Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 24. April 2018, 22:35

Identifikation von Bausätzen

Hallo Bastlergemeinde,

bei meinem letzten Besuch einer Modellbaumesse habe ich bei der Suche nach Bausätzen keine "Schnäppchen" finden können :(

Aber.....

Wie das halt so ist, habe ich am "letzten Stand" eine - sagen wir mal - Wühlbox gefunden..

Und während ich darin so stöbere...

Naja lange Rede - ich habe für ein wenig Kleingeld eine

Kiste voll Bausätze bekommen :lol: :lol:

Kleiner Nachteil - sämtliche Bausätze waren in Tüten verpackt - also ohne Karton

und leider auch ohne Bauanleitung (was wohl wenige schlimm ist) aber auch ohne Decails :nixweis: .

Die Überprüfung zu Hause ergab, dass die 14! Bausätze fast vollständig sind - soweit ich das einschätzen kann.

Nun meine Bitte an euch.

Wer erkennt das Modell / den Bausatz und kann mir bei der Identifikation helfen.

Außerdem wären Tipps / Hinweise für das Beschaffen von Decails und ggf. auch einer Bauanleitung (wegen der Colorierung) sehr hilfreich.

Ich werde so nach und nach die Bausätze hier zeigen.


Heute mal der erste:





Wenn noch Detailaufnahmen benötigt werden, sagt bitte Bescheid, dann stell ich diese ein.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 92

Realname: Michael

Wohnort: Brühl (bei Köln)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. April 2018, 23:49

Eine britische S.E. 5 wenn mich meine Augen nicht täuschen. Aber das war's auch schon mit meinem Wissen. ;)
Gruß
Micha

3

Mittwoch, 25. April 2018, 07:51

Moin Christian,
wie Duck schon richtig erkannt hatte, eine S.E. 5 :) Der Bauteilanordnung (hauptsächlich auch Farbe der Spritzlinge) nach dürfte es sich um einen frühen Bausatz der Firma Revel in 1/72 handeln.

Gruß
Jürgen

Beiträge: 3 345

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. April 2018, 11:59

Hi.

http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=2758, das dürfte der Bausatz sein.

Hilfreich wäre es, wenn du den Maßstab zu den Bildern dazuschreiben könntest, würde die Bestimmung der Bausätze etwas vereinfachen.

Decals kannst du dann über Google oder die Suche auf diversen Shopseiten suchen.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



5

Mittwoch, 25. April 2018, 12:58

Hallo,

Vielen Dank. Da habt ihr mir schon mal geholfen.


Hi.

http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=2758, das dürfte der Bausatz sein.

Hilfreich wäre es, wenn du den Maßstab zu den Bildern dazuschreiben könntest, würde die Bestimmung der Bausätze etwas vereinfachen.

Decals kannst du dann über Google oder die Suche auf diversen Shopseiten suchen.


Gruß
Daniel
Den Maßstab würde ich angeben, sofern der auf den Bausätzen draufstehen
würde.

Ich kann natürlich mal die Größe mit dazu angeben.

Die Bauleitung habe ich nun auch hier aus dem Forum.

Fehlt mir dann nur noch ein Decalbogen.Gibt's dafür Tipps, wo am

Besten zu finden?

Gruß Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 3 345

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. April 2018, 15:18



Fehlt mir dann nur noch ein Decalbogen.Gibt's dafür Tipps, wo am

Besten zu finden?

Gruß Christian


Naja, Decals eben wie gesagt mittels Typ und Maßstab ergoogeln, bzw. auf Scalmates schauen.

Den Maßstab kann man anhand von Teilen wie den Sitzen sehr schön schätzen, auch wenn man zur Größe des Fliegers keinen Bezug hat, viel Auswahl gibt´s ja nicht, das gängiste ist in 1:144, 1:100(selten), 1:72, 1:48 od. 1:32, alles andere sind Exoten.
Ansonsten einfach ein Lineal mit fotografieren.


Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



7

Mittwoch, 25. April 2018, 17:47

Hallo Christian,

also das Zauberwort für Dein Problem scheint mir hier wirklich scalemates zu sein. Wenn Du den Flugzeugtyp kennst, kannst Du alle erdenklichen Informationen zu den Bausätzen (inkl. Bausatzvorstellungen, sofern im Netz verfügbar), Zubehör, Decals und Bezugsquellen herausfinden.

Wenn es bei der Typerkennung hapert - kein Problem, kannst ja ein Quiz draus machen, ich denke, es gibt genügend Forumsleute, die Dir gern dabei helfen. Kannst mich gern dazu zählen! Mit Lineal kannst Du die Spannweite messen und durch den Wert des (nun bekannten) Originals teilen. Damit hast Du auch den Maßstab.

Dann kannst Du bei scalemates suchen und nach Bausatzvorstellungen Ausschau halten. Alternativ gibt es auch hier im Forum eine entsprechende Sparte, auch die ist ein Blick wert. So kannst Du den Hersteller an Hand des Gussschemas identifizieren. Bei Deiner Royal Aircraft Factory S.E.5A gibt es im Wesentlichen eine Eldon/ERTL/Italeri- und Revell-Familie, an Hand der Form der Gussäste (Italeri, Revell) kannst Du erstere für Dich ausschließen, wie Jürgen schon feststellte.

Was die Decals betrifft, sehe ich folgende Möglichkeiten:
  1. Hersteller anfragen. Revell ist da sehr kooperativ, wenn sie die Decals noch auf Lager haben.
  2. Bei Eb*y suchen. Aber Achtung, gerade bei alten Bausätzen sind Attribute wie "antik" oder "original 60er Jahre" kein Qualitätsmerkmal! Selbst welche aus den 80ern (oder 90ern) können problematisch bis unbrauchbar sein (2. Bild im Post)!
  3. Bei scalemates nach Aftermarket-Produkten suchen. Dort sind meist auch Bezugsquellen genannt. Wenn nicht - G**gle oder Eb*y.
  4. Decals selber machen oder machen lassen. Für's selber machen gibt es Folien, einfach bei A**zon nach "Decalfolie" suchen. Gibt's für Tintenstrahler und Laserdrucker. Für einen professionellen Druck schau mal hier, die können sogar weiß, gold und silber drucken - macht mein Drucker nicht... ;(
  5. Standard-Decals (Buchstaben, Zahlen, Symbole, Kokarden etc.) gibt es auch von verschiedenen Anbietern. Hab ich bei meiner Hs 123 genutzt, weil ich eine frühe Variante haben wollte, die als Decals dem Bausatz nicht beilag. Wenn Du willst, such ich die Bezugsadresse noch heraus.
  6. Keine Decals, sondern lackieren. Wenn Du Dir den Original-Decalborgen der S.E.5A mal anschaust, dann ist da nicht viel drauf. Da kann man auch mit einem guten Bastelskalpell vernünftige Schablonen ins Malerkrepp ritzen, ohne gleich die Fähigkeiten von Michelangelo haben zu müssen.
Tja, der Möglichkeiten gibt es viele...

Was die Bauanleitungen betrifft, schau nach den in-Box-Reviews, auf die Herstellerseiten, die Bausatzseite dieses Forums (etwas Revell-lastig) oder bei G**gle, da sollte immer was zu finden sein.

So, na dann frohes Schaffen!
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

8

Mittwoch, 25. April 2018, 20:59

Guten abend,

na das man so viel Hilfe bekommt ist schon klasse.

Vielen Dank an euch.

Für diesen Bausatz ist mein "Quiz" :D dann schon beendet.

Die Decals werde ich mal noch im Netz suchen. Sehr schön - ich freu mich.


Dann kann ich ja gleich mal den 2. Bausatz einwerfen. Auch hier habe ich nur den Spritzling sonst nichts.

Aufgrund der Größe sollte es wieder 1:72 sein. Was mir auffällt, das die Kanzel nach hinten hin in den Rumpf übergeht, also nicht oben drauf sitzt.

Hier mal erst das Bild:



Viel Spas beim Raten....

Grüße
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

9

Mittwoch, 25. April 2018, 22:06

Ich - ich - ich!!!

Caudron C.714 von Heller!

Beweis: klick :thumbsup:

Nächstes bitte... :pc:
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

10

Donnerstag, 26. April 2018, 21:35

Och nööö,

so macht das aber keinen Spass. :will:

Nur 7 min bis zur Lösung?! Was ist denn das dann für ein Quiz? :nixweis:

Ich hatte gehofft, euch damit ein paar Wochen beschäftige zu können...

Da dauert ja mein Posting länger in der Erstellung!

Oder ich muss die weiteren Bausätze in Einzelteilen zeigen - vielleicht wirds ja dann schwieriger?



Naja, aber trotzdem Danke. Diesen Flugzeugtyp habe ich noch nicht gekannt.


Gut, dann hier Nr. 3 - auch wieder nix dazu - denke 1/72





Na dann, die Zeit läuft :D
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

11

Donnerstag, 26. April 2018, 21:54

Lawotschkin La-5 von Italeri, Bauplan hier :ok:
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

12

Freitag, 4. Mai 2018, 21:39

Guten Abend,

da bin ich wieder.

Und einen, nein zwei Bausätze habe ich auch mit.

Ich denke jedenfalls, dass es sich um das gleiche Flugzeug handelt - nur wahrscheinlich 2 Varianten.

Ich denke wieder 1/72. Der eine Bausatz ist recht einfach gehalten, der zweite weitaus detailierter.

Aber seht selbst:

Nr 1:






und Nr. 2:








Na dann mal los... :)
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 1 863

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Mai 2018, 23:31

Mahlzeit!

Flugzeug ist zweifellos die English Electric Canberra (oder Martin B-57), aber welche Bausätze? Der grüne könnte von Frog sein, der graue Airfix? Ist geraten...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 3 345

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Mai 2018, 12:17

Hi.

Der zweite Kit ist die Airfix Canberra aus der Form von 1972.
https://www.scalemates.com/kits/145389-a…-8-bac-canberra

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



15

Samstag, 5. Mai 2018, 16:17

Hallo Christian, Jochen und Daniel,

richtig, zweifellos Canberra-Familie.

Beim grünen Bausatz handelt es sich um eine B-57B, erkennbar an der mittig angebrachten länglichen Tandem-Kabine. Ein modifizierter Lizenzbau durch Martin. Der Bausatz stammt von Revell, erkennbar an dem in einem Stück gegossenen beiden Piloten auf ihren Sitzen. Box-Reviews hier und hier, Bauplan hier. Übrigens ist der ausgewiesene Maßstab auf der Schachtel nicht 1/72, sondern 1/80, bei scalemates sogar 1/81 :cracy: . Kannst ja mal beide Bausätze aneinander halten, der grüne müsste etwas kleiner sein. Lt. Bauplan stammt der Bausatz aus 1965 - also echt antik! :)

Der graue Bausatz stellt eine, wie Daniel schon völlig richtig feststellte, Airfix-English Electric bzw. BAC "Canberra" dar, Bauplan ist hier zu finden.
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

16

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:30

Hallo Ihr Drei,

vielen Dank für eure Hilfe. Das ist ja teilweise hoch interessant, was für Maschinen das so in der Kiste sind.
Und auch die Verlinkungen von euch - echt klasse. Da brauch ich mich ja fast nicht mehr anstrengen :)

Das finde ich gut, denn ganz ehrlich - ich recherchiere recht ungern. Das liegt mir irgend wie nicht so richtig.
Habt ihr da eigentlich eine Art Suchmaschine oder kennt ihr einfach nur die Maschinen/Bausätze immer?
Wie auch immer, ein paar hab ich noch.
Hier der nächste:
Vielen Dank an alle Helfer

Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 1 863

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Mai 2018, 22:23

Mahlzeit!

RF-84, vermutlich Italeri. Nur so aus dem Gedächtnis..

Edit: Ach ja, 1:72
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

18

Freitag, 18. Mai 2018, 21:30

Hallo,
ok, das passt - eine Republic RF 84 F Thunderflash :ok: .

Bei meiner kurzen Recherche im Netz ist mir aufgefallen, das ich da noch etwas aus dieser Kategorie in meiner Kiste habe...
Schnell mal ein Foto hochladen....Hier - die Republic F 84 G - auch in 1:72 - und wenn der Zettel stimmt (lag lose in der Kiste rum) - von Heller ;)




Somit habe ich also 2 Vertreter bzw. Typen dieses Flugzeuges, Na sehr schön. Leider ist das dann aber ein Bausatz weniger für meine Quizstunde :( .

Aber ich habe euch daher noch eine anderen Bausatz mitgebracht.

Bei dem habe ich auch nichts dabei - Größe sollte hier auch 1:72 sein.
Was ist das für ein Flieger? Wasserflugzeug ist ja schon mal klar.




Vielen Dank schon mal im Voraus.
Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

20

Montag, 21. Mai 2018, 18:44

Genau, Fairey Seafox dürfte stimmen. Ein sehr wenig bekanntes Muster, auch nur in 66 Exemplaren gebaut - also ich spreche hier von den Originalen, als Spritzguss dürften weit mehr produziert worden sein. :D Interessant ist auch der Motor des Originals, ein Napier Rapier, dessen Zylinder in H-Form angeordnet waren und der in nur ganz wenigen Flugzeugen zum Einsatz kam.
Der Spritzguss kam in späteren Jahren auch von Revell, s. hier.
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

21

Montag, 21. Mai 2018, 21:10

Vielen Dank auch dafür.
Somit habe ich nun mittlerweile 9 Bausätze mit eurer Hilfe identifiziert. Bei vielen auch schon gleich eine Bauanleitung dazu gefunden.
.
Die Decals muss ich dann mal noch sehen, wie ich das anstelle - Hilfe dazu gabs ja auch schon.
.

Somit verbleiben nun noch 4 Bausätze in meiner Kiste übrig.
.

Einer davon ist eine 48iger F 15 A von Revell - da hab ich einen Decalbogen dazu (Bilder häng ich trotzdem noch an).

.

Dann sind da noch zwei Bausätze, die wohl sehr alt bzw. ich vermute aus DDR Zeiten sind?? Maßstab kan ich nicht einschätzen..
.
Heute mal der Erste davon; muss russisch sein - hat im Leitwerk einen Stern als Gravur?!
.


.
.
Und hier noch die F 15 A:

.


.


.
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 1 863

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

22

Montag, 21. Mai 2018, 21:23

Mahlzeit!

Der Russe ist ein Jakowlew Jak-25, Hersteller dürfte VEB Plasticart sein. Maßstab? Messen und rechnen...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

23

Mittwoch, 23. Mai 2018, 17:22

Hallo Christian,

also Jak-25 dürfte stimmen. Allerdings hatte der VEB Plasticart meines Wissens von den Jakowlew-Konstruktionen nur die Jak-24P (einen Tandem-Helikopter, ähnlich dem "Chinook") und die Jak-40 (einen kleinen 3-strahligen Kurzstreckenjet) im Programm. Als Deinen Bausatzhersteller vermute ich eher "Yunyj Technik" - zuerst dachte ich, es handelt sich dabei um einen Chinesen. Dann sah ich aber die Originalbezeichnung "Юный Техник", es wäre dann ein russisches, genauer: sowjetisches, Produkt und die Gussformen dürften aus den 60iger Jahren stammen. Eine Bausatzvorstellung konnte ich zwar finden, allerdings waren die gehosteten Fotos nicht mehr auffindbar, so dass ich den Hersteller nicht mit 100%iger Sicherheit identifizieren kann. Ist ja auch wurscht, selbst wenn Du den Hersteller genau kennen würdest, könntest Du Dir höchstens noch den Bauplan organisieren (von den Decals würde ich ohnehin abraten, die könnten die von Deiner F-14 vom Zustand her noch deutlich "toppen"!), aber bei den paar Teilen ist der wohl nicht u-n-b-e-d-i-n-g-t erforderlich.

Der Maßstab wird mal mit 1/48, mal 1/50 angegeben. Egal, auf jeden Fall kleiner als das Original! :abhau:

Wünsche eiserne Nerven beim Bauen, in der Bausatzvorstellung war viel von Spachtelmasse und Schleifen zu lesen... :pfeif: ;)
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

24

Mittwoch, 23. Mai 2018, 21:22

Hallo,
ich danke euch. Da war/bin ich doch schon auf dem richtigen Weg..
Und deshalb hier noch der zweite Bausatz, welchen ich auch in diese Zeit einordnen würde:
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

25

Donnerstag, 24. Mai 2018, 18:14

Hallo Christian,

das ist ein Mil Mi-2. Bausatzhersteller könnte wieder "Юный Техник" oder aber "Oгонек" (Ogonjek) sein, wobei ich mir vorstellen könnte, dass die Gussform vom ersteren zum zweiteren (oder umgekehrt?) weitergegeben oder umgelabelt wurde, beide Fabrikate sind sowjetisch. Maßstab dürfte wieder was um die 1/50 sein.

Auch hier habe ich leider keine Bausatzvorstellungen gefunden, aber schau Dir mal hier die gemalte Partie um die Turbinenauslässe an, das sieht dem auf Deinen Rumpfhälften sehr ähnlich, daher ist das mein Tipp. Übrigens sehen die beiden Ständerteile aus wie von VEB Plasticart - nicht, dass da mal einer vom anderen abgekupfert hat... Andererseits ist dieses Mintgrün nicht typisch für einen DDR-Bausatz.
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

Werbung