Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:04

Aktuell auf dem Tisch

Ich will mal ein neues Thema eröffnen, wie wir es in der Militärecke auch haben. Für alle die keinen Baubericht erstellen, uns aber trotzdem an ihren Werken teilhaben lassen wollen.

Ich fang dann mal an 8)


Neben dem Scirocco bin ich gerade am 67er Chevy Impala SS dran. Hier will ich die Extreme- Metal-Farbe von AK testen. Schwarze Grundierung ist schon drauf.

Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

2

Montag, 23. Oktober 2017, 14:05

SUPER Idee, Marc! Ich habe vor ein paar Wochen auch über einen entsprechenden Thread nachgedacht. Klasse, dass Du es jetzt gemacht hast.

Ich habe aktuell einen Hasegawa Jaguar XJ-S auf dem Tisch. Den Bausatz habe ich gebraucht/ begonnen erworben und musste ihn also entlacken bzw. relativ grundlegend überarbeiten.

Neu für mich war der erstmals nennenswerte Einsatz von BMF an den Seitenscheiben und Stoßfängern.
Eigentlich als "Zwischenmodell" angedacht, bin ich nun schon eine ganze Weile dran...

Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

3

Montag, 23. Oktober 2017, 18:39

Coole Idee.

Ich arbeite zur Zeit an Tamiya’s Mercedes CLK DTM.



Mfg Max

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:23

hmmm da mach ich auch mit...

Aktuell am Tisch ist bei mir der Porsche 934RSR von Revell.
Auch hier wurden wieder einige Modifikationen durchgeführt, sehr viel auseinander geschnitten usw...
Leider komm ich im mom. nicht recht zum bauen. Da mir das aktuelle GT-Sport auf der Ps4 einen Strich durch die
Rechnung macht... :lol:










MFG Stefan

5

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:35

Frisch aus der Lackierstube :D



Ich muß sagen, diese Extreme-Colour ist auch extreme schwierig...ich hatte jedenfalls meine liebe Mühe damit.

Kann sein, daß ich schon falsch begonnen hatte (hat jemand Erfahrung damit?). Die schwarze Grundierung mußte ich 5-6mal auftragen bis sie endlich deckte. Oder soll zuerst normale schwarze Grundierung drauf und dann erst Black Base? :nixweis:
Anschließend hat meine Airbrush gespuckt und ich konnte große Teile anschleifen und von vorne anfangen. Dann war ich wohl zu eilig und hab den Lack zu dick draufgejagt, jedenfalls verlief er teilweise :bang:
Beim 3. Anlauf hat es zum Glück geklappt :D
Zwar ist der Farbton nicht so satt wie ich erwartet habe, im Glas ist er dunkler. Aber trotzdem ganz schön. Jetzt fehlt noch Klarlack.

Also so viel hab ich schonmal gelernt: den Lack nur hauchdünn auftragen und zwischen den einzelnen Schichten wirklich mal ein paar Minuten weggehen, was anderes machen und nach und nach ganz dünn lackieren.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

6

Dienstag, 24. Oktober 2017, 14:24

Moin,
das sieht doch gar nicht mal verkehrt aus...

Kann sein, daß ich schon falsch begonnen hatte (hat jemand Erfahrung damit?). Die schwarze Grundierung mußte ich 5-6mal auftragen bis sie endlich deckte. Oder soll zuerst normale schwarze Grundierung drauf und dann erst Black Base?
Ich habe diesen "Extremfarbe" noch nicht verarbeitet, denke mir aber, dass die Vorarbeiten die gleichen sein sollten, wie z.B. bei Alclad Chrome. Ich mach's mir da immer einfach, grundiere Tamiya grau und dann glanzschwarzen Autolack, ebenfalls aus der Kanne. Das deckt wie "Sau" und geht recht fix.
Bzgl. des Klarlackes, was wirst Du da verwenden? Nicht, dass Du Dir da den Metalleffekt versaust. Seit ich neulich BMF mit 2k-Klarlack lackiert habe, weiß ich, dass sich für Metallfarben eher etwas wie Alclad ALC 600 Aqua Gloss empfiehlt. Würde es an Deiner Stelle auf jeden Fall mal checken...

@Stefan: nicht schlecht, Dein Vaillant-RSR. Da sieht man auf jeden Fall schonmal, was es werden soll. :idee:
Zu Gran Turismo Sport: kannst Du zufällig einen Vergleich zu Forza 6 oder (besser noch) Forza 7 ziehen?
Ich selbst bin aufgrund der jahrelangen Ereignislosigkeit bei Gran Turismo vor 2 Jahren auf Forza umgestiegen. Das ist auch nicht schlecht, aber irgendwie etwas "steril" und der allerletzte Funke springt nicht so über. Jetzt denke ich als GT-Mann erster Stunde (ja, ich hatte 1998 schon das erste GT auf der PS1!) immer wal wieder daran, wie GT Sport wohl so ist... :roll:
Edit: upps, gerade mal die Bewertungen auf Amazon gecheckt. Ich glaube, dafür werde ich mir dann doch keine PS4 kaufen... ;(
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Beiträge: 222

Realname: Stefan

Wohnort: Rottenmann (AUT)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 15:01

Wenns interessiert ich hab auch einen Baubericht angefangen...: 934RSR
...aber wie gesagt, im Moment ist gerade Baustopp.

Ich muss auch sagen; Ich würde mir die Ps4 extra für dieses Spiel nie kaufen. Auch im allgemeinen finde ich andere Titel wie
Assetto oder P-Cars um einiges besser. Und ich muss sagen es gibt einiges was mich am Spiel nervt und mich auch total enttäuscht.
Warum ichs mir dennoch gekauft hab; Meine Freunde sind (wie ich) Fans der ersten Generation. Sie haben mich sozusagen überredet.
Das das Spiel auf VR gespielt werden kann (auch hier leider zu viele Einschränkungen die ich erst später herausgefunden hab ;( ) hat mich überzeugt es zu kaufen.
War vermutlich eine Fehlentscheidung... aber jetzt wo ichs zu Hause hab wird dann auch zumindest die Karriere gezockt...

Sry. wegen dem "Offtopic"

MFG Stefan

Ps.: Die Modelle die ihr hier zeigt sehen toll aus. Leider hab ich mit Effektlacken auch keine Erfahrung.
Aber ich muss schon sagen das sich die mühe gelohnt hat.
Auch der CLK sieht klasse aus. Mir scheint du hast die Scheiben mit Lösungsmittelhaltigen Kleber befestigt?
Ev kannst du die angelaufenen stellen in den Fenstern noch korrigieren...? ...Tolle Decalarbeit!!!

8

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:28

Bzgl. des Klarlackes, was wirst Du da verwenden?
Ohne zu wissen ob sich das überhaupt verträgt, hab ich 1K-Klarlack aus der Sprühdose verwendet. 3 Lagen. Nach Nasschliff mit 6000er und 2 Politurdurchgängen....é voila ;)



Das Lila ist noch wesentlich dunkler geworden, hätte ich nicht erwartet. Jetzt kommt das richtig geil rüber :D
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

9

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 16:46

Das Lila ist noch wesentlich dunkler geworden

Der Lack hat nun mehr "Tiefe", könnte man auch sagen... :D
Und ja, der sieht sehr gut aus (bißchen Orangenhaut vorne am Kotflügel evtl. oder täuscht das Foto?) und verträgt sich ganz offensichtlich mit dem Extrem-Metall. Und Du weißt jetzt auch, dass Du mit der Grundierung alles richtig gemacht hast. :idee:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

10

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18:37

Weißt doch...auf´m Foto sieht man die kleinste Macke :lol: In echt muß man schon ganz genau hinschauen ;) Und dafür, daß es das erste Automodell ist, welches ich so fein geschliffen und poliert habe bin ich mehr als zufrieden :smilie:

Beim Nächsten werde ich´s aber mit Schwarz glänzend als Basis versuchen. Hierbei ist fast das gaze Fläschchen draufgegangen, das ist dann doch zu teuer.

Bilder gibts dann in der Galerie :wink:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

11

Montag, 4. Juni 2018, 16:56

Werde diesen zwanglosen Bau-Thread mal etwas wiederbeleben... :baeh:

Hier ein kleiner Zwischenschritt bei meinem aktuellen Bau, meinem ersten Gruppe C-Rennwagen:

Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Beiträge: 1 514

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. August 2018, 19:55

Hallo,

ich möchte das Thema Effektlack nochmal aufgreifen.

Ich habe noch nie schwarze Grundierung verwendet, sondern nehme immer normalen mattschwarzen Autolack als Basis über grauer Grundierung. Diesen kaufe ich bei Ludwig Lacke im 10er Pack aus der Spraydose. Allerdings dekantiere ich diesen für die Basis der Effektlacke. Das hat den Vorteil, das ich diesen dann auch etwas aufhellen kann, sollte der Effektlack zu dunkel werden.

Bitte niemals Glanzschwarz verwenden! Das führt nicht zu dem gewünschten Ergebnis.

Und der endgültige Farbton der Effektlacke kommt nur dann zustande, wenn mehrere hauchdünne Schichten (mehr Luft als Farbe) des Effektlackes aus verschiedenen Richtungen über das Modell genebelt werden.
Zum Schluss noch 2 - 4 dünne Schichten Klarlack für die gewünschte Tiefe und Glanzgrad darüber brushen. Den besten Effekt erziele ich mit 2K-Klarlack.

PS: Die beschriebene Vorgehensweise wird per Airgun ausgeführt.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

13

Montag, 6. August 2018, 09:25

Hi Marcel,

Was meinst Du denn genau mit „Effektlack“?
Meinst Du da Alclad Chrome und Co.?
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Beiträge: 1 514

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. August 2018, 13:34

Was meinst Du denn genau mit „Effektlack“?

Hi Tommy,

mit Effektlack meine ich diese ganzen Chamäleon Lacke, auch die Mehrfarblacke.
Bei Alclad Chrome muss ja Glanzschwarz verwendet werden. ;)
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

15

Freitag, 28. September 2018, 10:39

Dann hole ich das Thema mal wieder hoch und zeige Euch, was gerade auf meinem Basteltisch entsteht: Der Ferrari 360 Spider von Tamiya, verfeinert mit Ätzteilen von Hobby Design. Aktuell ist der Innenraum und das Chassis fertig. Ich habe den Wagen von Automatik mit Schaltwippen auf Handschaltung umgebaut und ihm andere, sportlichere Sitze spendiert - aber sehr selbst:



















Für Anregungen oder Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen :hey:
Als nächstes kommt dann die Lackierung der Karo, die im ersten Schritt nicht so geklappt hat, wie ich es gerne gehabt hätte ... und nein, er wird nicht rot :pfeif:
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 360 Modena von Tamiya; Ferrari F430 Spider von Revell
Im Bau: Ferrari 360 Spider von Tamiya

16

Freitag, 28. September 2018, 10:55

Der Ferrari 360 Spider von Tamiya, verfeinert mit Ätzteilen von Hobby Design. Aktuell ist der Innenraum und das Chassis fertig.
Saubere Arbeit bis hierhin, Peter. Die PE-Teile setzen schöne Akzente! Ich bin gespannt auf das Fertigprodukt - und seine Sicken :hey: :hand:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

17

Freitag, 28. September 2018, 10:59

... - und seine Sicken :hey: :hand:

Ich auch ... allerdings ist schon Grundierung und die Lackierung drauf - wenn auch an manchen Stellen noch nicht so schön, wie ich mir das vorstelle ... vertiefen werde ich die Sicken nicht mehr ... :whistling:
Gutes Gelingen und viele Grüße aus der Hauptstadt :wink:
Peter

Zuletzt gebaut: Ferrari 360 Modena von Tamiya; Ferrari F430 Spider von Revell
Im Bau: Ferrari 360 Spider von Tamiya

Werbung