Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 28. Januar 2019, 18:41

Tipps für Diorama Luftschlacht um England

Hallo liebe Forengemeinde!

Zu meiner Person:

38 Jahre aus dem schönen Saarland, Modellbau-Kreisliga aber lernfähig.

Ich bin gerade dabei, eine Szene aus der Luftschlacht um England mit mehreren Flugzeugen in 1:32 nachzustellen. Momentan sind eine Heinkel 111, eine Spitfire und eine Messerschmitt 109 fertig geworden. Im Bau sind eine weitere Spitfire sowie eine BF 110 und darüberhinaus eine weitere 111, welche beschädigt dargestellt werden muss, da alle Klarsichtteile fehlen.

Die Modelle sollen an der Decke im Treppenhaus installiert werden.

Dazu hätte ich ein paar Fragen:

- Darstellung von Maschinengewehrfeuer: Mein Plan ist es, aus den Öffnungen der MGS / MK der BF 109 bzw. der anderen Flugzeuge entsprechend bemalte Zahnstocherteile anzukleben. Den Plan, mehrere Geschosse an einer Angelschnur zu befestigen habe ich bereits verworfen. Im Forum habe ich leider nichts dementsprechendes oder ähnliches gefunden und wollte nachfragen, was ihr diesbezüglich meint bzw. wie ich es besser machen könnte.

- Die erwähnte 111 ohne Klarsichtteile war quasi nicht verkäuflich. Nun wollte ich einen Flaktreffer im Bug simulieren. Idee wäre, Watte mittels Haarspray in Form bringen, mittels Haarspray oder ähnlichem zu fixieren und danach entsprechend einer Flakexplosion zu lackieren.

Wie gesagt ich habe bisher im Netz und hier bei den Tipps nichts gefunden.

Für Anregungen wäre ich dankbar.

Das Hauptmodell, die G1+BH, basiert auf dem historischen Flugzeug aus dem 2. Weltkrieg. ich habe per Zufall ein Besatzungsmitglied kennen gelernt und es sollte eigentlich ein Geschenk werden. Leider verstarb mein Bekannter mittlerweile. Daher kam mir die Idee mit dem Diorama.

Danke schon mal,

Carsten

2

Montag, 28. Januar 2019, 20:49

Grüß Dich,

das mit dem MG Feuer würd ich auf Mündungsfeuer begrenzen. Das könnte man mit farblich gestalteter Watte machen. Auch der Qualm, der dabei nach hinten abzieht. Wie beim Flaktreffer halt.

3

Samstag, 2. Februar 2019, 18:20

Hallo! Mir kam leider ein Krankenhausaufenthalt dazwischen... ich probiere mal an der motorkanone der 109 mittels zahnstocher umwickelt mit gefärbter watte.
Denke das ist noch das einfachste. Werde dann mal ein Bild Posten. Das Modell kann natürlich nicht mit euren tollen Arbeiten mithalten...

4

Montag, 4. Februar 2019, 14:14

https://www.youtube.com/watch?v=dhKHRD6DR7Y
Schau dir mal das Video an. Das könnte bei der Flakexplosion weiterhelfen. Das Licht könnte man mit einer flackernen LED aus einem Teelicht herstellen.

5

Montag, 4. Februar 2019, 20:26

Hi,
hab zwar mit dem was Du vor hast, absolut keine Erfahrung aber vielleicht hilft der folgende Link im Forum und damit mal den Kollegen direkt via PN anschreiben.

Finds genial umgesetzt und gibt vielleicht noch Anregungen.

http://www.wettringer-modellbauforum.de/…&threadID=67913

Finde Deine Idee genial, vor allem in dem Maßstab. Schade das Dein Bekannter das nicht mehr erleben darf.

Zum flackern des Mündungsfeuer bzw der Explosion, Teelicht ist gut und günstig, es gibt auch Schweißlicht Simulatoren oder Lagerfeuer, et aus dem Modellbahn Bereich.

Bin gespannt wies weiter geht und später aussieht.

Viele Grüße

Patrick

Werbung