Sie sind nicht angemeldet.

271

Samstag, 3. November 2018, 13:52

Hallo Peter,
ohne Kreativität ist Modellbau kaum möglich. Aber gerade das ist ja auch das reizvolle daran.
Nun ist es mir auch gelungen die hintere Steckachse zu fertigen. Das war, wie vieles was ich in letzter Zeit gefertigt habe, ein längerer Prozess.
Zu den Bildern: links : zu kurz, mitte: Einschnürung unterhalb des Sechskant, rechts: Rohling des gelungen Teils mit Drehansatz zum Fräsen.



und hier nun das fertige Teil:



Das Gewinde wird zum Schluss noch entsprechend abgelängt. Ich wollte aber hier nichts mehr anbrennen lassen und habe die Achse deshalb extrem länger gedreht.

Zum Schluss noch zwei Bilder von der Fertigung der Querbohrung im Sechskant, Durchmesser 0,8 mm:



Dies nur, um mal zu sehen wie ich so etwas fertige.
Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

272

Sonntag, 4. November 2018, 20:54

Hallo,
jetzt ist der Kerzenstecker dran. Eigentlich wollte ich euch den schon eher zeigen, aber nach dem ich die Makros gesehen habe sah ich doch noch Nacharbeitungsbedarf. Nun zu den Bildern. Zuerst das Original:



Dies ist die Originalversion der Kerzenstecker.

Als nächstes die Fertigung. Gedreht und danach rechtwinkelig gebohrt.



Danach den Kopf und und die Ausdrehung gefertigt.



Danach wurde abgestochen und die Querverbindung gedreht. Nach der Montage sah das so aus.



Als ich die Makros hochgeladen hatte und auf dem Rechner anschaute und dabei die Rillen bemerkte wußte ich das da noch was gemacht werden mußte. Zum Schluss die letzte Version.



Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

273

Mittwoch, 14. November 2018, 20:35

Hallo,
ich bin wieder etwas weiter gekommen. Die Befestigung vom hinteren Sattel ist soweit fertig. Allein die Abstützung wurde 5 mal gefertigt bis alles passte. Jetzt sieht es ganz gut aus.



Alles ist nur grob verschraubt aber zum Anpassen der Komponenten ist das ausreichend.
Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

274

Heute, 15:51

Hallo,
ich habe mal wieder alles zusammengebaut was fertig ist. So hat man mal einen Überblick wie weit man gekommen ist. Das ist das Ergebnis:





Dabei mußte ich leider feststellen das außer den noch zu fertigenden Teilen, noch einiges an Anpassungsarbeit notwendig ist. Diese Arbeiten werde ich als nächstes erledigen. Deshalb wird es erst mal nicht viel Neues von mir zu sehen geben. Ich hoffe ihr bleibt dem Baubericht trotzdem treu.
Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

275

Heute, 19:21

N'Abend Peter,
unglaublich, wenn man bedenkt, dass Du das alles "freihändig aus dem Nichts" entstehen lassen hast.

Auch die Bilder, die die Bearbeitung zeigen, sind sehr aufschlussreich.
Weiterhin gutes Gelingen - ich bin schon gespannt auf die nächsten Schritte (lass Dir ruhig Zeit).
Beste Grüße vom Plastinator

276

Heute, 22:03

Hallo Peter,
danke für deine netten Worte und Wünsche. Ewig will ich aber nicht mehr bauen. Zumindest der Lack soll in dieser Saison noch drauf. :)
Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Werbung