Sie sind nicht angemeldet.

  • »Popeye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2018, 07:26

Erhabene Gravuren entfernen und nachgravieren

Hallo,

Ich habe in der Bucht die SR-71 in 1/48 von Testors geschossen, das Modell hat erhabene Gravuren (was ich wusste). Ich habe mich jetzt doch entschlossen diese zu entfernen und nach zu gravieren.
Meine frage ist: Die erhabenen Gravuren zu entfernen ist nicht so schwierieg. Wenn ich danach mit Schleifpapier rüber gehe sehe ich wieder wo die erhabenen lang liefen oder muss ich die irgendwie markieren?
Hab gestern mal im Internet gesucht aber nichts passendes gefunden :nixweis:
Grüße
Micha

Beiträge: 2 015

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. April 2018, 08:04

Mahlzeit!

Meist sieht man sie, mehr oder weniger gut, das hängt sehr vom Material ab. Ausprobieren!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 27

Realname: Sebastian

Wohnort: Bayerischer Wald

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2018, 11:53

Hallo Michael,

so schwierig ist das garnicht. Bei meiner Bf 109 (Link) habe ich einfach mit Malerkrepp entlang den erhabenen Linien
abgeklebt und mit einer Säge von CMK entlang der Kante graviert. Das ging schnell, einfach und die Gravur war exakt
an der Stelle der alten, erhabenen Linie. Bei meinem Modell sieht das zwar übertrieben aus, das liegt aber nur daran,
dass das mein erster Versuch mit dieser Methode war, bei aktuellen Projekten sieht das längst besser aus.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Sebastian
"Wenn du den Baum siehst, in den du rein fährst, hast du untersteuern. Wenn du ihn nur hörst, hast du übersteuern" Walter Röhrl


Grüße aus dem schönen Bayerischen Wald

  • »Popeye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:29

Soo hab mich die Tage noch mal an den Recher gesetzt und was gefunden:
http://www.clubhyper.com/reference/rescribingda_1.htm

Habe das noch nicht getestet aber das sieht doch recht vielversprechend aus.
Ich bin nur nicht sicher ober man die erhabenen Gravuren nicht einfach mit einer Klinge weg machen kann.
Grüße
Micha

5

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:14

Soo hab mich die Tage noch mal an den Recher gesetzt und was gefunden:
http://www.clubhyper.com/reference/rescribingda_1.htm

Habe das noch nicht getestet aber das sieht doch recht vielversprechend aus.
Ich bin nur nicht sicher ober man die erhabenen Gravuren nicht einfach mit einer Klinge weg machen kann.

Auch für einen Automodellbauer interessant zu lesen, danke für den Link.
Mal eine ganz doofe Frage. Ist es abwegig, vor dem Entfernen der erhabenen Gravuren "einfach" daran entlang bereits die neuen zu ziehen/ gravieren (mit den erhabenen Gravuren quasi als "Führung")? Und danach dann erst die erhabenen Gravuren abzuschleifen? Natürlich hat man einen klitzekleinen seitlichen Versatz, weil die neuen Gravuren nicht AUF, aber doch immerhin direkt neben den ehemals erhabenen Gravuren verlaufen, aber dieser ist doch vermutlich sehr gering und daher zu vernachlässigen, zumal der Abstand der neuen Gravuren zueinander ja passt?
Oder sind die erhabenen Gravuren dafür zu klein? :roll:
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

  • »Popeye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:25

Also man kann an den erhabenen wohl auch entlang ziehen. Ein Freund meinte nur das die als Führung nicht immer ganz optimal sind, zu "weich" das man durch fährt oder zu flach.
Habs nie getestet
Grüße
Micha

Verwendete Tags

gravieren, Schleifen

Werbung