Sie sind nicht angemeldet.

  • »Oliver Löbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. April 2017, 11:20

1950 Buick Special 4 Door Sedan Jaymar Resin Kit

Hallo!

Nachdem hier im Forum mein 1971er Buick so gut ankam mache ich hier gleich weiter mit dem nächsten Modell.
Es ist wieder ein Buick aber diesmal aus den 50ern wie von einem Mitglied gewünscht :)
Der Resin Kit bestand nur aus der Karosserie und den zwei Stoßstangen. Über die Qualität der 3 Teile will ich mich gar nicht
mehr weiter äussern. :motz:
Aber wenn man unbedingt einen 50er Buick bauen will muss man halt sehr leidensfähig sein.
Die restlichen Teile habe ich mir übrigens vom 49er Buick von Modelhaus umgestrickt.
Einen genaueren Baubericht kann ich noch nachliefern wenn jemand das Gejammere lesen will ;)
Der Bau ist schon einige Jahre her aber es ist nach wie vor ein einzigartiges Modell in diesem Masstab 1:25.
Ich lass mal die Bilder sprechen und schau mal was ihr dazu sagt.




















2

Mittwoch, 12. April 2017, 11:43

Servus Oliver!

Der ist ja der HAMMER - vor allem der Lack!! :thumbsup: :respekt:
Servus

Klaus

Beiträge: 2 014

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. April 2017, 15:29

Hi Oliver

Einfach spitzenmäßig.... :ok:

Der Lack und das Chrom ist allererste Sahne.
Ich finde es immer wieder faszinieren was am Ende aus solchen nicht so guten Resin Kits raus kommt.

Gruß Henrik

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 672

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. April 2017, 17:12

Howdy Oliver :wink: ,

sehr, sehr schick. leider sind viertürige Fahrzeuge äußerst selten, ein Jammer. Schwarz lackiere ich nur sehr ungern, genau, wie weiss. Du hast das aber prima hinbekommen.

Bauberichte sind hier übrigens auch gerne gesehen, auch wenn der Bau schon länger her ist. Hast du die Bilder nachbearbeitet? Ich frage deshalb, weil sie m.E. nach einen extrem hohen Kontrast haben. Mit einem hellen Hintergrund hab ich auch so meine Probleme.

Ansonsten TOP. Macht Lust auf mehr

So long

Matze

5

Mittwoch, 12. April 2017, 19:05

Wow!
Ich wünschte, ich würde auch mal so ein Lackergebnis hinkriegen...
Übrigens wünschte ich auch, so einen Buick-Kit zu besitzen, wo hast Du den denn her?
Sieht auf jeden Fall hammermäßig aus! :respekt:
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

6

Mittwoch, 12. April 2017, 20:29

Sensationell !!
Tolle Lackierung - auch in hellem Lack würde der Buick toll aussehen.
:ok:
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

7

Mittwoch, 12. April 2017, 21:02

Hallo

Tolles Auto.
Den hät' ich auch gern.
Klasse Lackierung und schön gebaut.

Gruß Michael

8

Mittwoch, 12. April 2017, 21:45

Geil, dieses Modell gehört zu den Dingen, die die Welt braucht

  • »Oliver Löbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. April 2017, 23:09

Hallo!

Den Kit habe ich mal vor Jahren aus dem Ebay gefischt aber woher genau weis ich leider nicht mehr.
Jaymar ist ein australischer Kleinserienhersteller, mehr Infos waren nicht herauszufinden. Die Qualität war so grottenschlecht
das ich lange gezögert habe bevor ich mit dem Bau begann. Die Stoßstangen waren so rauh und krumm
das ich Tage nur mit spachteln glätten und grundieren beschäftigt war. Die Karosserie war nicht besser.
Irgendwann hat dann mal alles gepasst und ich habe die Stoßstangen verchromen lassen.
Von Modelhaus habe ich mir Radkappen, Chassis, Innenraumwanne mit Armaturenbrett und Lenkrad vom 49er Buick
bestellt und alles auf das 50er Modell angepasst. Der schwarze Lack ist einfacher Acryllack aus der Sprühdose.
Mit feinem Schleifpapier angschliffen und poliert mit Unipol sieht das dann so aus. Das ist kein grosser Akt und
kaschiert jeden Fehler beim Lackieren. Ich lackiere schwarz sehr gerne weil es sich sehr gut beilackieren lässt
und poliert einen tollen Glanz macht.
Die Bilder habe ich nur mit dem Windows 10 Bildprogramm im 1-Click Verfahren verbessert um leichte Unschärfe zu korrigieren.
Ich freue mich das Euch das Modell so gut gefällt obwohl es jetzt schon über 8 Jahre alt ist.
Ich habe noch ein paar Buicks die ich dann die nächsten Tage hier reinstelle.
Andere Marken habe ich natürlich auch noch :)
Gruss
Oli

10

Donnerstag, 13. April 2017, 23:22

Ui das hätte ich nicht gedacht. Ich ging davon aus, er sei besser, als das 49er Cabrio des Klein(st)serienherstellern TKM, welchen ich beinahe gekauft hätte.

TKM...Totally Krap Models, das amerikanische Pendant zu "Besser Stehenlassen-Design"

Beiträge: 8 624

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. April 2017, 18:48

Also ich mag im allgemeinen Buick. Mal was anderes aus Amiland :ok:

Feiner Wagen!

12

Dienstag, 18. April 2017, 20:36

:respekt: mehr ist da glaube ich nicht zu sagen :ok:

13

Freitag, 21. April 2017, 17:52

Perfekte Arbeit. Hat sich gelohnt.

Auf dem ersten Blick mit der lackierten Rohkarosserie dachte ich erst "Warum hat er das Teil jetzt verchromt?" Sieht echt so aus. :D

Ähnliche Themen

Werbung