Sie sind nicht angemeldet.

331

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:42

:wink: Hey Bernd,

8o wow, da hast du aber gut Gas geben :ok:
sieht mega gut aus

schöne Grüße, Markus

332

Freitag, 11. Januar 2019, 21:59

Wow, echt imposant.

Aber mal eine Frage zu den Felgen auf den drei hinteren Achsen. Bleiben die so? So wie es aussieht, stehen die Felgen über die Reifen.

333

Samstag, 12. Januar 2019, 06:50

Moin euch beiden,

Danke für euer Lob, aber Gas geben ist was anderes Markus, z.Z. ist die Bremse fest angezogen :grins: na ja nicht so ganz, bin gerade an der Konstruktion der neuen Lightbar.

Erst einmal ja Jurij, eine typische Revellkrankheit, das die Reifen sich auf den Felgen immer wieder verschieben, hatte ich beim Pete Wrecker auch schon. Werde das aber am Ende dann beheben und die Reifen mit Schmucksteinkleber befestigen.
Das macht jetzt noch keinen Sinn, da ja das Fahrzeug immer wieder, zum weiter machen, bewegt wird.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

334

Samstag, 12. Januar 2019, 22:05

Revellreifen

Hallo Bernd,
ich habe zwar meinen letzten LKW vor knapp 40 Jahren gebaut aber das Problem kenne ich von damals. Ich habe Tempotuch-Würste gedreht und in die Reifen gelegt, die lagen dann satt an den Felgen an. Vielleicht hilft Dir die Methode.
Gruß Heinz

335

Sonntag, 13. Januar 2019, 08:11

Moin Heinz,

Danke für deinen Beitrag, zu den Reifen. :hand: Aber wenn du den Bericht aufmerksam gelesen hättest, dann hättest du gesehen / gelesen, das ich das schon im Beitrag #79 gemacht habe, direkt bevor ich die Reifen auf die Felgen gezogen habe.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

336

Sonntag, 13. Januar 2019, 21:27

Guten Abend Bernd,
sorry, das kommt davon wenn man alt wird. Noch ein frohes Weiterbauen.
Viele Grüße
Heinz

337

Montag, 14. Januar 2019, 08:20

Alles gut, Heinz :ok: ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 1 719

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

338

Dienstag, 15. Januar 2019, 23:10

Servus
Verda..t, wie die Zeit verrinnt... mein letztes Post ist schon wieder eine Weile her...
Die Winde ist umwerfend gelungen :sabber:
So einen Plastik Sheet Cutter besitze ich auch.. Scratch im Modellbau geht nicht so gut ohne :five:
See you soon in meinem BB :)
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

339

Samstag, 19. Januar 2019, 11:12

Servus zusammen,

Alles ok, Gustav, schön zu lesen, das es am U-Boot bald weiter geht und natürlich bin ich dann da auch wieder zugegen. :wink:
Danke für dein Lob, aber so richtig funktioniert das alles noch nicht, d.h. Ich muss da noch mal ran, zu gegebener Zeit.

Nun muss ich mich aber erst mal entschuldigen, das es hier so lange dauert. Der Grund ist das mein Laptop einen Schwächeanfall,in Form eines Lüfterschadens hat, so das ich nun zunächst erst mal meinen alten Desktop PC, reaktiviert habe und es ist schon ein Unterschiede, ob man mit einem schnellen Rechner, mit 8GB Arbeitsspeicher, oder mit einem 13 Jahre alten mit nur 1GB Speicher arbeiten kann.

Wie auch immer, etwas weiter ging es dann aber dennoch, der Bau, der Lightbar war ja angesagt. Dazu brauchte es nun erst mal Material, in Form von normalen CD-Hüllen, davon dann aber nur das klare Oberteil, bzw. um es genauer zu sagen, nur die geriffelten Seiten davon.
Um die Seiten ab zu trennen, mussten zunächst, die vier Rastnasen abgetrennt werden, diese wurden ein paar mal mit dem Skalpell angeritzt, dann ein Schraubendreher angesetzt und kurzer Hand abgeschlagen.




Nun konnten die Seitenteile, auch wieder mit dem Skalpell, abgetrennt werden, zur Sicherheit habe ich gleich mal drei Hüllen zerlegt. Denn Bruch, ist bei diesem spröden Material vorprogrammiert, das weiß ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. :motz:
Aber gut, nun wurden die Teile für eine Lightbar zugeschnitten, dabei wurden auch gleich noch zwei klare Teile mit gemacht, die später innen rein kommen.




Diese beiden klaren Teile, wurden nun zuerst mit Schmucksteinkleber, plan zusammen geklebt. Danach dann die ersten beiden Teile für die Lightbar.
Der nun klare Teilblock, wurde abgeklebt, dann zwei Felder mit klar Rot lackiert und die restlichen mit klar Orange. Dann war eine Passprobe angesagt.




Die noch klaren Streifen,an dem Innenteil, wurden nun mit dem Pinsel und Molotow Chrom bemalt. Anschließend wurden das Innenteil eingeklebt und das Oberteil angeklebt, danach das vierte Seitenteil und zum Schluss die beiden außen Teile, links und rechts. Nun den Schmucksteinkleber gut aushärten lassen, damit es beim anschließenden Schleifen, nicht wieder auseinander fällt. :grins:




Nachdem dann auch das Schleifen gut über die Bühne gegangen war, kamen noch zwei Schichten Klarlack darauf.




Als das dann trocken war, wurde die Lightbar mit drei Tropfen Schmucksteinkleber, an der Halterung angeheftet, warum dazu gleich noch etwas.
Nun wurde das in die Halterungen am, am Kranfuß, eingesteckt und das sah dann so aus...




… und nein, gefallen hat mir das noch nicht wirklich. Für eine moderne LED Lightbar, ist das noch viel zu große, zu wuchtig und einfach nicht elegant genug, zumal ich auch noch zwei Leuchteinheiten für die Kabine haben möchte.
Aber wer mich kennt, weiß ja, das ich auch schon einen Plan B, bzw. eine Idee „B“ habe, aber die Idee muss nun erst einmal zu einem Plan entwickelt werden und das dauert wieder ein bisschen...
Also bis zum nächsten mal dann wieder und hoffentlich mit mehr Erfolg. :abhau:

Schönes Wochenende allen und


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

340

Samstag, 19. Januar 2019, 22:49

Tja Bernd,

mir hätte das schon wieder gefallen.
Aber so ist das halt bei den Laienkünstlern.

Bin auf Deinen Plan B gespannt.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

341

Gestern, 08:16

Moin Ray,

Danke dir, ja zur Not würde es gehen, aber eigentlich stelle ich mir, eine Lightbar, wie bei diesem Werbe Ford F650 vor, Größen mäßig natürlich an den Wrecker angepasst.




Aber leider war das mit dem spröden Material, so in dieser Art, einfach nicht machbar. Habe dann doch noch anderes Material gefunden, bei mir, von dem ich gar nicht mehr wusste das ich es habe.
Ok, eine Aufgabe für nächste Woche, heute geht es erst mal mit meinem Pickup weiter.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

342

Gestern, 21:21

Hallo Bernd,

also mir gefällt deine Lichtanlage sehr sehr gut, Aber bin natürlich auch auf Plan B gespannt und werde genau vergleichen ;)


Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bergefahrzeug, K100, Kenworth, Revell, Wrecker

Werbung