Sie sind nicht angemeldet.

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 27. November 2018, 15:01

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Noch etwas an den Motorgondeln montiert und weiter für das Brushen vorbereitet.






:wink:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

62

Samstag, 1. Dezember 2018, 12:37

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Erstmal die Fenster von Innen mit Blue Tack ausgefüllt, sodass keine Farbe von der Airbrush nach innen kommt. Ich habe alle Klarsichteile (Fenster) mit RLM 02 gebrusht. Das sieht dann so aus als ob die Fenster Rahmen von innen lackiert sind. Als nächstes kommt eine Grundierung von Vallejo in weiss auf das Flugzeug. Ich baue die Ausführung von General Wever, KG 4, Russland Winter 1942/43. Dort ist die Oberfläche des Flugzeugs teilweise in Weiss lackiert.





:kaffee:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

63

Samstag, 1. Dezember 2018, 15:22

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Grundierung fertig. Als nächstes kommt Pre Shading.







Bis die Tage...
:ahoi:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 4. Dezember 2018, 13:59

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Pre-shading. Schattierungen fertig.
Noch etwas ungeübt, aber schon besser als vorher. Ich habe vorher auf einem
DIN A 4 Blatt geübt. Obwohl es eigentlich egal ist, da es hier nur um Pre-shading
(Schattierungen) geht.



:whistling:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 4. Dezember 2018, 15:57

Baubericht

Ich hätte da mal eine Frage.

Was für eine Wash Brühe nimmt man bei Weisser Tarn Farbe? :nixweis:
Klagt nicht, Kämpft!

Beiträge: 1 482

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 4. Dezember 2018, 17:44

Hallo Norman :wink:

Preshadding rentiert sich auf alle Fälle, beim Wintertarn wird man noch schön was erkennen.

Bzgl. Wash würde ich was grau-braunes selber machen, gibt aber auch fertige Produkte:

https://www.modellbau-koenig.de/Farben-C…nter-Camouflage

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 4. Dezember 2018, 18:30

Hallo Norman :wink:

Preshadding rentiert sich auf alle Fälle, beim Wintertarn wird man noch schön was erkennen.

Bzgl. Wash würde ich was grau-braunes selber machen, gibt aber auch fertige Produkte:

https://www.modellbau-koenig.de/Farben-C…nter-Camouflage

Viele Grüße
Flo
Danke Flo... :thumbsup:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14:43

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Pre-Shading gelungen. Das heisst man kann die Schattierungen noch unter der Farbe Light Blue RLM 65 sehen. Man muss nur die Farbe gut verdünnen, und dann gleichmässig mit der Airbrush aufgetragen.

PS.: Das Pre-Shading ist mir das erste mal gelungen! Das freut mich persönlich wahnsinnig. Wieder etwas dazu gelernt...
:tanz:






:party:
Klagt nicht, Kämpft!

69

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 17:49

Hallo Norman
Glückwunsch zur Unterseite !
Zur Frage "Weiß" ,nicht wirklich eine Antwort . . .
KG 4 war viel unterwegs ,die Wintertarnung (Weiß) "war temporär und abwaschbar".
Wie man das im russischen oder norwegischen Winter bewerkstelligt hat :nixweis:
Also SPIELRAUM OHNE ENDE :thumbup:
Gruß Ronald

Beiträge: 304

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:12

Ich glaube, der Wintertarn wurde mit einer weißen Kreide/Benzin (oder war es Diesel) Brühe auf gemalt (zumindest bei Panzern). Wahr natürlich nicht ganz wasserfest das Zeug und ist so pöapö abgewaschen.

Würde das Modell erst einmal normal tarnen und dann weiße Farbe mit der Schwammmethode auftupfen. Eventuell könnte man versuchen mit weißer Kreide einen ziemlich dickflüssigen "Wash" zu erzeugen und den dann aufmahlen (quasi realistisch) und zum Schluss die ganze Sache mit Klarlack fixieren.

Gruß Knut

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:00

Baubericht

...also ich habe nichts kompliziertes vor. Ich werde ganz normal Vallejo Weiss nehmen, und später mit einem Wash bearbeiten.
Klagt nicht, Kämpft!

72

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:08

Es gibt von MIG übrigens auch washable white. Das läßt sich besser abwaschen als zB mit der Salztechnik. Habs zwar hier rumliegen, aber noch nicht getestet. So als Tip am Rande ;)

Das Preshading ist Dir echt gut gelungen...Glückwunsch :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:29

Baubericht

...mittlerweile arbeite ich immer mehr mit der Airbrush, wo ich mich am Anfang vor gesträubt habe.
Allerdings nervt mich nach wie vor die Reinigung. Aber für das Ergebnis lohnt es sich.
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:30

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Heute habe ich den Korpus der Heinkel mit Wintertarn (Weiss) versehen. Auch hier sieht man noch die Schattierungen. Später überziehe ich das ganze noch mit einer Winter Wash Brühe.
Die Tage geht es weiter mit den Tragflächen und der Heckflosse.



:wink:

@Floh

Ich werde auf jeden Fall bei meinem nächste Modell auch die Stellen mit Tape abkleben, die nicht mit Plastic Putty (Kunststoffkitt) in Berührung kommen sollen.
Auch werde ich die Nähten noch mehr und intensiver abschleifen müssen. Ich habe mir schon spezielles Schmirgelpapier gekauft.
Klagt nicht, Kämpft!

Beiträge: 1 482

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:52

Ich werde auf jeden Fall bei meinem nächste Modell auch die Stellen mit Tape abkleben


:ok: :prost:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 253

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 18:06

Hallo Knut,

was meinst du, mit pöapö abwaschen?

Gruß Peter

Beiträge: 304

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:28

Hallo Peter,

ich meinte, das man den Kreide"wash" z.B. mit Ersatzterpentin anmischen könnte und damit ist das Zeug nach dem auftragen und trocknen nicht 100% wasserfest. Mit einen (feuchten) Pinsel kannst du dann die Wash auch wieder, mehr oder weniger, abnehmen bis dir der Effekt gefällt.

Ob das wirklich funktioniert weiß ich nicht aber in meiner Fantasie ergibt das schon mal einen tollen Effekt.

Gruß Knut

78

Freitag, 7. Dezember 2018, 08:53


Ob das wirklich funktioniert weiß ich nicht aber in meiner Fantasie ergibt das schon mal einen tollen Effekt.

Gruß Knut
:abhau: :abhau: :abhau:

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

79

Freitag, 7. Dezember 2018, 19:32

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Heute habe ich nur neu maskiert, für zwei verschiedene Tarnlackierungen auf den Flügeln und Heckflossen.

:wink:
Klagt nicht, Kämpft!

80

Samstag, 8. Dezember 2018, 07:30

Bei Überlegungen wie man bei minus 20°C eine "Kreidebrühe " an ein Flugzeug bekommt , geht mir die Fantasie durch :rrr:
Die Sache bleibt sehr spannend !
Gruß Ronald

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

81

Montag, 10. Dezember 2018, 13:04

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Stück für Stück geht es weiter mit dem Maskieren. Linke Tragfläche fertig.


...besser wenig als gar nichts. Habe ja nicht jeden Tag Zeit zum Basteln...
:cracy:
Klagt nicht, Kämpft!

  • »Mölders« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Realname: Norman

Wohnort: Dresden. Kommt aus NRW

  • Nachricht senden

82

Gestern, 13:06

Baubericht

Heinkel He 111 H-6 im Masstab 1:72 von Revell
Das die erste Tarnung, RLM 70, ist mit der Airbrush aufgetragen. Wichtig ist die Maskierung nach dem lackieren sofort wieder vorsichtig abzuziehen!




:D
Klagt nicht, Kämpft!

Beiträge: 36

Realname: Michael R.

Wohnort: Ruhstorf a. D. Rott

  • Nachricht senden

83

Gestern, 17:02

Servus, verfolge seit Beginn deinen Baubericht. Vielleicht habe ich es überlesen, aber warum lackierst du bereits jetzt in RLM70, ohne vorher im helleren Ton zu lackieren und dann abzukleben?
Die jetzigen Kanten des Tarnmusters beim erneuten Abkleben

zu 100% zu erwischen erscheint mir schwierig.
Bitte nicht negativ verstehen, bin selber noch in der Lernphase

84

Gestern, 19:21

Tschuldigung wenn ich mich einklinken. Die Grüntöne sind sehr nahe beieinander. Hab das mit Farbsätzen von Xtracolor durch.
Damals die Klebekante als Führung für Pinsel benutzt ,also die nächste Farbe.
Vorschattierungen hatte ich nicht gemacht . Ich denke das ist der Hintergrund .
Wenn unerwünscht ,hau ich den Post auch in die Tonne.No Problem.
Ein Pinselheini .
Gruß Ronald

Beiträge: 1 482

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

85

Gestern, 20:30

Die jetzigen Kanten des Tarnmusters beim erneuten Abkleben zu 100% zu erwischen erscheint mir schwierig.


Ich mach es auch so. Erst den helleren Ton und dann die gewünschten Tarnflecken abkleben :five:

Norman, bin sehr gespannt auf Dein Ergebnis :ok:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Werbung