Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 11. Oktober 2015, 12:23

Tornado ECR "Tiger Meet 2014" - 1/32

Bausatzvorstellung: Tornado ECR "Tiger Meet 2014"




Modell: Tornado ECR "Tiger Meet 2014"
Hersteller: Revell
Modellnr.: 04923
Masstab: 1:32
Teile: 257
Spritzlinge: 9
Preis: ca. 39,90 EUR
Herstellungsjahr: 2015
Verfügbarkeit: ja

Hallo zusammen,

nachdem ich vor kurzem diesen Bausatz von Stefan erhalten habe, vielen Dank nochmal, komme ich nun der Bausatzvorstellung nach. Eins vorweg: Ein wie ich finde gelungener Bausatz!

Der Bausatz in der Übersicht
Geliefert wird der Bausatz des Tornado ECR „Tiger Meet 2014“ mit der Artikelnummer 04923 in einem recht großen Stülpkarton mit ansprechender Boxart und dem von Revell ab diesem Herbst überarbeiteten Design.
Innerhalb des Kartons befinden sich 4 Plastiktüten mit insgesamt 9 Spritzgussrahmen. Davon beherbergt einer nur Klarsichtteile. Insgesamt schon mal ein recht imposanter Eindruck.



Die Bauanleitung
Bei der Bauanleitung bestreitet Revell ebenfalls neue Wege. Die 20-seitige im DIN A4-Format gehaltene Anleitung ist komplett in Farbe und in neuem Design. Auf dem ersten Blick sehr ansprechend. In insgesamt 60 Baustufen + 2 für die Decalanbringung wird der Modellbauer durch den Bau geführt. Alle Baustufen sind mit 3D-Bildern und Anweisungen klar dargestellt.
Die Erläuterungen für die Decalverarbeitung ist etwas zu klein geraten. Hier hätte ich mir gewünscht, das dies auf einer Doppelseite Platz gefunden hätte.







Decals
Der mitgelieferte Decalbogen ist nur geringfügig kleiner als der Karton. Der von Skyhart gedruckte Bogen enthält alle Decals zur Darstellung des Tornado ECR 46+28 des Jagdbombergeschwaders 51 „Immelmann“ in der Tiger Meet Ausführung von 2014. Dazu zählen selbstverständlich die gesamten Stencils und Wartungshinweise sowie die Sonderlackierung im „Tigerkleid“. Der Druck ist sauber und versatzfrei.



Die Bauteile
Der alte Bekannte im neuen Gewand kommt mit insgesamt 257 Bauteilen aus hellgrauem Kunstroff sowie Klarsichtteilen daher. Insgesamt kennzeichnen feine versenkte Gravuren und eine schöne Detaillierung den Bausatz.



















Für die ECR-Variante liegt der bereits bekannte Spritzguss-Rahmen bei. Dieser beinhaltet die korrekten Cockpit-Instrumente, das FLIR, das IIS sowie die verkleideten Kanonenmündungen.

Schön ist auch die üppige Ausstattung zum Bau von Außenlasten. Hier liegen folgende Bauteile dem Bausatz bei:
- 1500 L Treibstofftanks
- AIM-9 Sidewinder
- AGM-88 HARM
- BOZ-101 Chaff/Flare Dispenser
- Cerberus ECM Behälter
- Mk.83 Bomben
- Buddy-Buddy Nachtankbehälter

Für den korrekten Bau des ECR Tornados ist allerdings nur ein Teil der verfügbaren Bauteile notwendig. Auch hier ist die Detaillierung hervorragend.









Referenzen
Als Referenzen für den Bau sei grundsätzlich das Internet empfohlen. Hier findet sich schon einiges. Ein kleiner Tip: www.321tigers.de.
Unter der Literatur mir als Tornado-Bibel bekannt, ist das Werk von Andreas Klein aus dem AIRDOC Verlag: "PANAVIA Tornado: The Tornado IDS/ECR (Luftwaffe) in the 21st Century". Das ist meine ultimative Empfehlung. Ebenfalls empfehlenswert ist "Panavia Tornado, Aircraft in Action No 111" von Squadron Signal Publications sowie "Panavia Tornado: Kagero Topshots 10"

Zusammenfassung
Auch wenn der Bausatz schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, so bleibt er gerade in dem Maßstab aus meiner Sicht das Maß aller Dinge. Schön ist auch, dass neben dem ECR auch die alte Variante als IDS baubar ist. Für die heutige Zeit sind die hervorragende Detaillierung in fast allen Bereichen und die feinen versenkten Gravuren ein echtes Plus. Der erstklassige Decalbogen trägt ebenfalls zum tollen Eindruck dieses Bausatzes bei. Die nun recht bunte Bauanleitung ist gewöhnungsbedürftig, aber dennoch klar und verständlich.

+ zahlreiche Details
+ komplette Zuladung vorhanden
+ großer, sehr gut gedruckter Decalbogen
+ optionale Varianten möglich.

- etwas zu kleine Anleitung zum Aufbringen der Decals

Fazit
Nicht nur in Bezug auf die Abmessungen ist und bleibt der Tornado-Bausatz von Revell der größte auf dem Markt. Super detailliert mit stimmigen Formen und toller Ausstattung für einen vergleichsweise günstigen Preis führen zu einer uneingeschränkten Empfehlung.


Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Oktober 2015, 12:46

Jo, Marcus, Danke für´s zeigen.
Von den Toni´s im großen Maßstab habe ich auch noch 2 Stück hier liegen, die sind wirklch schön gemacht.

Ich bin schon gespannt auf deinen BB und schaue sehr gespannt wie du zB das Cockpit bemalst...

Peter :wink:

3

Sonntag, 11. Oktober 2015, 14:52

Hallo mumm,

danke. Der Baubericht wird allerdings noch etwas dauern, habe also Geduld.

Gruß
Marcus

Beiträge: 545

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Oktober 2015, 16:58

Hallo ,
auch ich halte den Bausatz für gut gemacht und die Decals sind ebenfalls super. Aber leider sind die Tigerstreifen auch das grosse Problem : Sie sind zu hell !! Ich hatte beim TigerMeet 2014 und ein paar Wochen später in Rostock/Laage Gelegenheit einige Fotos von dem Tornado zuschiessen . In Natura sind die Streifen recht Dunkel . Auch sollte der geneigte Modellbauer von einem superduper Glanzfinish abstand nehmen - Seidenglänzend trifft es eher. Auch sah der Tornado reichlich abgerockt aus - stand er doch wenige Stunden vor seiner Generalüberholung / Umrüstung .

Hier ein Bild aus Rostock/Laage . Das Abgerockte sieht man hier allerdings nichts wirklich .

LG Kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Oktober 2015, 18:55

Könnte man die Streifen nicht mit leicht eingefärbten Klarlack nachdunkeln?
Bin kein Flugzeugspezialist, aber das sollte doch zu machen sein.

Was ich saugeil finde ist das Tigercover über dem Lufteinlauf... :thumbsup:

Peter :wink:

6

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 07:52

Hallo.

Hab nochmal ne Frage:
Es ist richtig, dass mit diesem Bausatz auch die IDS Variante gebaut werden kann?
Und wenn ja ist diese Aussage an Hand der Bauanleitung gesichert?

Das wäre nämlich nicht schlecht.
Vielen Dank.

Gruß
Klaus

7

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:20

Hallo Klaus,

die Bauanleitung sieht die ECR-Variante vor. Alle IDS-Bauteile sind vorhanden, das der Bausatz aus der IDS-Variante hervorgeht. Letztlich musst du nur die Teile des ECR-Spritzlings weglassen.

Gruß
Marcus :ok:

8

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 13:14

Hallo Marcus,

danke für die Infos.
Decals bekomme ich ja auch woanders her.
Möchte einen vom TaktLwG 33 aus Büchel bauen.
Mir fehlt dann nur noch der TAURUS in 1:32.

Bis Dann

Gruß
Klaus

Beiträge: 545

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 23:07

Hallo Leute.
Als ich gerade mal so den Bausatz genauer anschaute stellte ich ne kltzekleinig fest , die den Bau des TigerMeet - Tornados ein wenig erschwert. Laut dem Bauplan soll an der linken Tragfläche ein ECM-Pod angebaut werden . Dies ist nicht richtig: weder beim TigerMeet 2014 ,noch bei der Airshow in Rostock /Laage war dort der ECM Pod angebaut , sondern BOZ 101 . Dies ist auch auf meinen Bildern in der Rubrik >> Originale u. Vorlagen<< zusehen . Nun das Problem : im Bausatz ist leider nur ein BOZ101 enthalten .
Sollte nun jemand die IDS -Variante verwirklichen wollen ( was ja möglich ist ) und er die Bauteile für BOZ101 nicht braucht , ich bin nen dankbarer Abnehmer !!!
Ansonsten muss Abteilung X von Revell wohl herhalten .......

LG Kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

10

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 01:54

Erstmal Danke für die tolle Bausatzvorstellung.
Auch wenn es sich dabei "nur" um die achte Auflage des Kits von 1996 handelt.

Was ich noch hinzufügen möchte, sind ein paar negative Punkte.:

Zum einen sind die Gravuren an den großen Teilen nicht an allen Seiten gleich ausgeprägt.
An den Bughälften fehlen die Gravuren von unten, an den Ober- und Unterschalen des Rumpfes fehlen die Gravuren an den Seiten.
Wurde auch schon im Revellforum thematisiert:
http://community.revell.de/viewtopic.php?f=110&t=3480






Auch schade finde ich es, dass es neben den Sonderlackierungen überhaupt keine Alternativen bei den Decals gibt.
Wo früher auch immer 1-2 Versionen aus dem Alltags-Anstrich dabei waren, wird jetzt immer nur die eine Sonderlackierung vom Deckelbild beigepackt.
Ich persönlich bin kein Freund von diesen bunten Paradiesvögeln, und muss daher immer mehr auf dem Aftermarkt zurück greifen.
Nummern und Abzeichen für eine normale Einsatzmaschine sind doch im Vergleich zur Sonderlackierung wirklich simpel herzustellen.


Was in der Bewaffnungsauflistung oben noch fehlt, ist der Aufklärungsbehälter von MBB/Aeritalia. Da dieser 1986 eingeführt wurde und inzwischen schon lange vom Recce-Pod (EADS) und dem Telelens-Pod abgelöst wurde ist er somit eine nette Zugabe, aber ist in keiner aktuellen Einsatzvariante verwendbar. 8|


Die neueren Aufklärungspods liegen dem Kit natürlich nicht bei. :nixweis:
2009 wurde darüber hinaus noch der Recce-Lite-Pod eingeführt. Den gibts natürlich auch nicht.
Der neuere Recce-Pod liegt übrigens im 1:32 Revell Kit des Eurofighter Doppelsitzers bei.

@ Klaus: Ebenso der Taurus. ;)
Überhaupt kann man beim Eurofighter ganz gut wildern. IRIS-T, GBU-24, Taurus, Recce-Pod, ... passt alles auch an den Toni. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

@Kay: Der IDS trägt auch einen BOZ101. :pfeif:

Gruß, Dierk

PS: Die neuen Bauanleitungen finde ich klasse. Auch wenn die leicht von LEGO abgekupfert sind. :abhau:

11

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:42

Hey @all.
Danke für die Infos.

@Dierk
I know. Bin ja in Verhandlung mit nem Besitzer von nem EF2000 Bausatz.

Weiß zwar nicht was diese Zusatzausstattung in nem EF2000 Bausatz sucht aber egal. Mittlerweile kann man ja die Außentanks auch weg lassen :lol:

Gruß
Klaus

Beiträge: 9

Realname: Daniell

Wohnort: Seligenstadt

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Mai 2017, 10:32

Kann mir jemand einen Tipp für alternative Decals aus dem Aftermarket zum Tiger Meet-Design zu einem vertretbaren Preis sagen? Luftwaffe oder RAF, z.B. Mir sagen die bunten Vögel nicht so zu, habe den Bausatz aufgrund seiner Qualität und des Preises aber dennoch gerne gekauft.

Danke und Gruß, Daniell

13

Montag, 8. Mai 2017, 15:48

Puh, da gibt's x Anbieter. Da wird wohl Google dein bester Freund sein, damit du den Wust besser durchblicken kannst.

Beiträge: 9

Realname: Daniell

Wohnort: Seligenstadt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Mai 2017, 09:26

Das dachte ich auch. Wirklich gefunden im Maßstab 1:32 habe ich aber nur Decal-Bögen von Hahen (siehe nachfolgenden Link: Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

Werbung