Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 9. August 2017, 23:05

Windschutzscheibe Zerkratzt

Hallo an alle !


Ich weiss nicht mehr weiter. Habe leider einen fehler bei der Windschutzscheibe gemacht und dadurch Kratzer verursacht. Habe dann die scheibe versucht mit Micromash Pads von 4000 weg bis 12 000 zu schleifen danach mit dem Tamiya set zu Polieren was auch nicht geklappt hat mein fehler war dabei noch das ich beim Tamiya set mit der groben paste nach dem 12 000 schliff begonnen habe. Im Forum habe ich gelesen von irgendeinem Future Bodenglänzer oder Erdal Bodenglänzer. Den Future gibts eigentlich nur über ebay und der preis ist auch nicht ohne. Bei mir in Wien gibt es keinen Erdal sondern Emsal sind das die gleichen ?
Hier sind paar Bilder.:




Das 1 ist von außen und die anderen beiden sind von innen !

Hat hier irgendwer nen Tipp wie ich die Windschutzscheibe retten kann ?

Mfg






"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

Beiträge: 1 438

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. August 2017, 08:17

Mahlzeit!

Bodenglänzer ist das richtige Zauberwort, ob Ersal, Emsal oder Future ist dabei wohl egal.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

3

Donnerstag, 10. August 2017, 08:46

Alternativ kannst Du die Scheibe auch in Alclad ALC600 "baden", siehe das folgende Video:
https://youtu.be/UFhkMJQmYwo
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt: Ferrari Testarossa Koenig Competition

Aktuell in der Mache: Im Bau: Lamborghini Countach Anniversary

Ein Mann ohne Bauch Hobbies ist ein Krüppel!

4

Donnerstag, 10. August 2017, 08:48

Guten morgen,

ich habe persönlich eine Scheibe mal in Future gebadet und bin davon total begeistert.

Gruß Jürgen

Beiträge: 8 853

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. August 2017, 08:50

...oder mit Polierzeug für Motorradvisiere.

6

Donnerstag, 10. August 2017, 09:07

Hallo,
Du kannst die Scheibe auch mit Wattepads und Zahnpasta polieren, hab damit auch schon sehr gute Ergebnisse erzielt.

Im Bau :
Porsche 356 Cabrio (1:24 Fujimi)
DeLorean BTTF (1:25 Polar Lights)
Porsche 924 ( 1:24 ARII ) Spachtel & Schleiforgie :bang:


7

Donnerstag, 10. August 2017, 09:42

Guten Tag,

es scheint mir hier ein relativ "tiefer" Kratzer vorzuliegen.

In solchen Fällen verwende ich gerne den ganz normalen Klarsicht- Kunststoff- Kleber (z. B. v. Revell) und benetze die Unglückstelle vorsichtig mit der Dosierspitze. dann lasse ich den kleber 3 - 4 Tage aushärten, und arbeite die Stelle dann mittels Schaben/ Schleifen nach. Hier ist es dann je nach Werkstoffbeschaffenheit davon abhängig, wie poliert wird! -mit Zahnpasta; mit Boden-Bohnerwachs, Möbelpolitur etc. eigentlich geht alles, was eine relativ klare Oberfläche nach dem Polieren hinterlässt.

...hier poliere ich eine ausgebesserte Kunststoffoberfläche maschinell...

weitergehende Fragen....?

Mit freundlichen Grüßen Thomas B

8

Donnerstag, 10. August 2017, 21:54

Hallo an alle !


Danke mal für die vielen Tipps !


Ich habe mir das Emsal Boden Glänzer geholt und habe die Windschutzscheibe mit Wasser kurz abgewaschen dann getrocknet und in ein Bad gelegt mit dem Emsal ! Nach ca. 15 min habe ich die Windschutzscheibe raus geholt und Trocknen lassen.


Das Ergebnis.:







Irgendwie hat das nicht ganz so geklappt wobei ich aber sagen muss das die Kratzer schon weggehen. Tiefe Kratzer sind ja keine in der Windschutzscheibe aber weiß jetzt nicht genau was ich falsch gemacht habe :S

Frage mich was soll ich jetzt tun ? Nochmal mit Micromash Pads schleifen beginnen mit 1500 -12000 und dann nochmal ein Bad in Emsal ?


Ich hoffe das vielleicht irgendwer hier einen Rat hat was ich machen kann. Langsam frustriere ich schon mit der Windschutzscheibe :heul:


"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 429

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. August 2017, 23:40

Howdy Manuel :wink:,

wenn das alles nicht funktioniert, bliebe Dir als letzte Möglichkeit noch, die Scheibe aus 0,13 mm Klarsichtsheet selber zu machen. Die Form ist ja jetzt nicht so schwierig (bezogen auf Biegung etc.)

So long

Matze

Beiträge: 313

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. August 2017, 12:26

....oder als Ersatzteil beim Hersteller ordern? Von welchem Bausatz stammt den die Windschutzscheibe?
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

11

Samstag, 12. August 2017, 12:43

... auch das "Emsal" will etwas nachpoliert werden- mit einem Tuch; oder versuche mal Auto-Politur für Lack...

Mit freundlichen Grüßen Thomas B

12

Samstag, 12. August 2017, 19:45

@Wälder Die Windschutzscheibe ist vom Ferrari SA Aberta von Revell denen habe ich bereits eine anfrage geschrieben aber kann leider glaub 1-2 Wochen dauern auf die Antwort !


@thomas B also bis jetzt habe ich sie noch auf der Seite liegen werde aber mir ein Poliertuch mal schnappen und schauen ob ich vom Bodenglänzer was zuviel ist weg zu polieren !


Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

Beiträge: 169

Realname: Philipp Henn

Wohnort: Dernbach

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. August 2017, 20:11

Bei meinem Porsche 962 sah meine Scheibe zwischenzeitlich auch so aus, dachte auch das das keinen mehr gibt. Ich hab sie mit 4000 Nasspapier nass geschliffen innen und außen. Danach mit abrasiver Autopolitur lange poliert, dabei muss die Politur bei den Klarsichtteilen immer schön nass bleiben, also nicht trockenrubbeln!! So das immer genug Politur da ist. Danach feinere Politur und zum Schluss als fast alle Kratzer draußen waren, habe ich Sie in ein Futurebad gelegt. Aber die Bodenglänzer bewirken keine wunder, so wie deine Scheibe auf den ersten Bildern aussieht musst du erst noch polieren! Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Achso beim Polieren so gut wie keinen Druck auf die Scheibe ausüben, sonst schleifst du bei dem weichen Material immer wieder neue Kratzer rein, dass heißt du würdest nicht fertig werden bis die Scheibe irgendwann weg ist ;)

Gruß Philipp

Beiträge: 313

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. August 2017, 12:20

@Wälder Die Windschutzscheibe ist vom Ferrari SA Aberta von Revell denen habe ich bereits eine anfrage geschrieben aber kann leider glaub 1-2 Wochen dauern auf die Antwort !


Mfg




Naja, Problem ist, dass der Bausatz ja mittlerweile aus dem Programm genommen wurde (fehlende Lizenz). Kannst nur hoffen, dass da im Lager noch was von den Gussästen übrig ist. Und ja, bei Revell kann es vorkommen, dass Du auch nach vier Wochen noch keine Antwort per Mail erhalten hast, aber plötzlich ein Umschlag kommentarlos in Deinem Briefkasten steckt. Vorteil: Die Scheibe kann man als allerletztes Teil zum Schluss montieren.... ;) Ich guck mal im meinem Fundus, versprechen kann ich aber nichts!

Edit: Fundus gab leider nichts her....
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

15

Sonntag, 13. August 2017, 16:31

Kannst es auch mal mit Sidol Metallpolitur versuchen, das hat eine ähnliche Wirkung wie abrasive Autopolitur.

Werbung