Sie sind nicht angemeldet.

31

Dienstag, 6. März 2018, 20:17

Freut mich das wenigstens einer schreibt.

Werde die Idee mit dem Tuch mal aufnehmen und probieren. Vielen Dank dir.
Mfg Max

Beiträge: 262

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. März 2018, 21:13

Mitlesen tun aber noch mehr!

Ich habe auch überlegt wie man so einen gummierten Stoff hinbekommt, weil ich vermute das Zellstoff selbst mit dicker Farbe drauf noch zuviel Struktur hat. Aber eine andere Idee wie die Satinbettwäsche zu zerscheiden ist mir nicht eingefallen.

Doch gerade habe ich eine (vielleicht) Erleuchtung: Versuch es mal mit einer Metallfolie die ist zumindest schön glatt.

Gruß Knut

33

Donnerstag, 15. März 2018, 12:15

gefällt mir sehr gut, hab selber den Dingo 2GE A3.3 PatSi im keller hoffe das ich den auchmal so hinbekomme. Das du den Motor so detailiert hast wertet das Ganze nochmal enorm auf!

Beiträge: 8 897

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 28. März 2018, 09:35

Jetzt eine Frage zum farblichen:
Auf einigen Bildern ist der Innenraum Bzw die Türen in einem hellen Grau, auf einigen wiederum Schwarz und Bronzegrün.

Welche Version ist denn nun richtig. Vielleicht kann mir ja wer helfen.

...das liegt an den verschiedenen "Losnummern" der Herstellerjahre bzw. Ausbaustufen

Das erste Bild schein mir vom Dingo 1 zu sein, da der seitliche Schutz nicht gerade runter geht, sondern nach innen verläuft. Das untere Bild ist eher passend für den Dingo 2


Ansonsten schätze ich Deine Arbeit. Vor allem, das verschleifen von Sinkstellen, die man später nicht mehr sieht habe ich mir gespart.
Der Motorausbau ist gut gelungen :ok:

Bei der Heckplane würde ich persönlich keinen größeren Aufwand betreiben, da die Plane aus schwerem Planenstoff ist und eher glatt fällt als irgendwelche Konturen abzuzeichnen.

Beiträge: 531

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 28. März 2018, 12:51

Hi,
ich lese auch nur mit.
Bin staune über das Modell. Du hast ein richtiges Händchen dafür :respekt:
:ahoi:

36

Donnerstag, 29. März 2018, 23:58

Hallo zusammen.

@Dominik.
Dann hab ich ja alles richtig gemacht :D

Freut mich auch das euch der Dingo soweit gefällt.

Heute ging es nach einer Flaute auch weiter.
Kleinkram, aber der macht auch Mist.

Die Decals wurden angebracht. Diese Version die ich hier darstelle kann man aus der Box heraus bauen.
Die Decals sind schon fertig vorgegeben.
Die Kreuze an den Seiten silbern etwas. Ist richtig
Aber man beachte mal das Vorbild Foto. Dort scheinen sie auch solch Glanz zu haben.
Die restlichen Abzeichen wurden mit Glanz und Mattlack versiegelt. Dort silbert nix mehr.

Nach einem dezenten Chipping bin ich jetzt bei dem Grad an Abnutzung angekommen, den ich die ganze Zeit haben wollte.

Dazu auch gleich das passende Vorbild.



Quelle: Pinterest.de







Mfg Max

37

Samstag, 31. März 2018, 10:34

Im Vergleich zum Vorbild ziemlich dunkel.

Gefällt mir aber richtig gut, sieht sehr real aus :ok: Hast Du jetzt doch die Bausatzplane genommen?
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

38

Sonntag, 1. April 2018, 09:35

Sieht richtig gut aus dein fertiger Dingo.
Mal schauen wie meiner so wird. Ich bin mir immer noch unschlüssig darüber, welche Version Ich bauen soll.

39

Sonntag, 1. April 2018, 12:04

Hallo zusammen.

Freut mich das euch der Dingo so gefällt.

@Marc. Ich reiche mal ein Bild nach. Denke das des durch die Kamera Einstellung Bzw durch die Beleuchtung so dunkel wirkt.
Oder weil ich ein zu dunkles Washing gemacht habe.

@Eggi. Na fertig ist der Dingo noch lange nicht. Da fehlt noch einiges. Viele Details die ich noch darstellen will Bzw ausarbeiten will.

Es ging wieder etwas weiter. Und zwar ist mir beim letzten Vorbild Foto aufgefallen das der Schnuffi zwei silberne Schellen dran hat.
Diese dürften am Modell natürlich nicht fehlen. Also etwas Maskierband genommen und diese farblich dargestellt.

Heute folgte dann die Waffenstation auf dem Dach.
Das MG wurde aufgebohrt. Mehr Details habe ich nicht nachgearbeitet. Schaut auch so sehr stimmig aus.
Der Auffangkorb wurde eher nach Vorbild Fotos lackiert anstatt nach den Angaben von Revell. Die stimmen meistens sowieso nicht.

Jetzt ist mir nur aufgefallen das ich die Griffe an der Dachluke dank dem Vorbild Foto noch schwarz färben muss.

Hier für Marc das Foto was den richtigen Farbton zeigt. Denke mal das kommt den Original schon näher.



Ein Vorbild Foto der Waffenstation



Quelle: Panzer-Modell.de





Und der überarbeitete Schnuffi.

Mfg Max

40

Sonntag, 1. April 2018, 13:39

Feine kleine Details :ok:

Die Räder hast Du ja schön verdreckt, aber mach doch noch etwas Dreck in die Profilrillen ;)
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

41

Sonntag, 1. April 2018, 15:09

Hallo Marc.

Ich will ihn noch auf ein Diorama stellen mit dem Titel „Waschtag“

Daher diese saubere Lauffläche der Reifen durch den nassen Untergrund.
Mfg Max

42

Freitag, 6. April 2018, 00:31

Hallo zusammen.

Die letzten Bauteile kamen an den Dingo.
Diese waren eigentlich nur noch die Spritzlappen hinten sowie die Schleppstange.
Die Halterungen waren von Revell aus nur dezent dargestellt. Nun habe ich einige Vorbild Fotos studiert und versucht
eine optisch schönere Lösung zu finden.
An dieser fehlt noch die Kette sowie der Haltebolzen sowie am Ende die Alterung.

Die beiden Puffer für die Klappe am Heck gefielen mir auch nicht mehr.
Diese wurden aus Plastiksheet sowie Resten hergestellt. Denke so können sich diese doch eher sehen lassen.
Im gleichen Atemzug habe ich auch die Unterlegkeile verbessert und den Griff mit etwas Draht realistischer aussehen lassen.

Dazu fiel mir auch noch auf das ich garnicht an die Anschlüsse für Druckluft und ähnliches geachtet habe.
Diese bekamen noch ihren roten und gelben Farbtupfer und können jetzt mit auf die „Erledigt Liste“.
Zuletzt kam die Front noch mal an die Reihe.
Hier habe ich mich um den Stützfuß der Motorhaube gekümmert.
Denke mal das man diesen, wenn man mal mit dem Original vergleicht, ruhig so lassen kann.

Anbei zwei Original Bilder die jeweils die Stütze der Motorhaube zeigen und dann das Heck





Quelle: beide von Panzer-Modell.de





Mfg Max

43

Sonntag, 8. April 2018, 10:40

Tut mir Leid, dass so wenige schreiben aber ich denke es lesen trotzdem viele mit. Ein klasse Modell hast Du da hinbekommen. Die verdreckten Scheiben und die Wischerspuren sind klasse. In die Profile würde ich trotz Waschtag noch Dreck einbringen. Wenn der aus dem Gelände kommt, müsste man mit viel Aufwand mit nem Kärcher die Laufflächen waschen, um die so sauber zu bekommen. Für so eine Wäsche ist der Rest des Dingo aber zu dreckig.

44

Sonntag, 8. April 2018, 11:34

Ich stimme Snoot zu 100% zu :ok:

Einen feinen Dingo hast Du da auf die Räder gestellt, aber die Laufflächen sind definitiv zu sauber. Ich würde sie einfach mit Dust-Wash einpinseln und den Überschuß wieder abwischen- fertig.

Ansonsten wirklich gut geworden :ok: :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: Jagdtiger
Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Fertig: Dragon: SU 76i in 1:35

45

Samstag, 14. April 2018, 17:15

wow ich bin immerwieder hin und weg was hier so aus den modellen gemacht wird, die verschmutzung ist ja mal mega. allein die scheibenwischerspuren auf der scheibe :love:
...und jeder noch so kleine wimpernschlag vermag den verlauf zu ändern.

Im Bau: Tiger Wiederbelebung

46

Samstag, 14. April 2018, 18:37

Ein sehr schönes Fahrzeug hast du da gemacht :D
Mein Panzer Modellbau Blog => https://lynhartt.blogspot.de/

Beiträge: 3

Realname: Tommy

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 15. April 2018, 10:32

Also ein ganz tolles "Kunststück" - :respekt: von mir - Große Klasse !!

48

Sonntag, 15. April 2018, 13:59

Freut mich das euch der Dingo soweit gefällt.

Alterung auf den Laufflächen der Reifen wird noch nachgeholt. Ist mir auch einleuchtend mit dem was ihr meint.

Denke nächste Woche wird es weiter gehen, da ich die Woche Urlaub habe und außerhalb unterwegs bin
Mfg Max

Ähnliche Themen

Werbung