Sie sind nicht angemeldet.

Holz: Ray`s WASA

1 171

Donnerstag, 19. April 2018, 10:15

Guten Morgen Ray, :wink:
ist wie immer echt schön geworden :thumbsup:
Eine Frage dazu habe ich allerdings (man soll ja gute Traditionen nicht einschlafen lassen :baeh: ) - die Abstände zwischen den Relingsstützen sehen ziemlich unregelmäßig aus, zudem sind die Hölzer auch wohl unterschiedlich stark - dass Dir an der Stelle kein Fehler unterlaufen ist, sondern das im Plan auch so vorgegeben ist, davon gehe ich einfach mal aus. Meine Frage also: wieso ist das beim Original so konzipiert worden? Weiss das zufällig jemand?
LG Martin

1 172

Donnerstag, 19. April 2018, 10:21

Hallo Ray,

wieder sehr schön und sauber gebaut. Wie immer! :ok:
Und noch ein Wort zu den Belegnägeln.
Naturholz und Messing geben einen schönen Kontrast
und es sieht sehr edel aus. Mir gefällt es ausgesprochen
gut so.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
Fertig:
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

Beiträge: 3 100

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1 173

Donnerstag, 19. April 2018, 10:30

Wie immer Top...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





1 174

Donnerstag, 19. April 2018, 11:29

Danke für Eure lieben Kommentare.

Er fragt schon wieder… :rolleyes:

@Martin, die Stärke der Stützen ist überall gleich.
Was die Unregelmäßigkeit der Abstände betrifft, hast Du recht.
Das ist dadurch geschuldet, dass die Spantabstände auch nicht ganz gleichmäßig sind
und die Zwischenräume, speziell im Bereich der Kuhl, die Kreuzhölzer und die Stützen
der später noch einzusteckenden mobilen Reeling aufnehmen müssen.

Auch am realen Schiff sind die Abstände nicht hundertprozentig identisch.
Die Ursache liegt wahrscheinlich in der Verbauung von gewachsenen Hölzern.

Alles in allem macht die gleichmäßige Unregelmäßigkeit das Ganze schon wieder gleichmäßig. ;)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 3 100

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1 175

Donnerstag, 19. April 2018, 12:24

Alles in allem macht die gleichmäßige Unregelmäßigkeit das Ganze schon wieder gleichmäßig.

so sehe ich das auch :!:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





1 176

Donnerstag, 19. April 2018, 14:45

Auch am realen Schiff sind die Abstände nicht hundertprozentig identisch.
Die Ursache liegt wahrscheinlich in der Verbauung von gewachsenen Hölzern.
...und man darf nicht vergessen, dass das Original fast 350 Jahre unter Wasser lag und nach der Hebung mit einer völlig neuartigen Konservierung begonnen wurde.
Inwieweit sich das Holz verzogen hat während dieses Vorganges, entzieht sich meiner Kenntnis, aber mit Sicherheit ist das Schiff heute nicht mehr genau so maßhaltig wie im 17. Jahrhundert.
Und selbst zu dieser Zeit war es mit Sicherheit hier und da OFFLINE :D
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


1 177

Donnerstag, 19. April 2018, 23:32

Dank Dir Ray,
jetzt hab ich´s verstanden - auch hatte ich mich ein wenig ungenau ausgedrückt was die Stärke der Spanten angeht - allerdings hat sich das auch schon wieder erledigt - die fetten Brummer zwischendurch sind die Keuzhölzer -(Glötzen uff, dann siehste was) also alles gut. :D
LG Martin

1 178

Freitag, 20. April 2018, 16:23

Sommersonnenfreitag...

...zum Glück heute frei, und so konnte ich neben Gartenarbeit auch noch am Schiff werkeln.

Hab mich zur Abwechselung mal wieder an den Verzierungen versucht.
Vorgehensweise wie immer: mehrschichtige Holzlagen






Hier mal der Vergleich mit der echten Figur. Na ja, besser geht immer.




Standort vorbereitet...




und eingebaut. Backbord....








...und Steuerbord.




Zum Abschluss nochmal die direkte Gegenüberstellung.



:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 3 100

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1 179

Freitag, 20. April 2018, 20:09

Für mich sehen die Schnitzereien stimmig aus...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





1 180

Freitag, 20. April 2018, 20:26

Moin,

Na ja, besser geht immer.
Jetzt jammerst Du schon selbst auf hohem Niveau. Ich finde deine Schnitzereien sehen verdammt gut aus. :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


1 181

Freitag, 20. April 2018, 20:33

Meister der Vereinfachung. Jedenfalls sieht es toll aus. :thumbsup:

Ich habe schon überlegt welcher Pinselstiel dieses mal dran glauben musste. :abhau:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

1 182

Freitag, 20. April 2018, 20:46

Danke Männer`s,

Zitat

Für mich sehen die Schnitzereien stimmig aus...

Zitat

Meister der Vereinfachung.

Zitat

Jetzt jammerst Du schon selbst auf hohem Niveau.
Da habe ich aber Glück gehabt, dass Ihr das auch nicht so eng seht.
Ich hatte nämlich auch nicht mehr vor, hier nochmal was zu ändern.

Das wird bei jeder Figur sowieso wieder eine neue Herausforderung.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

1 183

Freitag, 20. April 2018, 21:22

Hallo Ray ,Respekt. Noch ein kleiner Tip. Versuche die Einschnitte etwas mehr Tiefe zu geben mit einem Skalpell geht das Recht gut und wie schon mal erwähnt die scharfen Konturen etwas abrunden. Ein geschätzter Forumskollege der auch hier angemeldet ist (AV Biker , Hubert) hat mal gesagt " Mut zur Kerbe". Du wirst sehen das wirkt räumlicher.
Weiter so Du wirst von Figur zu Figur besser.
Lieben Gruß Frank

Beiträge: 2 421

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

1 184

Samstag, 21. April 2018, 07:01

Das sieht sehr gut aus!
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


Beiträge: 1 496

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 185

Samstag, 21. April 2018, 09:20

Der Wasa-Schnitz... Passt zum Modell :respekt:
Nicht das wir Dich mal an die Krippenschnitzer verlieren...
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

1 186

Samstag, 21. April 2018, 12:23

Besten Dank!

Mit mehr Mut zur Kerbe werde ich versuchen, meine Schnitzereien zukünftig noch zu optimieren. :)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

1 187

Samstag, 21. April 2018, 15:02

Hallo Ray,
das wird schon :trost: auch mir Meckerhannes und Fragezeichen gefallen die Schnitzereien wirklich gut. :thumbsup:
EIne Frage - die obere Öffnung an den Schnitzereien sieht so nach Bohrung mit Funktion aus - Du weisst nicht zufällig welche?
Bei einer solchen stilisierten Darstellung ist es immer auch eine subjektive Entscheidung welche Details man prominenter darstellt als andere - wichtig ist, dass der Charakter der Figur erhalten bleibt und ich finde, dass Du das sehr gut gelöst hast.
P.S. Deine Schnitzkünste werden immer besser. :D
LG Martin

1 188

Samstag, 21. April 2018, 16:18

Zitat

P.S. Deine Schnitzkünste werden immer besser.
:rot: :rot: :rot:


(PS: keine durchgehende Bohrung, keine Funktion...einfach nur so, passte zufällig irgendwie.)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

1 189

Samstag, 21. April 2018, 19:33

Na, was sollen denn die rot werdenden Smileys???
Wirklich eine schöne Schnitzerei. Bei mir wird sowas irgendwie immer rot...

Jetzt nur noch 1.000 Figürchen?

Viel Spaß dabei!
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

1 190

Samstag, 21. April 2018, 21:41

Zitat

Viel Spaß dabei!
Danke, werde ich haben.
Grad vom Motorradfahren zurück, habe ich diesen Arendsee gesehen. Wie in Schweden.





Also hier die WASA vor Original-Kulisse. Nur zu Wasser lassen habe ich mich nicht getraut.
















:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 1 680

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

1 191

Samstag, 21. April 2018, 22:06

stimmungsvolle Bilder :ok: . Das Modell solltest du unbedingt aufriggen; brauchst ja nicht unbedingt Segel zu setzen

Beiträge: 3 100

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

1 192

Samstag, 21. April 2018, 22:07

Ich bin beruhigt, dass Du das Teil noch anheben kannst...
(Ich rede vom Schiff) :roll:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





1 193

Samstag, 21. April 2018, 22:27

Tolle Bilder! Ein schönes Schiff vor herrlicher Atmosphäre
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

1 194

Sonntag, 22. April 2018, 10:24

Eine glänzende Idee und sehr stimmungsvolle Bilder :ok:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

1 195

Sonntag, 22. April 2018, 12:31

Tolle Bilder Ray :thumbsup:

1 196

Sonntag, 22. April 2018, 20:35

Schön, dass Euch die Bilder gefallen.
Hab gedacht, es ist mal was anderes.

Habe noch eine Figur in Angriff genommen. Der Leim muss noch trocknen.
Bilder dazu morgen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 1 496

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 197

Sonntag, 22. April 2018, 23:38

Ray als Sonnenuntergang-Romantiker :ok:
Solche Fotos kennt man sonst nur von Anglern mit dem Fang des Lebens ...
Schön anzuschauen und wieder einmal ein toller Größenvergleich...
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

1 198

Montag, 23. April 2018, 07:37

Moin Ray,

Sehr schöne, ansprechende und stimmungsvolle Bilder, diese Art deinen Baubericht, einmal aufzulockern ist dir wahrlich gelungen. :thumbsup:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

1 199

Montag, 23. April 2018, 10:09

Danke Ihr Beiden,

ja, als Fang des Lebens könnte man das Schiff wirklich bezeichnen.
Erst recht, wenn man es heute versenkt, in den Seegrund einschlämmt und es in 5 Jahren wieder birgt.

Dann hat das Messing die richtigen Anlauffarben und das Holz kommt ebenso in Farbe und Struktur dem Original sehr ähnlich.
Aber bevor es soweit ist, muss ich es erstmal fertig bauen.

Hier die nächste Figur, die in echt nicht schlecht aussieht, aber wie die Fotos es wieder erbarmungslos aufdecken,
noch profilierenden Nacharbeiten bedarf.





:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

1 200

Montag, 23. April 2018, 16:34

Moin,

ich persönlich finde deine Schnitzereien wirklich sehr gelungen. Sie passen zu 100% zu deiner Wasa. :ok: :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Ähnliche Themen

Werbung