Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Mittwoch, 4. Juli 2018, 16:08

Hallo zusammen. :wink:

Die Ausgaben 76 und 77 mußten noch nach gereicht werden. In ihnen war ein vorderer und ein hinterer Kotflügel enthalten. Die vorderen Kotflügel mußten mit leichten Schwierigkeiten befestigt werden.
Der Kofferraum war bei zwei Schrauben etwas im Weg. Mit leichter Gewalt konnte man sie aber befestigen. Die Spaltmaße sind nicht hundert Prozentig, aber teilweise akzeptabel. Die Kotflügel vorne
und hinten müssen noch etwas angepasst werden.





Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:







182

Sonntag, 8. Juli 2018, 22:03

Schön, dass es bei dir weitergeht. Ich warte derzeit noch, wie alle anderen auf die Ausgaben 26 bis 31. Dann kann endlich der Motor mit dem Chassis vermählt werden.

183

Dienstag, 10. Juli 2018, 18:49

Hallo Heiko. :wink:

Ja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. :) :) :)

Heute kamen die Ausgaben 78 und 79 ins Haus. Und damit begann das Drama. Die Kleinteile am hinteren Kotflügel waren schnell und gut verschraubt.
Beim anbringen des Kotflügels begann der Mist. Die Anbringung selbst war kein Problem, aber die Sitzgenauigkeit war saumäßig. Die Spaltmaße stimmen
nicht und die Stoß- und Rallyestreifen an den beiden Seiten bilden keine Linie. Mir scheint, als wäre der Kotflügel um wenige zehntel nach rechts verdreht.
Die Bilder zeigen genau, wie der Krampf aussieht. Die Haube steht links etwas hoch. Gut, kann man vorsichtig biegen und der vordere Kotflügel steht
höher als die Tür. Die Tür kann man auch nicht oft auseinander bauen, dann fassen die Mini-Mikro-Schrauben nicht mehr. An einem guten, ruhigen, total
entspannten Tag werde ich versuchen, die Probleme etwas abzumildern.
Ach ja, beinahe vergessen. In der 79 war bei mir eine Lenkstange drin!!! Kein Zettel dabei, kein anderer Hinweis. Nichts. Die Lenkung selbst ist das
beknackteste, was ich je im Modellbau gesehen habe. War das Zufall oder soll die Stange ausgewechselt werden? Eine Frage, auf die wir vielleicht nie eine
Antwort erhalten werden. :nixweis:





Viele Grüße Bernd. :party: :party: :party: :pinch:













Beiträge: 212

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 11. Juli 2018, 01:43

Hallo Bernd, :wink:


Auch bei den Spaltmaßen spiegelt das Modell das Original wieder.
Die waren auch katastrophal.
Einfach mal im Google eingeben " DeLorean Spaltmaße " .
Auch die Gasdruckheber für die Türen waren beim Original zu schwach.
Die wurden verstärkt und dann haben sich die Türen verbogen und passten noch schlechter ins Auto.
Das Auto war eine Katastrophe.

Gruß Uli. :party:

185

Donnerstag, 26. Juli 2018, 17:54

Hallo Uli. :wink:

Ja, wie Du schon sagst, das Auto ist eine Katastrophe. Wie das Original, so das Modell. Ich möchte nicht wissen, wie das im nächsten Jahr um diese Zeit mit dem Viech aussieht?
Mir graust jetzt schon, wenn ich nur daran denke, die kurzen Kabel mit dem Fahrzeug zu verbinden und dann noch die Karosserie mit dem Unterteil zu verschrauben.
Das wird bestimmt ein riesen Zirkus werden. Und dann muß die ganze Elektronik und die Elektrik funktionieren. Da steht uns noch einiges bevor.

Heute kam die 80 und 81 ins Haus. Die 80 hatte die Halterungen des hinteren Kotflügels dabei. Kein Problem bei der Installation. Aber den Kotflügel anbringen, war eine Katastrophe.
Es passte vorne und hinten nicht. Habe noch ein bißchen das Blech passender gebogen. Dann bin ich darauf gekommen, das etliche Grate an der Innenseite des Kotflügels im Weg waren.
Auf den ersten Fotos mit Zahnstochern markiert. Trotzdem waren die Spaltmaße saumäßig und die Teile passten nicht genau.
Wenn das Wetter wieder kühler geworden ist, werde ich die Außenteile noch mal abschrauben und nach Graten suchen, bzw die Teil vorsichtig biegen. Jetzt, bei dieser Gluthitze,
macht mir das keinen Spass und ich würde, wenn ich vergrellt werden sollte, mehr kaputt machen, als ich verantworten kann. Da für mich noch 49 Wochen anstehen, fast ein Jahr,
werde ich an kalten, nassen und stürmischen Tagen, mich des Wagens annehmen und versuchen, die Macken etwas ab zu mildern. :rrr:





Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:











Beiträge: 212

Realname: Ulrich Lindemann

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

186

Donnerstag, 26. Juli 2018, 18:32

Hallo Bernd, :wink:


mach Dir nicht so viele Sorgen wegen den nicht passenden Karosserieteilen, die haben beim Original auch nicht gepasst.
Das absolute Chaos waren Ersatzteile nach Unfällen, da passte dann gar nichts mehr.
Das Problem bei Elektronik, ( Geht, geht nicht, ) kennen wir ja, da wir Beide vom Fach sind. :trost:

Gruß aus lustigen 36° Uli. :party:

187

Freitag, 27. Juli 2018, 14:35

Hallo Uli. :wink:

Ja, weiß ich. Mir graut trotzdem davor. Die ganze Kabellage vom Leuchtzirkus hinten. Na, warten wir´s ab. :schlaf:

Viele Grüße Bernd. :party:

188

Freitag, 10. August 2018, 13:14

Hallo zusammen. :wink:

Gestern kamen unter anderem die 82 und 83 in Haus. In beiden waren einige wilde Apparaturen der Zeitmaschine, die auf der großen U-förmigen Ablage ihren Platz fanden.
Die fiktiven Kabel wurden mit sehr kleinen Schrauben befestigt. Da ich frisch aufgestanden war, habe ich die Fummelarbeit mit Bravour hingelegt. Nur einmal ist mir eine
dieser Mikro-Schrauben davon geflippst und in den Niederungen meines Teppichs verschwunden. Irgendwann werde ich das Teil im Fuß sitzen haben. Auch gut.

Noch ein Tipp. Die beiden Fliegengitter der Luftfilter sollte man mit einem passenden Rundstab, bei mir erst mit 10 mm, dann mit 8 mm, vor gerollt werden. Auch diese
beiden Metallstreifen werden mit den Mikroschrauben befestigt.





Viele Grüße Bernd. :prost:









189

Sonntag, 23. September 2018, 11:03

Hallo alle zusammen. :wink:

Heute werde ich die Ausgaben zeigen, die während der "Auszeit" aufgelaufen sind. Sie sind mittlerweile verbaut und ich zeige den aktuellen Bauzustand. Es sind die Nummern 84 bis 87.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

















190

Freitag, 28. September 2018, 15:54

Hallo zusammen. :wink:

Heute kommen die Nummern 88 und 89 an die Reihe. In ihnen waren Türinnenteile und die Motorabdeckung enthalten. Ließ sich wie gewohnt alles sehr gut verarbeiten.
Der Wagen und die Karosserie sind beide sehr kompakt. Habe da so meine Bedenken, ob das alles zusammen passt. Da bin ich mal gespannt.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:











Beiträge: 592

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

191

Samstag, 29. September 2018, 10:53

Wirst du, glaube ich in der 91 hinter kommen.
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 65% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 31%

192

Samstag, 29. September 2018, 11:42

Hallo Markus. :wink:

Au ha. Die 90 und 91 sind im Zulauf. Da steht mir der Zirkus ja knapp bevor. :heul:

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 6

Realname: Martin Stephan

Wohnort: Warendorf

  • Nachricht senden

193

Sonntag, 30. September 2018, 12:14

Hallo Bernd,

ich habe mal eine Frage an dich, könntest du mir einmal ein Bild von der EM-Platine zeigen wo ich sehe wie die Kabel von den LED‘s, Zeitleitung etc. eingesteckt sind, damit ich sehe welches Kabel + und welches - ist? Ich baue die EM-Platine nicht ein, sondern eine Arduino, da muss die Kabel anders löten und bei meinem aktuellen Stand kann ich das leider nicht 100% ig sehen.

Grüße Martin

194

Sonntag, 30. September 2018, 16:02

Hallo Martin. :wink:

In der Wortmeldung Nr. 86 hier im Bericht geht's um die Platine. Einen Belegungsplan, welche Nummer für welchen Zweck oder Baugruppe dient, gibt es meines Wissens nicht. Viele Kabel
wurden mit offenen Enden vor langer Zeit verlegt, da wußte man nicht, wofür sie waren. Du kannst nur Deine Hefte studieren, und selbst einen Nummernplan mit Kabelbelegung erstellen.
Beim Falken gab es den am Schluß. Ab der 91 soll ja beide Hälften miteinander verschraubt werden. Zitter :rrr:
Dazu muß der Rest des Kabels verbunden werden. Vielleicht ist da ein Belegungsplan bei. Die 90 und 91 kommen bei mir in einer bis anderthalb Wochen an. Dann sehen wir es ja.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

Beiträge: 6

Realname: Martin Stephan

Wohnort: Warendorf

  • Nachricht senden

195

Sonntag, 30. September 2018, 17:00

Hallo Bernd :wink:

Vielen Dank für die Auskunft, werde mir mal einen Plan machen welches Kabel ich für was verwende. Und viel Spaß dir noch beim Bauen, ich werde immer mal wieder hier vorbeischauen, ist wirklich hilfreich was du hier zeigst. :ok:

Gruß Martin

196

Freitag, 5. Oktober 2018, 18:25

Hallo zusammen. :wink:

Heute kamen die 90 und 91 ins Haus. In ihnen waren der Luftfilter nebst Rohren und Schläuchen, eine Motorraumklappenverriegelung - die es sehr in sich hatte, und die vorderen Beleuchtungs - LEDs.
Die Motorklappenverriegelung bekam so einen kleinen Schnapper mit einer Minifeder und einer Abdeckung dafür. Für diese Arbeit sollte man ganz ruhig und ausgeglichen sein. Laßt Euch also überraschen,
wenn´s bei jedem soweit ist.
Heute steht die Hochzeit an. Denn mit der Nummer 91 werden die Karosserie mit dem Fahrzeug verschraubt. Vorher müssen noch etliche Kabel zusammen gesteckt werden, bevor es mit der Hochzeit
losgehen kann. Vielleicht klappt es bei mir heute noch. Ich trinke zur Zeit einen schönen Beruhigungstee, schaue dem Fußball zu und warte einen günstigen Moment ab, wann ich mit dem Verschrauben
beginne. Ich muß mir erst mal eine Stellage bauen, damit ich die Karosserie auf die Seite stellen kann, ohne das sie umfällt. Dazu brauche ich Platz, der ganze Tisch wird dazu bestimmt benötigt werden. :cracy:
Schaun mer mal, ob´s klappt.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:







197

Freitag, 5. Oktober 2018, 22:55

Hallo zusammen. :wink:

Erste Anprobe. Das Oberteil geht etwas schwerfällig drüber und etliche unsichtbare Teile behindern die Passgenauigkeit. Ganz besonders der relativ große Kabelbaum hinterm Flux.
Also morgen die Kabel nochmal besser verlegen.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:









198

Samstag, 6. Oktober 2018, 16:00

Hallo zusammen. :wink:

Heute hat es geklappt. Der Wagen ist verschraubt. Hoffentlich wurde kein Kabel abgequetscht. Die Elektronik prüfe ich Morgen. Hoffentlich fliegt mir die Platine dabei nicht um die Ohren.

Viele Grüße Bernd. :prost:





199

Sonntag, 7. Oktober 2018, 12:40

Hallo zusammen. :wink:

Heute die Kotflügelenden am Heck befestigt. Sie waren noch in der 91 enthalten. Zwei weitere Verschraubungen am Heck, die ich vergessen hatte, angebracht.
Dann die Elektronik getestet. Akkus eingelegt und zugeschaltet. Es gab keinen brenzlichen Geruch. Das war schon mal sehr gut.
Beide Türleuchten funktionieren. Zwei Rote und eine gelbe Leuchte in voller Funktion. Die Kofferraum Beleuchtung ebenso. Die blaue Außenlampen Vorne und
auf dem Dach gleichfalls. Die Tachobeleuchtung, die Kilometerzählung und die Meßgeräte auf der Beifahrerseite funktionieren auch. Nur die Zeitanzeige in der
Mitte geht nur kurz an und dann wieder aus. Wieso? Weiß ich zur Zeit auch nicht. Vor einigen Monaten lief alles normal. Eine Merkwürdigkeit habe ich festgestellt.
Solange die Türen aufstehen, funktionieren einige beschriebene Beleuchtungen nicht. Sobald die Türen geschlossen sind, gehen sie wieder an.
Nur die Datumsanzeige nicht. Mal sehen, ob sich was ändert, wenn die Front und Heck-Beleuchtung angeschlossen ist. Oder die Akkus schwächeln? Viele Fragen.
Schaun mer mal.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:









Beiträge: 143

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:58

Hallo Bernd,


Wenn Du Akkus verwendet hast, dann könnte es daran liegen. Die haben dann in Summe nur 3,6V anstatt der benötigten 4,5V.
Wenn dann viele Verbraucher auf einmal angeschaltet sind, kann es sein dass einzelne Bauteile ausfallen.
Also, ich habe keine Ahnung ob es wirklich daran liegt, da ich noch nicht soweit bin...ist nur so eine Idee.


Gruß
Luke

201

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:42

Hallo Bernd
Was für Akkus verwendest du denn. In dem Thema bin ich ein bischen fit.
Eine Fehlerquelle kann natürlich sein, daß aufgrund der zu niedrigen Ausgangsspannung
die Elektronik nicht mehr durchschaltet, sprich je mehr Verbraucher dran hängen, die Spannung bricht ja ein,
einzelne Komponenten ausgehen.
Gruss Thomas

Im Bau: Ford Mustang Shelby GT500 - De Agostini / Willys Jeep - Hachette
VW Bully Samba T1 - Altaya / Jaguar E-Type - De Agostini
Ford GT40 1:12 - Trumpeter

202

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:47

Hallo Luke und Thomas. :wink:

Ich stimme Euch zu und werde Morgen im Laufe des Tages Batterien kaufen gehen.

Was ich noch sagen wollte! In der 90 war auch noch ein Extra Beutel mit einem Lampenkabel und zwei LED´s dabei. Laut Beipackzettel wurde in einer vorherigen
Ausgabe eine falsche Dachbeleuchtung ausgeliefert. Die falsche Dachbeleuchtung hat die Farbe gelb, sie muß also ausgewechselt werden.
Die richtige Lichtfarbe ist natürlich blau, wie auf den Bildern weiter oben zu sehen ist.

Viele Grüße Bernd. :prost:

203

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:50

Hallo Thomas. :wink:

Ich habe drei Akkus der Firma tecxus - 950 mAh - AAA - MiMh -1,2 Volt verwendet.

Viele Grüße Bernd. :party:

204

Montag, 8. Oktober 2018, 19:29

Hallo Luke und Thomas. :wink:

Jaaa, Danke, das wars. Drei normale Batterien und die Sache läuft, bzw Leuchtet. Auch die Deckenbeleuchtung ist dabei sowie das Zeiteinstellungspaneel. Danke für den Tipp. Super.
Eine Sache fehlt noch. Auf der Rücksitzbank, links hinter dem Fahrersitz, diese Rot Gelb Grüne Geschwindigkeitsanzeige, bleibt bis jetzt noch dunkel.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:











205

Montag, 8. Oktober 2018, 21:46

Leuchtet die Overheadkonsole von selbst oder wird die nur angestrahlt?

206

Montag, 8. Oktober 2018, 22:43

Hallo Andreas. :wink:

Sie leuchtet selbst. Es sind drei LED´s im Dach. Eine Innenraum Beleuchtung vor der Scheibe und zwei in der Mitte.
Siehe Wortmeldung 189 sowie Ausgabe 86 und 87.

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 143

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

207

Montag, 8. Oktober 2018, 23:24

Hallo Bernd,

Das freut mich dass sich der Fehler so leicht beheben lies. :ok:
Sieht echt super aus das Auto, gefällt mir sehr gut.
Wir sind beim Abo aktuell bei Ausgabe 43, es ist schön zu sehen wo die Reise einmal hinführen wird.

Weiterhin viel Spaß beim Bauen!

Gruß
Luke

208

Dienstag, 9. Oktober 2018, 07:41

Sie leuchtet selbst.

Ah cool. Bei dem Video aus Japan (und auch auf dem Foto oben) sah es nämlich so aus, als würde sie nur angeleuchtet werden. Das hätte mich dann bei all der Beleuchtung aber auch gewundert :)

Ähnliche Themen

Werbung