Sie sind nicht angemeldet.

  • »myownexpsr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Realname: Christian

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. November 2017, 19:58

Passen Felgen auf alle Modelle?

Hallo liebe Modellfreunde,

eins vorweg: Eventuell bringen meine Fragen den ein oder anderen etwas zum schmunzeln. Aber keine Angst, ich will nur etwas dazu lernen :)
Bereits zu meiner Jugendzeit habe ich mich mit Modellbau beschäftigt, das ganze dann leider etwas vernachlässigt und nun wieder mit meinem ersten Modell seit einigen Jahren begonnen...

Doch nun fertig mit dem Vorgeplänkel und ab zu meinem Anliegen.

Als zweites Modell möchte ich mir wieder ein Modell von Aoshima holen. Zusätzlich dazu möchte ich mir gleich ein paar andere Felgen/Räder dazu kaufen. Hier nun zu meinem Problem, welches aus purer Unwissenheit heraus entsteht:
Bis jetzt habe ich bei noch keiner Seite wirklich konkretere Angaben dazu gefunden, zu welchen Modellen/Herstellern diverse Felgen passen. Sind die Radaufnahmen bei allen Modellen gleich, sodass auch die Zukauf-Felgen auf nahezu alle Modelle passen? Muss ich / kann ich nur Felgen vom Hersteller des Modells kaufen? Worauf muss ich achten, wenn ich mir Zukauf-Felgen gönnen möchte?

Mein erstes Modell (Toyota Hilux) hat bspw. wie Gummiringe in die Radaufnahme bekommen, sodass ich die Felgen (mit Zentrierstift in der Mitte) dann quasi in die Bremsscheibe stecke.
Wenn ich mir allerdings die Bilder der meisten Zukauf-Felgen anschaue, dann scheint dies meist genau anders herum zu sein - Zentrierstift (Quasi wie eine Radnabe) auf der Radaufnahme und die passende Büchse dazu dann in der Felge.

Ich hoffe, ihr könnt meinem kleinen Problem grob folgen ^^

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Christian

Beiträge: 418

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 12:09

Hallo Christian,

dein Problem ist vollkommen nachvollziehbar. Leider muss ich dir da eine Antwort geben, die Du wahrscheinlich nicht lesen wolltest:

Es gibt bei Automodellbausätzen sehr viele unterschiedliche Arten der Radaufhängung bzw. Radbefestigung. Die mit den PU-Ringen, die Du beschreibst ist sehr typisch für neuere japanische Kits. Insbesondere bei älteren US-Bausätzen findet man sehr oft Metallachsen, die direkt in die Felge gessteckt werden. Es gibt sogar Lösungen, bei denen die Felge auf die Radaufhängung aufgeklebt wird, so dass sie sich später nicht mehr dreht. Dazwischen ist so gut wie alle möglich. Da waren die Modellhersteller sehr kreativ.

Sebst die Modelle eines Herstellers haben oft unterschiedliche Arten der Radbefestigung. Daher kann es sein, muss aber nicht, dass wenn Du Modell und Räder von einem Hersteller kaufst, diese auch passen.

Unterm Strich musst Du bei Verwendung anderer Räder als der im Bausatz enthalten also stets drauf vorbereitet sein, Anpassungsarbeiten vorzunehmen. Dass dem so ist ist übrigens weitaus wahrscheinlicher als dass Du sie einfach so montieren kannst.

Sorry, aber soisses.

Gruß, Andi

  • »myownexpsr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Realname: Christian

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 09:17

Guten Morgen,

ja, genau eine solche Antwort wollte ich zwar eigentlich nicht hören, aber konnte es mir doch schon fast so vorstellen :)
Aber das macht ja auch nichts, immerhin ist es dann nicht nur das sture zusammen bauen eines Modells nach Anleitung, sondern tatsächlich "Modellbau"

Ich lass mich mal überraschen, wie es bei mir schlussendlich ist. Ich werde mir auf jeden Fall den neu heraus gesuchten Bausatz bestellen inkl. einem neuen Satz neue Felgen.

Wenn ich Fragen habe, bzw. Tipps benötige, melde ich mich sicherlich wieder hier. :ok:

Euch allen eine schöne Woche
Christian

4

Montag, 13. November 2017, 10:11

Als zweites Modell möchte ich mir wieder ein Modell von Aoshima holen. Zusätzlich dazu möchte ich mir gleich ein paar andere Felgen/Räder dazu kaufen.
Da es ja erst Dein zweites Modell (nach dem Wiedereinstieg) sein soll, würde ich mein Augenmerk offen gestanden erstmal noch auf die Auffrischung der Grundlagen legen und eine solche zeitaufwändige "Baustelle" erstmal noch vermeiden. Nur meine Meinung, aber da ich selbst ein Wiedereinsteiger bin, kann ich es halbwegs einschätzen, denke ich. ;)
Aber möglicherweise ist ein Kompromiss denkbar. Denn Aoshima bietet selbst auch alternative Felgensets nebst Bereifung an und diese sollte sich von der Montage her 1:1 mit den bausatzseitigen Felgen tauschen lassen. :idee:

  • »myownexpsr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Realname: Christian

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 15:02

Da es ja erst Dein zweites Modell (nach dem Wiedereinstieg) sein soll, würde ich mein Augenmerk offen gestanden erstmal noch auf die Auffrischung der Grundlagen legen und eine solche zeitaufwändige "Baustelle" erstmal noch vermeiden. Nur meine Meinung, aber da ich selbst ein Wiedereinsteiger bin, kann ich es halbwegs einschätzen, denke ich. ;)
Aber möglicherweise ist ein Kompromiss denkbar. Denn Aoshima bietet selbst auch alternative Felgensets nebst Bereifung an und diese sollte sich von der Montage her 1:1 mit den bausatzseitigen Felgen tauschen lassen. :idee:
Hallo,

ja, ich versuche vorerst den Ball etwas flacher zu schießen. Die Felgen stammen in der Tat direkt mit von Aoshima, die ich verbauen möchte. Und ehrlich gesagt hoffe ich schon ein bisschen darauf, dass das ohne größere Probleme über die Bühne geht. :D
Es ist manchmal schon echt erschreckend, was man "damals" vor 10 Jahren schon so alles gebaut hat und jetzt doch wieder fast bei null anfängt.

Allerdings muss ich auch dazu sagen, ist mein Anspruch an mich selbst mittlerweile stark gewachsen. Habe ich selbst schon mitbekommen ;)

Vielen Dank euch
Christian

Werbung