Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:30

6670 Caterpillar D8H Planierraupe

Bausatzvorstellung: Caterpillar D8H Planierraupe





Modell: Caterpillar D8H
Hersteller: AMT/Ertl
Modellnr.: 6670
Masstab: 1/25
Teile: über 200
Spritzlinge: 10, davon 8 x gelb, 2 x silbergrau
Preis: unterschiedlich hoch, bis absurd
Herstellungsjahr: alt
Verfügbarkeit: eher selten, bis gar nicht mehr zu bekommen
Besonderheiten: Fahrwerk und Kette können beweglich dargestellt werden.

Die gelben Spritzlinge















die silbergrauen für die Ketten



die Decals



der Bauplan







Fazit: Ein tolles Modell einer alten, aber im Original, noch immer benutzten Baumaschine, die aber auch als Schlepper eingesetzt wurde. Ein wenig Fischhaut ist vorhanden, aber nichts was graviernd wäre, mit etwas Nacharbeit ist die schnell entfernt, da ich schon angefangen habe, kann ich sagen das die Passgenauigkeit sehr gut ist.
Leider ist es eines der ganz wenigen Modelle die es in diesem Bereich als Bausatz gibt, schade eigentlich!

Zum Baubericht: Folgt Morgen! Sorry ich hab mich geirrt, es geht doch schon Heute los,hier entlang Bitte!

Zur Bildergalerie: Wird folgen, auf meinem Tieflader...
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

2

Mittwoch, 22. Februar 2017, 20:01

Moin Bernd,

danke für's vorstellen. :ok:

Den fand ich früher schon klasse, aber als
man ihn noch im Laden kaufen konnte,
war er mir zu teuer.
(wird heute wohl nicht anders sein :bang: )

Wär' wirklich schön, wenn es mehr solcher
Bausätze in 1:24/25 gäbe.

Ich bereite dann schon mal das Popcorn
für den Baubericht vor... :D

Tschüss
Christian

3

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 15:28

Moin Zusammen,
jetzt muss ich mich doch korrigieren:
Es gibt den Bausatz wieder in Neuauflage.
Warum jetzt allerdings der Spritzling mit

den Treibrädern verchromt ist, muss ich
hoffentlich nicht begreifen.
Gruss
Christian

4

Freitag, 12. Oktober 2018, 07:39

Moin Christian,

Das hatte ich auch mitbekommen, das sie seit einiger Zeit, wieder zu bekommen ist, nur das mit den verchromten Teilen, ist jetzt nicht dein ernst, oder? :nixweis:
Na hoffentlich hatte da vorher, keiner meinen Baubericht gelesen, da gab es ja einen kurzen off topic Bereich, wo wir über eine Customraupe rum geflachst hatten. :abhau:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:08

Moin Bernd,

das mit den verchromten Teilen ist leider kein Witz.
Ich kann bei Bedarf gerne mal ein Photo anhängen.

Dennoch bin ich froh darüber, den Bausatz nach ca.
40 Jahren endlich zu haben.

Gruss
Christian

6

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:00

Hallo Christian,

Das kannst du gerne machen, dann hat man es auch gleich mal im Vergleich, zu früher. Ach ja, wenn du kannst, dann mach doch auch noch ein Bild, von den Decals, da soll sich ja auch etwas geändert haben, danke.
Freut mich für dich, das du den Bausatz nun auch hast, mir hat der Bau, meiner „Katze“ auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

7

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:05

Hallo Bernd,

hier nun die Bilder:
Der verchromte Spritzling (getrennt in zwei Bilder)



Da die Decals luftdicht eingeschweisst sind und ich nicht weiss, wann ich sie

brauche, habe ich sie aus der Anleitung genommen.
Für den Kühler gibt es jetzt drei zur Auswahl

und verschiedene für die Firma:

Dann gibt es noch ein paar kleinere, die ich aber in der Anleitung nicht identifizieren konnte.Gruss
Christian

8

Samstag, 13. Oktober 2018, 07:39

Moin Christian,

Erst einmal Danke, für deine Mühe, die du dir gemacht hast und dann ist mir allerdings die Kinnlade auf den Boden geknallt... ;(
Die einzigste Erklärung dazu, wären die beiden Hydrauliksstempel, im ersten Bild rechts unten und im Zweiten, dann links unten zu sehen. Also die heraus trennen, wenn du sie so lassen willst und den rest entchromen, viel Spaß dabei. Allerdings gab es bei meiner, damals, doch einige Nacharbeiten, bis sie funktionstüchtig, verbaut werden konnten.
Das man nun drei Varianten für den Kühlergrill hat, ist schon eine gute Lösung,wer allerdings mehr Detaillierung will, wird trotzdem um ein heraus trennen, dieses Bereiches nicht herum können. Aber es erleichtert, die Entscheidung, was für ein Gitter da nun rein sollte. Der Rest ist halt eine nette Beigabe und kann auch anderweitig verwendet werden, die anderen könnten vielleicht für die Armaturen sein.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung