Sie sind nicht angemeldet.

  • »bastelbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Realname: Heiko

Wohnort: Kurzvorpolen ;-)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. April 2018, 21:21

Ducati 916 Senna 1:12

So, jetzt ich auch mal...auch wenn ich bei manchen hammermäßigen Sachen die hier gezeigt werde mich ja kaum traue einen eigenen Baubericht zu schreiben...aber ich hoffe es motiviert mich.

Ausgangsbasis der bekannte Ducati 916 Bausatz von Tamiya, der beim gründlichen ausmisten meiner "für später" zusammen getragenen Bausatzsammlung unter "bleibt bei mir" abgelegt wurde. Liegt schon "etwas" länger auf Halde...sprich der Kaufpreis steht noch im DM auf der Schachtel. ^^

Für mich (die Panigale Jünger werden mich lynchen ;) ) nach wie vor das schönste Motorrad der Kategorie "Joghurtbecher".
...kann aber auch daran liegen das ich noch wie heute weiß wie dieses Motorrad 94 eingeschlagen ist und ich "sabbernd" davor stand. Hätte ich mir 93 eine 888 bestellt (ja, da hat man die Dinger noch im Herbst bestellt um sie im Frühjahr zu bekommen) wäre ich beim abholen 94 glaub völlig verzweifelt aber da sowas eh außerhalb meiner Möglichkeiten war, schob ich 94 trotzdem sehr stolz meine Supersport aus dem Showroom. 8)

Soviel zur Vorgeschichte....


Das es eine Senna wird (obwohl eine Ducati für mich eigentlich nur in rot "geht") liegt einerseits daran das es gerade ein Detail-Set für die 916er gibt zu dem die passenden Senna-Decals eh gehören und auch daran das originalen Decals durch die lange Lagerzeit etwas vergilbt sind.
Von den 3 aufgelegten "Sennas" wird es die erste Variante von 1995 werden. Zusätzlich soll sie das eine oder andere Carbonteil bekommen.
Teile zum detailieren sind zum Teil schon eingetrudelt, wobei ich mich da auf den sichtbaren Bereich beschränken möchte. Am Motor austoben ist tolle Handwerkskunst aber für mich persönlich in dem Fall doch schade drum.

edit dagmar bumper: du hast / hattest dein / deine Bilder nur angehängt, statt sie direkt in den Text einzufügen. Bitte korrigiere das. > > > H I E R < < < findest du Hilfe

2

Mittwoch, 11. April 2018, 08:38

Moin!
Na da werde ich doch mal ein Auge auf den Baubericht haben :)
Derzeit im Bau : Cinderella und Tinkerbell von Kabuki Models, Modellbahn:ahoi:
Zuletzt fertiggestellt: SiFi Amazonen (e2046 contest Teilnahme)

  • »bastelbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Realname: Heiko

Wohnort: Kurzvorpolen ;-)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. April 2018, 11:27

So, geht schon mal gut los. Statt Bronze für den Rahmen von ´nem anderen Lieferanten nochmal ein Glas "Sennagrau" erhalten.

...und jetzt sehen die originalen Decals statt des Sonnenlichtrick auch wieder super aus und es steht die Möglichkeit der roten Version wieder im Raum.... ;(

  • »bastelbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Realname: Heiko

Wohnort: Kurzvorpolen ;-)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juni 2018, 21:44

So, es ist zwar nicht wirklich Modellbauwetter aber ich habe dann mal angefangen.

Erstmal wie immer, spachteln, schleifen,...


Die angedeuteten Löcher in den im original hohlgegossenen Felgen wurden ausgebohrt. Auf der linken Seite vom Hinterrad mußten die Löcher erst komplett verspachtelt werden, da die angedeuteten Löcher auf beiden Seiten leider nicht deckungsgleich waren. Vorne passt es. Einfaches durchbohren langt.
Die Ventile kommen vorm lackieren noch ab und es werden danach Metallventile eingesetzt.



Die "riesigen" Schraubenlöcher in den Seitenverkleidungen wurden verspachtelt. Die Verkleidungen werden dann zum Schluss an den Rahmen geklebt und nicht geschraubt. An Stelle der Löcher/Schrauben kommen die dort (und an je 2 Stellen hinten pro Verkleidungsseite) beim Original befindlichen Schnellverschlüsse.
Die beim Bausatz angedeuteten Schraubenköpfe sind weg geschliffen und an den entsprechenden Stellen (und auch hinten, wo beim Modell komplett fehlend) sind Löcher gebohrt in die dann Metall"schrauben" eingesetzt werden.
Eine habe mal probehalber eingesetzt um zu sehen wie die Optik wird.


Am Verkleidungsoberteil wurde mit den Schraubenköpfen der Verkleidungsscheibe genauso verfahren, nur das die Löcher/Schrauben dort etwas kleiner sind. (0,4 statt 0.6mm)

5

Montag, 25. Juni 2018, 19:55

Hallo Heiko,
na der Anfang ist ja schon sehr vielversprechend,ich denke hier gibt es einen detailverliebten Baubericht.Da bleib ich mal dran auch wenn ich kein Freund von vollverkleideten bin.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

  • »bastelbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Realname: Heiko

Wohnort: Kurzvorpolen ;-)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Juli 2018, 18:58

So, wie Kenner jetzt anhand der Farbe der Räder festellen dürften, hat sich das "Senna" im Titel erledigt und es wird eine "gewöhnliche" 916.

Grund: Erstens gehört eine Ducati so, zweitens wirkt ein kleines Modell in grau
optisch nicht so gut und drittens (einen rationalen Grund brauchts ja
auch :D) sind die Tamiya Decals in den Details besser als die Blue Stuff.

...gut das mir das eingefallen ist als das Sennagrau schon geliefert war.

Auspuffanlage geklebt, gespachtelt und "geglättet"und eine Schicht Alu drauf (da kommen nachher die Auspuffschellen vom Detail-Kit drum)






Carbon oder Nichtcarbon, das ist jetzt die Frage. ;-)
Hintere Bremsscheibe gebohrt und wieder nachgefärbt (innenteil kommt natürlich noch anders) da ja bei den Ätzteilen leider nur die vorderen Scheiben bei liegen und der einzige Liefereand der auch die hinteren mit anbietet seit Monaten "Backorder" schreibt.


Motorgehäuse und Deckel lackiert und mal probehalber zusammen gesteckt.

Für das merkwürdige graugrün welches Ducati für Deckel und Schwinge verwendet habe ich mal zu "alten Wehrmachtsbeständen" gegriffen.

Werbung