Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. November 2018, 16:02

GEFECHTSBERGUNG ...Büffeln mit dem Büffel...

GEFECHTSBERGUNG

Bei einer Manöverübung verbündeter Streitkräfte des Heeres und der Army, wird eine Gefechtsbergung durchgeführt.
Mit Sicherungsschutz eines Schützenpanzer Puma und Luftraumüberwachung durch einen Kampfhubschrauber Tiger,
muss der im tiefen Schlamm versumpfte M1 Abrams unter Gefechtsbedingungen (unter Luke) geborgen werden.
Die Schnellbergeeinrichtung des Bergepanzer Büffel kommt nun zum Einsatz.

Hallo liebe Modellbaufreunde :wink:

Es ist geschafft. Nach vielen Überlegungen und noch mehr Arbeitsstunden (Hobbyspaß ;) ), ist mein kleines Berge-Dio vollendet.
Ich habe wieder verschiedene Bautechniken und Materialien ausprobiert...das Ergebnis seht ihr jetzt...
Viel Vergnügen beim Bilder gucken... :ok:


Beste Grüße David :smilie:

Beiträge: 1 489

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. November 2018, 17:39

Hallo David :wink:

Bombe, ich ziehe meinen imaginären Hut :ok: :respekt:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

3

Freitag, 2. November 2018, 17:49

Hallo Flo, Vielen Dank Dir. :smilie:

Beste Grüße David :wink:

Beiträge: 1 489

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2018, 17:53

Wie hast Du denn das Wasser dargestellt? Sieht sehr realistisch aus :ok:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

5

Freitag, 2. November 2018, 18:16

Hey Flo,


nachdem ich viel gelesen, ausprobiert und auch einige Tutorials geguckt hab, bin ich bei Solid Water von Deluxe Materials hängen geblieben. ;)


Ich kann nur sagen, ...was ein geiles Zeug. :D Es ist ein 2-Komponenten Harz, kristallklar.
Leicht zu mischen, man kann es farblich verändern (in meinem Fall habe ich Revell Aqua Color Farben beigemischt).
Nach längerem aushärten (ich glaub bei mir endgültige 48 Stunden) ist das Harz total hart. Und es sieht so aus, als würde es gleich runterfliessen,
wenn ich das Dio ankippe ... :thumbsup: ...echt realistisch.
Kann ich sehr guten Gewissens nur empfehlen. :ok: :ok: :ok:


Beste Grüße David :)

Beiträge: 1 489

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. November 2018, 18:29

Super, danke für den Tipp! :five:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

7

Freitag, 2. November 2018, 18:33

:hand: :smilie: :thumbup:

8

Freitag, 2. November 2018, 22:30

Hallo David,

dein Dio weiß zu gefallen!
Der Büffel ist wie immer der Retter in letzter Minute.
Der M1 ist die richtige Wahl, einfach zu schweres Gelände für das Ding :D


Am meisten gefällt mir der Untergrund mit dem Wasser, sieht einfach geil und realistisch aus :respekt: :ok:
Gruß, Mario

Geplante Projekte:
BTR 70 der NVA von Trumpeter
T-55 AM2B von Takum

Beiträge: 86

Realname: Lyn hartt

Wohnort: Schlumpfhausen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. November 2018, 22:47

Sehr Sehr geile Szene! Toll gemacht :respekt: :)
Mein Panzer Modellbau Blog => https://lynhartt.blogspot.de/

10

Freitag, 2. November 2018, 23:07

Vielen Dank Euch, ihr Zwei. :thumbsup: :ok:


Mir würde auch ein Bergepanzer Büffel in 1:35 gefallen, aber der Preis dafür ist leider sehr heftig. 8o

Beste Grüße David :wink: :hand:

Beiträge: 8 668

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. November 2018, 13:12

Also die Wasserdarstellung mit dem Matsch ist astrein! Super!

An den Modellen selbst sehe ich Verbesserungspotential. Aber das Gesamtbild - das für mich persönlich ausschlaggebend ist - fängt eine Bergeszene ganz toll ein :ok: :ok: :ok:

12

Montag, 5. November 2018, 18:11

Hallo Dominik, vielen Dank für Deine positive Rückmeldung, freut mich sehr. :)

Aber auch eine konstruktive Kritik ist eine gute Kritik, deshalb keine Scheu.
Immer raus damit, freu mich über jedes Feedback. :ok:

Was genau hättest Du selbst anders gemacht oder verfeinert?


Danke und Beste Grüße
David :wink:

Beiträge: 820

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. November 2018, 19:36

Servus David.


Einfach genial dein Diorama! Das ist wirklich ganz großes Kino – die Zusammenstellung der Vegetation, die Abstimmung in Farbe, Größe und Anordnung der einzelnen Elemente, das Wasser und die Verschmutzung der Fahrzeuge – echt Wahnsinn. Super Leistung, ich ziehe in Demut meinen Hut!

Zu den Fahrzeugen: Vll. wäre eine etwas schärfere Abgrenzung der einzelnen Tarnfarben untereinander noch etwas realistischer rübergekommen - allerdings bin ich kein Militärbauer, ist nur so mein Gefühl.

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

14

Dienstag, 6. November 2018, 11:20

Hallo Ralf, recht vielen Dank. :thumbsup: Freut mich wahnsinnig, dass das Dio so gut ankommt. :ok:

Ich bin kein Profi-Modellbauer und will auch gar keiner sein. :)


Ich denke genau wie Du es beschreibst, also das Zusammenspiel des Ganzen, das macht es am Ende so authentisch. Und das ist ein Ziel von mir. :smilie:
Orientierung gibt immer das Original und natürlich die Natur draußen. 8)


Und ich hab viel rumprobiert und ausprobiert um einwenig Erfahrung zu bekommen. :smilie:

Die Fahrzeuge sind alle freihand lackiert mit der Airbrush und 0,2er Düse/Nadel. (Auch sind die Fahrzeuge teils stark modifiziert worden)
Einzelne Bäumchen sind Seemoos, nur verfeinert. Der Schlamm ist echte Erde, gesiebt in verschiedenen Körnungen.
Die Nässeeffekte kommen durch Woodland Scenics Water Effects und die Pfützen durch Deluxe Materials Solid Water. ;)

Besten Dank und Gruß
David :wink:

Beiträge: 8 668

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. November 2018, 10:19

Hallo David,
wie gesagt, das Diorama finde ich im Gesamten sehr stimmig - insbesondere ist die Schmodderdarstellung v o m F e i n s t e n! Selbst auf den Panzern die verschiedenen "Trocknungszustände"! Super gemacht!
Du hast den Maßstab garnicht erwähnt. 1:72?

Bei den Verbesserungen ist mir die Trennnaht auf dem Ausleger des Büffel aufgefallen.
Was da auch mit Aufwand aufgrund der Größe vielleicht möglich wäre ist die "antirutsch Trittflächen" mit auf zu bringen. Da kann man die Flächen pinseln und in die feuchte Farbe mit Mehl bestäuben.
Als kleine Verbesserung könnte man den Schäkel am Räumschild entfernen und das Räumschild "authentisch" altern - so wie Du es gemacht hast siehts gut aus, nur das der Schäkel beim altern im Weg war ;)
Die Blinkleuchten vorne mit etwas weniger orange und einen Farbklecks oben drauf, dass er das Bild nicht so dominiert.

Über den Puma da oben in der Hecke lege ich den Mantel des schweigens...das Modell ansich hat so wenig mit dem Puma zu tun, der ist sehr schlecht umgesetzt vom Hersteller. Selbst der Prototyp sieht im entferntesten so aus...
Bei den Scheinwerfern möchte ich noch schreiben, dass ich in dem kleinen Maßstab mit Zahnstocher arbeite, um sie schön rund zu bekommen.

Ich möchte nochmal sagen, David:
Das Diorama ist super geworden!

16

Mittwoch, 7. November 2018, 11:48

Hallo Dominik,

vielen Dank für Deine ehrlichen Ausführungen. :ok: Damit kann ich was anfangen. ^^ Der Maßstab ist in 1:87 gehalten.


Viele Eindrücke, die Du eben geschildert hast, decken sich mit denen von mir.

Zum Beispiel der Puma: mittlerweile gibt es ein stark verbessertes Modell der Firma, welches deutlich authentischer wirkt.
Hier sind weder Obtiken noch die Zusatzpanzerung nahe an der Realität. Das Modell ist komplett aus Resin + Fotoätzparts.
Ich habe versucht näher an das Original heranzukommen. Doch an bestimmten Punkten stellte sich dann die Frage, in welchem Verhältnis der Aufwand zum Endergebnis stehen würde. :S

Ich mußte also einen Kompromiss finden. :)

Beim Büffel bin ich voll bei Dir. Da gibt es viel, was man noch detailierter darstellen kann.

Aber hier habe ich mich mehr auf das Kernthema konzentriert, also die Bergeszene.

Die Schnellbergeeinrichtung des Büffels ist kompletter Eigenbau nach Vorbild. ;) Auch die Stahlseile sind mit Kupferdraht selbst hergestellt.
Das Räumschild gibt es ja in mehreren Ausführungen. Ich habe Vorbildfotos verwendet und auch entsprechend versucht zu altern und zu verschmutzen.
Meine Kamera kann das leider nicht alles im Detail festhalten. :D

Nochmal Besten Dank und auf zu neuen Projekten.
Beste Grüße David :smilie:

Verwendete Tags

1:87 Roco, mit Diorama, Y-Modelle

Werbung