Sie sind nicht angemeldet.

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2018, 17:11

Lockheed Martin F-16D Jastrząb

Hallo zusammen.


Ich möchte euch heute meine polnische F-16 im Tigermeet-Outfit von 2011 vorstellen.




Polen betreibt 50 Stück F-16C/D, darunter zwei als Bodentrainer für Wartungscrews. Die F-16D Jastrzab, zu Deutsch Habicht, mit der Nummer 4082 erhielt anläßlich des Nato Tiger Meet 2011 die hier gezeigte, dezente, Sonderlackierung.

Der Bausatz von Kinetic paßt insgesamt ganz gut, kann allerdings nicht mit Tamiya mithalten. Als Zubehör wurden die Schubdüse, Reifen und der Sniper Pod von Attack Squadron, Sitze von Quickboost sowie Decals von Techmod verwendet. Die Lackierung entstand großteils mit Gunze Farben.









































Ich hoffe, die F-16 gefällt euch, auch wenn sie für eine Tigermeet-Maschine ziemlich schlicht daher kommt.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 1 579

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 22:36

Hi Daniel!

Die F-16 ist dir (wie gewohnt) sehr gut gelungen.
Eine Falcon, bzw. in diesem Fall ein Habicht geht immer.
Und gerade die polnischen sind kaum im Netz vertreten.

Die Bilder 9 und 14 gefallen mir am besten.

Gruß Mike

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. September 2018, 19:24

Danke Mike, wenigstens einer erbarmt sich :lol: .

Wenns von deiner Seite nur Lob gibt, dann ehrt mich das ja immer besonders :ok: , bist ja einer der Wenigen, die ehrliche Kritik geben und auch Fehler ansprechen. ;)


Schönen Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


4

Donnerstag, 20. September 2018, 17:15

Die F-16 gefällt mir schon immer richtig gut. Das Modell dazu sieht klasse aus. Super umgesetzt.

Beiträge: 257

Realname: Johannes

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2018, 19:01

Hallo Daniel!
Auch mir gefällt diene F-16 ausgesprochen gut. Für mich ist gerade das "Schlichte" an dem Tarnschema sehr Interessant.
Ganz nach dem Motto "Weniger ist mehr" ;)
Außerdem ist es mal was neues, wenn der Zusatztank die auffälligere Lackierung hat, als der eigentliche Flieger.

Liebe Grüße
Johannes
Meine neuesten:
F6F-5N Hellcat
Vindicator Accurate Miniatures 1/48
Skyrocket Minicraft 1/48




_____________________
Liebe Grüße
Johannes

Beiträge: 787

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2018, 20:19

Servus Daniel,

sehr überzeugende Ost-Viper ist dir da gelungen. Zu deinen handwerklichen Fähigkeiten braucht man eigentlich nix zu schreiben – du lieferst immer sehr solide Arbeit ab und gibst deinen Modellen in der Umsetzung auch eine eigenen Note mit.

Zwei Sachen hätt ich aber noch: Der Kit ist von Kinetic! - wie warst du mit der Passung und dem Verhalten des Materials zufrieden? Ich hab hier seit zwei Jahren den 1/48er Kit der F-16D aus selbigen Hause auf dem Tisch liegen und bisher kaum anrührt, weil ich die Plaste als sehr spröde und die Passung teilweise als unterirdisch empfinde (Riesenspalten + Versatz und gröbste Auswurfmarken an den unmöglichsten Stellen).

Bei der Zweitonlackierung: Bist du Dir sicher, dass auf der rechten Tragfläche am äußeren Rand wirklich nochmal ein Musterfleck vom dunkleren Ton hin muss? Ich kenn das Tarnmuster nur mit den beiden "Klecksen" in der Mitte der Tragfläche...........

Trotzdem gelungenes Werk! Weitermachen!

Beste Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »alfisti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. September 2018, 12:46

Hi Leute.

Danke für die positive Resonanz.

Für mich ist gerade das "Schlichte" an dem Tarnschema sehr Interessant.
Ganz nach dem Motto "Weniger ist mehr" ;)
Außerdem ist es mal was neues, wenn der Zusatztank die auffälligere Lackierung hat, als der eigentliche Flieger.

Das hat mir am Vorbild auch gefallen, mit den quitschbunten Tigermeet-Maschinen hab ichs eher nicht so.

Zwei Sachen hätt ich aber noch: Der Kit ist von Kinetic! - wie warst du mit der Passung und dem Verhalten des Materials zufrieden? Ich hab hier seit zwei Jahren den 1/48er Kit der F-16D aus selbigen Hause auf dem Tisch liegen und bisher kaum anrührt, weil ich die Plaste als sehr spröde und die Passung teilweise als unterirdisch empfinde (Riesenspalten + Versatz und gröbste Auswurfmarken an den unmöglichsten Stellen).

Bei der Zweitonlackierung: Bist du Dir sicher, dass auf der rechten Tragfläche am äußeren Rand wirklich nochmal ein Musterfleck vom dunkleren Ton hin muss? Ich kenn das Tarnmuster nur mit den beiden "Klecksen" in der Mitte der Tragfläche..........


Die Paßgenauigkeit ist etwas durchwachsen, die Einzugstreben der Fahrwerke sind z.B. nur auf gut Glück zu positionieren und an der Unterseite blieb zwischen Rumpf und Flächen ein größerer Spalt. Mit dem Kunststoff ansich hatte ich keine Probleme. Teilweise ist die Detailierung und die Gravuren etwas grob, zumindest wenn man Tamiya und Co. als
Referenz heranzieht.
Das Tarnmuster paßt im Großen und Ganzen schon so, hier und hier kann man es erahnen. Wurde aber auch von den Anleitungen richtig wieder gegeben.



Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


8

Sonntag, 23. September 2018, 22:48

Hallo Daniel,

ich habe deine F-16 erst für eine 1/48er gehalten
bis ich die Überschrift nochmal genau gelesen habe,
da war ich dann ganz geplättet das das 1/72 ist.

Das Ergebnis beeindruckt mich sehr. :ok:


Gruß Boris :wink:

Werbung