Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Sonntag, 4. Februar 2018, 16:14

Wenn man das ganze eh selbst zusammenbaut, würde ich empfehlen, die Schalter nicht (wie vorgesehen) in der Mittelkonsole anzuschließen, sondern ggf. mit einem Flachbandkabel gleich nach außen zu legen. Sonst müsst Ihr jedes Mal die Plexiglashaube hoch machen, um an die Knöpfe zu kommen, wenn man das Licht anmachen will. Das nervt sicherlich auf Dauer. Ich selbst kann bei meinem Kot-Toys-Modell das Licht per Fernbedienung ein- und ausschalten. Wobei es da auch nur einen Schalter gibt und nicht 5 oder 6 verschiedene (wie bei diesem Modell), da ist das natürlich einfacher.

Mein Schalter ist einfach dauerhaft an und ich habe statt Batterien ein Netzteil angeschlossen, das in einer Funksteckdose steckt und dadurch per FB aktivierbar ist. Das Netzteil hängt an Dummy-Batterien , die im Batteriefach stecken und an die man ein Netzteil anschließen kann. Nur, falls jemand ähnliches vor hat ;)

Beiträge: 135

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

182

Sonntag, 4. Februar 2018, 16:43

Hallo zusammen,
Moin alle zusammen,
ich lasse mir auch den Flux aus dem Amiland kommen. Laut der Bauanleitung von dem Franzosen hat er einen ganz normalen Microschalter, den man für ein paar Cent in verschiedenen größen bei Ebay bekommt, parallel eingelötet. Den Schalter sauber in der Mittelkonsole integriert und gut ist.
Jo das stimmt.

Der Flux hat eine eigene Stromversorgung über eine integrierte aufladbare Batterie die über USB geladen wird. Man müsste halt nur an dem USB Anschluss ein USB Verlängerungskabel anbringen und dieses irgendwie versteckt im Heck oder unter dem Wagenboden anbringen um die integrierte Batterie ab und zu wieder aufzuladen.
Ne, laut Anleitung kommt die Batterie raus und es wird eine Stromversorgung (schwarzes und rotes Kabel) an die Platine gelötet. Den USB Port und die Batterie benötigst du anschliessend nicht mehr.

Wen ich das richtig gesehen habe kann man den Flux auseinanderschrauben und ihn dann ohne den Deckel an die Wand zum Motorraum Schrauben. Eventuell müssten 4 zusätzliche Löcher gebohrt werden. Den USB Anschluss könnte man herauslöten und ein USB Verlängerungskabel anlöten. Das Kabel dann auch durch die Rückwand in den Motorraum verlegen und ein guter Platz um das Kabel dann irgendwo anzubringen wird sich dann auch finden .
Die Rückwand lässt sich auseinanderschrauben. Der hat einen Kabeldurchgang in die Rückwand gebohrt und die vier Kabel, (rot,schwarz und 2x grün) dadurch geführt.

Ich finde die Idee des Franzosen auch ganz gut. Der Mikroschalter den er zusätzlich eingebaut hat, ist identisch mit den von EM in der Mittelkonsole.

Hier mal das Bauteil aus der Mittelkonsole:



Gut zu erkennen ist, dass dort sechs solcher Mikroschalter verbaut sind. Einer davon wird den Fluxkompensator ein/ausschalten. Wenn man weiß welcher das ist, müsste sich der MG Kompensator ebenfalls darüber schalten lassen...mit entsprechender Modifikation.

Hier mal ein Foto der Hauptplatine des DeLo:



In die ganzen Buchsen werden die Verbraucher eingesteckt, auch der Fluxkompensator. In die große weiße Buchse kommt das Kabel des Bedieneinheit aus dem ersten Foto...
und natürlich ganz rechts zu erkennen, die Stromversorgungsbuchse.

183

Sonntag, 4. Februar 2018, 16:50

Hallo Ralf und Andreas. :wink:

Ich könnte mir vorstellen, das ich den Flux an der Wand mittels einem kleinen Stückchen doppelseitiges Klebeband, zwei Tropfen Sekundenkleber
oder UHU befestigen werde. Ich werde keinesfalls noch mehr Löcher in den Schweizer Käse bohren. Ob die Jungs zum Flux auch das USB-Kabel
mit liefern? Das könnte man anschließen, indem man unter dem Flux ein Löchlein anbringt und damit den Stecker direkt einspeist. Wenn genug Platz ist.
Mal sehen, wenn wir alles vor Ort haben.
Meine Fahrzeuge kommen nicht unter einer Käseglocke, sondern werden in einer Regalwand/Vitrine eingebaut und bekommen eine Stromzuleitung von außen.
Ähnlich wie mein Falke, für den ich ein passendes Netzteil gefunden habe.

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 135

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 4. Februar 2018, 16:55

Mal sehen, wenn wir alles vor Ort haben.

Hi Bernd,

genau vorher ist alles nur spekulativ...ich muss jedoch die Zeit bis zur nächsten Lieferung überbrücken :D (ohne ein zweites Abo abzuschliessen natürlich)


Schönen Sonntag @all

Luke

185

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:01

Hallo Luke. :wink:

Ein Abo ist kein Abo, wie das Sprichwort sagt. Man sollte, wenn möglich, mehrere Sachen laufen haben. Mittwochs kommen die Teile am Kiosk,
und zwischen durch die anderen Teile aus Frankreich und England. So hat man öfters was zu tun und kann sich daran erfreuen, wie der sogenannte Schneekönig.

Viele Grüße Bernd. :prost:

186

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:28

Hallo

Habe Heute die Ausgabe 4 und 5 zusammengebaut und muss schon Qualitätsdefizite feststellen.
1. Die "Klemme" die den Mr Fusion festsetzt ist schief
2. Beim Teil der Plutoniumkammer fehlen offenbar die Halterungen inclusive Gewinde ?
3. Mr. Fusion sitzt nicht plan auf der Abdeckung (Lichtspalt)
Bilder im Anhang

Oder irre ich mich da ?

Gruß,Silvester

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 650

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

187

Sonntag, 4. Februar 2018, 20:40

Howdy Modelers :wink:,

man muss nicht zwangsläufig den kompletten Text zitieren, einzelne Worte oder Sätze reichen völlig. Und wie man Bilder in den Text einfügt, kann JEDER in der Forumshilfe nachlesen

So long

Matze

188

Sonntag, 4. Februar 2018, 21:12

Irgendwo habe ich glaube ich mal gesehen, dass einer eine Magnetplatte an die Rückseiet es Flux geklebt hat und diesen damit befestigt hat. Wäre natürlich eine einfache Variante. Was meinen die Modellbauer zu so einer Art der Befestigung?

189

Sonntag, 4. Februar 2018, 22:09

Hallo Poka Yoke,
schon mal gut zu wissen das der Fluxschalter von Eaglemoss in der Mittelkonsole mit geliefert wird. Dann brauche ich keinen zusätzlichen Schalter. 6 Schalter und 7 Kabel . Ein Kabel wird die Hauptmasse für alle 6 Schalter sein und ist durchgeschliefen.

Ich denke wir müssen abwarten, ca. 1Jahr bis wir unsere Bauteile haben oder Bernd macht ein Foto von der Platine wenn er sie hat, und dann weiter schauen wie man über die Bordelektronik den Mad Geek Flux integrieren kann. Dazu müssen wir auch wissen wie hoch die Bordspannung ist und wie hoch die Spannung der Stromversorgung des Mad Geek Flux ist. Wäre zu einfach wenn beide Spannungen gleich wären . Dann könnte man einfach das Kabel der LED aus dem Eaglemoss Flux an den Mad Geek Flux anlöten und hätte gleichzeitig einen passenden Anschlussstecker für die Platine. Der Schalter in der Konsole bräuchte dann auch nicht verändert werden. Der Schaltet dann halt nicht die Original LED sondern dann den Mad Geek Flux.

Aber wenn es nicht gehen sollte wäre für mich die Option die Original Batterie im Mad Geek Flux zu belassen und die Grünen Kabel an den Original Schalter anzuschließen.

Gruß Ralf

190

Sonntag, 4. Februar 2018, 22:13

Laut den Videos auf Youtube wird der Delorean mit 3 AA Batterien also 4,5 Volt betrieben. Der Flux von Madgeek mit einer LIR2032. Diese hat 3,7 Volt. Jetzt lehne ich mich als totaler Amateur mal weit aus dem Fenster. AA-Akkus haben doch 1,2 Volt. Das wären dann 3,6 Volt. Sollte dann aufgehen. Oder habe ich jetzt einen vollkommenen Quatsch geschrieben?

191

Sonntag, 4. Februar 2018, 22:27

Hallo Quax. :wink:

Nein, das ist richtig so. Die 3,6 Volt reichen aus. Es kommt aber auf die Leistung an, die sämtliche Beleuchtungen und andere Spielereien verbrauchen. Und was die Batterien bringen bzw ein Netzteil.
Ich weiß nicht, ob irgendwo Werte des DeLorean stehen.

Viele Grüße Bernd. :prost:

192

Sonntag, 4. Februar 2018, 22:48

Bin ich Samstag in Erfurt kurz im Eisenbahnladen rein gehuscht und hab 3 Modelle des De Lorean als Fertig-Metall-Version gesehen. Da Mutti mir die nicht kaufen wollte, gab es nur eine Watsche... das es den De Lorean als Bausatz gibt. Irre. Hätt ich doch nur deutlich mehr Zeit..


Sehr schön, das du den Baubericht hier machst. Mich hast du jetzt an der Backe.

Gruß und Bis denen dann.

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

193

Montag, 5. Februar 2018, 07:55

MIttlerweile ist auch der Hot Toys Marty in 1/6 bei mir angekommen... :D :love:
1985 oder 2015?
Auf meinen 2015er warte ich noch... und auf Doc :)


Der 2015. Mal sehen ob Doc noch dazu kommt, irgendwann...
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

194

Montag, 5. Februar 2018, 07:56

MIttlerweile ist auch der Hot Toys Marty in 1/6 bei mir angekommen... :D :love:

Moin Markus,

wie sieht es denn mit dem Größenverhältnis aus? Du bist doch mit deinem DeLo auch recht weit vorangeschritten, kannst Du das schon abschätzen?

Besten Gruß

Luke


Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert, denke aber das Marty viel zu groß dafür ist und es schon so optisch nicht passend aussieht.
Ich werde das heute Abend mal testen.
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

Beiträge: 5

Realname: Tobias

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

195

Montag, 5. Februar 2018, 08:29

Mein Schalter ist einfach dauerhaft an und ich habe statt Batterien ein Netzteil angeschlossen, das in einer Funksteckdose steckt und dadurch per FB aktivierbar ist. Das Netzteil hängt an Dummy-Batterien , die im Batteriefach stecken und an die man ein Netzteil anschließen kann. Nur, falls jemand ähnliches vor hat
Die Idee mit den Dummys ist mal echt einfach. Das würde ich dann auch umsetzen. Kabel nach draußen und gut ist.
Ist denn der Button wirklich nur ein Taster und kein An-/Ausschalter?
Powered by Hirnschmalz and ohne gewerbliche Werbung

196

Montag, 5. Februar 2018, 08:33

Guten Morgen alle,

@Silvester

Zu 1.
Bei mir sitzt die Klemme auch etwas schief. Nach näheren betrachten habe ich gesehen das eine Schraube, die die Klemme links und rechts festhält, vor der Rippe des Reaktors klemmt und nicht reinpflutscht wie die andere Seite. Hier muss ich nochmal ran und eventuell den Schraubenkopf etwas abschleifen. Die Klemme zerlege ich eh nie wieder.

Zu 2.
Wenn du den gelben Deckel meinst der trotz reindrehen rausfällt wenn man das ganze Teil umdreht, muss ich dir sagen da gibt es kein Gewinde. Auf dem Deckel fehlt gegenüber dem vorhandenen kleinen Pin der andere Pin. Außerdem müsste im schwarzen Behälter gegenüber der vorhandenen Aussparung eine zweite sein. Erst dann würde die Sache einen Sinn ergeben und der Deckel nicht rausfallen wenn man den Behälter auf dem Kopf dreht. Aber mal ehrlich, ist zwar blöd gemacht aber das Modell wird später nicht über Kopf aufgestellt.

Zu 3.
Das Bild von dir habe ich nicht gesehen aber bei mir ist rundum auch ein gleichmäßiger Lichtspalt. So wie es aussieht ist es gewollt und der Reaktor liegt nicht Plan auf .

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen .
Gruß Ralf

Beiträge: 135

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

197

Montag, 5. Februar 2018, 08:55

Guten Morgen Leute,
Dann könnte man einfach das Kabel der LED aus dem Eaglemoss Flux an den Mad Geek Flux anlöten und hätte gleichzeitig einen passenden Anschlussstecker für die Platine. Der Schalter in der Konsole bräuchte dann auch nicht verändert werden. Der Schaltet dann halt nicht die Original LED sondern dann den Mad Geek Flux.
Genau das ist meine Hoffnung. Jedoch frage ich mich wieso der Franzose dann den extra Schalter eingebaut hat. In der Anleitung bleibt er da etwas diffus, schreibt dass er nicht empfiehlt den MG Kompensator direkt an das EM Board anzuschließen (um Wechselstörungen und Beschädigungen zu vermeiden), sondern mit einem extra Schalter (grüne Kablel zum zusätzlich eingebauten Schalter in der Mittelkonsole) und paralleler Stromversorgung an das Batteriefach (rotes/schwarzes Kabel vom MG Kompensator zum Batteriefach) anzuschließen.
Der Junge geht halt auf Nr Sicher und lässt das Mopped parallel laufen, gerne würden mich da mehr Details zu interessieren....


Laut den Videos auf Youtube wird der Delorean mit 3 AA Batterien also 4,5 Volt betrieben. Der Flux von Madgeek mit einer LIR2032. Diese hat 3,7 Volt. Jetzt lehne ich mich als totaler Amateur mal weit aus dem Fenster. AA-Akkus haben doch 1,2 Volt. Das wären dann 3,6 Volt. Sollte dann aufgehen. Oder habe ich jetzt einen vollkommenen Quatsch geschrieben?
Der Franzose benutzt zum testen des MadGeeks FK ein 4,5 Volt Batteriepack. Auf dem Foto die Alimente (Versorgungs) Kabel für den MG Kompensator. Er lässt das EM Board und den MG FK parallel laufen. Schwarzes/Lila Kabel von oben im Bild - Stromversorgung EM Board.




Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert, denke aber das Marty viel zu groß dafür ist und es schon so optisch nicht passend aussieht.
Ich werde das heute Abend mal testen.
Der Marty sieht ja auch an sich schon wirklich sehr gut aus und ist absolut dekorativ. Trotzdem interessiert es mich wie beides zusammen aussehen würde. Finde dazu nix im Netz..


Ist denn der Button wirklich nur ein Taster und kein An-/Ausschalter?
Ich verstehe die Frage nicht. Was für ein Button, was für ein Taster und was für ein Schalter?


Besten Gruß
Luke

Beiträge: 135

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

198

Montag, 5. Februar 2018, 09:05

Ein Abo ist kein Abo, wie das Sprichwort sagt. Man sollte, wenn möglich, mehrere Sachen laufen haben. Mittwochs kommen die Teile am Kiosk,
und zwischen durch die anderen Teile aus Frankreich und England. So hat man öfters was zu tun und kann sich daran erfreuen, wie der sogenannte Schneekönig.
Bitte hör auf... :D

Ich habe mir schon selber Leseverbot bei deinen anderen Bauberichten verhängt. :cracy:

Vor allem den Samba Bulli Bericht muss ich meiden.... :ahoi:

199

Montag, 5. Februar 2018, 09:15

Ich verstehe die Frage nicht. Was für ein Button, was für ein Taster und was für ein Schalter?

Die Frage ist, ob die Elektronik des Modells per Taster oder Schalter aktiviert/deaktiviert wird. Bei einem Taster kann man den schlecht auf "Dauerfeuer" lassen und dann das An/Aus über die Stromzufuhr regeln, bei einem Schalter schon. Wenn man es per Funkfernbedienungs-Steckdose schalten will, müsste das Modell daher möglichst Schalter haben und keine Taster.

200

Montag, 5. Februar 2018, 09:25

Die Spannungsversorgung sollte kein Problem darstellen, dafür gibt es preiswert StepDown Regler.
Das sind quasi Gleichspannungstransformatoren, die natürlich intern auch mit hochfrequenter Wechselspannung transformieren.
Ich hab die Dinger allerdings nur mal für einen Raspberry Pi eingesetzt, weil ich die Spannung anders nicht stabil bekommen habe.

Beiträge: 135

Realname: Luke

Wohnort: NRW Münsterland

  • Nachricht senden

201

Montag, 5. Februar 2018, 10:31

Die Frage ist, ob die Elektronik des Modells per Taster oder Schalter aktiviert/deaktiviert wird. Bei einem Taster kann man den schlecht auf "Dauerfeuer" lassen und dann das An/Aus über die Stromzufuhr regeln, bei einem Schalter schon. Wenn man es per Funkfernbedienungs-Steckdose schalten will, müsste das Modell daher möglichst Schalter haben und keine Taster.
Ich danke Dir für deine Erklärung. :hand:

Der Unterschied zwischen Schalter und Taster war mir zwar bekannt, jedoch nicht welcher Button gemeint war...

Es wäre echt schade, wenn sich der DeLo nicht ohne weiteres per Netzteil betreiben lässt. Für mich jetzt nicht allzu tragisch, da er bei mir ins Büro kommt und eher selten leuchten wird. Aber ich fänd es schon komfortabel wenn ich ihn dann per FB einschalten könnte...

Mir ist beim ansehen des japanischen Werbevideos aufgefallen, dass die Türen des EM DeLos nicht alleine in geöffneter Position bleiben.
Überall wo der Wagen mit offenen Türen zu sehen ist und niemand die per Hand festhält, sind so kleine Kunststoffkeile zwischen Karo und Tür eingeklemmt und halten diese offen.
Dort wo der janpanische Herr im Auto rumfummelt, hält ihm die Dame immerzu die Tür auf damit diese nicht zufällt.

202

Dienstag, 6. Februar 2018, 17:42

Zum 2. (aber diesmal MIT Bildern :D


Habe Ausgabe 4 und 5 zusammengebaut und muss schon Qualitätsdefizite feststellen.

1. Die "Klemme" die den Mr Fusion festsetzt ist schief


2. Beim Teil der Plutoniumkammer fehlen offenbar die Halterungen inclusive Gewinde (Bohrungen)?
So sieht es auf dem Bauplan aus:


Und so sieht das Teil wirklich aus:


3. Mr. Fusion sitzt nicht plan auf der Abdeckung (Lichtspalt)



Eaglemoss wude bereits angechrieben,bin sehr auf die Antwort gespannt.
Ich glaube nicht das mein Teil ein Einzelfall ist,überprüft eure Teile,ich bin mir fast sicher das euere auch nicht komplett sind.

Gruß,Silvester



Gruß,Silvester

203

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:27

....wo wir gerade schon bei Mr. Fusion sind....


Mir ist aufgefallen das bei sämtlichen Händlern in meinem Umkreis die Logos auf Mr. Fusion nicht 100% sitzen.

Über der Schrift 'MR. FUSION' ist ein kleiner runder Kreis mit einem weissen Logo drauf. Dieses Logo war bei allen Kiosken schief oder sogar total verrutscht. Glücklicherweise habe ich das Abo und bei mir war alles Top.

Ist vielleicht nur ne Kleinigkeit aber auch so was sollte und darf in so einem Massstab nicht passieren.

Vielleicht finde ich noch irgendwo ein Foto.
Das Leben ist zu lang für kurze kleine Autos.

204

Dienstag, 6. Februar 2018, 21:32

Zitat





Eaglemoss wude bereits angechrieben,bin sehr auf die Antwort gespannt.
Ich glaube nicht das mein Teil ein Einzelfall ist,überprüft eure Teile,ich bin mir fast sicher das euere auch nicht komplett sind.

Gruß,Silvester



Gruß,Silvester


Ich kann die Punkte auch bestätigen :roll:

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

205

Dienstag, 6. Februar 2018, 21:50

Bitteschön, viel zu groß :D

edit dagmar bumper : Bilder bitte direkt einfügen, keine links
@matze
Habe ich gemacht wie immer, kein Ahnung warum das Links wurden...





Aber das wusste ich ja und habe ihn dafür auch nicht gekauft.

edit: Irgendwie klappt das mit den Bildern nicht ?( :idee:
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

Beiträge: 550

Realname: Markus

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

206

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:09

@Silvester, eddie und rock
Das ist chinesische Massenproduktion. Leider ist das der Qualitätstandard.
Wenn ich mich da noch an die Typenschilder an der Feuerwand des 300 SL erinnere, oh Gott... :bang: :motz:

Richtig wäre gewesen:
Werk Stuttgart-Untertürkheim
zul. Gesamtgewicht
Lackierung: Kunstharz DB

Werk Stuttgart-Untertlrheim
ml Gunang ly
Laskierung: Kunsthsrz DB
usw.

Das bei der Qualität das Modell viel zu viel kostet ist auch klar, aber in dem Maßstab alternativlos.
Gewöhnt Euch lieber dran und erwartet nicht zuviel ;(
Im Bau:

Star Wars Millenium Falcon 1:43 (DeAgostini) 95% | DeLorean 1:8 (Eaglemoss) 46% | Samba Bulli 1:8 (Altaya) 14%

207

Dienstag, 6. Februar 2018, 23:03

Musste jemand für den Fluxkompensator von madgeeks Einfuhrsteuer bezahlen?

208

Mittwoch, 7. Februar 2018, 00:33

Meiner ist noch unterwegs. Theoretisch müssten es knapp 8€ sein. Aber ich glaube, dass das wirklich Glück oder Pech ist ob man es bezahlen muss oder nicht.

209

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10:18

Moin! Habe mich gestern angemeldet, nachdem ich hier die kompletten 10 Seiten des Bauberichts nachgelesen habe. Endlich unter vernünftigen Leuten! :)

Ich warte aktuell auf die Ausgaben 4-9, habe auch das Abo abgeschlossen, letztes Jahr schon, als bei uns die erste Ausgabe am Kiosk lag. Beim Aston Martin und beim Mustang konnte ich mich noch zurückhalten, aber beim DeLorean
gelang mir das nicht mehr. Wobei ich sagen muss, nach allem was ich bisher hier gelesen habe und nach dem Anschauen aller Videos von Chris Falcon auf Youtube, kann ich nicht verstehen, warum Eaglemoss teilweise so miese Qualität liefert für einen Bausatz von letztendlich über €1.600,-

Dass überall mit Schräubchen gearbeitet wird, okay, die haben sich dafür entschieden das so zu machen, und kleinere Schrauben gibt es wohl nicht, also lebe ich damit, dass man an den Zeitleitungen schwarze Dots hat usw. Aber dass das DMC-Logo auf der Instrumententafel auf dem Kopf steht, der Druck auch nicht wirklich toll aussieht, der Fluxkompensator so mies detailliert ist, geht gar nicht. Deswegen habe ich mir auch bereits den Madgeek FK bestellt und hoffe dass man den einigermaßen vernünftig eingebaut bekommt.

Auch die Teppiche und die Aufkleber werde ich mir noch besorgen. Teppich hatte ich eh vor, allerdings wusste ich nicht, dass es diese vorgefertigten Teile gibt. Ich hätte mit Sachen von ebay gearbeitet, die ich mir schon rausgesucht hatte. Aber so
ist es ja viel einfacher.

Was die fehlenden Nasen beim Reaktor angeht (Beitrag 287 weiter oben), war bei der Zierleiste am Kotflügel auch so. Da sollte es eine Nase und zwei Schraubenlöcher geben, aber die Nase war nicht vorhanden. Wahrscheinlich stammen die Grafiken aus einer früheren Planung und die Teile wurden später noch mal geändert. Genau wie Anleitung zum Zusammenbau des Ordners... Da steht was von Klappen und drücken bis es rastet, da sind aber keine Klappen. Habe dann ein YT-Video gefunden, wo es einer vorführt, zwei Tage später dann auch endlich mal eine Mail von EM, dass die Anleitung da nicht korrekt ist, auf Nachfrage meinerseits.

Auch wieder so ein Ding - bei dem Preis kann ich doch erwarten, dass sich das jemand noch mal durchliest und korrigiert bevor es in Druck geht. Kann es mir nur so erklären, dass es andere Ordner bei anderen Projekten gab, die so zusammengebaut werden mussten, beim DB5 oder dem Falcon, oder so.

Na ja, wie auch immer, ich warte jedenfalls auf die weiteren Ausgaben und freue mich hier auf weitere Tipps und Anregungen.

Ach ja, habe hier gesehen, dass man auch extra Goodies wie den Almanach, die USA Today, Plakate von Goldie Wilson usw. kaufen kann. Diese Sachen habe ich mir bereits aus dem Netz zusammengesucht und werde sie einfach im Maßstab 1:8 ausdrucken, ich denke das wird mehr als ausreichend sein. Was ich noch vorhabe, sind eine JVC Videokamera und die Fernbedienung von Doc im Maßstab zu bauen. Bin allerdings nicht so der Scratchbuilder und weiß noch nicht wie ich das mache, aber es bleibt ja genug Zeit zwischen den Lieferungen. Ein Hoverboard habe ich mir bestellt, handelt sich um einen Schlüsselanhänger von ebay, weiß allerdings nicht ob der von der Größe her passt, falls nicht, habe ich aber schon mal eine Vorlage für ein Scratch Modell.

Auf eine gute Zusammenarbeit!

Heiko

210

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10:54

Also ich habe den Mad Geeks FK schon und der lässt sich eigentlich ohne Probleme in die Bordelektrik integrieren.

Die Bordelektrik wird ja mit 3xAA also 4,5V betrieben, der MG FK benötigt 3,7V. Denke man bräuchte hier einen kleinen StepDown Regler oder eventuell geht das auch mit einem Widerstand in Reihe. Dazu müsste man aber die Leistungsaufnahem des MG FK wissen, oder?
Vielleicht kann hier ein Elektroniker was dazu sagen.

Ich werde das komplette Board von EM nicht benutzen sondern durch einen Arduino ersetzen damit alles über Fernbedienung Regelbar ist.

Ähnliche Themen

Werbung