschauen braucht ja schliesslich keinen Strom und man hat nur etwas von "Licht aus gesagt" nichts von Fernseher aus :baeh:



der ist gut :ok: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:

Grüße :wink:

Guido

24

Freitag, 7. Dezember 2007, 07:19

Hallo zusammen,

ich find diese Aktion absolut schwachsinnig. Was soll das denn bringen ??? Retten wir mit 5 min Licht aus wirklich das Klima ??? Ist doch absoluter humbug. Mir kommst manchmal eh so vor als ob nur wir Deutschen das Klima retten müssen.

Aus verschiedenen Berichten geht hervor, daß ein Klimawandel nicht aufzuhalten ist und auch im laufe der Evolution schon immer da war. Man darf das Thema mit Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn ein Klimawandel hatte auch in der Vergangenheit schon immer große Auswirkungen.

In erster Linie wird mit dem Thema Klimawandel momentan sehr viel Geld verdient und teilweise auch verschleudert.

Habt ihr das mit den Rußpartikelfiltern zum Nachrüsten gehört ??? Ist alles Schrott was da eingebaut wurde. Hauptsache der Staat hat kräftig Zuschuß dafür gegeben. Gebracht hats gar nichts.

Also ich halt von derartigen Aktionen überhaupt nichts und mach deshalb auch nicht mit. Im übrigen hatten wir bei uns im Ort am letzten Sonntag einen totalen Stromausfall der ca. 45 min. dauerte. Da biste ganz schön aufgeschmissen.

Gruß
Peter

Beiträge: 357

Realname: Leif

Wohnort: Deutsch Evern

  • Nachricht senden

25

Freitag, 7. Dezember 2007, 10:27

Moin @all,

also ich halte von solchen Aktionen auch überhaupt nichts!
wie schon gesagt, kann doch niemand wirklich glauben, das mit 5min Licht aus das KLima verändert wird.
Und um ein Zeichen zu setzten, ist das meiner Meinung nach der falsche Weg.

Wenn man sich mal vor Augen führt, das aus ganz Europa unsere alten Autos zu 1000den nach Afrika und Südamerika verschifft werden, und diese dort dann noch min. 10Jahre rumfahren werden, dann brauch ich hier auch keine Autos fahren, die kaum CO2 in den Himmel blasen.
In meinen Augen wird das Problem nur verlagert, und nicht gelöst.

Grüße :wink:
Leif

26

Freitag, 7. Dezember 2007, 14:14

Mir ist da eine viel bessere Idee gekommen. Ich geh an dem Abend weg und schieße die Lichter aus (meine) der Effekt ist dann auch die ganze Nacht vorhanden. Vieleicht nehm ich ja Uwe´s Qualitätsrotwein aus Spanien dazu. Da weißte wenigstens am nächsten Morgen ob die Lichter aus waren in Form von Kopfschmerzen. Ansonsten sind bei mir eh alle nicht notwendigen Stromquellen aus.
Aber nur mal als Beispiel wenn ich anstatt das Licht einzuschalten nur 5 Kerzen nehme um Licht zu haben und die dann ausblase entsteht wieder so viel Feinstaub das ich 100 km mit dem PKw fahren kann. Bezahlen wir dann morgen mehr Steuern wegen der Feinstaubproduktion.

:abhau: :abhau: :abhau:

Gruß Olli
Sorry, dieser Beitrag enthält keine 1000 Smilies.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »L 200« (7. Dezember 2007, 14:15)


27

Freitag, 7. Dezember 2007, 17:34

wir hätten das licht lieber aus wenn Angela Merkel im Fehrnsehn ist !!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
oder ??
:abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:


28

Samstag, 8. Dezember 2007, 01:52

Noch eine kleine Frage zu dem Thema Licht aus. Ich bin morgen um die Uhrzeit mit meinem Auto unterwegs. Gilt das dann auch mit 5 min Licht aus machen. Ist bestimmt Lustig auf der Autobahn. :D

Gruß Olli
Sorry, dieser Beitrag enthält keine 1000 Smilies.

29

Samstag, 8. Dezember 2007, 07:26

Hi Leute,

heute schon mal Google geöffnet ? :verrückt: :verrückt: :verrückt: :verrückt: :verrückt:
Gruß
Fritz




Beiträge: 1 216

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

30

Samstag, 8. Dezember 2007, 07:46

Moin!

..ich jetzt auch noch.

Ich muß zusehen,dass ich mich zusammenreiße.
Die genze Geschichte mit dem Licht aus halte ich für den größten Schwachsinn.Sowas kann nur den Deutschen einfallen (so nebenbei-ich bin auch einer).
Die wollen ums doch alle für dumm verkaufen!
Sparen wir durch die hohen Energiepreise nicht schon genug?Ich achte zumindest darauf,dass ich nicht unnötig Energie verschwende schon allein weil Strom,Öl,Gas und was es sonst noch alles gibt ja schon fast Luxusgüter geworden sind.
Das gemeine Volk ist nicht der Böse.Logisch erzeugen wir CO²-aber das tut der Wald auch und dass muß auch so sein.Den höchsten Anteil des CO²-Ausstosses produziert jedoch die Industrie.Und gerade die Energieversorger machen Milliardengewinne.Die Industrie ist angehalten den CO²-Ausstoß zu reduzieren und ihre Anlagen zu verbessern-nicht wir.Und in Deuschland isses sowieso unsinnig,da wir mit den geringsten CO²-Ausstoß haben.
In China wäre das mal angebracht und anderen großen Industrienationen.

..und so neben bei:die ganze Sche.. mit dem Dreck´s CO² und dem verschi... Feinstaub kann ich eh nich mehr hören. (sorry für die Wortwahl)

Ich mache NICHT mit-im Gegenteil-ich werde heut mal ausnahmsweise alles anmachen was wir haben.Einer muß ja die Stromförderung hochhalten,dass wir danach keinen Blackout haben.

In diesem Sinne,
Martin

Werbung