Sie sind nicht angemeldet.

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:44

Tsesarevich - Zwischenstand

Mahlzeit allerseits!

Bald ist der Endspurt zuende!



Zweite Mast aufgestellt und getakelt. Es fällt auf, daß er zum Bug hin keine Stützseile hat, die wären ja auch dem Bootskran im Weg gewesen. Also war die ganze Takelage eher eine Sicherheitsreserve, die Masten standen auch ohne. Bei einem Kriegsschiff muss man ja auch damit rechnen, daß mal was kaputt geht..

Es fehlt noch das, was die Masten direkt miteinander verbindet, nämlich die zu Recht gefürchtete Reusenantenne:



Zuerst die Abstandhalter mit Teppichklebeband auf leicht modifizierte Zahnstocher geklebt und diese dann in Löcher in einem Sylvesterraketenleitstab (für sowas horte ich die Dinger) gesteckt. Dann mit 0,02 mm Elastikfaden verspannt, schön sachte gleichmäßig gespannt. An beiden Enden ein paar Zentimeter über lassen.



Auch aus Feuerwerksresten ein passendes Gestell gezimmert..



..mit dem die Abstandhalter an ihrer Position fixiert sind. Ganz so ordentlich hing das Teil in Wirklichkeit auch nicht, gut so, Perfektion ist mit diesem Schlabberfaden nämlich kaum zu erreichen, man kriegt nicht 6 Fäden in je 3 Abschnitten absolut gleich gespannt. Ich jedenfalls nicht.



Dann die Enden an die Maststengen geklebt, die Vorrichtung entfernt und die Überstände gekappt. Ein Faden hätte etwas mehr Spannung gebraucht..egal, ich wollte die Masten nicht krumm ziehen, bei der vorderen Rah ist mir nämlich genau das passiert.
Takelage fertig! Gut, daß es diesen Elastikfaden gibt, nach alter Väter Sitte mit gezogenem Gußast wäre das so nicht möglich gewesen.



Namenszug als Decals, zwar etwas zu groß, aber immerhin überhaupt vorhanden, fehlt bei fast allen 1:350ern. Decals gibt es auch für Bug- und Heckzier, sind aber nicht schön, habe ich nicht verwendet.

Viel kommt nicht mehr, Klarlack, Brückenfenster und Scheinwerfer verglasen, ab ins Regal. Und Bilder machen natürlich!

Wie jedesmal treibt mich jetzt die Frage um, was ich wohl als nächstes baue, so viele Möglichkeiten... Missouri, Nagato, Indianapolis, Ting Yuen? Oder doch die Scharnhorst? Ein Liberty-Schiff? Immer diese Entscheidungen, was meint Ihr?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

182

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:52

Tolles Schiff :love: :love: :love: ,

und Deine Reusenantennen erst... :sabber: :sabber: :sabber:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

183

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:07

Spitze, Jochen!

Wie wär´s mit der Nagato? Die "Gegenseite" quasi - wenn halt auch deutlich später...
(Außerdem eins meiner Lieblingsschiffe bei World of Warships :D )
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

184

Samstag, 2. Juni 2018, 08:55

Unglaublich Jochen

wie immer eine Augenweide :respekt: :love: :thumbsup:

Heiko

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

185

Samstag, 2. Juni 2018, 10:04

Was für ein tolles Schiff.
Und deine Reusenantenne, was für ein Leckerbissen.
Immer wieder faszinierend.
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

186

Samstag, 2. Juni 2018, 20:20

Dank Euch!

Auf diese Antenne bin ich auch ein bischen stolz, war mir ja bis zuletzt nicht sicher, ob das alles so funktioniert.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

187

Samstag, 2. Juni 2018, 21:23

Auf diese Antenne bin ich auch ein bischen stolz

Nur ein bisschen??? :sabber:
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 1 593

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

188

Sonntag, 3. Juni 2018, 09:15

Servus
Deine Hilfskonstruktion zum Bau und Montage der Reusenantenne ist gut durchdacht :five:
Bei Deiner Kunst, Modelle zu „Verspinnen“ würden Spinnen es nicht besser spinnen.... :D
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

189

Sonntag, 3. Juni 2018, 21:43

Tsesarevich - Endstand

Mahlzeit allerseits!

Es ist vollbracht...





































Und zuletzt die inzwischen traditionellen Vergleichsbilder, diesesmal mit der Warspite:



Dazwischen lagen nur 12 Jahre, was für eine Entwicklung!



Fazit:
Viel Licht, aber auch viel Schatten. Der Bausatz ist an sich schön gemacht, teils wundervolle Details und gute Passgenauigkeit und Gußqualität sowie, mit Ausnahme der unbrauchbaren Reling, gute Ätzteile. Wären da nicht die völlig unverständlichen groben Fehler, vor allem Brückendeck und Schanzkleid, sowie die unvollständigen Masten.
Jedenfalls hat der Bau Spass gemacht, auch wenn er durch meinen Detailwahn zeitweise zur Nervenprobe wurde.

Dank schulde ich allen Lesern, Kommentatoren, Anregern, Fragern und Motivatoren.
Bleibt mir gewogen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

190

Sonntag, 3. Juni 2018, 21:57

Es ist vollbracht...in aller Pracht!!
Glückwunsch zu diesem außergewöhnlichen
Modell.
Hoffentlich baust Du gleich weiter,
damit es erst gar nicht zu irgendwelchen
Entzugserscheinungen kommen kann.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

191

Sonntag, 3. Juni 2018, 22:01

GLÜCKWUNSCH

und wie immer höchsten Respekt!!!
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

192

Sonntag, 3. Juni 2018, 22:08

Dank Euch!

Ich quäle mich noch mit der Entscheidung, was als nächstes auf den Tisch kommt ( Vorschläge sind willkommen, Ihr kennt ja mein Beuteschema), und damit mir dabei nicht langweilig wird, habe ich gestern ein U-Boot der Gato-Klasse angefangen. Ein Baubericht lohnt dafür aber nicht, es ist nämlich schon halb fertig...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

193

Montag, 4. Juni 2018, 05:44

:respekt: :respekt: :respekt:
Ein wirklich tolles Modell, ich bin wirklich begeistert...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 1 593

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

194

Montag, 4. Juni 2018, 06:59

Tja Jochen, möchte mich auf Alle Fälle den Kollegen anschließen und zu dem wunderschönen Modell gratulieren :hand:
Der gezeigte Vergleich mit der Warspite unterstreicht nicht nur die 12 Jahre Altersunterschied, wohl auch die neue Ära von schnellen Kampfschiffen, wo Rusland schon den Einstieg verpasste...
Mal so schnell ein U-Boot nebenbei.. :roll: ... ich wünschte ich könnte das auch so sagen...
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

195

Montag, 4. Juni 2018, 08:21

Mal so schnell ein U-Boot nebenbei.. :roll: ... ich wünschte ich könnte das auch so sagen...

:abhau: :abhau: :abhau: Der war gut!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

196

Montag, 4. Juni 2018, 08:48

Moin Jochen

mal wieder erstklassig abgeliefert :respekt: Gratulation :thumbsup:
wie wäre es mal mit nem Liberty Dampfer . Mal was anderes

Heiko

197

Montag, 4. Juni 2018, 13:27

Gratulation zu dem wunderschönen Modell!
Mein Vorschlag: einer der 1:350 Oldtimer Von Kombrig. Victoria, Hoche etc.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

198

Montag, 4. Juni 2018, 13:41

Moin,
hab immer still mitgelesen. Hammermäßig! Gefällt mir sehr gut. Und respekt an dich, was dein handwerkliches Können, dein Fingerspitzengefühl und vor allem deine Geduld angeht. Da muss ich mir mal eine Scheibe von abschneiden.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

199

Montag, 4. Juni 2018, 15:06

Ein tolles Modell! Und ein sehr eindrucksvoller Vergleich mit der Warspite.
:respekt: :respekt: :respekt:
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

200

Montag, 4. Juni 2018, 22:34

Nochmals Dank!

Schmidt, die Kombrig-Bausätze sind sehr schön und haben irre interessante Vorbilder, leider liegen sie derzeit außerhalb meines finanziellen Horizontes. Kleinserie ist halt etwas teurer, in Resin erst recht...
Aber Oldtimer ist schon gut, für die Ting Yuen von Bronco (ist vorhanden) habe ich derzeit noch ein paar Ätzteile in der Post. Wanten knüpfen in 1:350 will ich dann doch nicht..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

201

Dienstag, 5. Juni 2018, 06:41

Den Bausatz habe ich auch im Lager und würde das Schiff vielleicht einmal als Hintergrund-Modell bauen. Darf ich fragen, welchen Ätzteilesatz du verwendest?
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

202

Dienstag, 5. Juni 2018, 06:57

Moin Moin,

Wanten knüpfen in 1:350 will ich dann doch nicht..
hmmmm, ich habe da gerade was gelesen ... Schau mal hier Link :hey:

(FlohinsOhrsetzer :baeh: ) Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

203

Dienstag, 5. Juni 2018, 12:34

Mahlzeit!

Hier muß man wirklich jedes Wort auf die Flohwaage legen..

Mal schauen, wie die geätzten Wanten so sind, auf Fotos sehen sie gut aus, selber machen ist also nur (immerhin) Plan B.
Ich habe mich für den Satz von Voyagermodels entschieden, vor allem wegen seiner Verfügbarkeit. Gerne hätte ich auch den von Artwox genommen, der enthält nämlich, in extrem feiner Ausführung, nur das, worauf es mir ankommt, Wanten und Fußperde, ist aber hierzulande noch nicht verfügbar. Etwas gröber (gleichfalls nur nach Fotos) sind die Teile von North Star.

Ich habe mich ja gewundert, wie breit das Angebot für dieses doch recht exotische Modell ist, aber in China ist das Schiff eine nationale Ikone, es gibt da sogar eine Replika. Wird mir als Referenz gute Dienste leisten!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

204

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:32

in China ist das Schiff eine nationale Ikone, es gibt da sogar eine Replika. Wird mir als Referenz gute Dienste leisten!


Oder dieses hier:



Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

205

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:01

Oh, volle Besegelung. Ist das die 1:100er RC-Variante? Dein Modell?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

206

Dienstag, 5. Juni 2018, 15:36

Ja. Bausatz der Firma Arkmodel (China). Von mir vor etwa zehn Jahren mit der Überführungs-Takelage gebaut. Dazu habe ich mich an einer Abbildung in einem alten Meyers Konversationslexikon und an einem Foto orientiert, auf dem das Schiff vor der Überführung zu sehen sein soll. Der Bausatz ist nicht besonders gut detailliert. Ich habe damals getan, was ich konnte, um ihn ein bisschen zu verbessern. Überhaupt habe ich eine Menge Material zum Original gesammelt, das ich bei Bedarf jederzeit gerne zur Verfügung stelle.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

207

Dienstag, 5. Juni 2018, 17:41

Auf das Angebot komme ich gern zurück, falls sich beim Bau Fragen ergeben. Bislang sieht alles gut aus.
Überführungstakelage also, hätte ich mir auch denken können. Über das Lexikonbild bin ich nämlich auch schon gestolpert.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

208

Sonntag, 10. Juni 2018, 18:52

Die Tsesarevich ist ein wundervolles Modell geworden.
Absolut museumsreif. :love:

[Hoffentlich rennt da nie ein Hund oder Katze oder Baby dagegen.]
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 001

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

209

Sonntag, 10. Juni 2018, 20:45

Nochmals Dank!

Tatsächlich fängt mein Modellregal erst oberhalb der maximalen Schwanzwedelhöhe des Hundes an...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

210

Freitag, 29. Juni 2018, 20:10

Mit ein bisschen Verspätung möchte auch ich dir zur Fertigstellung gratulieren. Erstklassige Qualität zeigst du uns da auf den Bildern. Und deine Takelage ist phänomenal. Es macht immer wieder spaß, dir über die Schulter zu schauen. Ich freue mich schon auf dein nächstes Projekt :ok:

Werbung