Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. Januar 2018, 10:26

White/Freightliner COE von Amt

Hallo zusammen.
Ich bin dabei einen White/Freightliner COE= Cab Over Engine von AMT zu bauen.Letztes Jahr hatte Freightliner das 75e Jubiläum,darum gibt es diesen Bausatz mit besonderem Karton und Abziehbildern.
Mit dem Kit ist es möglich den Truck als SD=Single Drive,also einer Hinterachse oder DD=Double Drive,also mit zwei Hinterachsen zu bauen.
Ich habe mich für SD entschieden,auch weil ich ab und zu was kürzeres bauen möchte.(Ins Regal passt der natürlich auch besser :lol: )
Die Lackierung werde ich von dem Truck aus den 50rn übernehmen welcher in Grau und Weiss lackiert wurde anlässlich des 75th.

So,Chassis ist schon fertig und die Cab habe ich schon eingehängt um zu sehen wie der kurze so da steht.






In dem Kit ist die Möglichkeit gegeben die Cab gekippt dar zu stellen,um das beweglich zu machen habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und dann ein wenig gebohrt :D
Zuerst hab ich nah am Boden der Cab 2 Löcher gebohrt,gegenüberliegend und dann ein dünnes Messingröhrchen dort testweise angebracht.



Auf dem nächsten Bild seht Ihr das Chassis samt bereits fertig gebautem Motor und den Kippzylinder für die Cab.Auch da hab ich gebohrt um den Zylinder bewegen zu können,selbiger ist unbeweglich.



So sieht das ganze unter der Cab aus,funktioniert.





Von aussen dann so.



Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

2

Sonntag, 7. Januar 2018, 22:32

:wink: hallo Werner,

Scheint so als ob jetzt die kurzen dran sind :lol: :tanz:


Mir gefällt der kleine sehr gut :ok: ist mal was anderes...
Aber auch wenn ich jetzt nicht der Ami Fan bin, hätten mich ein paar Arbeitsschriite von davor interessiert...
Zb, der Bau des Beck's mit dem Unterschied zwischen der SD und der DD :hey:
schau mal weiterhin zu


Schönen Abend noch, Markus

3

Montag, 8. Januar 2018, 07:11

Moin Werner,

Schön das du dich mal wieder mit einem Baubericht meldest und dann auch gleich noch mit einem alten Freightliner, toll. Dein Zusammenbau sieht soweit schon gut aus, nur die Klebenaht an der Kabine würde ich noch spachteln und schleifen.
Bin gespannt wie es dann weiter geht, vor allem mit dem Gestänge zum anheben der Kabine, da ist mir deine Bauweise noch nicht ganz klar. :(


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

4

Montag, 8. Januar 2018, 11:29

Hallo Markus,vielleicht bekommst Du ja Lust Amis zu bauen ;)
Hm,ich vermute Du meinst mit "Beck`s nicht das Bier :prost: sondern die Bauart der Aufhängung der Hinterachse.
Die ist bei beiden Bauarten soweit identisch,im Kit sind die Teile für den Rahmen für DD,also 2 angetriebene Hinterachsen und SD,1e angetriebene Achse.Ich hoffe Deine Frage damit beantwortet zu haben,falls nicht frag einfach nochmal,kein Problem. :wink:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

5

Montag, 8. Januar 2018, 11:32

:hand: Bernd.Freu mich das Du zuguckst bei dem "Kurzen".Recht hast Du,die naht zwischen den Kabinenhälften ist noch nicht ganz so schön,ich geb das an die Karosserieabteilung/Bodyshop so weiter ;)
Hm,was ist Dir denn unklar bei der KIppvorrichtung :nixweis:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

6

Montag, 8. Januar 2018, 12:40

Hallo Werner,

Nun ganz einfach, das du den Hubzylinder, aus Gründen der Stabilität, nicht beweglich machen wirst, ist klar, den kann man ein und aus hängen. Was mir aber nicht klar ist, ist das Messingrohr unten am Rahmen, denn so wie es auf deinem Bild aussieht geht das in den Motor rein, warum? Wenn du das auch aus Stabilitätsgründen gemacht macht hast, finde ich war das keine so gute Lösung. Hier hättest du auch ein paar Sheetreste, z.B. 1mm stark, übereinander geklebt und dann im Rahmen einkleben können. Das dann durch gebohrt und das Messingrohr hätte genug halt gehabt, denke ich mir. :)


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

7

Montag, 8. Januar 2018, 20:18

Oooooh Werner,

das freut mir!!! Der Bausatz ist mir auf der Shopseite meines Händlers des Vertrauens auch schon aufgefallen, das ist schön das hier jemand den sich gegönnt hat und einen Baubericht schreibt - da muss ich zuschauen :ok:.

Allerdings muss ich mich Bernd da anschließen, hast du da wirklich den Motorblock mit angebohrt oder sieht das nur so aus?? Eigentlich eine schöne Idee mit dem Zylinder aber für einen Profi sieht das ziemlich brachial aus??

LG Alex

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:47

:wink: hallo Werner,


Naja, eigentlich sollte es Heck heißen, aber die Autokorrektur von meinem Smartphone macht manchmal einfach was sie will :verrückt:

Ich hab schon Amis gebaut... Aber ich bin einfach bei den Europäern zuhause... wobei der Lone Star noch bei mir liegt, mal seh'n wenn ich damit starte...


Auf alle Fälle bin ich gespannt wie es hier weiter geht :ok:


Schönen Abend noch, Markus

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:03

Hallo Markus,ja diese Autokorrektur hat so ihre macken :lol:
Hm,Du bist also eher Eurotruck Bauer,dazu hab ich auch noch etwas im Keller...M.a.N F2000,hab ich hier im Forum für einen Satz U.S. Trailerfelgen getauscht.
der ist schon mal gebaut worden und irgendwie irgendwann in Seine Bestandteile zerfallen,das passiert eben manchmal :D .Bin noch nicht ganz entschlossen ob das ein 12t Koffer 2achser oder 3achser SZM werden möchte.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:20

Es geht weiter in der "Werkstatt".
Zuerst wurde das Loch im Block wieder geschlossen und dann erst schwarz glänzend lackiert,danach graues zauberpulver drüber verteilt.
Die weissen stellen links und rechts an der Ölwanne werden natürlich auch noch lackiert usw.




Danach wurde der Rahmen da verstärkt wo die Achse vom Kippzylinder drin steckt.



Motor probeweise nochmal rein gehängt.



Das Kabinchen wurde auch bearbeitet mit spachtel und dann schleifischleifi :lol:






Hm,allmählich könnte ich farbe kaufen fahren...
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

11

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:35

Bravo Werner,

Das mit der Achse für die Kippvorrichtung hast du wirklich gut gemacht, die Änderung wird sich später, für das Aussehen, auszahlen. :ok:
Der Motor sieht auch schon soweit gut aus, ok noch etwas Farbe, aber das kennen wir ja alle und noch ein bisschen schleifen an der Kabine, ok wird schwierig wegen der Details, bzw. der Nieten an der Kabine, aber einfach mal ganz vorsichtig versuchen und dann kannst du wirklich schon mal an die Lackierung denken.
Weiterhin viel Erfolg! :five:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

12

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:00

:D yo,läuft.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

13

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:42

Hallo Werner :wink:


sag, wenn du schon ans lackieren gehst, muss nicht erst noch die Inneneinrichtung eingepasst werden :nixweis: ??
Und für was sind die brutalen Steher hinterm Fahrerhaus??
Werden hier der Auspuff und Luftansaugung befestigt, oder kommt da was anderes hin??

Ansonsten muss ich sagen der Motor gefällt mir schon mal gut, da bin ich auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht...

schönen Abend, Markus

14

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:10

:hand: Markus.
Die beiden stehenden Teile sind die Halterungen für Auspuff und Luftansaugrohr.
Die Inneneinrichtung ist schon fast fertig,die wird einfach Schwarzmatt,Armaturenbrett so wie der Motor. :kaffee:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

15

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:12

Servus Werner,

Schwarzer Innenraum, ist ist ja schon mal gut, so wird es beim Mack wahrscheinlich auch werden, nur warum willst du den Motor schwarz lackieren? Der sah doch schon gut aus, wie man weiter oben sehen kann.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

16

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:59

:wink: Hallo Werner,


Alles klar, na dann bin ich mal gespannt wie es weiter geht :ok:

schönen Abend, Markus

17

Montag, 29. Januar 2018, 16:18

Guten Morgen,Tag oder Abend,ich weiss ja nicht zu welcher Uhrzeit Ihr das hier lest.

So,ich habe in den letzten Wochen gaaanz langsam an dem Cabover weiter gebaut,lackiert,Decals draufgemacht,bepulvert.
Hier ist das Ergebnis.



Chassies weiss lackiert und die stellen wo keine andere Farbe hin soll abgeklebt.
Cab habe ich schwarz glänzend lackiert,mit pulver bestreut und klar über lackiert.









Chassies schwarz glänzend lackiert,mit pulver bestreut,pulver gleichmässig verstrichen mit altem pinsel.









Chassies klar über lackiert,abklebeband entfernt.Einige stellen werde ich natürlich nochmal weiss nachmalen.







So sieht das kleine Lkwchen jetzt aus.Spiegel kommen natürlich noch,innenbereich,Motor,Auspuff... :lol:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Beiträge: 830

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Januar 2018, 08:03

Hallo Werner,.kannst Du mir bitte erklären was es mit dem Pulver auf sich hat?? :whistling: :whistling: Wozu ist das gut,..habe absolut keine Ahnung, :nixweis: :nixweis: :nixweis: ...Danke im voraus,.., Siggi :wink:

19

Freitag, 9. Februar 2018, 11:34

Hallo Truckfans,

es gab ein kleines Missgeschick beim innenraumwanne einbauen...





Darum hab ich die teile erstmal weggelegt und am Motörchen weiter gefummelt,fertig Er ist.







Das ist meine Art/Idee die Schornsteine :lol: gerade zu machen.









Danach hab ich den "Dachschaden" ausgebessert.





Rückleuchten gebaut,Rahmen etwas durchlöchert :D ,Rückleuchten angeklebt.



Fortsetzung folgt liebe Zuschauer. :prost:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Beiträge: 830

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Februar 2018, 13:48

Hallo Werner, danke für die Antwort auf meine Frage ;) ;) ;( ;( :!! :!! Hast Du wahrscheinlich übersehen,..Modellbauerkrankheit-------schlechte Augen,..man sieht es an den High Pipes,.bei aller Freundschaft, gerade ist was anderes :D :D lässt Du die "Ofenrohre" oben verschlossen?? Würden sich Teleskopantenen anbieten,..erhöht die Optik deutlich,.lg, Siggi :wink:

21

Sonntag, 11. Februar 2018, 07:58

Moin Werner,

Die Farbe von deinem Truck sieht sehr interessant aus und auch den Schaden am Dach hast du sehr gut wieder hinbekommen. :ok:
Aber mit den Auspuffrohren, muss ich Siggi, recht geben, auch wenn deine Idee das zu verhindern gut ist, gerade ist was anderes, von vorne und hinten gesehen ok, aber von der Seite... und mal abgsehen von den Klebenähten, die sich ohne komplette Entchromung kaum beseitigen lassen, solltest du die Angusstellen noch kaschieren und aufbohren hätte den Rohren auch gut getan.
Du kannst mir jetzt böse sein, oder auch nicht, nur du wolltest ja eine ehrliche Meinung dazu hören, bzw. lesen.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

22

Montag, 12. Februar 2018, 09:26

:wink: .

Der Truck ist fertig,anregungen beuiehungsweise tips wurden umgesetzt soweit es noch machbar war.



Mehr bilder sind in der Galerie. :D
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

.

Werbung