Sie sind nicht angemeldet.

481

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:27

Der Aoshima-Bausatz hat Adapterteile, welche die Radachsen nach unten versetzen. Etwas ähnliches wäre beim EM ja auch denkbar.

Beiträge: 5

Realname: Tobias

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

482

Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:31

Sammelordner

Hat jemand den Sammelordner und schon zusammengebaut?
Ich checke das nicht. Die Anleitung im inneren trifft auf meinen Ordner nicht zu :(
Powered by Hirnschmalz and TRcoding.net

483

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:01

Das Problem mit dem Ordner hatte ich auch xD
Da gab es anscheinend mal eine andere Version und die Anleitung dazu wurde nicht geändert.
Du musst nur die Stifte in die kleinen Löcher einsetzen, das wars dann schon.

Beiträge: 6

Realname: Stefan

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

484

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:36

Anleitung für die Sammlerordner

Hat jemand den Sammelordner und schon zusammengebaut?
Ich checke das nicht. Die Anleitung im inneren trifft auf meinen Ordner nicht zu :(
Hier schau Dir mal diese Video Anleitung an, wie man den Ordner verwendet.

Anleitung

485

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:49

Hallo alle zusammen. :wink:

Hab den Flyer mit dem Handy fotografiert, mit dem komm ich näher ans Bild. Das Handy hat ne bessere Bild-Qualität als die Digi-Kamera.
Aber das hat auch seinen Preis. Die Bilder sind "dick". Da wir hier nur 70 ausgeben dürfen, werden sie sehr klein. Ohne Lupe wird das wohl nix.
Egal. Schaun mer mal.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:









486

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:54

Da wir hier nur 70 ausgeben dürfen, werden sie sehr klein. Ohne Lupe wird das wohl nix.

Versuch doch mal eine kleinere Dateigröße durch höhere Kompression zu erreichen, anstatt durch Verkleinern der Bilder, bis man nichts mehr erkennt ;)
Wobei ich nicht ganz verstehe, warum im Jahr 2017 ein Bild nur 70 KB haben darf, aber gut, so sind die Regeln hier leider. Aber wie gesagt, deshalb müssen die Bilder nicht gleich winzig werden. Einfach stärker komprimieren. Bei JPG geht das ja...
Bei einer HD-Auflösung des Bildschirmes erkennt man auf den Bildern leider gar nichts und wenn man ranzoomt, wird es pixelig. Vielleicht kannst Du auch einfach auf größere Bilder verlinken?

Mich würde vor allem der Plutoniumkoffer interessieren... :)

487

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:13

Qualität

Zum Thema Qualität:

Das mag ja jeder sehen wie er will,aber ich erwarte bei einem Modell in der Preisklasse eine gewisse Qualität.
Klar das nicht alle Teile 100% entsprechen können,ist immerhin eine Massenproduktion.
ABER das ich an fast allen Teilen herumbasteln muss bis diese einigermaßen passen und gut aussehen,DAS KANN NICHT SEIN !
Schön das sich wohl einige auch mit weniger zufrieden geben,ICH NICHT.

Muss jeder für sich selbst entscheiden.

Beiträge: 55

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

488

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:49

Bei mir war es so:

Ausgabe 1 Heckpartie - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 2 linker Kotflügel + Rückleuchte - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 3 Vorderad - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 4 Mister Fusion - Abschleifen der Reaktorgehäuses und Kürzen der zwei Schrauben, dann passt hier auch alles

Ausgabe 5 und 6 - Vorderradaufhängungen - evtl. etwas überschüssige Farbe aus drei Bohrungen entfernen, aber alles passt

Ausgabe 7 Lenkgestänge und Frontplatte - kein basteln alles passt


Finde ich jetzt wirklich nicht schlimm. Viele Teile sind auch wirklich schön gefertigt und der Metallanteil ist sehr hoch.

Der hohe Preis des Modells wird sicherlich aber auch mit Lizenzgebühren an den BTTF Rechteinhaber zu begründen sein.



Am besten ist man findet sich damit ab und macht das beste draus. Macht auch Spass das ganze Teil durch kleinere Nacharbeiten oder zusätzliche Modifikationen aufzuwerten.

Andernfalls wird man nicht viel Freude dabei entwickeln können...im schlimmsten Fall regt man sich 2,5 Jahre nur auf wie teuer und superschlecht alles ist.

Beiträge: 5

Realname: Tobias

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

489

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:07

  • Hat jemand den Sammelordner und schon zusammengebaut?
    Ich checke das nicht. Die Anleitung im inneren trifft auf meinen Ordner nicht zu :(


    Hier schau Dir mal diese Video Anleitung an, wie man den Ordner verwendet.

    Anleitung
    Coolio, Danke ... War etwas ängstlich die kleinen Teile da mit Gewalt reinzudrücken. Aber ging dann doch recht gut. :ok:
Powered by Hirnschmalz and TRcoding.net

490

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:38

Bei mir war es so:

Ausgabe 1 Heckpartie - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 2 linker Kotflügel + Rückleuchte - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 3 Vorderad - kein Basteln erforderlich, alles passte

Ausgabe 4 Mister Fusion - Abschleifen der Reaktorgehäuses und Kürzen der zwei Schrauben, dann passt hier auch alles

Ausgabe 5 und 6 - Vorderradaufhängungen - evtl. etwas überschüssige Farbe aus drei Bohrungen entfernen, aber alles passt

Ausgabe 7 Lenkgestänge und Frontplatte - kein basteln alles passt


Finde ich jetzt wirklich nicht schlimm. Viele Teile sind auch wirklich schön gefertigt und der Metallanteil ist sehr hoch.

Der hohe Preis des Modells wird sicherlich aber auch mit Lizenzgebühren an den BTTF Rechteinhaber zu begründen sein.



Am besten ist man findet sich damit ab und macht das beste draus. Macht auch Spass das ganze Teil durch kleinere Nacharbeiten oder zusätzliche Modifikationen aufzuwerten.

Andernfalls wird man nicht viel Freude dabei entwickeln können...im schlimmsten Fall regt man sich 2,5 Jahre nur auf wie teuer und superschlecht alles ist.
Genau so ist es! Volle Zustimmung. Ich fände es natürlich auch besser, wenn alles passen würde und man nichts nacharbeiten müsste. Ich denke ja auch bei über 1500 Bucker muss alles astrein sein. Aber so kleine Modifikationen wie bisher stören mich nicht. Ist so ein bisschen wie ein Hindernislauf. Klar wäre es cool, wenn man einfach durchkäme und gewinnen würde. Aber wenn man hier und da mal ein kleines bisschen klettern, springen und kriechen muss und dann schlussendlich im Ziel landet, ist alle Anstrengung vergessen. So hoffe ich auch auf den DeLorean, der letztlich fertig gebaut bei mir steht und an dem ich mich dann erfreuen kann. Also ich habe da voll Bock drauf und der Preis hört sich anfangs viel an, aber man stottert ja über 2,5 Jahre ab und muss den Sack Kohle ja nicht auf ein mal auf den Tisch knallen. Also alles easy! :thumbsup:

491

Donnerstag, 15. Februar 2018, 23:04

Mein Fluxkompensator ist inzwichen auch angekommen. Offensichtlich hatte ich einen gnädigen Zollbeamten. Das Paket wurde direkt geliefert und ich musste keinen Zoll bezahlen. Da schicke ich mal ein Danke an den Zoll in Frankfurt.

@seven Auch von mir vielen Dank für den Posterlink. Bin mal gespannt auf das Poster.

492

Freitag, 16. Februar 2018, 02:33

Ich möchte auch Poka Yoke zustimmen. Wenn ein chinesischer Arbeiter im Akkord Querlenker lackiert, sehe ich ihm
nach, wenn der Lack an einer Stelle mal zu dick aufgetragen wurde. Es handelt sich ja schließlich um ein Modellbauprojekt
und kein Fertigmodell. Wer sich an der manchmal notwendigen Nacharbeit stört, kann ja bei Lego bleiben.

493

Freitag, 16. Februar 2018, 03:07

Prinzipiell finde ich es nicht wirklich schlimm wenn man sich mal ein paar Gedanken machen muss. Allerdings muss man auch sehen, dass Eaglemoss mit Slogans wie "leicht zu bauen", "Außer Schraubendrehern in verschiedenen Größen und einer Zange ist kein Werkzeug nötig", etc. wirbt. Und das stimmt dann eben schlicht und ergreifend nicht.

Beiträge: 56

Realname: Martin

Wohnort: Oberhöchstadt

  • Nachricht senden

494

Freitag, 16. Februar 2018, 06:09

Mein Fluxkompensator ist inzwichen auch angekommen. Offensichtlich hatte ich einen gnädigen Zollbeamten. Das Paket wurde direkt geliefert und ich musste keinen Zoll bezahlen. Da schicke ich mal ein Danke an den Zoll in Frankfurt.
Na, herzlichen Glückwunsch. Ich scheine beim Frankfurter Zoll auf einer Blacklist zu stehen, da ich für alle meine Sendungen aus USA zum Zoll nach Oberursel muss (auch für den Fluxkompensator) ... die Sendungen aus Asien werden da etwas "lebensnäher" behandelt, mal durchgewunken und mal der Zoll direkt mit DHL abgewickelt. Richtig geil war das zwei Mal. Einmal als ich Ende der Neunziger eine Rolle mit U-Boot-Plänen (von Greg Sharpe aus Kanada) abgeholt habe, da haben die mich wohl kurzfristig für einen Rüstungsspion gehalten. Und letztes Jahr als ich Bauteile (nebst "Mündungsbremse") aus Alu für den DL-44 Blaster von Han Solo aus USA beim Zoll abgeholt habe. In weiser Voraussicht habe ich ein paar Fotos mitgenommen. Die Dame beim Zoll fragte mich nur "Aber damit laufen Sie nicht auf der Straße rum?" Als ich ihr dann erklärt habe, dass das für die Vitrine oder allerhöchstens für Conventions und Ausstellungen gedacht ist, war Alles gut.

Und zu Deinem letzten Post: Vollmundiges Werben im Grenzbereich gehört doch heute zum guten Ton. Mich als langjähriger RC-Modellbauer stellen die bisherigen Schritte noch vor keine Herausforderungen. Meine einzigen Herausforderungen sind meine Ansprüche an die von mir gebauten Modelle. Da will ich keider immer mehr als mein armseeliges Können (es gibt halt noch mehr Techniken im Modellbau als Schrauben zuzudrehen) mir zugestehen mag. Hoch lebe AMS (Advanced Modeller Syndrome)!

Einen schönen Freitag mit folgenden Wochenende!
Martin

Beiträge: 55

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

495

Freitag, 16. Februar 2018, 08:00

Zitat



Prinzipiell finde ich es nicht wirklich schlimm wenn man sich mal ein paar Gedanken machen muss. Allerdings muss man auch sehen, dass Eaglemoss mit Slogans wie "leicht zu bauen", "Außer Schraubendrehern in verschiedenen Größen und einer Zange ist kein Werkzeug nötig", etc. wirbt. Und das stimmt dann eben schlicht und ergreifend nicht.

Moin zusammen :wink:


Rein rechtlich gesehen hat EM nicht zu viel versprochen. Der Wagen ist ja auch leicht zu bauen und lässt sich auch nur mit dem mitgelieferten Schraubendreher montieren. Es wird ja nicht damit geworben, dass die Räder nicht flattern oder es keinen Lichtspalt gibt. Diese vermeintlichen Mängel sind halt der Qualitätsanspruch den EM an sich selbst stellt.

Es ist ein Irrglaube wenn jemand denkt, er hat ein Recht auf ausgezeichnete Qualität bloß weil etwas teuer ist...dem ist nicht so.

Wenn ich jetzt z.B. ein altes klappriges Auto für 50k verkaufen möchte, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten:

1. Irgendjemand kauft es für den Betrag...oder

2. Niemand kauft es weil zu schlecht und zu teuer.

Es hat aber niemand das Recht von mir zu verlangen, dass ich dieses Auto bei einem Preis von 50k in einem exzellenten Zustand anbiete.

So einfach ist das. Das gilt für alle Produkte die auf dem Markt sind, nur bei den Werbeversprechen darf man sich als Hersteller nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und falsche Tatsachen ankündigen (hat EM meiner Meinung nach nicht getan). Aber niemand muss vermeintlich schlechte Produkte kaufen.

Ich stimme Urban Warrior, Quax, Hellfish74 und Speichenradfreak auch voll zu:

Wenn jetzt jemand das Modell noch schöner haben möchte, als es von EM angeboten wird, dann muss er halt selbst tätig werden und entsprechend modifizieren.

Für mich wäre es auch zu langweilig, wenn das Auto ohne zusätzliche Arbeiten perfekt wird. So ein Abo Modell hat schon wirklich relativ wenig mit Modellbau zu tun. Es ist eher eine Modell Montage. Ein schraubbares 3 D Puzzle. Von daher erhöhen solche Modifikationen für mich nur den Reiz an der Sache. Klar, wenn wirklich etwas so sein sollte, dass es nicht verbaut werden kann oder sonst irgendwie nicht funktioniert, dann kann man reklamieren, aber alles andere ist peng.

Lego ist btw der einzige Modellbau der keine Nacharbeiten erfordert. Da passt immer alles zu 100%.

Also Leute, niemand sollte sich den Spass an dem Zusammenbau durch diese kleinen Nacharbeiten und dazu gekaufte Upgrades vermiesen lassen. Es ist doch super, wenn das Modell hinterher noch schöner und besser wird, als von EM gedacht.

Gestern sind übrigens die ersten Teile von meinem Countach angekommen. Diese Abo Modelle...ich liebe sie! Für mich genau das richtige, schwieriger als Lego, aber einfacher als richtiger Modellbau. Perfekt! Kann ich gut bei relaxen und abschalten.

Haut rein liebe Leute und einen schönen Freitag an alle! :party:

496

Freitag, 16. Februar 2018, 13:05

Mir ist gestern was krasses passiert, also ich hab am Chassis vorne das Teil angebaut wo das Lenkgestänge drin ist und das hat die ganze zeit an dem Front Teil geschliffen und dacht gut biegst das mal en mm runter, da ist aber nichts mit biegen xD stattdessen sind die 3 Schrauben die das Frontteil mit dem Chassis verbinden durchgebrochen/abgerissen, also was macht man? Nimmt sich die Bohrmaschine und einen 1mm Bohrer für Metal um die Schrauben Reste raus zu bohren um dann entweder ein Innengewinde zu schneiden und andere Schrauben einzusetzen oder es so lassen und ein paar der etlichen übrig geblieben Schrauben die etwas größer sind zu verwenden. Klingt nach nem Plan , Ende vom Lied, Bohrer konnte nicht Bohren, super Metall kann man nicht meckern bei Eaglemoss xD Bohrer also abgebrochen und bis auf ein paar Kratzer im Lack ist nichts mit dem Chassis passiert. Also was tun, mir den Plan angeschaut und gedacht die Unterseite vom Frontteil wird mit dem Chassis und dem Oberteil Front verbunden, das sollte doch damit fest genug sein und was soll ich sagen, das ist es auch. Evt.werde ich noch einen kleinen Schweisspunkt setzen und aus die Maus.

Das dazu, was mich aber mehr nervt das ich bisher alle Teile die für die hintere Radaufhängung / Hinterachse, nicht komplett festgeschraubt bekomme , etliche Schraubendreher versucht , rein und raus schrauben versucht wegen dem Lack evt aber nichts. Hab mir eben WD40 gekauft mal schauen ob es mit dem Kriechöl besser geht oder haltet ihr das für ne schlechte Idee? Was macht ihr wenn die Schrauben nicht mehr weiter rein gehen es aber müssen? Und welche Schraubendreher verwendet ihr? Hab welche aus dem Elektroberreich die aber Topmarke sind und schon nicht mehr sauber arbeiten, jedenfalls am Modell. Bin für Empfehlungen offen, ich hör zwar nicht auf aber es hat mich heute nacht schon frustriert :bang:
WUBBA LUBBA DUB DUB

Beiträge: 55

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

497

Freitag, 16. Februar 2018, 13:37

Das dazu, was mich aber mehr nervt das ich bisher alle Teile die für die hintere Radaufhängung / Hinterachse, nicht komplett festgeschraubt bekomme , etliche Schraubendreher versucht , rein und raus schrauben versucht wegen dem Lack evt aber nichts. Hab mir eben WD40 gekauft mal schauen ob es mit dem Kriechöl besser geht oder haltet ihr das für ne schlechte Idee? Was macht ihr wenn die Schrauben nicht mehr weiter rein gehen es aber müssen? Und welche Schraubendrehe verwendet ihr?

Was sind das für Schrauben? Selbstschneidende?

Das erste Mittel der Wahl ist meiner Meinung nach den Bohrlochdurchmesser etwas zu weiten oder wenn möglich die Schraube etwas zu kürzen...kannst es vorher auch mit WD40 versuchen. Ich kenne die Bauteile nicht im Detail, wenn ich selber soweit bin kann ich Dir genaueres dazu sagen.

Schraubendreher hab ich von Proxxon...aber die musste ich selber magnetisieren, sonst sind die top.

498

Freitag, 16. Februar 2018, 13:48

Das Problem, dass die Schrauben nicht weit genug reingehen kenne ich vom Mustang. Habe mich da auch ewig abgequält. Empfehlenswert sind kleine Gewindebohrer in verschiedenen Größen. Damit die Löcher vorbohren und dann flutscht es.

Beiträge: 55

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

499

Freitag, 16. Februar 2018, 14:08

Das Problem, dass die Schrauben nicht weit genug reingehen kenne ich vom Mustang. Habe mich da auch ewig abgequält. Empfehlenswert sind kleine Gewindebohrer in verschiedenen Größen. Damit die Löcher vorbohren und dann flutscht es.

@RickSanchez:

Dann hol Dir direkt ein Windeisen dazu, damit bekommst Du in Kombination mit den von Zinni78 erwähnten Gewindebohrern super die Gewinde von Hand in die Bohrlöcher geschnitten.

500

Freitag, 16. Februar 2018, 14:56

Ok danke für die Antworten , werde ich mal schauen. Proxxon benutze ich beim Auto also was Ratschen usw angeht ist zwar nicht Oberliga aber gutes Mittelfeld nur was mich bisher abgehalten hat , wie erwähnt das die nicht magnetisch sind.
Schrauben kürzen ist dann erstmal ne Option. Das sind die Schrauben die aussehen als hätten die ne Unterlegscheibe dran, das sind mit abstand die schlimmsten im Modell bis jetzt ( Stand Ausgabe 17 ). Hab zwar einen guten Bithalter mit Bits aber diese sind nur bedingt nutzbar aufgrund der breite aber die greifen bis jetzt am besten den Schraubenkopf. Erstaunlicherweise ist der zweite Schraubendreher von EM bis jetzt ganz brauchbar , hatte gehofft jemand könnte mir die ultimative Marke für Modellbausätze sagen, weil im Internet wird ja jeder mit wir haben die besten usw, daher vertraue ich darauf nicht viel.
WUBBA LUBBA DUB DUB

501

Freitag, 16. Februar 2018, 16:01

Hallo

Kann mir einer sagen welche Gewindegröße die Schrauben wohl haben ?
Dann muss man sich nicht gleich einen ganzen Satz Gweindebohrer zulegen.

Danke !

Gruß,Silvester

Beiträge: 56

Realname: Martin

Wohnort: Oberhöchstadt

  • Nachricht senden

502

Freitag, 16. Februar 2018, 17:40

Hallo,

ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte, dass das "zölliger $chei$endreck" ist. Hab versucht die Schrauben BM und CM, welche laut Mess-Schieber 2mm haben, in eine M2 Mutter reinzubekommen ... NADA ... klemmen quasi sofort. Das scheinen Schrauben "Number 1" (#1 - AM), "Number 2" (#2 - BM, CM) und vielleicht noch "Number 3" (#3 - DM) zu sein. Bin mir da aber auch nicht 100%ig sicher.

Cheers
Martin

Beiträge: 55

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

503

Freitag, 16. Februar 2018, 18:41

Nicht abwegig dass es sich hierbei um Zoll Maße handelt.

Eine M2 Mutter hat aber keine 2mm Innenmaß. Da hättest Du wohl M2,5 nehmen müssen.

Hierzu die Tabelle:




Davon abgesehen, glaube ich nicht dass es wirklich nötig ist, selbst ein Gewinde in die vorhandenen Bohrungen zu schneiden. Das machen die Schrauben von selbst. Ich habe bisher in diesem Bausatz auch keine vorhandenen Bohrungen mit Innengewinde gesehen. Immer nur normale Bohrungen, die nach dem Eindrehen der entsprechenden Schraube ein Gewinde hatten, weil eben diese es reingeschnitten hat. Deshalb auch oben meine Frage bezüglich der selbstschneidenen Schrauben.

Wenn die Bohrung etwas zu klein ist, geht es nur sehr schwer. Am besten dann einfach mit einem kleinen Bohrer, der so gerade eben noch in die Bohrung passt, von Hand hin und her durch die Bohrung drehen. Das sollte i.d.R. ausreichen...Ich habe es bei Ausgabe 5 und 6 auch so gemacht, bei den Radaufhängungen, da passte der 2,5 mm (evtl. auch der 2mm, ich weiß es nicht mehr genau) Bohrer perfekt und anschließend liesen sich die Schrauben super und vollständig eindrehen. Kein großer Kraftaufwand mehr nötig gewesen und die Räder können auch nicht flattern, weil die Schrauben sehr gut packen.

Aber wie gesagt, ich habe ebenso wie die meisten hier erst Ausgabe 7 zusammengebaut. Von daher kenne ich die Dir vorliegende Ausgabe noch nicht im Detail....

504

Freitag, 16. Februar 2018, 21:49

Hallo,
In der Ausgabe 5 „Vorderachsteile“ habe ich auch so eine Schraube mit Kopf abgerissen weil es einfach nicht mehr weiter reinging, trotz immer wieder rausdrehen (Span brechen) und wieder reindrehen :( habe dann die Ausgabe 5 nochmal bestellt :S

...habe mir Feinmechanik Schraubendreher von WERA geholt, PH00, PH0 und PH01, bin sehr zufrieden damit :ok:

Gruß, Andreas

505

Samstag, 17. Februar 2018, 02:19

Hallo,
In der Ausgabe 5 „Vorderachsteile“ habe ich auch so eine Schraube mit Kopf abgerissen weil es einfach nicht mehr weiter reinging, trotz immer wieder rausdrehen (Span brechen) und wieder reindrehen :( habe dann die Ausgabe 5 nochmal bestellt :S

...habe mir Feinmechanik Schraubendreher von WERA geholt, PH00, PH0 und PH01, bin sehr zufrieden damit :ok:

Gruß, Andreas


Das sind die die ich habe , die ich nach mal von 90% jeder Elektriker benutzt und Handwerk generell , die sind auch Bombe aber die kleinen davon haben mir schon durch das Schwergängige geschraube die Spitzen ruiniert. Kann natürlich sein das ich bei Ebay Fälschungen gekauft habe. Man(n) weiß es nicht , mein reguläres Set von WERA hält schon ewig, deswegen hat es mich gewundert. Mein Feinmechaniker Set ist auch gut nur leider kann ich bei den dünnen Griffen keine Kraft aufwenden. Was man theoretisch auch nicht müsste nur hier leider bei jeder 2 Schraube im Chassis. En Bekannter hat mir EDS empfohlen, nicht gerade günstig.

Jedenfalls bin ich mit den Chassisteilen erstmal fertig und schaue jetzt gleich was NR. 20 beinhaltet hier und dann sehen ob ich erstmal so weiter machen kann , bis ich die 20 irgendwo aufgetrieben habe.



----------------------------

Andere Geschichte, ich hab die flatternden Räder nun zum einen stabilisiert, weil der Magnet ja auch en Witz ist ( am Hinterrad ist sogar der Gegenpart auf einmal am Magnet gewesen , entweder kleben oder so lassen ) indem ich die Schraube an der Bremsscheibe so fest gedreht hab das diese praktisch von alleine nicht mehr abklappern, weder beim Arbeiten noch ohne das ich sie bewusst runter klappe. Hätte ich sowieso nicht genutzt das Feature. Zum anderen habe die Räder selber natürlich bis ultimo angezogen, sind noch rollbar aber wesentlich stabiler und jetzt kommt es, wer den Wagen nicht spazieren schieben will , sondern hauptsächlich in der Vitrine /im Kasten stehen haben will , kann ich folgendes empfehlen , hab beim kramen im Keller so ein Set Gummiringe gefunden bzw Dichtungsringe, in verschiedensten Durchmesser und da das Rad ja nicht mal in die Nähe von der Scheibe kommt ausser beim Gewinde und beim Flattern, habe ich dort jeweils einen Gummiring eingelegt. Zwischen Gewinde und der eigentlichen Bremsscheibe ist ja nochmal so ein ich sag mal Plattform und da liegt der perfekt auf und ist immer noch rollbar aber kein geflattert mehr. Vielleicht ist das ja auch für den ein oder anderen was?!
WUBBA LUBBA DUB DUB

506

Samstag, 17. Februar 2018, 11:27

Hallo

Sind das die Fußmatten von "Ryan Gordon Rhino" ?


Fußmatten.jpg

Wenn ja,finde ich den Preis für die Qualität nicht ok.
Absolut kein vergleich mit der Qualität von Mike Lane
Dann schneide ich mir lieber aus schwarzem Fils die Matten raus und lasse das Logo draufsticken (oder drucken)


Gruß,Silvester

507

Samstag, 17. Februar 2018, 12:31

Hallo

Sind das die Fußmatten von "Ryan Gordon Rhino" ?


Fußmatten.jpg

Wenn ja,finde ich den Preis für die Qualität nicht ok.
Absolut kein vergleich mit der Qualität von Mike Lane
Dann schneide ich mir lieber aus schwarzem Fils die Matten raus und lasse das Logo draufsticken (oder drucken)


Gruß,Silvester



Keine Ahnung, Du wirst ja wohl am besten wissen wo du das Bild her hast?!
Ich wusste garnicht das Mike Lane jetzt auch Fußmatten macht und Du daher schon Vergleichsmöglichkeiten hattest.
WUBBA LUBBA DUB DUB

Beiträge: 6

Realname: Stefan

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

508

Samstag, 17. Februar 2018, 14:53

Hallo

Sind das die Fußmatten von "Ryan Gordon Rhino" ?


Fußmatten.jpg

Wenn ja,finde ich den Preis für die Qualität nicht ok.
Absolut kein vergleich mit der Qualität von Mike Lane
Dann schneide ich mir lieber aus schwarzem Fils die Matten raus und lasse das Logo draufsticken (oder drucken)


Gruß,Silvester



Keine Ahnung, Du wirst ja wohl am besten wissen wo du das Bild her hast?!
Ich wusste garnicht das Mike Lane jetzt auch Fußmatten macht und Du daher schon Vergleichsmöglichkeiten hattest.



Das Bild stammt Ryan Gordon selbst. Er hat die Fußmatten am 03.02 als Angebot gepostet. Aufgrund dieses und anderen Bildern habe ich mich gegen eine Bestellung entschieden, weil ich die Qualität ebenfalls nicht so schön finde.

Juhu68 bezog sich bei Mike Lane eher auf seine allgemeine sehr hohe und gute Verarbeitungsqualität. Er hat leider keine Fußmatten im Angebot und plant auch keine. Ich habe ihn explizit mal gefragt, was er noch alles plant zu anzubieten. Momentan ist nur ein Decal Set 2 in Arbeit.

509

Samstag, 17. Februar 2018, 14:56

Die Bilder sind von Ryan Gordon Rhino (so wie es auch im Text steht)
Bezogen aus deiner Quelle,man kann somit davon ausgehen das es sich wohl um seine Fußmatten handelt
Das Mike Fußmatten macht habe ich auch nicht geschrieben,sondern einen vergleich der Artikel von Mike
mit den Fußmaten von Ryan gemacht.
Und da sind die Artikel von Mike deutlich besser.

Du hast doch offensichtlich die Matten schon gesehen,sind das die gleichen oder nicht ?
Eventuell gibt es ja eine bessere Variante ?,die jedenfalls gefallen mir nicht.
Wenn Du andere Bilder hast,her damit (eventuell taugen ja auch die Bilder nichts??)

Wenn das jedenfalls die entgültige Version ist,sind mir 11€ (mit oder ohne Versand ?) deutlich zu Teuer.
Irgendwo sind Grenzen,mal abgesehen davon habe ich im Film keine Szene gefunden in der man die Fußmatten sieht.


510

Samstag, 17. Februar 2018, 17:58

Die Bilder sind von Ryan Gordon Rhino (so wie es auch im Text steht)
Bezogen aus deiner Quelle,man kann somit davon ausgehen das es sich wohl um seine Fußmatten handelt
Das Mike Fußmatten macht habe ich auch nicht geschrieben,sondern einen vergleich der Artikel von Mike
mit den Fußmaten von Ryan gemacht.
Und da sind die Artikel von Mike deutlich besser.

Du hast doch offensichtlich die Matten schon gesehen,sind das die gleichen oder nicht ?
Eventuell gibt es ja eine bessere Variante ?,die jedenfalls gefallen mir nicht.
Wenn Du andere Bilder hast,her damit (eventuell taugen ja auch die Bilder nichts??)

Wenn das jedenfalls die entgültige Version ist,sind mir 11€ (mit oder ohne Versand ?) deutlich zu Teuer.
Irgendwo sind Grenzen,mal abgesehen davon habe ich im Film keine Szene gefunden in der man die Fußmatten sieht.



Steht da eigentlich nicht , du fragtest ob die von dem sind , daher meine Antwort das du doch am besten wissen musst woher das Bild stammt. Nee ich hab die Matten nicht gesehen, hier sind auch andere Bilder gepostet worden. Aufgrund der Richtlinien nicht in der Qualität wie ich sie habe. Das sind 10 Pfund gewesen inkl Versand nach Deutschland ( sind noch unterwegs ) und da finde ich den Preis in Ordnung. Jedenfalls finde ich es kritisch Sachen nach nem Bild zu bewerten.
WUBBA LUBBA DUB DUB

Zur Zeit sind neben Ihnen 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

5 Besucher

Ähnliche Themen

Werbung