Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 9. Juli 2017, 11:14

Focke-Achgelis Fa 330 "Bachstelze" von Pavla

Liebe Modellbaukollegen,

heute stelle ich meinen ersten Beitrag bei den Hubschraubern ein. Und gleich ein riesen Aufreger: Es ist gar kein richtiger Hubschrauber! Eher ein Drachen mit Rotor, bekannt als Focke-Achgelis Fa 330 "Bachstelze". Er diente dazu, den Sichtbereich von U-Booten durch eine Erhöhte Position des Beobachters (=Piloten) zu erweitern. Wer das Gefährt nicht kennt, kann hier mal klicken. Aber genug gefaselt, ich lasse nun Bilder sprechen:






Präzisionslandung auf einem Cent-Stück! Respekt, Herr Pilot!







Tja, und dann habe ich noch fast 1m längen Ständer für das kleine Gerät gebaut:



Wenn Ihr mehr dazu wissen wollt, könnt Ihr ja mal hier klicken.
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

Beiträge: 788

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juli 2017, 23:45

Servus Dirk.

Richtig gut gelungen ist dir der kleine Fliegmatz! Alles sehr stimmig umgesetzt und besonders der meterlange Präsentationsständer ist eine wirkliche Bereicherung des kleinen Modells 8)

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

3

Mittwoch, 12. Juli 2017, 18:03

Hihi, danke Ralf! :prost:
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

Werbung