Sie sind nicht angemeldet.

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Oktober 2018, 17:36

Hawker Osprey and Hawker Hart 1/72 Full Build

Hallo alle,

nachdem ich nun einige andere Flugzeug Modelle in 1/72 gebaut habe und auch einen RNLI Rettungsboot, habe ich beschlossen wieder einen Komplettbau ähnlich meinem Mosquito 1/24 zubauen.

Als grundlage werde ich folgender Bausatz von AModel nehmen. Natürlich in 1/72:



geplannt ist innen einen Rohrrahmen einzusetzen. Selbst gegossener Motor. Ausbau des Cockpits mit sämtliche Details, sowie ausbau im Rumpf.

Die seiten Panelle werden geöffnet.

Ob und wie ich das alles schaffe?
Keine Ahnung.

Aber ein Versuch ist es wert.

PS: Aufgrund des Maßstabs werden natürlich einige Sachen wahrscheinlich nicht machbar sein. Zumindest für mich.

Heute Abend fange ich mit den Rumpfvorbereitungen an.

Gruß
Mike

Beiträge: 666

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Oktober 2018, 18:25

Baubericht

Ich bin dabei... :thumbsup:
Klagt nicht, Kämpft!

3

Montag, 22. Oktober 2018, 18:40

Ich ebenfalls :thumbsup:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2018, 20:34

Es ist schön das ihr dabei seit.

Arbeit hat angefangen. Als erstes werden die Seiten und Boden des Rumpfs dünner gemacht. Aus 1mm wird 0.5.

Sobald ich soweit bin werden die Fotos eingestellt.
Ich habe auch beschlossen gleichzeitig den Hawker Osprey in der gleichen manier zu machen.

Gruß
Mike

Beiträge: 1 690

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2018, 21:03

Servus Mike :hand:
Klingt interessant... selbst gegossener Motor? ... das schau ich mir an... bin gespannt!!
Wünsche gutes Gelingen
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Oktober 2018, 22:03

Hallo,

es geht stetig gemütlich weiter in kleinen schritten.

Ich habe inzwischen einiges an den Rümpfen gearbeitete. Es muß noch viel geschliffen werden und ich werde bestimmt noch ein paar Tage brauchen bis ich mit dem Ergebniss zufrieden bin.

Aus dem hier ( Beide Rümpfe sind sich recht ähnlich)

und


Wurde, nachdem viel Staub erzeugt wurde, folgendes.


Links Hawker Hart, Rechts Hawker Osprey

Am Hart muß noch der Boden da verschlossen werden wo das weise Poly sichtbar ist. :)

An den Seitenwänden wurde die hälfte abgeschliffen.

Die Panele wurden an den stellen entfernt wo offen dargestellt wird.
Die Rümpf wurden hinten geöffnet um besseren zugang zu ermöglichen.
Innen wurden sämtliche Details entfernt.
Die Sporen hinten am Rumpf kamen auch weg da sie zu grob waren.

Innen wurde der Boden dann noch gespachtelt.

Und jetzt heist es weiter Spachteln und Schleifen.

Feed back ist stets erwünscht. :wink:

Gruß
Mike

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. Oktober 2018, 21:07

Hallo

Es geht weiter an den Rümpfen.
Sowohl beim Osprey als auch beim Hart wurden die Innenflächen des Rumpfs gespachtelt und grundiert.

Die Feuerwände wurden zurecht geschnitten und je 2 weitere Wände hinten in den Rümpfen eingebaut. Diese sind lediglich um den Rahmen zu halten und sind nicht im Original dabei.
Zusätzlich wurde beim Osprey eine Wartungsklappe hinten am Leitwerk ausgeschnitten.

Hier die Ergebnisse.
Am Osprey:








Am Hart:







Es gibt immer noch einiges in diesem Bauabschnitt zu tun, aber ich hoffe in den nächsten Tagen damit fertig zu werden.
Unteranderem werden noch Wartungklappen am hinteren Rumpf ausgeschnitten. Ob beim Osprey oder Hart weis ich noch nicht.
Danach werden die Rohrrahmen gebaut. Dazu müssen in den Wänden 0.5mm löcher gebohrt werden.

Es wird also weiter interessant bleiben. :)

Gruß
Mike

Beiträge: 301

Realname: Richard Grell

Wohnort: Im schönen Bergischen Land

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Oktober 2018, 21:31

Hallo.


Interessantes Projekt. Da schau ich doch mal zu.
Gruß Richard

Meine Projekte





  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. November 2018, 21:04

Ich grüße alle an diesem schönen Samstag Abend.

Inzwischen hat sich ein bischen getan. Nachdem ein Messingverusche und auch ein Polyplattenversuch gescheitert sind wurde der erste Rahmen aus Polyrundrohr 0.75mm gemacht.
Gesamtlänge des ersten Teils ist 75mm. Zuerst wurde eine Schablone gemacht und markiert. Dieser wurde dann mit Backpapier überdeckt und die Rohr Stücke zusammen gefügt.

Auf dem ersten Bild sind noch halbrunde Scheiben zu erkennen diese wurden entfernt und beim zweiten Teil weggelassen.

Nach zusammen setzen des Rahmens wurde wieder am Rumpf weiter gearbeitet und die Seitenwände weiter ausgedünnt damit der Rahmen tiefgenug sitzt.
Desweiteren wurden 2 Panele achtern entfern damit der Rahmen auch hinten sichtbar wird.

Zuerst wurde der Rahmen für den Osprey erstellt. Der Hart folgt ein der nächsten Woche.

Egal jetzt erst einmal Bilder
Erstellen einer Seite des Rahmens.


Zusammenfügen der Seitenteile


Das Ergebnis: :ok:






Alles zum Schluß nur aufgelegt. Passt aber zum Glück wie angegossen.

Ich bin zufrieden. Habe nur keine Ahnung wie ich in dem Teil die ganzen Geräte einbauen will.
:nixweis:

Ich hoffe euch haben die Bilder gefallen.
Mike

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. November 2018, 17:00

Hallo

nach lange Zeit gibt es wieder einige Bilder zu sehen.

Heute nur vom Osprey da sie sowieso gleich sind wie beim Hart.






Die oberen Teile des Rumpfs sind wieder nur aufgelegt.

Ich hoffe es gefällt und wie immer sind Fragen und oder Kommentare willkommen.

Es wurde inzwischen beschlossen das ich einen etwas anderen verfahren nutzen werde um den Rahmen des Fury zu bauen.
Mehr dazu aber später. :)

Gruß
Mike

11

Montag, 19. November 2018, 20:02

Ich bin echt gespannt wie es weiter geht. Ich bleibe dabei.

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. November 2018, 07:47

Hallo Michael,

schön das ich dich beim schauen begrüßen kann.

Es geht weiter mit dem Osprey,
1. Tank gebaut
2. Sitzeingestellt,
3. Radio montiert
4. Öl Tank eingesetzt.

Hier die aktuellsten Bilder:







Hier und da muß auch nachgebessert werden. Und der Staub stört etwas. :)

Das muß ich alles beim Hart auch noch nachbauen. 8)

Ich hoffe euch gefallen die Bilder.

Gruß
Mike

Beiträge: 1 690

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. November 2018, 08:35

Servus
Klasse Rahmenbau... :ok:
Wirst du die Wandstärke an den Wartungsöffnungen noch ausdünnen?
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. November 2018, 08:43

Hallo Gunnet,

der Rumpf bleibt erstmal wie er ist. Ich habe jedoch angefangen die Panel "Wartungsklappen" mit 0.5mm Messing nachzubilden.
Das geht eigentlich recht gut. Ich nehme dazu die ausgeschnittenen Panele und biege einfach das Messingblech darüber.


Gruß
Mike

15

Montag, 26. November 2018, 16:31

Es ist immer wieder Schade, dass man am Ende viel zu wenig von den Innereien sieht.

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. November 2018, 09:56

Hallo Michael,

da ich die Panele nicht montieren werde wird hoffentlich trotzdem einiges zu sehen sein.

Diese beiden Modelle sind auch "Case Studies", also versuche Objekte. Ich habe schon einige Ideen entwickelt wie ich bei weiteren Modelle von Hawker "Mein Thema" die Rohrrahmen und weiteres anders bauen werden.

Einen ersten abguss vom Motor existiert auch schon, ist jedoch nicht ganz so toll so das ich hier erst einiges nacharbeiten muß.

Gruß
Mike

Beiträge: 571

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. November 2018, 12:01

Was für eine Arbeit die Du da machst.
Gefällt mir hier in deinem Baubericht :thumbsup:
"Wenn es blutet, können wir es töten." :!!

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. November 2018, 09:17

Hallo Oliver,

Eine Arbeit die auch Spaß macht, allerdings gibt es noch viel raum für Besserung.

Ich habe wie bereits erwähnt einige neue Methoden des Rahmenbaus überlegt. Die werden allerdings erst später zum einsatz kommen. Dabei wird eine Hilfskonstruction aus Alu gemacht und anschließend 0.5mm Rundstab eingesetzt.
Ich habe auch eine überlegung wie ich mit eine Fräse die Wände noch dünner hinbekomme. Auch hier werde ich wohl eine Hilfskontruktion brauchen.



Gruß
Mike

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. Dezember 2018, 08:59

Hallo Again

es geht weiter.

Hart und Osprey sind nun auf dem gleichen Stand und der Rahmen ist eingebaut.

Einfach mal ein Paar Foto's!

Der Osprey



Und beim Hart



Als POC oder "Proof of Concept" (d.h. Machbarkeitsstudie) bin ich zufrieden.

Alles ist erkennbar

Trotzdem gab es wieder einige Sachen die ich bei meinen anderen anders machen werde.
Und es muß genauer gearbeitet werden.

Ich hoffe euch gefallen die Bilder.

Bis zum nächsten mal.
Mike

  • »mlcflhs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Realname: Mike und Kevin

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

20

Gestern, 16:37

Klappe zu Affe Tod oder der Deckel kommt drauf

Und wieder ein biserl mehr.

Die Rümpfe sind soweit vorhanden geschlossen und es wurde 2 mal Grundiert geschlifen und eine vorab Lackschiht drauf gepinselt.

Als nächstes wird wieder geschlifen und anschließend mit Airbrush die letzte schicht drauf kommen bevor die Panel Lines nachgezogen werden.

Hier erst mal Bilder vom Hart und Osprey.







ich wünsche noch einen schönen Tag.


Mike

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1/72, Hawker, Hawker Hart, Hawker Osprey

Werbung