Sie sind nicht angemeldet.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 832

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. September 2018, 09:00

Zündapp KS 750 Solo mit Trooper in 1:16

Modellvorstellung: Zündapp KS 750 Solo mit Trooper



Hersteller: SOL Resin Factory
Modell: Zündapp KS 750 Solo mit Trooper
Modellnr.: MM182
Masstab: 1:16
Teile: Motorrad 103, Figur 23
Preis: 159,90 €
Herstellungsjahr: 2018
Verfügbarkeit: Torro-Shop
Besonderheiten: gut detaillierter Resinbausatz mit Ätzteilen









Ätzteile:



Fahrerfigur:



Decals:





Bauanleitung:

Die Bauanleitung beschränkt sich auf Fotos mit Zahlen, diese stehen nicht auf den Teilen und müssen mit der Übersicht abgeglichen werden.





Fazit:

Ein schöner Bausatz gerade weil es im Motorradsektor in diesem Maßstab nicht viel gibt.

Die Zündapp ist ein sehr interessantes Motorrad welches hier als Solo Version dargestellt ist.
Es gibt diesen Bausatz auch ohne Figur sowie als Gespann Variante mit und ohne Figur.

Die Speichen sowie kleinere Anbauteile liegen als Ätzteile bei.
Für die Speichen wird extra eine Biegevorrichtung mitgeliefert, damit diese in die entsprechende Form gebracht werden können.



Die großen Resinteile sind gut gegossen, kaum Lunker, Blasen oder dergleichen. Bei den Kleinteilen kann man dies leider nicht sagen, hier sind einige Luftblasen zu erkennen welche sogar einige Details verschwinden lassen. Da Resin doch etwas zerbrechlich ist sollten einige Streben, Fußrastenstreben oder andere gerade Teile durch entsprechende Drahtstücke stabil ausgetauscht werden. Ansonsten sind halt die üblichen Resin-angüsse vorhanden die alle entfernt und sauber verschliffen werden müssen.









Sehr schön ist das diesem Motorrad eine Fahrerfigur beiliegt.
Diese kann in verschiedenen Varianten gebaut werden, es liegen unterschiedliche Arme, Köpfe und Helme bei.

Der Hersteller gibt für dieses Motorrad keine genaue Zeitangabe an, dadurch lässt sich nicht genau festlegen welche Version gebaut werden soll.

Einerseits hat der Lenker einen Verstellknauf für die Dämpfung in der Mitte, was für ein Baujahr ab 1942/43 spricht. Andererseits ist am Motor ein Naßluftfilter verbaut, welcher nur bis Ende 1942 verwendet wurde. Weil dieser zum Einfrieren neigte wurde er Anfang 1943 durch den Neumann Wirbelstrom Kartuschenfilter ersetzt.



Das Schloss am Werkzeugfach auf dem Tank ist garnicht vorhanden, somit kann man sich das Baujahr aussuchen. 1941 war es rechts 1942 ein richtiges Schloss links und danach nur noch ein Vierkant links. Weiterhin hatte die 1941er Version noch einen Halte- bzw. Zugbügel hinten am Gepäckträger, dieser fehlt komplett. Die Gabel ist in der kurzen Form dargestellt was ebenfalls nur in 1941 der Fall war, danach wurde diese über der Achse sichtbar verlängert.

Ebenso ist für den Öl-Einfüll-Stöpsel eine Flügelschraube vorgesehen. Diese gab es erst ab 1942, davor war es eine einfache Sechskantschraube. Als letztes Merkmal ist hier der Tankdeckel zu nennen, dieser ist im Modell einfach Flach ausgeführt was wieder für das Baujahr 1941 spricht, danach hatte der Tankdeckel eine Erhöhung, einen Filter eingebaut.

Da im Krieg sicherlich viel zusammengeschraubt wurde kann an diesem Modell auch einfach alles so übernommen werden. Alles in Allem kann der Erbauer sich aussuchen welches Baujahr er darstellen will. Bis auf den Trocken-Luftfilter ist ein späteres Baujahr ohne Probleme darstellbar. Einfacher ist es jedoch das Baujahr 1941 nachzubauen.

Alle Informationen beruhen auf meinen Recherchen, für Tipps oder Korrekturen bin ich jederzeit dankbar.

Plus: schönes Motorrad, fein detailliert, mit Fahrerfigur

Minus: Fehlgüsse gerade bei den Kleinteilen, etwas zu teuer für die Qualität und dieses kleine Motorrad

Link zum Baubericht: wird folgen

Link zur Bildergalerie: wird folgen

Beiträge: 99

Realname: Michael

Wohnort: Bautzen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. September 2018, 11:01

Also auf den Baubericht freue ich mich schon. Es sieht trotz der Fehlgüsse nach einem schönen Modell aus. Also losgehts. :ok:

Werbung