Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Mai 2018, 13:22

Ein Truck aus einer Welt ein paar Jahre in der Zukunft.

Ich begrüsse Euch zu meinem Baubericht.

Ich bin dabei aus verschiedenen Teilen von Revell-Amt-Ertl einen Truck zu bauen wie man die aus so Filmen wie MADMAX kennt oder ähnlichem.
Die Idee hatte ich schon länger,jetzt geht es los.
Der angenehme Nebeneffekt ist natürlich das der Plastikschrotthaufen :D etwas weniger wird.

Das Chassis ist von Amt Kenworth123.
Die Haube ist von Revell Kenworth 900.
Die Kabine ist von Amt Peterbilt 352.






Ich habe die Kabinenscharniere(oder wie das heisst ;) von einem RevellK100 an den Kühlergrill vom KW900 und natürlich das Chassis vom K123 angepasst.



Rechts hab ich schon eine Platte mit Nieten rundherum reingeklebt,hat mit etwas anpassungsgefummel gepasst,oben wo das loch ist kommt ein Gitter rein.



Der olle Kran liegt auch schon ne ganze Zeitlang rum,irgendwie weiss ich noch nicht ob der da wirklich draufmuss...Ideen,Meinungen dazu?



Das sind Teile von 1r HE111 in 1zu32,könnten Kotflügel für hinten werden...



Das sind die Fahrwerksteile besagter HE111,könnte evtl ein Anhänger werden...Meinungen,Ideen dazu?



Irgendwie muss man sich evtl verteidigen,also hat man Raketenabschusseinrichtungen und Raketen auf das Dach montiert :D



Ich bin in freudiger Erwartung auf zahlreiche Mitarbeit,Verbesserungsdingsbums usw!
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Beiträge: 256

Realname: Klaus

Wohnort: Bei den Kehrwochenfetischisten: Nürtingen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2018, 15:36

Hallo Werner!

Wenn der mit Anhänger kommt, würde ich den Kran auf´s Kabinendach machen (natürlich mit außenliegenden Verstärkungen der Kajüte).
Entweder mit nem Greifer zum einsammeln von Beute oder mit ner Betonkugel an der Kette zum Rambule machen. :rolleyes:
Servus

Klaus

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Mai 2018, 23:55

Das Thema ist genau mein Ding. Ich setz mich dann mal gleich in die erste Reihe, Metbier hab ich auch mitgebracht und nen Vorschlag.

Die Bombenschachtteile der Heinkel wären gute Basisteil für Rammsporne oder Halterung für ein Räumschild, als Kotflügel weniger geeignet wegen den vielen Löchern. Dann wäre noch die Frage des Szenarios. Also Zukunft ist klar, nur wie wird sie aussehn. Extrem ist auch klar. Dann stellt sich die Frage in welche Richtung, entweder sehr kalt oder sehr warm (so richtig einig sind sich die "Experten" da selbst noch nicht). Wenn die Frage geklärt ist wirds auch einfacher den Truck zu planen. Ich tendiere ja zu warm, gäbe mehr Möglichkeiten für extreme details da alles recht offen wäre.

Also, wie gesagt, erste Reihe, der mit dem Trinkhorn bin ich und je mehr Hörner geleert sind desto verrücktere Ideen sprudeln.
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

4

Mittwoch, 30. Mai 2018, 07:51

Moin Werner,

Klasse Idee, für eine Resteverwertung, da kann man sich mal so richtig austoben. Die Idee mit dem Anhängsel ist nicht wirklich gut, wenn man sich mal vorstellt, wofür dieses Fahrzeug gebraucht wird, dann heißt es Beweglichkeit und Geschwindigkeit, da bremst so ein Einachser einen nur aus. Die Bomben, der Heinkel, als Raketen zu verwenden, ok, aber das sind dann balistische Raketen, da braucht es eine bewegliche Abschussbasis, hier könntest du gut den Kran für Umbauen.
Auch eine gepanzerte Ladefläche wäre nicht schlecht, die könntest du mit cal.50 MG oder 40mm Granatwerfer mit Gurtzuführung, bestücken. Das ist auch recht leicht zum selber bauen, Vorbilder gibt es genug im Netz, dazu.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

5

Samstag, 2. Juni 2018, 13:55

sehr geile idee da bin ich doch dabei, hmm, hinten drauf würde sich ein geschütz oder eine platform für schützen gutmachen, in den ganzen endzeit thematiken haben die fahrzeuge in der regel ja immer irgendwelche möglichkeiten sich selbst zu verteidigen. der kran könnte dann wenn man das chassis verlängert evtl auch dazu dienen das geschütz im belagerungsfall abzunehmen und stationär hinzustellen....oder oder oder, lass deiner fantasie freien lauf :ok: .
...und jeder noch so kleine wimpernschlag vermag den verlauf zu ändern.

Im Bau: Tiger Wiederbelebung

6

Samstag, 2. Juni 2018, 18:58

coole idee 8) da setz ich mich doch mal dazu :thumbup:
Liebe Grüße
Martina

Die Kunst des Streichholzbaus ist, aus einem großen Haufen Streichhölzer ein Modell zu erschaffen

Im Bau:
SBB Krokodil Ce 6/8III

Projekte

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juni 2018, 10:18

Sonntag vormittag und trotzdem ne Idee, muß am Modellbau Virus liegen. Zu den Bomben... hast du nicht ein paar alte Blattfederpakete in deiner Restekiste, könnte man daraus nicht ne Art Armbrust (etwas überdimensioniert) bauen und damit die Bomben verschießen? Moderne Wettkampfarmbrüste sehen schon fast aus wie Federpakete, da könnt man sich austoben. Die Bomben dürften mit der richtigen spannung ziemlich weit fliegen, vieleicht noch Flügelchen drangeklebt. Ich weiß ich bin ... :verrückt:

Liebe Grüße
Chris
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

8

Montag, 4. Juni 2018, 11:49

Hallo Werner!

Wenn der mit Anhänger kommt, würde ich den Kran auf´s Kabinendach machen (natürlich mit außenliegenden Verstärkungen der Kajüte).
Entweder mit nem Greifer zum einsammeln von Beute oder mit ner Betonkugel an der Kette zum Rambule machen.


Klaus,die Idee ist nicht realistisch.Überleg mal wie schwer so ein Ladekran ist,hält mit Sicherheit das Dach nicht aus. ;)


Die Bombenschachtteile der Heinkel wären gute Basisteil für Rammsporne oder Halterung für ein Räumschild, als Kotflügel weniger geeignet wegen den vielen Löchern. Dann wäre noch die Frage des Szenarios. Also Zukunft ist klar, nur wie wird sie aussehn. Extrem ist auch klar. Dann stellt sich die Frage in welche Richtung, entweder sehr kalt oder sehr warm (so richtig einig sind sich die "Experten" da selbst noch nicht). Wenn die Frage geklärt ist wirds auch einfacher den Truck zu planen. Ich tendiere ja zu warm, gäbe mehr Möglichkeiten für extreme details da alles recht offen wäre.

Christoph,da kam mir eine Idee,siehe unten :ok: ,die Umgebung soll in meiner Vision warm sein.

Auch eine gepanzerte Ladefläche wäre nicht schlecht, die könntest du mit cal.50 MG oder 40mm Granatwerfer mit Gurtzuführung, bestücken. Das ist auch recht leicht zum selber bauen, Vorbilder gibt es genug im Netz, dazu.

Bernd,die Idee eine Art Panzer zu bauen haben wir ja woanders schon besprochen ;)

So,hier sind die nächsten Schrottplatzbasteleien :D

Zuerst wurde am Rahmen etwas ausgefräst und dann 2 Winkel angebracht damit dort ein 4eckrohr auf beiden Seiten entsteht.



Dann wurden an dem Bullbar 2 3eckprofile angebracht.



Danach wurden ein paar Teile der Bombenaufhängung zusammen geklebt und 4 Bomben da rein gestellt.



Zum Schluss wurde das Bombentragedings :D mal so testweise vorne drangehängt.Irgendwie hatte ich dabei das KAMIKAZESCHIFF aus WATERWORLD im Kopf ;)

Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

9

Donnerstag, 7. Juni 2018, 16:42

Hallo zusammen.

Auf dem Schrottplatz(oder wo auch immer die karre zusammen gebastelt wird :lol: ) ging es etwas weiter,guckste...

So KÖNNTE es weitergehen,irgendwas zwischen Womo und Panzer...



Die Raketen auf dem Dach sind doch prima für Staus :D





Karton der (fast) unbegrenzten Möglichkeiten...oder Wunderkiste(man wundert sich wad sich alles ansammelt :lol: )

Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Juni 2018, 21:43

Die DD (Doppel Dagmars) stehn ihm gut... :abhau:

Die drei Schlafkabinen find ich etwas viel. Lieber die große nach hinten verschieben und zwischen Fahrerhaus und Kabine ne Ladefläche. Immerhin muß er ja jede Menge Gerümpel was man halt so braucht mit sich rumschleppen. Wassertanks, Ersatzreifen, Werkzeuch, jede Menge Ketten, Kabel, Seile und so weiter. Darf auf der Ladefläche ruhig so aussehn wie in deiner Wunderkiste.. :D . Die Bömbchen vom Dach vorne nach hinten verlagern, gut um Verfolger auf Abstand zu halten.
Liebe Grüße
Chris
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

11

Montag, 11. Juni 2018, 10:30

Guten Morgen oder welche Tageszeit ist wenn Du das liest.
Die Bomben auf dem Dach sind Raketen von 1r F16,also Wärmesuchend :D denen ist egal ob die nach vorne oder hinten gerichtet sind.
Das sind lediglich 2 Bunks,die Kabine ist ja von einem Cabover,wahrscheinlich hast Du das verwechselt :hey: .
Irgendwie sah das aber wirklich etwas doof aus,darum hab ich reichlich alte Teile zersägt usw.








Variante Nr1.







Variante Nr2.





Nr3.






Dann hab ich in der Dose der Reifen und Felgen nach Reifen gebuddelt damit das Unikum anständige "Schuhe" auf den Antriebsfelgen hat und mehrere Reserveräder.





Kommentare und Ideen sind ausdrücklich erwünscht,haut in die tasta Wettringer!!!
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

12

Dienstag, 12. Juni 2018, 06:57

Moin Werner,

Ich bin für Variante Nr. 3, der Kran hat was und würde sehr hilfreich sein, zum Auf- und Abladen, gerade für die Fässer.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

13

Donnerstag, 21. Juni 2018, 14:34

:ok: genau da muss einfach ein Kran drauf sein,wie sollte man sonst irgendwo im nirgendwo :D sachen klau,ähm organisieren ;) .

Inzwischen hab ich mich mal mit dem Bau von Ansaugtrakt und Abgastrakt etwas befasst,schliesslich soll das Monster ja (theoretisch) auch wirklich fahbereit sein.

Hier seht Ihr die "Auspuffhalter" vom K123,hab die Schalldämpfer und Verbindungsrohre zum Motor schon dran.Probeweise mal draufgelegt,wird noch lustig so von wegen Loch in Kabine fräsen damit das Rohr auch d passt :cracy:



Der Luftfilter muss ja auch irgendwo angebaut sein.Bei normalen Hauber sind die am Fahrerhaus bekanntlich seitlich aussen dran darum hab ich das hier auch so gemacht.
Dadurch ist das Monster natürlich etwas breiter wie normal aber da fragt in einer anderen Zeit glaube ich keiner nach,hauptsache es funktioniert.



Dahin muss ich dann noch etwas "klempnern" also Rohre verlegen für Abgas und Ansaug.



Rohre...



Fortsetzung folgt.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

14

Samstag, 23. Juni 2018, 07:39

Moin Werner,

Hatte ich dir ja gesagt, das die Auspuffhalterung vom K123 ganz gut funktionieren würde, nur das Y-Rohr solltest du noch überarbeiten, damit die Rohre näher an die Kabine kommen. Ist aber in der Zeit, wo der Laster angesiedelt ist, auch egal. :grins:
Nur der Luftfilter, hat da an der Seite keinen guten Platz, hier kommt ja, bei einer „Organisationstour“ (Raubzug :abhau: ), keiner mehr raus oder rein. Setz doch den Luftfilter von vorne, neben der Haube an die Kabine. So ist das Problem gelöst und keiner von der Mannschaft muss zurück gelassen werden ;( nur so als Vorschlag. :)


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

15

Samstag, 23. Juni 2018, 11:58

Hallo Werner, ein cooles Projekt. :D :ok: Bin selbst ein großer Fan der Mad Max Filme. :)

Bin sehr gespannt, was Du Dir noch alles einfallen lässt. ;)


Viel Spaß weiterhin und Beste Grüße
David

16

Donnerstag, 28. Juni 2018, 16:24

:wink: David,ich freue mich sehr über Dein Interesse an meinem Freestylemonster ;) .Madmax 4 ist mit der beste,Teil 3 war dagegegen eher :schlaf: :D
So,nach etwas Teile hin und her "puzzeln" hab ich die Ansaugluftzufuhr und Abgasabführung provisorisch zusammengetaped um zu sehen ob und wie alles passt.



Von oben mal...




Die Bude vom Pete352 passt auch...







Der Chrom auf den Rohren und dem Luftfilter muss natürlich weg,der Motor wird noch in "Cumminsred" angepinselt usw...
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

17

Freitag, 29. Juni 2018, 07:04

Moin Werner,

Das mit den Rohre scheint ja schon mal ganz gut zu klappen, zumindest bei den Abgasrohren wird es keine Probleme geben. Aber auf der Ansaugseite, bin ich mir nicht so sicher, hast du bei der Passprobe auch das Innenteil der Kabine, drin gehabt? Weil es ja doch recht hoch vom Turbo, nach links rüber geht und so aus dem Motortunnel raus läuft, nicht das es da mit dem Kabinenboden kollidiert.
Ansonsten gefällt mir deine Arbeit an den Rohren rund um den Motor, wirklich gut und den Motor noch Rot zu lackieren macht Sinn, das grün, sieht, mit Verlaub gesagt, sehr bescheiden aus. :heul: :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

18

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:46

:wink: Guten Morgen oder Tag oder Abend Truckfans.


Ich habe etwas weitergebastelt,modellbau nenne ich das nicht unbedingt was ich gerade mache,eher 3d plastikpuzzle oder whatever :D

Bernd hat richtig vermutet das die Rohre nicht ohne Änderungen an Hütte und Boden von Innenbereich passen werden,guckt selbst.

Etwas Sandfarbe :D is auch schon draufgepinselt,der "perfekte" Teint ist nicht unbeabsichtigt.

Zuerst hab ich an der Front der Bude rumgefräst.



Danach hab ich den Boden etwas verkleinert :rolleyes: sonst passt das nicht mit dem Luftfilter und Ansaugrohr.



Jetzt passt die Hütte auch :lol:



Später hab ich mich dann mit den "Gardinen" befasst.

Dazu hab ich einen Zettelkasten zerlegt,irgendwo mal für 1,2 euro für sowas mitgenommen.









:wink: bis bald,das war es wieder,vielleicht gefällts.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

19

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:46

:wink: Guten Morgen oder Tag oder Abend Truckfans.


Ich habe etwas weitergebastelt,modellbau nenne ich das nicht unbedingt was ich gerade mache,eher 3d plastikpuzzle oder whatever :D

Bernd hat richtig vermutet das die Rohre nicht ohne Änderungen an Hütte und Boden von Innenbereich passen werden,guckt selbst.

Etwas Sandfarbe :D is auch schon draufgepinselt,der "perfekte" Teint ist nicht unbeabsichtigt.

Zuerst hab ich an der Front der Bude rumgefräst.



Danach hab ich den Boden etwas verkleinert :rolleyes: sonst passt das nicht mit dem Luftfilter und Ansaugrohr.



Jetzt passt die Hütte auch :lol:



Später hab ich mich dann mit den "Gardinen" befasst.

Dazu hab ich einen Zettelkasten zerlegt,irgendwo mal für 1,2 euro für sowas mitgenommen.









:wink: bis bald,das war es wieder,vielleicht gefällts.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

20

Montag, 16. Juli 2018, 09:25

Es geht dem Ende zu,viel passiert nicht mehr...








Nur noch den kran hinten drauf und den Bullbar vorne,fertig.

Danke für die unglaublich vielen Kommentare... :lol:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

21

Montag, 16. Juli 2018, 15:36

Hallo Skynyrd!

Tolle Arbeit bis jetzt. Schaut schhon sehr gut aus. Jetzt nur noch etwas Tiefe in den Kühlergrill und Dreck reinbringen, dann passt das schon. Insbesondere der untere Bereich soll richtig dreckig sein. Aber nur nicht übertreiben. Den selbstgebauten Gitter an den Fenstern hättest du noch etwas farblich hervorgehoben. Der glänzt sehr stark und lange sauber wird er eh nicht mehr. Wird der Kran auch so farblich werden wie der LKW? Wie sieht's denn mit der Einstieghilfe aus? Soll das Innere der Bordwand weiß bleiben? Ansonsten bin ich gespannt auf das Ergebnis von dir.

Gruß :wink:
Eugen S.

22

Dienstag, 7. August 2018, 14:31

So,der truck ist fast fertig...irgendwann mach ich vielleicht dann bilder wie es fertig aussiht..,









Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

23

Mittwoch, 8. August 2018, 07:55

Moin Werner,

Na dann bist du ja fast fertig, mit deinem „Endzeit Monster“, mir gefällt dein Truck wirklich gut und nicht nur wegen der Idee dazu. Jetzt fehlen nur noch ein paar Gebrauchsspuren und du hast dir eine tolle Resteverwertung gebaut. :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

24

Mittwoch, 8. August 2018, 11:37

Freut mich das der Truck Dir gefällt. Gebrauchsspuren machen kann ich leider nicht.

Hier sind noch ein paar Bilder...







Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Beiträge: 100

Realname: Christoph

Wohnort: 35305 Grünberg

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. August 2018, 20:32

hmm.... definitiv zu sauber... und zu sehr, wie soll ich sagen? " Aus einem Stück. Er würde mehr "Endzeitmäßig" aussehn wenn der Truck aus zusammengeklautensammelten Stücken bestehen würde. Zum Beispiel, eine Tür blassblau, einige Bleche Rostrot, vieleicht noch ein zerkratztes Logo einer bekannten Getränkefirma. Also, ich seh da noch viiiiel Luft nach oben. Oder unten... also.. Down Under... und das Bier nicht vergessen...
Liebe Grüße
Christoph
Möge euer Kleber niemals eintrocknen und eure Farben stets frisch sein. Ich wünschte meine Farben würden so schnell trocknen wie der Nagellack meiner Freundin... und die beschwert sich schon weil es 5 Minuten dauert.

Beiträge: 795

Realname: Hatti

Wohnort: Alpen-Republik

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. August 2018, 07:12

Hallo Werner

Dann probiere mal, Gebrauchtspuren zu erstellen. Man kann nichts falsch machen. Guck mal in einer Werkstatt oder auf einem Schrottplatz, Beispiele genug.

Du schreibst doch: Alles was denkbar ist lässt sich im Modell umsetzen?!

Zeig doch , was in Dir steckt
da Hatti :ok:

ATKINSON, Feuerw VMR 100EP10, ALVIS STALWART, IVECO, ASTRAN Scania, BÜSSING Nahost, MAGIRUS, MB Kurzhauber, KRUPP V8, KRUPP 1060, Bulli T1, SCAMMELL Recovery, AUTOCAR Tanker, LAND ROVER 109,

27

Montag, 13. August 2018, 16:17

Moin zusammen.

Ich hab mir Eure Ideen etwas hin und her überlegt und versucht umzusetzen.

Versuch Einschusslöcher nachzuahmen,teil 1,Kran von hinten.



Teil 2,Kran und Laderaum von der rechten Seite.



Teil 3,Kabine bekam auch ein paar "Schüsse" ab und irgendwer muss da wohl unten gegen die Kabine gefahren sein :D
Die roten Ränder an den Einschusslöchern an der Kabine beziehungsweise grünen an der Haube sind quasi stellen wo durch den Beschuss die ursprüngliche Farbe rauskommt...ich hoffe dadurch ist es bunt genug oder so..



Das ganze nochmal...



Weiter geht's im Motorraum,Motörchen in CUMMINS-RED,versucht Auspuff angerostet zu bemalen,naja…





Die Haube und die "nette" Frontramme haben auch schon was abgekriegt beziehungsweise irgendwas musste weggeschoben werden :D



[/url]

Links sind natürlich auch ein paar "belüftungsöffnungen" nachträglich angeballert,ähm,angebracht worden...



Irgendwie müssen ein,zwei Reifen noch plattfuss haben,ideen,tricks dazu???

So,mal abwarten ob es gefällt oder auch nicht :nixweis:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

28

Montag, 13. August 2018, 16:48

Hi, als MADMAX Fan schaue ich hier mal zu und wollte noch eine Bemerkung zu der Fahrzeugfarbe machen. Also das Wüsten-sandfarbene würde ich 'eintauschen' gegen eine normale LKW-Farbe und die dann ordentlich 'verschrammen'. In der MadMax-Zeit wurde ja allerlei Fahrzeuge die rumstanden aktiviert und frei Schnauze umgebaut. Was ich meine: generell weg vom Bezug zu heutigen Armeefahrzeugen und den Betrachter in Zukunft führen, (aber alles nach jedem seinem Geschmack)
BERT
:schrei: Für weiteres auch hier klicken: http://lenzstein.jimdo.com/

29

Donnerstag, 13. September 2018, 11:14

Hallo Bert.

Ich kenne sämtliche Filme von MadMax.Es gab in allen Teilen sowohl Fahrzeuge die mehr oder weniger bunt sind als auch welche die eine Farbe haben.
Zusammengebaut aus dem was ich so rumliegen hatte ist das Modell ja.Die Tarnfarbe hat man eben irgendwo im verlassenen Depot gefunden :D
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Werbung