Sie sind nicht angemeldet.

  • »Volker S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Realname: Volker Schnorr

Wohnort: Kirchlengern NRW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. September 2018, 19:40

Welcher Klarlack glänzt denn auch?

Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte gerne auch mal ein Modell zustande bringen, bei dem der Lack richtig glänzt. Ich lackiere mit der Airbrush und benutze die Farben von Vallejo. Bislang habe ich den Klarlack von Vallejo Gloss Acryl Varnish Nr 26.517, den Vallejo Gloss Varnish Nr 70.510 sowie den Aqua Gloss von Alclad II probiert. Aber der Lack bleibt einfach nur stumpf. Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand einen guten Klarlack für die Airbrush empfehlen könnte, damit ich endlich mal ein glänzendes Ergebnis bekomme. Danke schon mal im Voraus

2

Donnerstag, 27. September 2018, 19:51

Servus,
ich denke mal jeder 2K-Klarlack glänzt richtig gut. Manche schwören auf Autolacke, andere auf z.B. ZeroPaints. Habe mit beiden schon richtig gute Erfahrungen gesammelt.

Viele grüße

Jürgen

Beiträge: 184

Realname: Chris Frankenstein

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. September 2018, 19:52

Ich nutze für sowas immer Future, das ist das beste in der Richtung.
Schöne Grüße aus Berlin
Vorsicht ist besser als Nachsicht.

4

Freitag, 28. September 2018, 11:18

Hallo Volker,
da müsstest Du aber auch mal etwas präzisieren, was Du unter "richtig glänzen" verstehst. Wenn ich das richtig sehe, baust Du Trucks? Da kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich würde denken, dass ein megaglänzender Truck (also mit einem Glanz, wie er mit 2k-Lacken erreicht wird) nicht unbedingt realistisch wirken würde. Meine Meinung zumindest. Mit Vallejo habe ich persönlich wenig am Hut, ich verwende einige Farben für kleinere Pinselarbeiten, das war's dann auch schon.
Mit wasserbasierenden Farben wirst Du tendenziell weniger Glanz erreichen können, als mit lösemittelbasierenden Lacken, das ist meine Erfahrung.
Ich kann guten Gewissens die Tamiya TS-Farben aus der Dose empfehlen, die sich mit den Tamiya-Polituren zu einen schönen, natürlichen Glanz polieren lassen. Wenn Du mit der Airbrush arbeitest, die (in chemischer Hinsicht) gleichen Farben gibt es auch in der Tamiya LP (Lacquer Paints) Reihe. Die lassen sich hervorragend verarbeiten und der Gestank hält sich noch in Grenzen. Wichtig - den original Tamiya-Verdünner für diese Farben dazu verwenden, die Farben sind sehr konzentriert und sind daher in einem Verhältnis von 1:2 bis 1:3 (Lack:Verdünner) zu verdünnen!

Ich nutze für sowas immer Future, das ist das beste in der Richtung.
Er hat ja erwähnt, dass er Alclad Aqua Gloss schon probiert hat, das ist ja mehr oder weniger das gleich Zeug.
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

  • »Volker S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Realname: Volker Schnorr

Wohnort: Kirchlengern NRW

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2018, 15:45

Das mit den Trucks ist vollkommen richtig erkannt. Davon stehen schon einige in der Vitrine. In Matt-Rot, Matt-Blau, Matt-Gelb etc. Und bei uns in der Firma fahren täglich viele Lkws in den Hof mit glänzenden Führerhäusern. Den Klarlack von Tamiya aus der Dose hab ich auch schon probiert, der hat mir aber die Decals zerfressen. Ich habe jetzt mal auf den ersten Tip hin das Diamond Finish Gloss Clearcoat von Zero Paints bestellt. Ist zwar tierisch teuer, aber wenn es denn den gewünschten Erfolg bringt, soll es mir recht sein.

Beiträge: 833

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. September 2018, 19:47

Abend Volker
Ich hab auch schon das ein oder andere Versucht. Das eine wird Gelb nach ner Zeit . Das andere ist fast Seidenmatt und muss nachpoliert werden,wenns denn geht.
Also ,

daher ich kann nur 2K-Klarlack aus dem Kfz-Bereich empfehlen. Ich lackier schon ne Menge und habe einen 2l Kanister hier stehen. Gibts aber auch in 1/4 l Dosen, glaub ich.
Man braucht halt zum Klarlack noch einen Härter und eine Verdünnung. Was noch nicht schlecht ist, einen gut Belüfteten Ort und Airbrush mit Absauganlage

Ein Beispiel wäre mein Hudson .

Gruß

Fredl

Beiträge: 352

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 10:27

Von mir ganz klar die Empfehlung, wie schon bei meinem Vorschreiber, 2K-Klarlack aus dem Kfz-Bereich. Im Verhältnis wesentlich billiger als Zero Paints, ist aber vom Grundsatz her das gleiche. Einfach zu Handhaben, aber die Airbrush muss danach sehr gut gereinigt werden. Sollte also eine Airbrush sein, die auch das eventuelle reinigen mit Lösemittel verträgt.
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

8

Montag, 1. Oktober 2018, 17:52

Einfach zu Handhaben, aber die Airbrush muss danach sehr gut gereinigt werden. Sollte also eine Airbrush sein, die auch das eventuelle reinigen mit Lösemittel verträgt.
Da es sich hier nur um "großflächiges" Lackieren handelt, würde ich eine 20 Euro China-Gun empfehlen. Die Dichtungen derer die ich habe, vertragen sogar Universal-Nitro-Verdünnung aus den Baumarkt und damit bekomme ich bisher jeden Siff weg.

Gruß

Pucki
Ich bin noch Anfänger deshalb bitte ich darum allen Blödsinn den ich von mir gebe zu Entschuldigen. :) Ich nehme gerne Tips aller Art an. :ok:

Beiträge: 352

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Oktober 2018, 18:40

Oder so, klar!
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

Beiträge: 833

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Oktober 2018, 22:31

Abend

Wenn ich es nicht mit dem Pinsel schaffe, lackier ich auch kleine Flächen mit der Gun. Bei manchen Farben ists einfach besser. Weiss zum Beispiel.

Und weil ich so zufrieden bin,hab ich drei Evolution. Die sind mit Teflondichtungen bestückt und auch schnell zu reinigen.

In dem Set sind 2 Düsensets drin und hab mir noch Düsensets dazu gekauft. Somit habe ich jetzt 0,2mm , 0,4mm und 0,6mm .

Karosserien lackier ich mit der 0,4 oder 0,6 Düse. Je nachdem wie groß die Karosserie ist.

Gruß Fredl

11

Freitag, 5. Oktober 2018, 20:01

Bei dem Tamiya Klarlack aus der Dose musst du mit den Decals aufpassen, damit hab ich mir mal ein Modell versaut, kann diesen daher nicht so empfehlen.
Ich verwende immer Mr. Hobby Top Coat aus der Dose, für meine Rallye Modelle reicht der glanz alle mal. Wenn du richtigen hochglanz haben willst, musst du wohl im Nachgang noch polieren.
Gruß Daniel

Werbung