Sie sind nicht angemeldet.

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

31

Samstag, 4. August 2018, 14:51

So...nochmal Neu hieß es heute...
Hab das Haus nochmal von vorn begonnen und bin jetzt ziemlich zu frieden.

Aber seht selbst.



Das Dach bleibt nicht so...habe mir jetzt eine Dachziegel Stanzform bestellt. Die kommt aber leider erst in frühestens 10 Tagen.
Nebenher ist auch noch eine kleine Mauer entstanden die ich auch perfekt einbauen kann :D


Nächste Woche gehts dann erstmal mit den Shermans weiter. Muss erst noch auf die nötigen Teile warten damit ich in meinen Kompressor einen Wasserabscheider einbauen kann.Vorher möchte ich nicht mehr mit der Airbrush spritzen...das ergebnis war mir zu sprenkelig.
So das wars erstmal und allen ein schönes Wochenende.
Grüße

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

32

Samstag, 4. August 2018, 17:51

Stanzform? Wird das nicht zu gleichmäßig? Ich dachte der Reiz bei Styrodur liegt doch gerade darin dass man Unregelmäßigkeiten in die Struktur bringt.

Ich hab grad so ne dumme Idee und du wirst mir da sicher weiterhelfen können. Aber wäre es nicht möglich zum Beispiel einen screenshot zu machen, das Gebäude entsprechend dem Maßstab zu skalieren, auszudrucken und diesen Ausdruck mit Tesa auf einer Styrodurplatte zu fixieren. Mit einem Kugelschreiber (oder hartem Bleistift) dann die Steine, Ziegel... whatever nachzuzeichnen? Sollte sich durch 80g Papier doch durchdrücken. Damit wäre man an einer fast perfekten skalierten Replika.

Falls ich mit den Überlegungen falsch liege, berichtige mich bitte.
Liebe Grüße
Christoph
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

33

Samstag, 4. August 2018, 20:53

Stanzform? Wird das nicht zu gleichmäßig? Ich dachte der Reiz bei Styrodur liegt doch gerade darin dass man Unregelmäßigkeiten in die Struktur bringt.

Ich hab grad so ne dumme Idee und du wirst mir da sicher weiterhelfen können. Aber wäre es nicht möglich zum Beispiel einen screenshot zu machen, das Gebäude entsprechend dem Maßstab zu skalieren, auszudrucken und diesen Ausdruck mit Tesa auf einer Styrodurplatte zu fixieren. Mit einem Kugelschreiber (oder hartem Bleistift) dann die Steine, Ziegel... whatever nachzuzeichnen? Sollte sich durch 80g Papier doch durchdrücken. Damit wäre man an einer fast perfekten skalierten Replika.

Falls ich mit den Überlegungen falsch liege, berichtige mich bitte.
Liebe Grüße
Christoph

Hi Chris,
ja deine Überlegung ist eigentlich ziemlich gut...bin ich selbst noch nicht drauf gekommen...könnte man aber probieren...zumindest um die selben Fenstermaße usw. zu haben.
Andersrum liegt für mich der reiz gerade darin, es quasi selbst zu machen und dabei so dicht wie möglich ans Original zu kommen.
Und der Stanzer ist ja nur für die Ziegel...das sieht einfach echter aus wenn, das Dach nicht geritzt ist. Wird auch im Tabletop bzw. Modellbahn bereich selten gemacht mit dem Dach ritzen. Viele schneiden ihr Dach in Pappkartonstreifen.
Und die Mauerstruktur ist ziemlich abwechslungsreich. Wird so mit einer Art Teigrolle gemacht.

Diese hierhab ich mir bestellt in zwei Größen.
Grüße

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

34

Montag, 6. August 2018, 13:53

Heute hab ich mal die Lackierung des zweiten Tigers in Angriff genommen. Danach beide Modelle noch mit Klarlack überzogen fürs Washen...
Wasching dann vielleicht heute Abend oder morgen und die Ketten muss ich auch noch machen. werde sie Lacken und dann mit nem heißen Schraubezieher verschmelzen...kein Kleber den ich genutzt habe hält.


Hab die beiden mal so hingestellt wie es vielleicht auf dem Diorama wird.



  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 7. August 2018, 11:33

Soooooo...

Ich hab gestern mal das Haus grundiert. Heute kommt das der farbliche Anstrich dran und das Whitewash für die Fugen. Ich hoffe des klappt.

Danach habe ich noch die beiden Tiger gewashed und die Details angepinselt.


Dazu mal ne Frage...waren die Ersatzketten tatsächlich mit getarnt oder wurden die einfach drangepackt?

Uuuuuund heute hab ich dann den ersten Sherman angefangen.

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 9. August 2018, 13:33

Hey Leute...
so hab heute mal die Farbe aufs Haus gebracht und die Details gepinselt.
Leider ist es irgendwie nicht so sauber wie ich wollte. Die Acrylfarbe war glaub ich zu dick.


Aber seht selbst.

Grüße

37

Freitag, 10. August 2018, 09:59

Hallo Parick,

das Haus finde ich insgesamt schon recht gut ... :ok:

Nur die Farbe ... entweder täuscht das Bild oder es ist eindeutig zu dunkel ...googel mal nach Bildern typischer
niederländischer Häuser ... die gehen immer mehr ins helle rot ... eben Ziegelrot

Auch würde ich die mitgetarnten Ersatzkettenglieder am Tigerturm noch einmal überdenken ;)

Ansonsten:

Bleib dran, bisher doch sehr interessant !!"

Ralf

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

38

Freitag, 10. August 2018, 11:06

Hi,

Danke für deine lobenden Worte.
Ja du hast recht mit der Farbe. Ich wusste aber, dass ich noch ein WhiteWash für die Fugen machen möchte. Dadurch wird das ganze heller.
Anbei mal ein Beispielbild. Leider hat das mit dem Whitewash nur funktioniert zum aufehllen der Farbe. Die Fugen sieht man nachwievor nicht.

Hat jemand eine Idee wie man die Fugen gut herrausarbeiten kann?


Grüße

39

Samstag, 11. August 2018, 10:36

Mit den Fugen kann ich Dir nicht helfen, aber der 2. Tiger...der mit den glatten Laufrollen...der hatte Gummibandagen, also noch schwarz machen. Viel Spaß dabei ;)


Die Ersatzketten waren durchaus mitgetarnt. Hast Du so ein Kettenglied schonmal angehoben? Ich glaube kaum, daß die Jungs die zum tarnen abgenommen haben ;)
Die beiden sehen übrigens prima aus :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

40

Samstag, 11. August 2018, 13:13

Mit den Fugen kann ich Dir nicht helfen, aber der 2. Tiger...der mit den glatten Laufrollen...der hatte Gummibandagen, also noch schwarz machen. Viel Spaß dabei ;)


Die Ersatzketten waren durchaus mitgetarnt. Hast Du so ein Kettenglied schonmal angehoben? Ich glaube kaum, daß die Jungs die zum tarnen abgenommen haben ;)
Die beiden sehen übrigens prima aus :ok:

Ne echt jetzt?
OMG...das muss ich mal schauen wie des geht...Vielleicht bekomm ich die nochmal ab und kann die dann schwarz machen.
Danke...freut mich wenn sie euch gefallen. Motiviert zum weitemachen :D
Hab jetzt das richtige für die Fugen gefunden...allerdings hier kaum zu bekommen und nur in England zu bestellen.
Naja muss mal den Händler bei Ebay anschreiben.

41

Samstag, 11. August 2018, 13:27

OMG...das muss ich mal schauen wie des geht.
Ganz einfach: mit dem einhaarigen Froschhaarpinsel, ner guten Brille und dann bloß nicht zittern ;) :abhau:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

42

Samstag, 11. August 2018, 20:04

Fugen ist doch recht einfach. Gips anrühren, nur so ne winzmenge, aushärten lassen und dann mitm Hammer zu Staub kloppen. Den Gips kann man sogar einfärben je nach Fugenfarbebedarf. Dann einfach mit der Fingerkuppe in die Fugen reiben, mit Mattlack versiegeln und schon wars das. Ich hab etliche kleine Gläser mit Bohrstaub verschiedener Mauerwerke im Lager. Immer mal wenn ich Löcher bohren muß sammel ich den Dreck grade für diesen Zweck. Soll jetzt keine Aufforderung sein nach Holland zu fahren und Mauerfugen aufzubohren.... :D
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

43

Samstag, 11. August 2018, 21:38

Fugen ist doch recht einfach. Gips anrühren, nur so ne winzmenge, aushärten lassen und dann mitm Hammer zu Staub kloppen. Den Gips kann man sogar einfärben je nach Fugenfarbebedarf. Dann einfach mit der Fingerkuppe in die Fugen reiben, mit Mattlack versiegeln und schon wars das. Ich hab etliche kleine Gläser mit Bohrstaub verschiedener Mauerwerke im Lager. Immer mal wenn ich Löcher bohren muß sammel ich den Dreck grade für diesen Zweck. Soll jetzt keine Aufforderung sein nach Holland zu fahren und Mauerfugen aufzubohren.... :D
Danke...das probier ich aus...TOP

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. Oktober 2018, 21:00

Lang lang ists her...
Hab in der zwischenzeit mal einen Sherman gebaut und ihm die 7 pounder Kanone der Engländer verpasst. Dann noch lackiert und das erste mal AK Interactive Worn Effects verwendet
Bin ganz zufrieden...allerdings sind die abnutzungen an der Seite etwas groß geworden.
Da wollte ich allerdings noch Baumstämme drüber packen...deshalb sollte es gehen.

Bilder Sagen mehr als tausend Worte:

edit dagmar bumper: Bilder bitte direkt einfügen

Grüße
»PattePansen« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_8250.JPG (2,14 MB - 60 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Oktober 2018, 05:11)
  • IMG_8278.JPG (2,36 MB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 01:39)
  • IMG_8279.JPG (2,26 MB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 15:19)
  • IMG_8280.JPG (1,37 MB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Oktober 2018, 16:18)
  • IMG_8281.JPG (1,86 MB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Oktober 2018, 08:47)
  • IMG_8929.JPG (1,27 MB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Oktober 2018, 10:07)
  • IMG_8930.JPG (1,34 MB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Oktober 2018, 11:10)

  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:50

So...heute habe ich mich dann ans Weathering vom Sherman gewagt. Ich finde es sieht ganz gelungen aus.
Grüße




Beiträge: 83

Realname: Lyn hartt

Wohnort: Schlumpfhausen

  • Nachricht senden

46

Freitag, 12. Oktober 2018, 05:39

Schaut doch ganz gut aus! :ok:
Mein Panzer Modellbau Blog => https://lynhartt.blogspot.de/

47

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:11

Interessantes Projekt !
Was mich etwas stört ist die Tür des Hauses, diese wirkt im Vergleich zu den Fenstern etwas unterdimensioniert.
Der Tiger sieht schonmal pürima aus.
Gruss
Markus

Beiträge: 68

Realname: Christian

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 16:56

Hausbau

Hallo

PattePansen

Machst du an dem Hausdach noch etwas?
Die Hauswand würde ich mit sehr dünnem Teerschwarz an den Fugen nachziehen. Bevor das ganze durchgetrocknet ist mit einem kleinen leicht feuchtem Schwamm vorsichtig drüber wischen.
Danach mit Grau mehrschichtig von dunkelgrau nach hellgrau trocken malen. Das gibt einen schönen Effekt.
Am besten an einem Reststück ausprobieren.
Ich habe es an meinem "Haus" so gemacht und bin ganz zufrieden.
Demnächst als Baubericht mit der Feldküche und dem Feldbackofen zu sehen.
Grüße
Christian


  • »PattePansen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Realname: Patrick

Wohnort: nähe Berlin

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 20:00

Hallo

PattePansen

Machst du an dem Hausdach noch etwas?
Die Hauswand würde ich mit sehr dünnem Teerschwarz an den Fugen nachziehen. Bevor das ganze durchgetrocknet ist mit einem kleinen leicht feuchtem Schwamm vorsichtig drüber wischen.
Danach mit Grau mehrschichtig von dunkelgrau nach hellgrau trocken malen. Das gibt einen schönen Effekt.
Am besten an einem Reststück ausprobieren.
Ich habe es an meinem "Haus" so gemacht und bin ganz zufrieden.
Demnächst als Baubericht mit der Feldküche und dem Feldbackofen zu sehen.
Grüße
Christian


Das klingt sehr gut...vielleicht probier ich des mal aus...
Ja das Dach ist kurz vor der Vollendung...jeder Ziegel wird einzeln geklebt :D
Danach gestrichen und dry brushed.
Die beiden Panzer sind auch erstmal fertig...morgen vielleicht mal ne Stellprobe und dann gibt es auch wieder Bilder...

Werbung