Sie sind nicht angemeldet.

  • »nascarfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 995

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:17

@MarcelT4:

Okay, jetzt kommt Licht ins Dunkel.
Wenn du zuhause bist, dann ist auch genug Zeit zum bauen.... :ok:

Hast du nur die Stossstangen mit Alclad verchromt oder auch alle anderen Chromteile, wie Scheinwerferfassungen etc.?

Ich habe bei mir das Problem das man auch bei sehr guten Alclad Ergebnissen den Unterschied zu den verchromten Herstellerteilen erkennt. Deshalb wird bis auf die Felgen fast alles entlackt und neu verchromt, damit es einheitlich aussieht.

Gruß Henrik

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:28

Also, ich bekomme das mit Alclad nicht hin, es ist immer ein Unterschied zwischen diesen, mit BMF und Bausatzchrom zu sehen. :doof:
Überlege gerade, ob ich die Stoßstangen nicht doch mit BMF machen soll. Oder gleich die Chromstifte nehmen sollte.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2017, 11:50

Hallo, trotz der Feiertage hat mich der Tipp mit dem Molotow aus der Gun nicht in Ruhe gelassen. So habe ich 2 Felgen aus dem Impala Bausatz genommen, eine mit Alclad und eine mit Molotow.

Für diese Felge war SEHR wenig von der Flüssigkeit nötig. Beide Versuche wurden ohne Vorbehandlung gemacht, lediglich die Felge mit dem Alclad wurde mit schwarz glänzend vorlackiert.
Ich habe mal eine Felge mit dem Bausatzchrom dazu gelegt.
Von links nach rechts: Alclad - Molotow - Bausatz




Die Bilder sind bei Kunstlicht entstanden, aber ich hoffe, ihr erkennt trotzdem etwas.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »nascarfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 995

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2017, 18:14

Hi Marcel

Als erstes wünsche ich frohe Weihnachten.

Jetzt zu den Felgen, Molotov und Alclad sehen ziemlich identisch aus, wobei das Molotov vielleicht etwas mehr glänzt, könnte aber auch täuschen.

Gruß Henrik

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Dezember 2017, 18:26

Hi Henrik,

natürlich Dir, und allen anderen auch, ebenfalls Frohe Weihnachten.

Leider kommt es auf den Bildern nicht so gut rüber, aber die Felge mit Molotow glänzt in der Tat stärker als Alclad.
Aber ein Vorteil hat das Ganze, denn beim Verchromen mit Molotow braucht man kein schwarz unter machen und man braucht nur ein paar Tropfen davon für die gesamte Felge.
Ich habe nicht mal ein Drittel wie vom Alclad davon gebraucht, und es hat sofort gedeckt.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

6

Montag, 25. Dezember 2017, 18:33

Ist das Molotow-Zeug grifffest?
Gruß Ralf

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Dezember 2017, 18:50

Ist das Molotow-Zeug grifffest?
Gruß Ralf

Ich würden sagen Ja, allerdings sollte man nicht so viel darüber reiben. Aber das ist beim Alclad auch ja so.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

8

Montag, 25. Dezember 2017, 18:51

Ist das Molotow-Zeug grifffest?
Gruß Ralf


ich kann es bisher nur mit der Erfahrung mit den Stift sagen, aber der ist grifffest. Da es hier das Chrom aus dem Nachfüllset ist, sollte das genauso sein.

Gruß Jürgen

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Dezember 2017, 19:34


Da steht "bedingt kratz- und abriebfest", aber du wolltest wissen ob er griffest ist.
Aber es ist genauso wie beim Alclad. Je mehr du da rüber reibst umso stumpfer wird es. Ich fasse die Teile dann sowieso nur mit Handschuhen an.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 573

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Dezember 2017, 14:25

Molotow Liquid Chrome, BMF, Alclad Chrome

Howdy Modelers :wink:,

da das Thema desöfteren dazu angetan ist, so manchen Bb zu sprengen, hab ich hier etliche Beiträge zusammengefasst.

Teilt uns hier eure Erfahrungen mit

Matze

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 17:20

Tommy124 schrieb:

Zitat

Hallo Marcel,

auch wenn ich diesen ausführlichen BB nur sehr sporadisch am Rande verfolgt habe, muss ich sagen, das Resultat hat es in sich.
Der Wagen sieht wirklich klasse aus. Respekt dafür.  

Was die Thematik Molotov aus der Airbrush angeht, da stimme ich Henrik zu, ich sehe ebenfalls keinen nennenswerten Unterschied zum Alclad Chrome.
Der direkte Vergleich auf Deinem Foto zusammen mit dem Bausatzteil macht aber wieder mal klar, dass der sog. Bausatzchrom in puncto Glanz aber nicht nachträglich zu erreichen ist.
Auch sind mir in letzter Zeit vermehrt eben solche Bauberichte bzw. Modelle aufgefallen, bei denen weitgehend auf die bausatzseitigen Chromteile zurückgegriffen wurde - und das mit durchaus guten Resultaten. Wenn ich mir ansehe, welche Arbeit die vollständige Ent-und Wiederverchromung aller betreffenden Teile bei meinem aktuellen Bau ('62er Corvette) so bedeutet, werde ich zukünftig vermutlich weniger rigoros das Backofenspray zücken und erstmal schauen, ob die "Bordmittel" nicht doch etwas Gutes abliefern können. Man kann den Glanzgrad bei Bedarf ja immerhin etwas mit mattem oder seidenmattem Klarlack oder Tamiya Smoke "regulieren".

Andere Frage, hat eigentlich jemand schonmal komplette Felgen mit BMF veredelt?

Gruß
Thomas



Da muss ich widersprechen, die Felge mit der Molotow Tinte glänzt wesentlich stärker und einheitlicher als die mit Alclad. Es lässt sich nur schwer bei Kunstlicht fotografieren, mit bloßem Auge sieht man es aber. Und es gibt ja noch den Vorteil, das Molotow keinerlei Vorlackierung benötigt.
Allerdings kommt es natürlich nicht an den Bausatzchrom ran.

Und zu deiner Frage, ich habe schon einmal Felgen komplett mit BMF gemacht. Muss die Bilder nochmal raussuchen.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 21:49

Hier die Bilder von den mittels BMF verchromten Felgen.



Ist der Golf 1 von Fujimi, Felgen von Scaleproduction.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

14

Freitag, 29. Dezember 2017, 15:00

Danke für die Infos, Marcel.
In der Tat hat der Punkt der nicht erforderlichen Vorlackierung was für sich, zumal wenn das Molotow noch besser glänzt.
Abschließende Frage: hast Du den Nachfüller (30 ml) gekauft oder einen Stift "aufgesägt" und die Farbe abgefüllt?

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

15

Freitag, 29. Dezember 2017, 16:10

Ich hab den Nachfüller auch hier, aber zum Test habe ich den Stift einfach aufgeschraubt, nicht zersägt.
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

16

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:31

Moin zusammen.
Als stiller Mitlesen habe ich mal eine Frage. Womit bekommst du die Airbrush,nach der Molotow-Lackiererei wieder sauber?
Da geht man leichtfertig in die Kneipe und kommt leicht fertig nach hause!

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:46

Hi,

ich hab Verdünnung verwendet. Und danach mit Dowanol und Küchenpapier nochmal gereinigt.

Achja, bei der Reinigung hab ich festgestellt, das sich die Molotow Tinte auch mit handelsüblicher Verdünnung verdünnen lässt. Dem Glanzgrad tut das keinen Abbruch.
Vielleicht kann das Ganze damit haltbarer oder griffester machen?
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

18

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:21

Ich hab den Nachfüller auch hier, aber zum Test habe ich den Stift einfach aufgeschraubt, nicht zersägt.

Danke, das war ja wirklich auch eine eher weniger schlaue Frage von mir... :bang:
Wenn es einen Nachfüller gibt, muss der Stift ja auch zu öffnen sein... :idee:

19

Samstag, 13. Januar 2018, 20:24

@Marcel, danke für die Hilfe.
Da geht man leichtfertig in die Kneipe und kommt leicht fertig nach hause!

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 573

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

20

Samstag, 13. Januar 2018, 21:31

Howdy Modelers :wink:,

definitiv lässt sich MLC (Molotow Liquid Chrome) mittels Isopropanol auf einem Wattestäbchen rückstandsfrei entfernen. Das kann ich schon mal nach Eigenversuch bestätigen. Morgen kann ich dann mehr sagen

So long

Matze

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

21

Samstag, 13. Januar 2018, 21:41

Ja Matze, MLC muss sich damit entfernen lassen, weil MLC ja auf Alkoholbasis ist. ;)
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 573

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. Januar 2018, 21:52

Okay, war mir jetzt so nicht bekannt :rot:. Aber, dann bin ich auf dem richtigen Weg :ok: ;)

Beiträge: 1 264

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 6. Februar 2018, 19:20

Hi :wink:

nachdem ich es in meinem BB zum Ford schon gezeigt habe, hier nun auch noch einmal.

Die Hinterachse ist mit MLC und Airgun verchromt, nach der Trocknungszeit (bei mir ca. 24 h) habe ich die Achse mit Alclad Aqua Klarlack versiegelt.

Ohne Klarlack...


... mit 2 dünnen Schichten Klarlack.


Es ist überhaupt kein Unterschied auszumachen, außer das das Chrome nun absolut grifffest ist. :thumbsup:
Mit internettem Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

24

Donnerstag, 22. Februar 2018, 09:53

Hallo zusammen,

da ich das ja ein wenig angestossen hab, freut es mich das so viele gute Erfahrungen mit MLC gemacht haben.
Und dank Marcel kann ich mir jetzt Alclad Aqua Klarlack zulegen.
Das wäre mein nächster Kandidat gewesen zum testen.

Viel Spas weiterhin mit MLC und Alclad Aqua Klarlack.

MfG
Throsten
Good old Days, when cars were steel, bumpers were chrome and men were iron...

Im Bau:
Warsteiner M1
TWR Jaguar

Fertig:
The Dark Knight

Werbung