Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 12. April 2017, 19:38

Academy Ford Capri 1/24 der Zweite

Moin,

nach dem Motto neues Arbeitszimmer neues Projekt, eröffne ich eine weitere Baustelle
die schon etwas fortrgeschritten ist.

Entstehen soll ein Capri RS 2600 in Anlehnung an die Werksfahrzeuge aus der DRM / Europameisterschaft für Tourenwagen von 1973.

Basis ist der Acdemy Bausatz des Capri in 1/24, der auch noch in einem andern Baubericht von mir (für den RS 3100) Verwendung findet.

Was bei diesem Bau neu für mich ist, sind Zweifarblackierung, die Verwendung von Klarlack, Baremetal-Folie, Milliput und matte Karosseriefarben.


Angefangen habe ich mit der Überarbeitumng der Karosserie:
zur Erinnerung heir die Basis:



- Korrektur der B-Säule auf der linken Seite ( ist ein gfrundsätzliches Problem bei diesem Bausatz )
- vorne die Öffnung Radkästen verkleinert
- hinten am Heckfenster die Karosserieform angepaßt
- hinten oberhalb vom Kofferraumdeckel die beiden Lüftungsgitter nachgebaut
- vorne die beiden Belüftungen zum Motorraum geöffnet
- die Belüftungslöcher im Frontspoiler verschlossen
- Regenrinne angebracht
- angegossenen Scheibenwischer entfernt
- das Heck von unten noch etwas aufgefüttert und die Aussparrungen für die Doppelauspuffanlage
modeliert.
- Numerschildplatte hinten angebracht
- die Zierleiste am Kofferraum korrigiert
- die angegossenen Türgriffe entferntz und die Griffmulde ausgeschliffen.
- seitlich hinter den Türen die Kühlöffnung verkleinert
- hinten rechts den Tankdeckel angedeutet

so sah der Rohbau dann aus:









nach dem Verschleifen habe ich dann mit Intense Blue matt von Vaeljo die Karosserie mit dem Pinsel vorlackiert um die Konturen etc. zu prüfen.
Das sah dann so aus:







Danach habe ich alles blaue abgeklebt um die typische Lackierung der Werks-Capri mit Weiß und Pinsel aufzumalen. Fehler! :verrückt: wie sich noch zeigen sollte,
da das matte Weiß von Vaeljo bei weitem nicht die gleichen positiven Eigenschaften hatte als das Blau, was bei Weiß matt wohl ein allgemeines Problem ist.
Vom Grundsatz her hat das soweit auch sehr Gut geklappt, nur waren sie Pinselstriche bei dem weiß doch etwas stärker ausgeprägt.
Ich habe nochg versucht dies einigermaßen zu korrigieren was mit soweit auch gelungen ist.
Auf grund der aufwendigen Abkelebarbeiten wollte ich die Lackierung aber nicht ganz neu machen.
Beim nächstenmal wird das wieder mit der Airbrusch gemacht.
Die Fensterrahmen wurden noch mit Barematel-Folie beklebt.
Ergebnis:





Damit das Ganze jetzt noch etwas Glanz bekommt und später die Decals aufgetragen werden können habe ich die erste Schicht Klarlack
aufgetragen. Hierzu habe ich Mr. Metal Primer aus der Dose verwendet. Der Vorteil ist er trocknet sehr schnell aus und glänzt nicht zu extrem.

Sieht schon besser aus:




Das war der erste Teil.
Jetzt dürft ihr loslegen. Eure Meinung ist gefragt.

Gruß Boris :wink:

Beiträge: 1 547

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. April 2017, 19:50

Hallo Boris,

schönes Auto hast du dir da ausgesucht.
Aber da kommt gleich mal eine Frage, gibt es den Capri auch in der Straßenversion? Ein Freund von mir hatte mal so einen und schwärmt davon.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

3

Mittwoch, 12. April 2017, 20:17

Teil 2

Hallo Marcel meines Wissens und laut Internet wurde der auch als Straßenversion gefahren.

Moin,

weiter geht´s.

Die Bereifung stammt vom Heller Bausatz des Porsche934 und die Decals von einem Tamiya Bausatz des Porsche 956.
Dargestellt werden sollen hier Fünfg-Loch-Felgen.





Für die Frontbeleuchtung wurden die angedeutetet Lampen aufgebohrt und durch ensprechende Linsen von Jens Scaleracing ersetzt.
Des Weiteren wurde entchromt und entsprechend neu lackiert.

Das sieht dann so aus:




Dee Bausatz eigene Unterboden bekam ebenfalls eine kleine Überarbeitung, entspricht zwar auch nicht dem Original
sieht aber um Längen besser aus. Etwas Feintuning wird hier noch folgen. Die hinteren Blattfedern habe ich versucht anzudeuten.





An der Karosserie wurden di e Declas angebracht und mit Klarlack versiegelt. DIe Decals selber stammen von div. Bausätzen oder aus der Restekiste so wie vom Decaldoc.
Ebenefalls habe ich die Matallsticker von Bellkits für die Fordschriftzüge verwendet. Ergänzt wurde das Ganze noch mit der Heckbeleuchtung.











HIer noch mal ein Bild mit den provisorischen Endrohren:



So das soll es für heute gewesen sein, bin gespannt auf eure Meinungen.

Gruß Boris :wink:

4

Freitag, 28. April 2017, 19:17

Hallo zusammen,

heute mal ein kleines Update:
der Capri hat vorne seine Blinker erhalten, diese habe ich aus Plastisheet aufgebaut, da die angegossenen, angedeuteteten
Blinker so gar nichts mit dem Original zu tun haben.



Als nächstes habe ich mir die Gestaltung des Cockpits vorgenommen, da mir auch hier die Bausatzteile nicht gefallen haben.
Ziel ist es ein am Original angelehntes Cockpit zu erstellen.

So sieht das zusammegebaute Bausatz-Cockpit aus:




Erstmal habe ich den Boden mit den Sitzen und der "Feuerwand" herraus getrennt und ein
längeres Stück Sheet als Boden und Wand eingesetzt. Ergänzt wurd edas ganze noch mit einem
Stück das ich vorne Schräg eingesetzt habe wo später die Pedalerie hinkommt. Und den Kanal
für die Schaltung bzw. Antriebswelle hab eich ebenfals ergänzt.




Anschliessend habe ich das Armaturenbrett komplett aus Plastiksheet neu aufgebaut.
HIer der bisherige Stand.





So das war es fürs erste mal wieder.

Kommentare, Anregungen, Mecker und ähnliches sind wie immer erwünscht.

Gruß Boris :wink:

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. April 2017, 08:32

Stark was du aus dem Bausatz herausholst. Wäre wünschenswert das sich hier mal ein Hersteller erbarmt und einen detailliertere Version auf den Markt wirft... also ich könnte nicht widerstehen. Bis dahin sehe ich dir jedoch gespannt bei deiner Arbeit zu! Einfach klasse! :ok:

6

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:11

Hallo Stefan,

danke für die Blumen, schön das du dabei bist.
Das wär ewirklich mal was wenn ein Hersteller den mal vernüftig auflegen würde.
Aber da das wohl ein Wunsch bleiben wird, muß man eben selbst tätig werden.

Bei der Gelegenheit noch ein kurzes Update:

Ich habe am Cockpit etwas weiter gemacht und die Aufnahme für die Lenksäule angebracht, sowie die Seite
vom "Handschufach" neu nachgebildet und eine Mittelkonsole angefertigt um einen kleine Fehler zu kaschieren. :D

Hier mal ein Eindruck vom bisherigen Stand:




Bis demnächst.

Gruß Boris :wink:

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Mai 2017, 18:54

...am Wochenende hab ich am Salzburgring ein Original gesehen... Wenn du möchtest kann ich dir die ein paar Fotos hochladen.
Die Sitze sehen um einiges besser aus als die Originalen. :ok: ...nur noch entgraten und hinten die Auswurfmarken verschleifen.
Und ein bisschen Lack drauf... Ob ich persönlich den zweiten (kleineren) Sitz einbauen würde... eher :(

MFG Stefan


8

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:12

Hallo Stefan,

freut mich das du hier bei der Stange bleibst und den Bau weiterhin verfolgst.
Über Bilder würde ich mich freuen, kannst mir die ja auch als PN schicken.

Konnte leider erst jetzt antworten, da ich ein paar Tage in Hamburg war
und nochmal bei Retrowsky vorbei geschaut habe bevor er endgültig schließt.

Gruß Boris :wink:

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:59

Hab nun einige Fotos von den ersten Histocup-Wochenenden hochgeladen. >>>Link<<<
Ich hoffe es sind ein paar brauchbare Fotos dabei...
Capris sind glaube ich bei Pic76 bzw bei Pic92...

MFG Stefan

10

Sonntag, 4. Juni 2017, 23:29

Hallo Stefan,

danke für das Einstellen der Bilder.
Da ist einiges interessantes dabei.

Gruß Boris :wink:

11

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:43

Herbszeit Bastelzeit

Hallo zusammen,

nach einem bisher recht turbulenten Jahr,
finde ich jetzt langsam wieder mehr Zeit für meine Modelle
und die Aktivität im Forum.

Daher habe ich mich entschieden diesen Capri als erstes fertigzustellen,
da er von meine begonnen Bauberichten am weitesten fortgeschritten ist.

Ich habe am Cockpit weitergearbeitet und es wurde noch einiges ergänzt:
- Pedalerie, Schalthebel incl. Balg, Handbremse, Türgrife/-öffner und Türverkleidung, Hebel am Lenkrad
wurden Scratch gebaut.

Die Zierleiste am Handschufach wurde aus einer Gitarrensaite gemacht.
Für den Schalthebel habe ich eine Stecknadel genommen wie man sie oft nach
einem Hemdkauf übrig hat.

Die für meine Geschmack richtigen Sitze habe ich auch gefunden, dies müssen noch rot matt lackiert werden.
Dann fehlen nur noch Überrollbügel und die Gurte.


Hier die Bilder vom aktuellen Stand:












Viel Spaß beim Betrachten und ggf. kommentieren.

Gruß Boris :wink:

12

Montag, 8. Oktober 2018, 21:00

Hallo,

kurz noch ein kleines Update:

ich habe heute die hinteren Aufhängungen für den Wagenheber nachgebaut.
Farbe folgt noch.

Das Ergebnis:










Bis demnächst.

Gruß Boris :wink:

13

Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:16

Hallo Boris,

schön, dass es hier weitergeht! Die neuen Details sehen super aus. Die Fertigstellung ist dann ja in Sicht?! :rolleyes:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

14

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 22:02

Hallo Thomas,

danke für deine Geduld, freut mich das du noch mit Interesse dabei bist obwohl die Baustelle
lange brach lag. Aber es geht hier definitiv Richtung Zielgerade.

Ich habe die Felgen noch etwas überarbeitet und ihnen Unwuchtgewichte und Ventile spendiert.






Für den Fall das mich sich das Ganze später mal von unten anguckt wurde noch die Bremsanlage
aus der Grabelkiste angefertigt.



Für Vorne wurden dann auch die Aufhängung für den Wagenheber nachgebildet. Die hinter bekam noch ein Loch und die Verschraubung
wurde mit 0,5 mm Lötzinn nachgebildet. Farbe bekam das Ganze auch noch.










Dann habe ich mal testweise das Cockpit in die Karosserie gesetzt um zu sehen wie das Ganze später wirkt.






Das Cockpit wurde noch mit Überrollbügel und Gurten versehen und einem Belüftungsschlauch für den Fahrer.

Die Sitze wurden mit Microballs und Farbe versehen und leicht gealtert.





Als nächstes folgt die Darstellung der Scheiben.


Gruß Boris :wink:

15

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 22:06

Moin zusammen,

ein Miniupdate.
kurz vor dem Frühstück habe ich mich entschlossen
die Schnelltankanlage im Heck nachzubauen, da diese wohl bei allen
eingesetzten Fahrzeugen in der DRM und Europameisterschaft vorhanden war.
Ich habe bei meiner Internetrecherche zumindest keines ohne gefunden.
Da die Karosserie bereits lackiert ist, also entsprechend vorsichtig arbeiten.


Das Ergebnis:




und hier nochmal die Cockpitansicht bei besserem Licht und Abstand:



Fortsetzung folgt.

Gruß Boris :wink:

16

Samstag, 20. Oktober 2018, 14:28

Hallo,

in kleinen Schritten geht es Richtung Zielgerade.
Ich habe gerade die Heckpartie soweit fertiggestellt.

Nummernschildleuchten lackiert, Wagenhebevorrichtung und Haubenverschlüsse angebracht.



Eure Meinung ist gefragt.

Gruß Boris :wink:

17

Samstag, 20. Oktober 2018, 15:14

Einfach nur spitze!

18

Sonntag, 21. Oktober 2018, 16:07

Hallo zusammen,

@Zakspeed: Danke, das motiviert :ok:

Trotz schönem Wetter habe ich heute die Frontpartie fertiggestellt,
d.h. Lüftungsgitter ergänzt, Habenverschlüsse scratch erstellt, Notaus/Unterbrecher erstellt,
Spiegel angebracht.


Ergebnis:








Meinungen +/- erwünscht.

Schönen Sonntag noch.

Gruß Boris :wink:

19

Montag, 22. Oktober 2018, 13:51

Hier lohnt es sich genau hinzuschauen!! Wirklich spitze der Capri!
Eine bescheidene Frage: Wie wurden denn die Haubenverschlüsse erstellt?
Danke für den detaillierten Bericht noch!
Gruß
Jochen

20

Dienstag, 23. Oktober 2018, 18:28

Habenverschlüsse selbst gemacht

Hallo Jochen und für alle Interessierten,

hier meine Vorgehensweise für einen einfachen aber effektvollen Haubenverschluß,
wenn man sich Ätzteile sparen möchte, die ich schon bei mehreren Modellen angewendet habe.

benötigtes Material:

ein Stück dünnes Plastiksheet 0,25 - 0,3 mm Stärke für die "Unterlegscheibe"
ein Stück rundes Plastiksheet Durchmesser 0,88 - 1,0 mm (je nach gewünschter Lochgröße 0,5 od. 0,6 mm)
Minibohrer + Bohrer Durchmesser von 0,3mm - 0,6 mm
Silberner Basteldraht Durchmesser von 0,2 - 0,3 mm
optional sehr feinen silbernen Litzendraht als Sicherungsschnur
eine flache Schlüsselfeile
Lochzange
Silberne Farbe



Mit der Lochzange eine Scheibe im Durchmesser von 3mm od. etwas kleiner ausstanzen und mittig ein Loch
von 0,9 bis 1,0 mm bohren. Den Rundstab an der Bohrstelle mit Kante der Feile etwas abflachen, damit der Borer besseren Halt hat.
Dann erst ein kleines Loch vorbohren und dann langsam auf die gewünschte Größe aufbohren (hier max. 0,6 mm).
Aus dem Basteldraht mit Hilfe eines Bohrschaftes vom Minibohrer eine Öse biegen ( ich habe hier eine Durchmesser von 1,2 mm genommen ).
Wenn man das vor dem Einfädeln macht, hat man eine schöner Form der Öse und das Einfädeln und durchziehen geht einfacher.



Jetzt dem ganzen entsprechend Farbe geben (hab ich hier am Beispiel weggelassen) und dann den Rundstab durch die Unterlegscheibe schieben
sowie die Öse einfädeln.



Dann den Draht vorsichtig mit dem Bastelmesser etwas aufbiegen und das überschüssige Material mit einer Bastelzange abschneiden.
Den Kopf noch vorsichtig kürzen und etwas in Form schleifen.



So und wer dann noch möchte oder wenn es das Vorbild verlangt, kann aus feinem Litzendraht noch eine Sicherungsschnur
durch die Öse fädeln und anschließen leicht verzwirbeln. Jetzt ist alles bereit zum Einbau am Modell.




Bei meinem Capri habe ich dann je ein Loch von 1,0 mm in die Haube gebohrt, dann Klebstoff an die Unterseite
der Unterlegscheibe angebracht und das Ganze dann eingesetzt und positioniert. Den Rundstab habe ich dann
vorsichtig soweit eingeschoben bis die Öse richtig auflag. That´s it.

Die Maße kann man natürlich je nach eigenem Empfinden/Maßstab/Material und Können entsprechend abwandeln.

Gruß Boris :wink:

21

Dienstag, 23. Oktober 2018, 19:03

Super!! Herzlichen Dank für die genaue Erklärung! Das wird definitiv nachgebaut! DANKE!

22

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 23:14

Finale

Hallo Zusammen,

@Zakspeed: Gern geschehen.

Der Bau neigt sich dem Ende zu.
Heute habe ich aus klarem Evergreen die Seitenscheiben erstellt, da bei dem Bausatz keine vorhanden sind.
Die eigentliche Schwierigkeit war die Darstellung der Schiebefenster.
Die Sonnenblende habe ich mit dem weißen 12mm Tamiya-Tape für Rundungen erstellt, da ich kein passendes Decal hatte.
Dann habe ich das Cockpit eingebaut und das Chasis angebracht. Das Ganze wurde nochmal provisorisch auf die Räder gestellt.
Jetzt müssen nur noch die Achsen in der Breite angepaßt werden. Scheibenwischer und Türgriffe ebenso. That´s it.


Hier die letzten Bilder in diesem Baubericht.






Danke an alle die den Bau, trotz längerer Unterbrechungen interessiert verfolgt haben und bei der Stange geblieben sind,
sowie natürlich an all die sich hier aktiv eingebracht haben. :ok:


Das fertige Modell seht ihr dann in der Galerie.

Gruß Boris :wink:

23

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 22:41

Scheibenwischer selbst gebaut

Hallo zusammen,

was ich allen Interessierten nicht vorenthalten möchte, sind meine selbstgebauten Scheibenwischer.

Da der Bausatz keine Scheibenwischer hat und ich keine passenden in meinem Fundus habe,
bin ich der Idee verfallen dies selbst zu erstellen.

Hierzu habe ich benötigt:

1x Plastiksheet vierkant 1 x 1 mm
1x Plastiksheet rechteckig 0,5mm x 0,75 mm
1x Plastiksheet rechteckig 0,25 mm x0,5 mm ( für das Wischblatt)
1x Stück Draht 0,5 mm im Durchmesser

In den Vierkant wurde ein Loch gebohrt für die spätere Achse.
Dann habe ich auf den Vierkant das rechteckige Sheet 0,5x0,75 mm aufgeklebt

und dann den Wischerarm in Form geschliffen.




Dann wurde die Achse eingeklebt und das Ganze incl. Wischblatt mit Farbe versehen.
Die größte Schwierigkeit ist das Wischblatt mit der schmalen Kante auf den Arm zu kleben.
Das Wischblatt wurde erst nach dem verkleben passend gekürzt.

Fertig sieht das Ganze dann so aus.




Am Modell mit beiden Wischern:






Das Ganze wurde nach Augenmaß erstellt und geht natürlich auch noch besser.

Mich würde mal eure Meinung zu den Teilen interessieren.

Das war es jetzt aber für diesen Bau, da jetzt nichts mehr von mir selbst zu erstellen ist.

Gruß Boris :wink:

24

Sonntag, 28. Oktober 2018, 11:45

Hallo Boris,
gute Idee mit den Scheibenwischern! Guck ich mir auch gleich ab! ;) :)
Ich werde Ideen klauen wo ich kann...
... möchte nämlich auch mal so schöne Modelle bauen!!
Danke für die Tipps!

Werbung